Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Ganz oder gar nicht. im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 85

    Ganz oder gar nicht.

    Huhu,

    ich bin mir nicht sicher, ob das Thema Hochbegabungs-spezifisch oder ADHS-spezifisch ist oder nichts von beidem. Aber deshalb frage ich hier ja auch nach.

    Mich würde mal interessieren, ob jemand auch diese krassen Diskrepanzen zwischen manchen Fähigkeiten und Unfähigkeiten kennt. Zum Beispiel war es bei mir so, dass ich extrem schnell lesen gelernt habe, es dann aber während der Grundschule seitens Lehrern und Mutter Bemühungen gab, mich für Legasthenie-Training zuzulassen. Schreiben ging nämlich gar nicht, bzw. ging schon, aber mit extrem vielen Fehlern. Letzten Endes ist mir das zum Glück erspart geblieben aber im Nachhinein finde ich es schon ein bischen seltsam. Wobei ich mir das wirklich noch durch ADHS erklären kann, beim Schreiben muss man ja auf Details (Buchstaben) achten.

    Das zweite war dann in der Realschule Mathe. Ich hatte das Pech, in der 5 - 8 Klasse den vermutlich ADHS-untauglichsten Lehrer der Nation zu haben. Also extrem langweiliger Unterricht usw. Dazu kam dann noch, dass ich in Mathe auch sowieso immer Probleme hatte. Meine Noten danach waren dementsprechend meistens auf 4. Allerdings, wenn es dann um Dreiecke ging (also in der 9. Pythagoras und in der 10. Sinus etc.) bin ich plötzlich auf 1 gesprungen, ohne etwas dafür zu tun. Das viel mir dann sogar so leicht, dass ich ehrlich nicht verstehen konnte, warum andere Leute in meiner Klasse damit Probleme haben konnten.

    Wie gesagt, ich fänd's interessant, ob andere hochbegabte ADHSler solche Erfahrungen auch gemacht haben oder ob mein Hirn da einfach nur komisch ist. ^^

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Ganz oder gar nicht.

    "Mich würde mal interessieren, ob jemand auch diese krassen Diskrepanzen zwischen manchen Fähigkeiten und Unfähigkeiten kennt."

    Es dürfte kaum hochbegabte ADSler geben, die das nicht kennen. Gerade hochbegabte merken diese diskrepanz sehr deutlich, was die hb mehr zu einem fluch als segen macht.



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Irgendwer hat letztens den Begriff "Notenextremist" gebracht.
    Deine Beschreibung erinnert mich auch ein wenig daran.
    Ich kann bei mir grob drei Fälle unterscheiden:
    1.) Fächer, die ich schon immer konnte und 1 stand.
    2.) Fächer, die ich nie konnte und 4 stand.
    3.) Fächer, die extrem vom Lehrer abhängig waren und ich entweder ne 1 oder ne 4 hatte.

    Generell habe ich Noten im Bereich 2-3 eher ausgelassen und bin mehr zwischen sehr gut und ausreichend rumgesprungen.
    Hat wohl eher mit AD(H)S zu tun.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Ich weis zwar nicht ob ich HB bin aber ja das kenne ich. Mathe in der Grundschule 5, Mathe in der Oberschule 1-2 besonders bei Algebra. Mir war immer so sonnenklar wie X ausgerechnet wird und konnte gar nicht verstehen warum alle anderen damit Probleme haben.

    Lesen konnte ich auch sehr schnell sehr gut aber Rechtschreibung grottenschlecht. Mich haben dann meine phantasievollen Texte bei Aufsätzen immer noch gerettet.

    Naturwissenschaftliche Fächer sind mir nur so zugeflogen. Bis ich in Physik wegen Kurswechsel auch einen Lehrerwechsel hatte. Von 1 bin ich auf 5 gerutscht, der Lehrer ist verzweifelt weil er sich nicht erklären konnte wie ich auf einmal so schlecht werden konnte. Er holte dann für eine Stunde meinen alten Lehrer bei dem ich auf 1 stand in die Klasse um herauszufinden woran es lag. Ja und es lag am Lehrer bzw. wie es erklärt wurde. Ich musste immer auch den Hintergrund verstehen und das hat der eine Lehrer schnell erkannt und es extra erklärt, teilweise auch nur für mich. Der Lehrer den ich als zweites hatte hat es leider auch danach nicht geschafft.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Kenn ich nur zu gut. Ich war in Mathematik in der Lage zwischen 6 und 2 alles zu haben. (Schätze entspricht in Deutschland 1 und 5?)
    Kam extrem auf das Thema an.
    Meine SPrachlehrer haben mir jeweils ein sehr gutes SPrachgefühl attestiert, aber gleichzeitig ist meine Rechtschreibung echt schlimm und von der Kommasetzung beginne ich besser gar nicht

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Soll typisch für Hochbegabung sein, wurde mir gerade aktuell in der Verwandschaft bestätigt. Mein Neffe, 6 Jahre, der locker 513-17 richtig rechnen kann, schafft es nicht mehr, im Unterricht 3+4 zu rechnen, weil er da mittlerweile total blockiert. Der testende Psychologe hat das so erklärt, dass ihm langweilig wird, er auch nicht mehr drangenommen wird, weil er eh schon alles weiss, ihn das frustriert, er dann anfängt, zustören, weil unterbeschäftigt, er dann einen auf den Deckel bekommt, das aber relativ willkürlich, er dann verunsichert ist. Verunsicherung und Langeweile=Fehler über Fehler, was wieder zu noch mehr Frust führt und dann sind wir im Bereich der "Selffullfilling Prophecy" oder wie das so schön neudeutsch heißt.

    Die ADHS-Komponente hat er für meinen Neffen ausgeschlossen, ich persönlich sehe dass aber als erschwerend hinzukommen.

    Ich musste gerade grinsen: meine Rechtschreibung war in der Grundschule immer eine Vollkatastrophe. Mit dem Wechsel zum Gymnasium habe ich auf einmal fehlerfrei geschrieben. Das war echt krass. Vor Diktaten in der Grundschule (meistens ja bekannte Texte) gab es immer Dramen beim Üben. Eine Schulfreundin von mir, die jetzt Sonderpädagogin ist, hat dass mal so erklärt, dass gute Rechtschreibleistungen im unteren Schulsektor reine Abschreibleistungen sind, die sogar ein Schimpanse könnte. Kinder, die sich schon beim Abschreiben anstrengen müssen, wenn sie sich Buchstaben der Worte beim Abschreiben merken müssen, schreiben meistens fehlerfreier, als Kinder für die das Merken der Buchstaben und Wörter nicht anstregend ist. Wer im Prinzip den Wortlaut des Diktats bereits durchs vorherige Üben auswendig kann, macht eine Menge Flüchtigkeitsfehler, weil er sich dann gar nicht mehr anstregen muss. Hinterher bei unbekannten Diktaten kommt dann die erhöhte Konzentration auf den Inhalt wieder dazu und dann reicht die Konzentration auch noch für die Schreibweise mit.

    LG Trine

  7. #7
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Guten Abend zusammen.
    Ich werfe dann auch mal meine Erfahrungen dies bezüglich mit ein.
    Achja eins Vorweg, bei mir spielt keine diagnostizierte ADHS mit rein obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass dies auf mich zusätzlich zutrifft mal abwarten was der Arzt im April dazu sagt.

    Ich finde es unglaublich interessant zu lesen was ihr hier schreibt weil ich sehr viele Sachenvon mir selbst nur zu gut kenne.
    Mathe und Physik wahren bei mir in der Schule immer die reinsten Berg und Tal fahrten mal auf 1 oder kurz vorm durchfallen, dass beste war aber immer, je "komplizierter" ein Thema war desdo besser konnte ich es.
    Allerdings hatte ich meist das Problem (hab ich übrigens bei so ziemlich allem), dass ich für mein Verständniss immer tiefere Informationen brauchte, also beispielsweise reichte es mir nicht in Mathe einfach die Dreiecksberechnungsformeln gesagt zu bekommen, sondern ich wollte und musste auch immer gleich die Herleitungen haben. Und jetzt die crux an der Sache, wenn mir dann ( ist auch noch immer so) jemand sagt, dass ich das nicht wissen müsste und dies dann auch nicht tut, dann wars das mit dem Interesse an dem Unterricht und die Mitarbeit an dem ganzen hab ich dann völlig gecancelt^^.


    Und das mit der besseren Rechtschreibung nach der Grundschule was Trine da über mir beschreibt kenne ich auch zu gut, meine Grundschullehrerin hatte schon vorgeschlagen mich deswegen auf die Hauptschule zu schicken^^, aber mit Beginn der 5ten Klasse war es dann auch gut damit und meine Klassenarbeiten sahen nicht mehr aus wie von einem Schimpansen geschrieben (naja außer dem Schriftbild an dem meine Profs. Heute noch verzweifeln XD).


    Aber was ich mal in diesem Zusammenhang fragen wollte.
    Ich habe gewaltige Probleme Sprachen zu lernen die gemeinhin als "einfach" gelten.
    Als Beispiel, das Merken von englischen Wörtern fällt mir wahnsinnig schwer, aber im Gegenzug fallen mir "komplizierte" Sprachen unglaublich einfach wie z.b. Mandarin oder Hindi.
    Hat jemand von euch schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße

  8. #8
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Hallo,

    ja, das kenne ich nur zu gut!

    Das brachte Lehrer schon zur Verzweiflung und in der Schule früher zu der Unterstellung, dass ich gespickt haben müsse, weil es doch gar nicht sein könne, dass ich hier eine super Leistung erzielt habe, aber in dem anderen Fach bei ihm, er mich als 4er Kandidatin erlebe.

    Das war extrem frustierend für mich - wie sollte ich denn ihm beweisen, dass ich nicht gesprickt habe, er mich aber auf dem "Kicker" hatte und als "Lügnerin" abstempelte.

    Na ja, habs überlebt. Nur ... soll man denn in so einem Fall seinem Kind raten oder tun? Ich wusste damals nicht was ich hätte tun sollen.

    LG!

    Woher kommt das mit den Extremen? Ist das wirklich ADHS??? Wie ist das zu erklären???

    Ich weiß nicht recht ... Hyperfokus, Interesse wäre eine Erklärung ...
    Geändert von Ehem. Mitglied ( 2.02.2014 um 14:02 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Ganz oder gar nicht.

    ReRegenbogen schreibt:
    Irgendwer hat letztens den Begriff "Notenextremist" gebracht.
    Das trifft, bezogen auf die Realschule, auch irgendwie auf mich zu. Gelernt habe ich eh so gut wie nie, deswegen war ich in den Fächern, in denen ich nicht besonders talentiert war, meistens recht bescheiden.

    Deutsch und Englisch fand ich immer super, konnte ich einfach. Im Zeugnis stand dann eigentlich immer eine 1-2. Die mathematischen Fächer dagegen waren gar nicht mein Fall, mit Zahlen kann ich bis heute nicht "umgehen", habe einfach überhaupt kein Vorstellungsvermögen dafür. Mir geht es oft noch so, dass ich mit den Fingern mitzähle, wenn ich bloß zweistellige Zahlen addieren oder subtrahieren muss. Multiplikation oder Division versuche ich ohne Taschenrechner erst gar nicht. In Mathe stand dann dementsprechend die 4 mit starker Tendenz zur 5 im Zeugnis.

    Bis bald

    Miles

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Ganz oder gar nicht.

    Vierte Klasse Hauptschule, Matheschularbeitsnoten:
    1,5,1,5,5,1 Im Schnitt ein glatter dreier.

    Leider hies es bei mir fast immer gar nicht ...

    Hab komplette Hauptschule und HTL zuhause nicht einen Handgriff für die Schule gemacht, ging einfach nicht.
    Hab dadurch natürlich massive Probleme bekommen, heut weiss ich wenigstens warum ich so verweigert habe.
    Leider halt 20 Jahre zu spät.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. F90.0, F90.1 oder was ganz anderes
    Von Fragender1 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 00:39
  2. GANZ oder GARNICHT
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.11.2010, 12:11
  3. ADS oder doch was ganz normales?
    Von Magicrace im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 16:59

Stichworte

Thema: Ganz oder gar nicht. im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum