Seite 17 von 19 Erste ... 1213141516171819 Letzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 182

Diskutiere im Thema Meine Probleme mit Hochbegabung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #161
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Ich glaube so langsam, es ist das beste ich füge dem Fragebogen noch ein Blatt bei, auf welchem dies Blockaden und andere Dinge vermerkt sind. Ansonsten kriege ich dass im Fragebogen einfach nicht unter, ohne dass es unleserlich wird und ich habe sowie so schon eine Sauklaue.

  2. #162
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Ich habe noch etwas, über dass ich, im Zusammenhang mit Hochbegabung, mit euch sprechen will.

    Ich habe von Zeit zu Zeit Angst nicht hochbegabt zu sein. Das klinkt erst einmal seltsam und ... naja .... es ist es auch. Ganz besonders dann, wenn man bedenkt, dass ich gegen die Möglichkeit, dass ich hoch begabt sein könnte, oft genug selbst gewettert habe.

    Kann mir jemand erklären, was mit mir los ist?

    Ich scheine nur zwischen zwei Extremen hin und her zu schwanken, entweder hochbegabt oder Intelligenz gemindert, dazwischen scheint es bei mir nichts zu geben.

  3. #163
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Was wäre denn gedanklich das worst case keines von beidem zu sein? Ich glaube da gibt es irgendetwas, was es dir unmöglich macht, die Mitte von beidem anzunehmen.

  4. #164
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    creatrice schreibt:
    Was wäre denn gedanklich das worst case keines von beidem zu sein? Ich glaube da gibt es irgendetwas, was es dir unmöglich macht, die Mitte von beidem anzunehmen.
    Mein worst case Szenario wäre die Intelligenzminderung.

    Du hast gut erkannt, dass mir in dem Bereich die Mitte fehlt. Ich kann leider auch nicht sagen, warum dass so ist....

  5. #165
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Was wäre für dich schlimm oder gut an der Mitte? Was bedeutet die Mitte für dein bisheriges Leben und die Zukunft, und was bedeuten die beiden Extreme für das bisherige Leben und die Zukunft? Vielleicht schreibst du das mal auf und vergleichst. Ich glaube das die Mitte dein worst case wäre und du es deswegen verdrängst. (Kann aber auch absoluter Humbug sein)

  6. #166
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Irre schreibt:
    Mein worst case Szenario wäre die Intelligenzminderung.
    Was heißt denn Intelligenzminderung bei dir? Nicht Hochbegabt aber auch nicht überdurchschnittlich? Oder reden wir hier von einer wirklichen Intelligenzminderung ala <85?
    Also du hast ja Elektrotechnik studiert odder tust es noch!? Bei so einem anspruchsvollem Fach kann von Intelligenzminderung ja nicht die Rede sein.
    Dafür ist etwas Grips gefragt!

    Wo ordne ich den Begriff DUMM eigentlich so recht ein?

    Ich kann deine Gedankengänge sehr gut nachvollziehen! Es ist sehr schwierig und nur ein Test kann darüber aufschluss geben aber da liegt auch der Hund begraben! Was ist wenn das nicht so ist!?
    Ich persönlich würde nie einen Intelligenztest antreten, viel zu groß wäre meine Angst zu versagen, ist für mich wie eine klassische Prüfungssituation. Dazu kommt noch die massive Selbstwertproblematik.
    Ich wurde auch schonmal gefragt, ob ich einen gemacht habe
    Ich könnte jetzt viel drum herum schreiben aber einen so richtigen goldenen Weg außer dem direkten gibt es nicht. Ich denke dass hat auch viel mit Selbstwert zu tun, so werde ich das vielleicht nochmal aufgreifen wenn ich stabiler bin und mein Leben besser läuft aber das ist auch schon wieder die Crux! Die Selbstwertproblematik kann aber auch genau da begraben liegen!?

    Achte doch mal auf deine Umwelt, vielleicht bekommst du dort noch Anhaltspunkte, die dich vielleicht in diese Richtung bestärken


    Was hätte ich eigentlich davon? Kann ich sagen, dass ich gescheiter bin als es aussieht!?


    LG MoC

  7. #167
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Hey, kann gut nachvollziehen, was du meinst.

    Schau mal, hier ein Beitrag, den ich heute in einem anderen Thread geschrieben habe:

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-ho...forderung.html

    Und möglicherweise relevant:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hochstapler-Syndrom (hochleistenden Frauen sind die am häufigsten betroffene Zielgruppe. Als eine in einer traditionellen Männerdomäne studierende Frau gehörst du da meiner Meinung nach dazu)

    Habe vor zwei Jahren, während dem Studium, die Diagnose als HB bekommen.
    Meine Bedenken sind mittlerweile verschwunden - mein Selbstgefühl baut ironischerweise nicht mehr auf Erfolg auf, seitdem ich Erfolg in den Bereichen habe, in denen ich davor versagt habe (Lernen und dafür gute Noten bekommen). Mir macht die Informatik sehr Spass und daher habe ich nun dann auch zum ersten mal in meiner Schullaufbahn dem Lernaufwand entsprechend bessere Noten bekommen.
    Seitdem habe ich jetzt irgendwie Frieden gefunden. Es ist mir nicht mehr wichtig, dass ich mein Potential voll ausnutze - das mache ich automatisch, da muss ich mir keine Sorgen mehr drum machen.
    Ich habe auch keine Angst vor einer Intelligenzminderung mehr - ich bin ausreichend intelligent für alles, was ich mir vornehme. Es gibt einige wenige, die schneller als ich im Kopf sind. Aber das macht nichts, von ihnen kann ich lernen und werd halt insgesamt 1-2 Stunden länger als sie lernen. Das ist okay, ich bin beschenkt genug

    Diese Erkenntnis steht bei mir jetzt am Ende eines Prozesses - vielleicht kannst du das so annehmen und erkennen, ohne den Prozess selbst zu durchlaufen?

    Egal wie - ich hoffe, du findest eine zufriedenstellende Perspektive

  8. #168
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 282

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Hallo,

    ich bin der Irre und ich habe ein Problem. Heute Abend habe ich mich auf ein paar Rätselseiten im Internet herumgetrieben und nahezu gar nichts auf die Reihe bekommen. Gut, es ist nicht unbedingt zu erwarten dass ich so etwas wie das Luziferrätsel (siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Luzifer-Rätsel) aus dem Stand hätte lösen können. Doch ich bin auch an total simplen und kleinen Rätseln gescheitert bzw. musste in die Lösung sehen.

    Letzteres versetzt mich gerade total in Aufruhr liegt es an der fortgeschrittenen Stunde, habe ich mich nicht genug konzentriert oder bin ich wirklich so dumm?

    Jetzt wo ich dass hier schreibe kommt es mir schon wieder recht lächerlich vor, doch die Selbstzweifel bleiben....

    Ich werde da wohl auch noch mal ein Extragespräch mit meiner Therapeutin drüber führen müssen....


    Anbei: Sie vermutet auch bei mir ebenfalls eine HB, da ich mein Studium trotz ADHS und co. erfolgreich abgeschlossen habe und in folge des IQ-Test den ein Psychologe mit mir vor vielen Jahren mal gemacht hat, da kam irgendetwas zwischen 128 und 151 raus (hab ich hier auch schon mal erwähnt).


    Ich verstehe es einfach nur nicht, warum ich trotz meiner HB von Zeit zu Zeit einfach nichts auf die Reihe bekomme....
    Geändert von Irre (28.12.2015 um 22:25 Uhr)

  9. #169
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Hallo Irre,

    ich kenne die von dir beschriebenen Selbstzweifel sehr gut. Ich habe Mitte des Jahres den Mensa-Test (IBF-S) absolviert und im Rahmen meiner ADS-Diagnose vor wenigen Wochen den Hawie-R. Bei dem IBF-S lag ich deutlich im HB-Bereich. Ebenso im Verbalteil und im Logikteil des Hawie, die Ergebnisse in den Feldern Arbeitsgedächtnis und Verarbeitungsgeschwindigkeit waren aber "nur" durchschnittlich (was letztendlich auch als Argument für meine ADS-Diagnose gewertet wurde).

    Ungeachtet der Tatsache, dass ich die HB mehr oder weniger "schwarz auf weiß" vor mir liegen habe und - genau wie du - mein Studium trotz ADS mit "sehr gut" absolviert habe, zweifle ich wirklich permanent daran und kenne viele der von dir erwähnten Gedankengänge und Problemstellungen: fehlende Konzentration, keine langfristige Begeisterung für ein Thema, das Gefühl überall nur oberflächliches Wissen zu besitzen, Antriebslosigkeit etc.

    Meiner Meinung nach resultieren eben genau diese Probleme aus der Wechselwirkung HB/ADS. Ich interessiere mich schon für viele Dinge, allerdings fehlt mir die Hartnäckigkeit und Konstanz dieses Interesse über intensive (langfristige) Studien in wirkliches Expertentum umzumünzen. Denn auch als HB spricht man nicht direkt mehrere Sprachen fließend oder rechnet problemlos schwere Zahlenrätsel ohne sich vorher die entsprechenden Vokabeln/Grammatikregeln bzw. die mathematischen Grundlagen verschafft zu haben. Das mag einem HB wesentlich leichter fallen als Anderen, von jetzt auf gleich geht es aber (in den meisten Fällen) trotzdem nicht. Mir persönlich stand und steht genau an diesem Punkt dann immer das ADS im Wege: das Interesse ist da, aber der Durchhaltewille nicht (bzw. nicht sehr lange).

    Auch ich leide sehr unter diesen Umstand, denn die oft angeführte gefühlte Diskrepanz zwischen Potenzial und Wirklichkeit als Ausgangspunkt für weitere Begleiterkrankungen ist in dem Fall HB mit ADS wohl besonders hoch. Da bei mir sowohl HB als auch ADS erst sehr spät diagnostiziert wurden, konnte ich Problem auch jahrzehntelang gar nicht genau benennen, was die Sache letztendlich nur noch verschlimmert hat. Selbstzweifel, niedriges Selbstwertgefühl und Depressionen tun dann ihr übrigens und mindern weiterhin die - eigentlich recht hohe - Leistungsfähigkeit. Ich denke, dass es bei dir zumindest in Teilen ähnlich sein könnte.

    Ich muss noch ergänzen, dass ich bisher keine Medikamente nehme. Allerdings werde ich nächste Woche meine medikamentöse Therapie beginnen und bin dann sehr gespannt, wie sich diese in der Hinsicht auswirken.

    Viele Grüße
    Geändert von Doge (29.12.2015 um 15:37 Uhr)

  10. #170
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    hallo irre, hallo doge,
    hier ist frau fuchs, treib mich gerade im forum rum.

    jo, ich bin auch sowohl mit krasser dyskalkulie wärend der schulzeit gestraft gewesen, aber den rest hab ich aus´m ärmel geschüttelt. mit meiner auffassungsgabe war das kein problem.
    wurde nie was diagnostiziert bei mir. hatte ne gute liebevolle familie, die mich unterstützte.
    damals, 1980- 1993 in der schule westdeutsche großstadt /vorstadt, das war anders als heute, da war ads ein skandal, eine gewagte these, und die teletubbies oder tom und jerry auf dem index

    die uni hab ich nach 2 empörten jahren verlassen, hatte das massive gefühl, keiner vermittelt hier nötige grundlagen, alles sehr oberflächlich, hab mich da nicht gefunden.

    ich kenn beides, beängstigend klar und schnell, kann ich dinge, lösungsansätze, erkennen und garnicht so schnell schreiben, alles festzuhalten,

    und dann wieder riesenknoten, wenn ich recht einfache aufgaben lösen soll,
    kann mich dann nicht sammeln, erst nachts, wenn alles schläft.

    hässlich. aber hier heute zeit zum spielen haben, entspannt

    gruß frau f.


Ähnliche Themen

  1. Hochbegabung auf der Spur Fr. Dr. Karin Joder - Erkenne Hochbegabung
    Von AlteEiche im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 15:05
  2. Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?
    Von Shronk im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.08.2014, 14:42
  3. Klingen meine Probleme nach ADS?
    Von allen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.01.2013, 04:04
  4. probleme im zusammenhang mit hochbegabung
    Von lexxus im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 00:12

Stichworte

Thema: Meine Probleme mit Hochbegabung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum