Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema ADS Hypoaktiv + HB im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    ADS Hypoaktiv + HB

    Hallo zusammen,

    da ich im Grunde nicht Auswendiglernen kann, ich scheinbar kaum Dinge ins Langzeitgedächtnis bekomme, Abrufprobleme habe und auch fast nicht automatisieren kann,
    hielt ich mich bisher eigentlich nicht für so intelligent. Einen hohen Verstand sah ich dahingegend schon bei mir (musste ja immer wieder alles bewusst durchdenken und herleiten => langsames Arbeitstempo).

    Nach dem ich nach meinem Studium mehrmals aus dem Beruf geflogen war, wegen Burnoutsymptomatik, kam ich über einen Umweg zu meiner ADS-Diagnose.
    Zur Zeit bin ich dabei herauszufinden, welches Medikament meine Symptome behebt. Aktuell versuche ich Strattera, welches aber extreme Müdigkeit hervorruft und wahrscheinlich nicht meine endgültige Lösung sein wird. Aber bei jeder Dosiserhöhung bemerkte ich zumindest einmal, was es heißt, wenn das Gedächtnis funktioniert.
    Ich schien in diesen Tagen sehr schnell Wissen abspeichern zu können, was vorher nicht funktionierte. Auch Automatisierung, Inhalte aus dem Gedächtnis abrufen und Lesegeschwindigkeit besserten sich merkbar.

    Ich vermute nun, dass eine durch das ADS überdeckte HB vorliegen könnte, da mich viele als intelligent bezeichnen, auf der Arbeit manchmal als genial bezeichnet werde,
    was ich nicht so sehe und mein Halbbruder scheinbar reine HB zu haben scheint. Nach den positiven Tagen mit Strattera kann ich mir das nun auch vorstellen: Ohne Medikament bin ich unfähig (auswendig) lernen zu können, mit scheinbar alles an Wissen aufsaugen zu können.

    Hat jemand von Euch auch diese Kombination ADS+HB und kennt die Probleme mit dem Gedächtnis (Auswendiglernen, Automatisieren/Lernen können, Lesegeschwindigkeit, usw.)? Wenn ja, welches Medikamnet hat Euch am besten geholfen, diese Fähigkeiten freizulegen?

    Viele Grüße
    Maulbeere

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    ich muss mal fragen, was ist HB ? Meinst du Hochbegabung, dann schau mal hierzu gibt es schon Threads, die deine Frage, ob jemand diese Kombination hier hat.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    Ich hatte ganz genau dasselbe Problem, konnte mir einfach nichts merken. Ich habe aber eine Diagnose auf Depressionen und HB. Irgendwann habe ich Venlafaxin ausprobiert. Danach verbesserte sich bei mir Konzentration, Gedächtnis und auch meine Psyche stetig. Ich benutze es seit einem Jahr und die Wirkung hält bis heute an. Es ist ein Antidepressivum, ein SNRI. Aber ich muss wohl nicht sagen, dass Medis bei allen unterschiedlich wirken.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    @Bright eyes: Es kann sein, dass ich zusätzlich auch noch eine Depression habe (emotionale Einsamkeitsgefühle, Gefühl des Alleinseins auf dieser Welt). Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die schon seit meiner Geburt habe, vielleicht seit meinem 18. Lebensjahr - ev. Dysthymie. Hattest Du diese Gedächtnisprobleme schon Dein Leben lang oder erst ab der Depression? Also glaubst Du, sie liegt eher am ADS oder an der Depression? Oder anders gefragt, denkst Du, Du hättest diese Probleme immer noch ohne Depression? Ich denke, dass es bei mir am ADS liegt, diese Gedächtnisprobleme hatte immer schon, bis auf die paar erfolgreichen Tage mit Strattera (war da auch nicht depressiv, wollte nur noch Wissen aufsaugen) ... doch dann haute mich ja die Müdigkeit weg...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    @Wintertag: Ja, meine Hochbegabung. Mit Kombination meinte auch die Gedächtnisprobleme. Dazu habe nicht wirklich was gefunden.

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 72

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    Hallo Maulbeere,

    ja das mit dem Gedächtnis kann manchmal so ne Sache sein bei ADHS und HB. Ich kenn da sehr ähnliche Probleme, die mich jahrelang echt in die Verzweiflung gebracht haben. Ich habe ohne Medikamente große Probleme mir Text- und Vortragsinhalte zu merken. Ich kann beiden nicht problemlos folgen, und erst wenn ich Dinge unbewusst oft wiederholt hab, also z.B. dadurch mit Mitstudenten eine Theorie zu erklären oder diese mit ihnen im Gespräch zu erkunden, dann merk ich mir zusammenhänge irgendwann. Ich hab auch wie du eine ganz schnelle Auffassungsgabe, als im ersten Moment kann ich Wissen super aufnehmen und damit was anstellen (super partytrick *hust*), aber so bald sich das dann weiter hin zieht, werde ich richtig schlecht.

    Durch mein Psychologiestudium und der damit verbundenen Pflicht anfangs selbst ganz oft als Versuchskanienchen hinzuhalten habe ich dann oft so richtige einfache Gedächtnistests machen müssen. Solche wo man Informationen (Worte, Bilder) einzeln präsentiert bekommt und sich diese über kurz oder lang merken muss. Da hab ich dann oft die Daten meiner Mitstudenten gesprengt. Jedes mal volle Punktzahl. Fand ich damals ganz schön frustrierend, denn wie kann das sein, das wenn man sowas kann, vor nem Text oder nem Vortrag sieht und sich gar nichts merken kann... tja, bei der ADS Diagnose hab ich dann mal nen anderen kognitive test machen müssen, und siehe da mein Hirn ist sowas von unflexibel und kann nicht mit zu viel Information auf einmal umgehen, da verschwimmen tatsächliche Zahlen und Buchstaben vor meinen Augen sobald dann noch stress dazu kommt. Und wie ist das beim Text lesen... da wird man eben auch mit zu viel überhäuft.

    Jetzt nehme ich Medkinet 2x10mg. Ist noch nicht die optimale Dosis, aber ich merke erste unterschiede. Texte lese ich plötzlich viel intensiver. Zusammenhänge finde ich nicht nur kurzfristig, sondern kann sie auch langfristig abrufen und 'benutzen'. Was das 'richtige' Medikament angeht, da musst du selber suchen und finden, da die Wirkung ja sooooo unterschiedlich ist (siehe Medikamenten Thread im Forum).

    Ähnliche Gedächtnisprobleme gibt es übrigens auch im Rahmen von Depressionen. Deshalb ist das ja auch manchmal schwer zwischen ADS und Depressionen unterscheiden zu können, da a) Depressionen ja ne co-morbidität zu ADS haben aber auch b) Depressionen bei nicht-ADSlern wie ADS aussehen kann (Hatte mal eine Patientin, die hat auch beim einfachen Gedächtnistest die Daten gesprengt und mit Depressionen und ihren 70+ Jahren 100% erreicht, aber gleichzeitig hat sie -kein Scherz - ihr Telefon in den Kühlschrank verbannt und es dann nicht mehr gefunden).

    Wenn dann noch eine HB vorliegt wird die Sache ja noch komplizierter, da diese auch wie ADS aussehen kann im Falle von den 'underachievern'. Ich kenn da mein eigenes 'Differentialdiagnose Problem': In der Schule fand ich oft Aufgaben auch einfach nur dämlich oder unnötig... warum soll ich diese ganzen Vokabeln in ein kleines Heft schreiben, wenn ich die auch so lernen kann? Und warum wird dieses blöde Heft dann auch noch benotet, anstatt das mich einfach jemand mal komplett abfragt und ich denen so auch zeige, dass ich sie mir angesehen hab?! Fand ich das heft nur blöde, weil es für mich wirklich unnötig war, oder fand ich es blöde, weil ich mich auch einfach nicht hinsetzen konnte um jetzt noch 5 Lektionen Vokabeln bis zum nächsten Tag in Kleinstarbeit in das Heft zu schreiben?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    @Bruchpilotin: Danke für Deinen ausführlichen Beitrag

    Was Vokabeln angeht, konnte ich diese nie gut lernen (schon in den Grundschulzeugnissen stand: Kann Wörter aus der Vorstellung nicht richtig wiedergeben -> Was zu meinen Rechtschreibproblemen führte und den Problemen beim Erlernen einer Fremdsprache). Wenn ich mit viel Aufwand welche in den Kopf bekam und etwas Zeit verging, konnte ich mich auch nicht mehr an diese erinnern (nur noch an wenige und/oder ich war unischert). Wegen der defekten Datenleitung konnte ich sie vermutlich einerseits nicht richtig abrufen und mit der Zeit wurden die Speichereinheiten wahrscheinlich auch überschrieben, was anfangs dann zu Unsicherheiten führte (war mir nicht mehr wirklich sicher, ob es das richtige Wort war).

    Die kurze Erfahrung mit dem Medikament vor einigen Tagen war: Ich lernte etwa einen 1,5 cm hohen Stapel an Vokabeln in einer 40 minütigen Zugfahrt und hatte oft auch die Lautschrift bildlich vor mir (konnte die Vokabeln nun auch besser aussprechen und es klang auch schon mehr nach Englisch - merkte die Veränderung meiner Aussprache). Am nächsten Tag zog ich mir den zweiten Packen auf der Zugfahrt rein. Funktionierte auch wunderbar. Auch der Abruf der Vokabeln ging super. War richtig erstaunt über diese Fähigkeiten. Doch dann kamen diese Müdigkeitsattacken, die zur einer Konzentration gegen null führten. Das dritte Vokabelpäckchen - etwa 2 cm hoch - habe ich nach 1,5 Wochen noch nicht im Kopf und die alten Probleme sind auch wieder da. Vielleicht bin ich noch nicht bei der richtigen Dosis angelangt oder es verliert seine Wirkung nach einigen Tagen, ich weiß noch nicht. Muss da noch etwas herumexperimentieren.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    Ich habe so ziemlich alles ausprobiert an ADS Medikamenten. Leider gab es keines, das meine Gedächtnisleistung im Positiven verbessert hat. Im Negativen konnte ich mich mit Strattera an meine Träume erinnern, was eigentlich nicht so gut war, da ich mich oft an die schlechten Träume erinnerte. Ob ich mit dem Medikament generell schlechter träumte, kann ich nicht genau sagen, da ich mich normalerweise nicht an meine Träume erinnern kann. Mit Stimulanzien fühle ich mich jedenfalls entspannter und kann mich auch besser konzentrieren. Es wäre zu schön gewesen, wenn auch die Gedächtnisleistung besser geworden wäre. Ich hatte schon als Kind Gedächtnisprobleme und immer wenn man ein Gedicht auswendig lernen musste, hatte ich große Probleme. Wenn ich zum Beispiel 17x15 im Kopf ausrechne habe ich oft Schwierigkeiten. Mir fällt es schwer das Zwischenergebnis von 17x10 aufzurufen, nachdem ich 5x17 ausgerechnet habe, um dann die Ergebnisse zu addieren. Ich bin trotzdem oft schneller als andere im Rechnen, obwohl ich oft mehrere Anläufe brauche, doch der Umstand durch das schlechte Arbeitsgedächtnis geht auf die Nerven.
    Was mir noch zu schaffen macht, ist, mich an Ereignisse vom Tag oder was gestern geschehen ist, zu erinnern, um Gespräche einzuleiten/aufrechtzuerhalten. Ich muss da echt immer in mich gehen und brauch ne Weile. Oder auf Fragen, was ist dein Lieblingslied oder Lieblingsessen, weiß ich oft nicht zu antworten. Wenn ich dann irgendwann in eine Himbeere beiße, schießen mir dann die richtigen Antworten in den Sinn und kann auch mehrere Dinge nennen, die ich gerne mag. Aber zur richtigen Zeit, die passende Antwort fällt mir oft schwer.
    Ich hoffe dir/euch bringen die Medikamente etwas, hinsichtlich der Gedächtnisleistung.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    edit: Mir fällt da grad was ein, was eigentlich nichts mit Gedächtnisleistung zu tun hat, aber ich trotzdem einfach mal loswerden will.
    Ist es bei euch auch so, dass ihr Dinge, die eigentlich wichtigerweise zu erledigen sind, immer weiter nach hinten schiebt, weil Dinge die man dazwischen macht, wesentlich mehr Spaß machen, als sonst, wenn man wirklich Zeit hat?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    @vakuum: Was Du in dem ersten Post schreibst, kann ich voll unterschreiben - trifft auch alles auf mich zu.

    Bezüglich Deiner Frage im zweiten Post: Bei mir ist es so, dass ich durch Dinge mich im Internet schnell ablenken lasse, wenn sie mich interessieren. Z.B. wollte ich wegen Projekt A nur mal schnell etwas nachschaun und sehe dann etwas interessantes, womit ich mich dann beschäftige. Die eigentliche Aufgabe vergesse dabei dann bzw. wird verschoben, weil die Zeit nicht mehr ausreicht.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 12

    AW: ADS Hypoaktiv + HB

    @Maulbeere:

    Hallo, ich habe mir zu beiden Themen (Gedächtnis und ADHS) aus unterschiedlichen Gründen eine Menge durchgelesen.

    Ich bin ein Laie auf auf diesem Gebiet, versuche aber einmal verschiedene Meinungen von Experten/ Ergebnisse aus Studien, sowie auch eigene Erfahrungen (habe selbst ein ADHS und HB) darauf zu beziehen, sowie ich diese bzw. Zusammenhänge verstehe. Sicher gehen kann ich mir bei all dem natürlich nicht, da ich wie gesagt kein Experte bin.

    Sowie ich das verstehe, gibt es beim ADS nicht das Problem, das Daten nicht gespeichert werden können, allerdings werden diese zuerst einmal sehr chaotisch und in hoher Zahl gespeichert. Probleme gibt es eher dabei, diese Daten gezielt wieder abzurufen. Das äußert sich dann eben z.B. in, in diesem Threat schon mehrfach erwähnten Wortfindungsstörungen. Allein heute sind mir auch z.B. ein nicht selten benutztes Wort und der Name des Protagonisten eines meiner Lieblingsbücher nicht direkt eingefallen. 20 Min. bzw. 2-3 Min. später waren diese allerdings wieder da, kamen so spontan auf einmal wieder, als ich gar nicht mehr über die Thematiken nachgedacht habe. Das passt ja dann auch dazu, dass das Wissen zwar abgespeichert, aber in manchen Fällen eben nur schwer zu erreichen ist.

    Bei der Depression dagegen, scheint ziemlich eindeutig zu sein, dass es zu Gedächtnisstörungen kommt, indem eingehende Informationen nicht vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis übertragen werden. Da gibt es dann gerade Studien zu der Größe des Hippocampuses, welche Aufschluß auf diese Übertragungsrate gibt. Der Hippocampus ist bei einer ADS NICHT zwangsläufig verkleinert, bei Kindern bestimmten Alters eher vergrößert. Der Hippocampus variert in seiner Größe, ist also trainierbar, regeneriert sich, wie auch immer.

    Das heißt im Endeffekt, wenn du deine depressiven Verstimmungen, welche Du ja auch nicht gerade ausgeschlossen hast beheben kannst, wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach Informationen wieder in großer Zahl vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis transportieren können. Das Abrufen dieser Information wird aber wahrscheinlich aufgrund des ADS weiterhin problematisch bleiben. Allerdings finde ich, dass man damit eben auch zu leben lernt, z.B. mit der Umschreibung dieses Wortes o.ä. (20 min später fällt es dann meistens eh wieder ein.)

    Die depressiven Verstimmungen, und das hat "Bruchpilot" ja auch schon angesprochen, sind ja eine häufige Komorbidität bei ADS, was auch klar wird wenn man dann eben z.B. für ADS typische Eigenarten und Lebensläufe anguckt, das von "Bruchpilot" schon angesprochen "Underachivment", und das damit verbundene nicht genutzte Potenzial, sowie auch Prokrastionationstendenzen oder eine niedrige Frustrationstoleranz sind ja der ideale Nährboden für depressive Verstimmungen. Bei sowas kann natürlich gerade eine akute Gesprächstherapie (das muß eigentlich gerade ich sagen...sehr ironisch, aber egal) wie mir auch oft schon gesagt wurde, sehr hilfreich sein.

    Ich hoffe, das alles beruhigt Dich ein wenig, dass diese Informationen Dir weiterhelfen können, dass Du deine derzeitigen Probleme in den Griff bekommst.

    Gruß vom Kragenbärohr

    PS: Weils ichs lustig finde: das gesuchte Wort war der "Abszess" (hmm, was ein schönes Wort) und der gesuchte Protagonist (wirklich 1-2 Min. nachdem mir er mir nicht eingefallen ist...)"Haaa, Holden Caulfield natürlich, du (ich) Depp..." übrigens, ein geiles Buch, kann ich jedem nur empfehlen, den "Fänger im Roggen", wers noch nicht gelesen hat, aber ich fang wieder an rumzuschwadronieren, hör lieber auf, bevors peinlich wird. Gute Nacht.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und hypoaktiv
    Von Somniatrix im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 20:22
  2. Medikamente bei ADS Hypoaktiv
    Von maedelmerlin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 19:36
  3. Hypoaktiv - Träumer gesucht!! :-)
    Von Twentje im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 19:22
  4. Von hyperaktiv zu hypoaktiv?
    Von Hilti86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 21:48

Stichworte

Thema: ADS Hypoaktiv + HB im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum