Seite 16 von 19 Erste ... 111213141516171819 Letzte
Zeige Ergebnis 151 bis 160 von 182

Diskutiere im Thema Meine Probleme mit Hochbegabung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #151
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Ich hätte noch eine Frage zum Thema IQ-Test.

    Jemand mit ADHS hat ja unter anderem auch Probleme mit der Konzentration und das wird während er an einem IQ-Test arbeitet sicher nicht anders sein. Meine Frage ist daher, wie fliest das in die Auswertung ein?

  2. #152
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Das würd ich auch gerne wissen. Ich habe allerdings die Befürchtung, dass es gar keinen Test gibt, der das ADS "rausfiltern" kann. Man kann nur an einem IQ-Test gut erkennen, ob jemand ADS hat - die Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Bereichen sind gravierend, es gibt kein homogenes Leistungsprofil. So kann man in einem Teil des Tests einen IQ von über 130 haben, in einem anderen unter 100 liegen. Das kommt im Leistungsprofil eines Menschen ohne ADS nicht vor.

    Ich denke, ein Test, der ohne Zeitlimit abläuft, würde den IQ eines ADSlers eher erfassen als einer mit Zeitlimit. Immerhin geht viel Zeit dabei drauf, wenn man gedanklich abschweift oder alles 5 mal überprüfen muss, weil man ja Flüchtigkeitsfehler gemacht haben könnte.

  3. #153
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Für ADSler soll es spezielle IQ-Tests geben soweit ich weiß . Aber in wie weit sie sich von den anderen unterscheiden keine Ahnung

  4. #154
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Rina Oka schreibt:
    Für ADSler soll es spezielle IQ-Tests geben soweit ich weiß . Aber in wie weit sie sich von den anderen unterscheiden keine Ahnung
    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, wie ein solcher Test aussehen soll....

    Wirklich sinnlos wird das Ganz, meiner Meinung nach, wenn noch Begleiterkrankungen wie Depression hinzukommen.
    Geändert von Irre ( 5.06.2015 um 21:39 Uhr)

  5. #155
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Ich hatte im Faden über den SACFT -IQ-Powertest schon etwas angesprochen, doch ich denke hier ist es besser aufgehoben. Deshalb zitiere ich mich erst einmal selbst:

    Zu (IQ-)Tests allgemein:

    Das schreiben/ablegen eines Tests ist ja immer eine Stresssituation, egal für wenn. Nur bei mir kommt es regelmäßig zu der Situation, besonders wenn die Aufgaben schwerer werden, dass mein Hirn irgendwie "dicht macht". Besser beschreiben kann ich es noch mit "meine Gedanken erstarren". Ich kann, gerade wenn die Aufgaben schwieriger werden, einfach nicht mehr intensiv nachdenken, das schwimmt dann alles nur so an der Oberfläche.... Ich verstehe leider nicht so ganz woher das kommt....
    Ich habe in dem Zusammenhang zwei Fragen an euch.

    1. kennt ihr so etwas auch?

    2. Wie soll ich damit umgehen, vor allem im Bezug auf die bevorstehende Diagnostik? Ich hatte daran gedacht, es im Anamnesefragebogen zu erwähnen.

  6. #156
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Hallo Irre zu Punkt 2 ich würde das auf jeden Fall in die Anamnese mit aufnehmen. Die Gedankenblockade ist mMn. ein, ich wage zu behaupten, AD(H)S spezifisches Symptom.

    Ja ich kenne das ebenfalls und nicht nur in Stresssituationen. Manchmal reicht es schon aus dass ich hier im Forum auf bestimmte Themen antworten möchte. Ich sehe ganz klar was ich schreiben will und wie ich es formuliere. Doch wenn ich anfangen will ist alles weg und ich sitze sprichwörtlich vor dem Pc wie der Ochse vorm Berg. Warum das so ist kann ich auch nicht beantworten.

  7. #157
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    1. Ja. In letzter Zeit immer häufiger. Nicht nur bei meinem Mensa-Test passiert, sondern auch im Job, Zuhause bei Papierkram, generell.Ich habe es für mich "Bluescreen" getauft. Man hört die Lüfter noch laufen, manchmal rödelt auch die Festplatte, aber der Monitor macht nicht mehr mit. Feierabend. Aus. Bekomme nix mehr gegriffen. Obwohl ich weiß [!!!] dass die Daten verfügbar sein müssten, die Aufgaben nicht zu schwer sind und was weiß ich was, aber der Rechner macht dicht.

    2. Ich kann es mir nur eingestehen und Pause machen. Skills um aus dem Stress zu kommen. Yogi-Tee-Kuscheln, gute Musik oder viel Naturgenuss. Musste es im Rahmen der Reha (LTA) in einem Zielgespräch zugeben, dass ich noch immer solche Situationen erlebe. Sehr beschissen. Wenn ich überlege, wie ich "früher" gearbeitet habe ist das eine katastrophale Aussicht was die Wiedereingliederung betrifft...

  8. #158
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Bluescreen...ein sehr guter Ausdruck dafür. Und überhaupt passen PC- Metaphern bei ADS oft sehr gut. Passiert mir seit der einigermaßen richtigen Medikation nicht mehr so häufig Gott sei Dank. Aber auch bei mir ist es beim Mensa-Test passiert und auch sonst im Alltag sehr häufig. Ich denke, je mehr Druck man spürt - zB bei schwieriger werdenden Aufgaben - umso eher macht das Gehirn dicht. So ist es zumindest bei mir. In Prüfungen kann es dann natürlich besonders schnell dicht machen. Allerdings macht mein Gehirn auch weniger oft dicht, je kompetenter ich mich in einem Bereich fühle. Das könnte daran liegen, dass ich mich dann nicht mehr so unter Druck gesetzt fühle (wieso auch, ich kann es ja). Ich denke, die Medikation hat mir geholfen, kompetenter und damit auch selbstsicherer zu werden und damit schwindet der Druck.

    Klar würd ich das im Anamnesebogen erwähnen, ich denke auch, dass es ADS-typisch ist.

    Übrigens, nochmal was zu dem ADS-gerechten IQ-Test: Ich habe gestern einen ohne Zeitlimit gemacht (aus dem Internet) und das ist mMn geeignet, um den IQ eines ADSlers zumindest genauer zu bestimmen als einer mit Zeitlimit. Mir ist da gestern nochmal aufgefallen, wie oft ich gedanklich abgedriftet bin, das würde bei einem Zeitlimit-Test doch nie hinhauen...wie oft ich mit dem Denken wieder von vorne anfangen musste...und dann finde ich solche Aufgaben auch noch meistens langweilig (bis auf die Analogie- und Zahlenreihenaufgaben) und kann mich erst recht nicht drauf konzentrieren. Und wenn ich dann auch noch Prozente errechnen muss (WTF, sollen meine Schulkenntnisse in Mathe irgendetwas über meinen IQ aussagen?!), dann blockier ich erst recht. Aber ohne Zeitlimit fehlt einfach der Druck und dann warte ich halt, bis ich wieder einigermaßen für die nervige Aufgabe motiviert bin . Nur der Test, den ich gestern gemacht habe, kann nicht so ganz aussagekräftig sein, weil der im Vergleich zu anderen doch echt zu einfach war (ohne, dass ich nun fishing for compliments machen wollen würde ) - war der Spiegel-Test. Aber so die Methode ohne Zeitlimit war gut, nun muss ich nur noch einen guten IQ-Test finden, der sowas bietet.

  9. #159
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 281

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Chamaeleon schreibt:
    Bluescreen...ein sehr guter Ausdruck dafür. Und überhaupt passen PC- Metaphern bei ADS oft sehr gut. Passiert mir seit der einigermaßen richtigen Medikation nicht mehr so häufig Gott sei Dank. Aber auch bei mir ist es beim Mensa-Test passiert und auch sonst im Alltag sehr häufig. Ich denke, je mehr Druck man spürt - zB bei schwieriger werdenden Aufgaben - umso eher macht das Gehirn dicht. So ist es zumindest bei mir. In Prüfungen kann es dann natürlich besonders schnell dicht machen. Allerdings macht mein Gehirn auch weniger oft dicht, je kompetenter ich mich in einem Bereich fühle. Das könnte daran liegen, dass ich mich dann nicht mehr so unter Druck gesetzt fühle (wieso auch, ich kann es ja). Ich denke, die Medikation hat mir geholfen, kompetenter und damit auch selbstsicherer zu werden und damit schwindet der Druck.

    Klar würd ich das im Anamnesebogen erwähnen, ich denke auch, dass es ADS-typisch ist.

    Übrigens, nochmal was zu dem ADS-gerechten IQ-Test: Ich habe gestern einen ohne Zeitlimit gemacht (aus dem Internet) und das ist mMn geeignet, um den IQ eines ADSlers zumindest genauer zu bestimmen als einer mit Zeitlimit. Mir ist da gestern nochmal aufgefallen, wie oft ich gedanklich abgedriftet bin, das würde bei einem Zeitlimit-Test doch nie hinhauen...wie oft ich mit dem Denken wieder von vorne anfangen musste...und dann finde ich solche Aufgaben auch noch meistens langweilig (bis auf die Analogie- und Zahlenreihenaufgaben) und kann mich erst recht nicht drauf konzentrieren. Und wenn ich dann auch noch Prozente errechnen muss (WTF, sollen meine Schulkenntnisse in Mathe irgendetwas über meinen IQ aussagen?!), dann blockier ich erst recht. Aber ohne Zeitlimit fehlt einfach der Druck und dann warte ich halt, bis ich wieder einigermaßen für die nervige Aufgabe motiviert bin . Nur der Test, den ich gestern gemacht habe, kann nicht so ganz aussagekräftig sein, weil der im Vergleich zu anderen doch echt zu einfach war (ohne, dass ich nun fishing for compliments machen wollen würde ) - war der Spiegel-Test. Aber so die Methode ohne Zeitlimit war gut, nun muss ich nur noch einen guten IQ-Test finden, der sowas bietet.
    Besser hätte ich es nicht formulieren können.

  10. #160
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Meine Probleme mit Hochbegabung

    Ich habe meinem Arzt damals erklärt mit MPH ist es wie der Umstieg von Windows 98 auf einen Mac, es gibt keinen Absturz im System wenn mehrere Fenster offen sind

Ähnliche Themen

  1. Hochbegabung auf der Spur Fr. Dr. Karin Joder - Erkenne Hochbegabung
    Von AlteEiche im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.01.2015, 15:05
  2. Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?
    Von Shronk im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 9.08.2014, 14:42
  3. Klingen meine Probleme nach ADS?
    Von allen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.01.2013, 04:04
  4. probleme im zusammenhang mit hochbegabung
    Von lexxus im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 00:12

Stichworte

Thema: Meine Probleme mit Hochbegabung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum