Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 63

Diskutiere im Thema Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle??? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Lysander

    Gast

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    @ Carma. Ja, ich verstehe nur nicht, wie man darauf kommt. Würde doch jemand tatsächlich über eine außerordentliche Intelligenz verfügen, müsste er doch darauf kommen, dass es unlogisch ist. Hm... okay, eine Art Selbstbetrug und der ist unabhängig von der Fähigkeit zum logischen Denken.
    Ich lese das hier so oft, User die sich als hochbegabt bezeichnen, weil sie ADS haben und ich ärgere mich darüber, weil der Störung nicht gerecht wird. Wie dem auch sei....


    Blödsinn, es sind ja meistens die Eltern.... ich lege mich besser wieder hin

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    "Hochbegabt" ist oft nur eine Teilleistung. In einem von etlichen Gebieten. Wird die nicht zufällig entdeckt oder hat man auch sein Interesse genau in dem Gebiet, dann ist es nicht einen Pfifferling wert. Ist man in mehreren Gebieten hochbegabt, dann kann man, wenn keine Defizite herrschen und man adäquat gefördert wird, es auch zu etwas bringen und das volle Spektrum ausnutzen. Wer aber eine Teilleistung hat, und in anderen Bereichen eher unterdurchschnittlich ist, ja da relativiert sich doch alles wieder. Es kommt drauf an, was man persönlich besser findet....... lebensfähig oder z.B. mathematisches Genie. Seit Sheldon Cooper u co sind Nerds "der letzte Schrei"...... vor ein paar Jahren waren es Musiker....... und schwupps will jeder Kranke, Elternteil, Gelangweilte, Ausgegrenzte, etc etc was vom glamourösen Kuchen abhaben.

    Da aber heutzutage die Hochbegabung sogar (z.B. in Berlin) auf "hippe" Stadtbezirke verteilt ist, halte ich davon gar nichts. ADHS und Hochbegabung als gehäuftes Phänomen wird nur in Selbsthilfebüchern und von ADHSlern selbst publiziert. Weltweit anerkannte Studien ( nach festgelegten Normen) haben keine Auffälligkeiten dahingehend feststellen können.

    Hochbegabung und hoher IQ im Kindesalter kann sich übrigens oft auch mit dem Erwachsenwerden in Normwerte relativieren. Also alles gaaanz geschmeidig....... Die realität zeigt eindeutig das wir nicht von Hochbegabung umzingelt sind.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Pepperpence schreibt:

    Klar sollte es besondere Förderung für Hochbegabte geben - allerdings auch für Normalos, für wenig Begabte und alles dazwischen. Insgesamt täte unserer Gesellschaft mehr individuelle Förderung gut ... nicht nur dann wenn eine möglicherweise überdurchschnittliche Leistung dahinter steckt.

    Nur weil man in der Arbeitswelt keine Extrawurst gebraten bekommt (was so auch nicht stimmt) ist das ja kein Grund ein Kind bereits in den ersten Schuljahren, lange vor dem Eintritt ins Berufsleben schon ins Hintertreffen geraten zu lassen. Im Gegenteil.

    Ganz gleichgültig ob das Kind nun überdurchschnittlich oder unterdurchschnittlich begabt ist, wäre es erstrebenswert, wenn es so gefördert würde, dass es so früh wie möglich lernen darf welches seine Talente sind und wie man sie zum glänzen bringt.
    Ganz genau .......
    ..... Und dann stellt sich gar nicht erst die Frage, was hochbegabt ist und wer mehr oder weniger schlau ist. Die Diskriminierung weder in die eine noch in die andere Richtung hat dann keine Chance mehr. Wenn der Durchschnitt gar nicht erst ermittelt wird, dann gibt es auch kein mehr oder weniger. Die Grenze zur Hochbegabung ist schließlich eine künstliche Grenze. Wozu überhaupt eine Grenze ziehen?

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Lysander schreibt:
    Hm... okay, eine Art Selbstbetrug und der ist unabhängig von der Fähigkeit zum logischen Denken.
    Genau, das ist es!!! Du kannst das besser Ausdrücken als ich!!!!! :

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Tja .... was ist Hochbegabung .... rein "technisch" gesehen, einfach nur ein Begriff für Menschen mit einem IQ ab einem bestimmten Wert ... welcher weiß ich jetzt nicht, aber auf jeden Fall bezeichnet man damit einen Menschen mit einem überdurchschnittlichen IQ.

    Zunächst mal ist es Mumpitz, wenn man glaubt, dass ADS'ler häufiger hochbegabt sind, als Nicht-AdS'ler.
    Die Intelligenzverteilung bei ADS'lern ist die gleiche wie bei Nicht-ADS'lern.

    Was nun, wenn man als ADS'ler hochbegabt ist.

    Ist das gut?
    Einen Sch.... ist es.
    Man erzählt Dir, Du bist dumm und faul und Du glaubst es.
    Du scheiterst obowhl Du das Verständnis und das Wissen hast, aber die exekutiven Funktionen haben nichts mit Intelligenz und Wissen zu tun, sie sind eigenständig und stehen Dir im Weg.

    Schlimmer noch, Du verstehst es selber nicht, Du zweifelst und irgendwann verzweifelst Du, denn Du kannst trotz Deiner angeblichen Intelligenz nichts hinbekommen, bist unzureichend, wirst zur Mobbingzielscheibe in der Schule und später im Beruf und irgendwann weißt Du selber nicht mehr, was richtig und was falsch ist.

    Du glaubst, was alle Dir sagen und Du analysierst es und das macht es mit der Intelligenz noch viel schlimmer, denn Du siehst diesen Widerspruch und erkennst die Unlogik, aber Du kannst nichts dagegen tun und ads verstehst Du noch viel weniger und irgendwann hängst Du in einer Welt voller Zweifel und Verzweiflung.
    Irgendwann hat auch mal einer einen IQ-Test mit Dir gemacht, und dann wird dieser ständige Spruch "Der kann, der muss nur wollen" auch noch schriftlich untermauert.
    Sie halten Dir Deine Intelligenz vor die Nase und werfen Dir vor, selbige dafür zu nutzen, um Dich zu drücken und rauszureden.

    In der Zwischenzeit versuchst Du all die Anforderungen irgendwie zu erfüllen und ihnen gerecht zu werden, was Dir in Teilen auch dank Deiner Intelligenz gelingt, mit der Du einige Beeinträchtigungen kompensieren kannst, was aber zur Folge hat, dass Du Dich damit auf den sicheren Weg in eine Sackgasse begeben hast, den in den Burnout, die Depressionen, die Komorbiditäten.

    Leider keine Einzelfälle ...
    Und selbst wenn die Eltern von der Hochbegabung wissen, sollten sie sich darüber klar sein, dass die Probleme, die Beeinträchtigungen die der ADS geschuldet sind, nach wie vor vorhanden sind und der Selbstbetrug über die ach so tolle hohe Intelligenz, welcher letztlich doch nur dem Selbstwertgefühl dient, mehr schadet als hilft.

    Ich persönlich finde, dass diese ganze Diskussion um die Hochbegabung unsinnig und überflüssig ist.
    Man sollte die Betroffenen nicht kategorisieren, sondern ihnen dabei helfen, ihre Stärken zu finden und zu stärken und ihre Schwächen und Beeinträchtigungen zu erkennen und so gut wie möglich zu managen/ funktional zu kompensieren oder sie ihnen abzunehmen und sie zu entlasten.
    Damit wäre ihnen doch mehr geholfen, als ihnen noch mehr Druck zu bereiten, indem man sie gleich wieder als kleine Genies hochhält...

  6. #16
    Rettich

    Gast

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Bub

    Isch hab meim Bub e Gitarr gekauft

    Was de Maffay kann, kann mein Bub schon lang!


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Isch hab meim Bub en Fussball gekauft
    Was Maradonna kann, kann mein Bub schon lang


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Das sieht man schon an seinem Haar


    Isch hab meim Bub e Gitarr gekauft
    Was de Maffay kann, kann mein Bub schon lang!


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Isch hab meim Bub en Fussball gekauft
    Was Maradonna kann, kann mein Bub schon lang


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Das sieht man schon an seinem Haar


    Doch wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Leescht em de Babba nie mehr trogge


    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Leescht em de Babba nie mehr trogge


    Isch hab meim Bub zehn Flasche Schnaps gekauft
    Was Bukowski kann, kann mein Bub schon lang


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Isch hab meim Bub e Pistol gekauft
    Was Charles Bronson kann, kann mein Bub schon lang


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Doch wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Leescht em de Babba nie mehr trogge


    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Leescht em de Babba nie mehr trogge


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Mein Bub ist begabt, des is ganz klar
    Des sieht mer schon an seinem Haar


    Doch wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Leescht em de Babba nie mehr trogge


    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe
    Krischt er vom Babba sei Klobbe
    Ja wenn er ned übt, de klaane Stobbe


    Isch hab meim Bub en Sarg gekauft
    Was de Dracula kann kann mein Bub schon lang ...

  7. #17
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Ich glaube, bei ADHS wird für viele das Auseinanderklaffen von Begabung und der Unmöglichkeit des Ausleben derselben besonders krass sichtbar, darum heißt es doch immer schon im Symptomkatalog: "Weit hinter den Begabungen zurück bleiben". Darum wird immer so auf Schulzeugnisse als Diagnosekriterium geguckt. Das Typische "Er/Sie kann, aber will nicht." Auffällig ist als Symptom dieses weite Auseinanderklaffen von schulisch-kognitiven Fähigkeiten und überfachlichen Arbeitstugenden.

    Der geniale Hochbegabte ohne ADHS geht in seiner Begabung auf und wenn er sonst noch so sonderlich ist, das kann er. Aber wir mit ADHS stellen uns selber ein Bein. Durch unser oft so stark intuitives sprühendes Wesen meint jeder: Ja, wenn der es nicht schafft, wer dann? Und dann? Haperts an der Konzentration und Ausdauer.

    Naja, und wenn, jetzt mal aus der Betroffenensicht selber, sich doch so mancher zwischen Akademikern bewegt und diskutiert, aber an den einfachsten Routineaufgaben im Alltag scheitert, dann fällt ihm schon selber auf, dass da was absolut seltsam ist. Und da das schon schlimm genug ist, tut es gut, zu betonen, dass man schon auch noch intelligent ist.

    Und dann hat mein Doc, der mich auf ADHS getestet hat, nach all seinen Tests noch gesagt: "Wenn Sie nicht so intelligent wären, wären sie sowas von in der Sch.... gelandet." Da hilft die Intelligenz dann anscheinend noch ganz gut, dass es nicht ganz den Bach runter geht.

    Naja, und dann gibt es natürlich auch noch den Hang vieler, die eine Diagnose im auch psychischen Bereich haben, zu versuchen, sich selber als die Besonderen und Auserwählten zu stilisieren.....


    Und natürlich der gesamtgesellschaftliche Trend einer Wissensgesellschaft, sich und seine Kinder zu verklären als Hochbegabte. Warum sollen wir da besser sein?

  8. #18
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    aber dann frage ich mich, warum die meisten Innovativen nicht mehr aus Deutschland, bzw. von Deutschen (egal ob sie ausgewandert sind..) kommen, wenn die Kinder so "hochbegabt" sind....

  9. #19
    Lysander

    Gast

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    Kann man das endlich einmal trennen? Die Intelligenzverteilung bei ADSlern entspricht dem Bevölkerungsdurchschnitt. Es gibt keine erhöhte Zahl von überdurchschnittlich intelligenten ADSlern im Vergleich zu Nicht-ADSlern. Mur weil ADSler oft eine springende Aufmerksamkeit haben und sich mit vielen Dingen beschäftigen, sind sie nicht hochbegabt. Im Gegenteil, sie können eher von allem ein bisschen.

  10. #20
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle???

    wegen mir, gerne !

    ich kann genug, auch wenn "nur" 109 rauskamen im Jahr 1981....

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 16.11.2015, 12:21
  2. Diagnose "Diskrete Hinweise" bei "deutlicher Verplantheit" und Hochbegabung
    Von Shronk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 23:26
  3. "Das große ADHS-Handbuch für Eltern" - Russell Barkley
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 02:05
  4. "Große Hilfe für kleine Chaoten" - Roswitha Spallek
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 09:37

Stichworte

Thema: Warum spielen IQ und "Hochbegabung" bei AD(H)Slern so eine große Rolle??? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum