Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 115

Diskutiere im Thema SACFT - IQ-Powertest im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    pero

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Ich habe mal reingeschaut.
    Der Test sagt doch nichts aus weil er nur einen einzigen Aspekt testet.

    Wo ist den der Teil von Mathematik, wo sprachliches Verständniss, wo räumliches Denken?
    Und ohne Zeitlimit ist das ein Rätsel, kein Test...

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 203

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @pero: Die meisten IQ-Tests testen nur die fluide Intelligenz und um eine internationale Vergleichbarkeit zu haben, ist dieser kulturunabhängig (jedenfalls ist so die Absicht). Er wäre es nicht mehr, wenn sprachliches Verständnis abgefragt würde. Mathematik zählt eher zum kristallinen Intelligenz und diese basiert auf der fluiden Intelligenz. Räumliches Denken wird zumindest minimal abgefragt, auch wenn nicht so offensichtlich, wie bei verdrehten dreidimensionalen Gebilden. Und was das Zeitlimit angeht, muss ich Dir absolut widersprechen: Mit Powertests werden die Grenzen Deiner Fähigkeiten aufgezeigt. Wenn es die Fähigkeit nicht hergibt, wirst Du bestimmte Aufgaben mit egal wie viel Zeit nicht lösen können.

    Bezüglich der Frage, wie man besonders hohe IQs testen und differenzieren kann: Ich habe mal gelesen, dass besonders hier vermehrt Powertests eingesetzt werden (der Schwierigkeitsgrad hat einen höheren Stellenwert als die Geschwindigkeit) und weniger Speedtests. Bei besonders hohen IQs gibt es wohl auch noch die Möglichkeit, dass eine komplexe Aufgabe gestellt wird, die die zu testenden Personen bis zu einem Abgabetermin zu lösen haben ( X Tage, Wochen, Monate...).

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 203

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @Exxio: Die 130+, welche Du erwähntest, war das ein Test bei einem Psychologen? Und wie kommt das Plus zu stande und wie weit ging die Skala?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 203

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Mir sind noch ein paar Gedanken zum Test gekommen:

    1. Gedanke: Ich habe mal gelesen, dass es einen Generationeneinfluss geben soll und Tests mit der Zeit angepasst werden müssen. In wie weit das wirklich der Fall ist, weiß ich nicht. Bei dem Test steht kein Datum dabei, weshalb man nicht sagen kann wie alt er bzw. ob er veraltet bereits ist.

    2. Gedanke: Eine objektive Einschätzung bezüglich des Tests ist vermutlich auch aus folgendem Grund problematisch: Wer macht diesen Test? Sind es nicht eher Personen, die Spaß an so etwas haben und Personen, die bereits das Gefühl haben, einen überschnittlichen IQ zu haben? Und würde jemand sein Ergebnis mitteilen, wenn er das Gefühl hat, eher schlecht abgeschnitten zu haben? Der Test ist schon lange im Internet verfügbar, aber man liest kaum etwas zu diesem, auch keine Ergebnisse.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    ich hatte noch in der schule, also vor gut 30 jahren, in Italien, einen "offiziellen", also von der schule "verordneten", test gemacht, da hiess es 131.
    im laufe der zeit habe ich aus spass immer wieder andere tests gemacht, von der nicht ganz aussagekräftige sorte, also online, zeitschriften und so, und da kam ich auch immer auf zahlen zwischen 128 und 140, deswegen sage ich "angeblich über 130"...
    verschiedene einstellungs- und ähnliche tests habe ich auch meistens viel schneller als die meisten anderen erledigt, und mit meistens deutlich bessere resultaten, aber nein, einen offiziellen test beim psychologen habe ich nie gemacht, selbst bei der ADHS-diagnostik nicht, keine ahnung wieso...

    die bewertung der IQ tests wird immer so angepasst, das der durchschnitt bei 100 bleibt, so das ein kind das vor 50 jahre mit 100 getestet wurde, mit den heutigen tests auf eine etwas niedrigere zahl kommen würde, ich glaube bei Wiki stehen sogar tabellen darüber.
    das alter der probanden hat auch einfluss auf den ergebnis, es gibt für jeden alter eine andere berechnungschlüssel, aber ich weiss nicht wie sich das auswirkt...
    und ich habe keine ahnung, wie hoch die skala geht, ich hatte aber schon gelesen von manche leute, die sogar ein IQ von über 200 gehabt haben sollen, wobei sich mir dann die frage stellt, wie testet man sowas???
    dann müssten die testhersteller einen mindestens genau so hohen IQ haben, oder?

    bevor die tests veröffentlicht werden, werden sie "geeicht", indem eine gewisse (grosse) anzahl an probanden, quer durch alter, bildung usw, also repräsentativ für die bevölkerung, den test unterzogen werden, und daraus werden dann durchschnitt und abweichungen gerechnet, die ergebnisse nach der veröffentlichung haben keinen einfluss auf diese berechnungen.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    @ Pero: IQ tests testen allgemein nur ein sehr begrenztes teil der intelligenz, und zwar einen teil, das man im normalen leben überhaupt nicht braucht, finde ich, es sei denn man wird zu wissenschaftler oder so...
    ein hohes IQ sagt überhaupt nichts darüber, ob man es im leben einfacher hat, ob man erfolgreich oder beliebt wird, das kann sogar zu depressionen führen, wenn man weiss das man irgendwie "intelligenter" ist, aber es trotzdem zu nichts bringt, und das sage ich aus erfahrung...
    schlimmer noch, wenn man deswegen versteht, wieso es einem schei**e geht, aber man trotzdem nicht in der lage ist, irgendwas dagegen zu tun...

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 203

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Ohja, kann das bestätigen... AD(H)S in Kombination mit hoher Intelligenz macht das Leben alles andere als leicht. Vor allem fällt bei der Kombination weder das eine noch das andere auf. Ich habe es durch die Uni bis in den Beruf geschafft, wo ich dann durch Burnout vor ca. 1,5 Jahren dann das erste mal zusammengebrochen bin. Der Lebensweg bis dahin hatte extrem viel Energie gekostet, bis es nicht mehr ging. Mein Eigenverdacht war: Depressionen auf Grund emotionaler Einsamkeit und fehlender Identifikation mit den Berufen dieser Gesellschaft und mit dem Wirtschafts- und Gesellschaftssystem selbt. Hatte dann mal einen Neurologen aufgesucht, da mir immer mehr dämmerte, dass, im Vergleich zu anderen Personen, etwas mit meinem Gehirn nicht ganz in Ordnung sein kann. Dort kam dann der Verdacht bezüglich AD(H)S auf, welches ich in einer AD(H)S-Ambulanz für Erwachsene abklären ließ. Ergebnis: ADS in der Kindheit mit Persistenz im Erwachsenenalter. Im Erwachsenenalter erfülle auch einige hyperaktive Kriterien. Auf die Idee mit der HB kam ich durch meinen Halbbruder, der eine andere Mutter, aber den gleichen Vater hat. Bei ihm kam mir der Verdacht schon recht schnell. Wo er erst wenige Jahre alt war, merkte ich es an seiner Ausdrucksfähigkeit und seinen Interessen. Ich merkte gleich, dass ist für das Alter nicht 'normal'. Nach gründlicher Recherche machte für mich alles plötzlich Sinn. AD(H)S von Mutter, HB vom Vater. Meinen ganzen komischen Lebenslauf konnte ich nun erklären - immer wieder gab es Hinweise und Bemerkungen in die Richtung total dumm und Genie. Zwischen diesen Extremen pendelte auch meine Selbstwahrnehmung. Keine Ahnung, ob ich mittlerweile vielleicht auch leichte BL-Züge habe. Mehrfach 'anders' zu sein, macht es fast unmöglich, die passende Partnerin zu finden. Vor einigen Tagen habe ich mich mal dazu durchgerungen, mich in einer sehr großen Singlebörse anzumelden. Aber auch bei einem 6/7-stelligen Angebot, habe ich das Gefühl, dass keiner dabei ist, der zu mir passt. Die emotionale Einsamkeit, das fehlende Zugehörigkeitsgefühl, die extreme Individualität... - die Hoffnung sinkt langsam. Bin nun vor einem halben Jahr wieder durch Burnout aus dem Job geflogen. Das fehlende Zuhause durch die emotionale Einsamkeit hat mir den Lebenssinn, Interessen, Freude und den Antrieb genommen. Ich habe das Gefühl, dass ich arbeitsunfähig bin, solange ich emotional einsam bin. AD(H)S-Medikamente nehme ich erst seit kurzem, habe aber das Gefühl, dass ich, auch wenn bald wieder anfange zu Arbeiten, nach X Monaten wieder zusammenbreche. Einfach nur Geld zu verdienen, weil man es zum Überleben benötigt und nicht einmal Halt durch ein Zuhause hat, macht einfach kaputt.
    Geändert von Maulbeere ( 4.12.2014 um 20:42 Uhr)

  8. #18
    Mumford

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Mein Virenschutz sagt: "Mach diesen Test nicht!"

    Adresse gesperrt.

  9. #19
    Praline

    Gast

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    Hier nur mal so zur Info das Manual 1 zu einem Intelligenztest (WAIS-IV), der z.B. von der Fachfrau durchgeführt wurde, bei der ich war.


    @ Maulbeere: hast Du schon mal an ein Coaching für HB’ler gedacht? In der Regel werden diese ja von Coaches angeboten, die selbst HB’ler sind
    und somit die Problematik kennen.

    Gruß
    Praline

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: SACFT - IQ-Powertest

    hi Praline, ich denke bei uns ist eher das ADHS da die problemen verursacht, die HB macht es vielleicht nur ein bisschen schlimmer, weil dumme verstehen eben nicht, das sie dumm sind, wir verstehen aber doch zu gut, das irgendwas nicht funktioniert...
    also, mir scheint die verhaltenstherapie gut zu helfen, auch wenn da von HB nie die rede war...

Seite 2 von 12 Erste 1234567 ... Letzte

Stichworte

Thema: SACFT - IQ-Powertest im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum