Seite 1 von 11 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 108

Diskutiere im Thema IQ Test versemmelt :-/ im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 72

    IQ Test versemmelt :-/

    Ich hatte letztens meinen IQ Test bei Mensa absolviert.
    Das Thema IQ und Hochbegabung kam durch meine Ergotherapeuten auf, die meinten, dass ich einen hohen IQ hätte, was mich
    neugierig gemacht hat. Da ADHS und Hochbegabung teilweise ähnlich sind von der Symptomatik und ich mich auch in den Hochbegabten
    Büchern bzgl. der Symptomatik wiedergefunden habe, wollte ich es genau wissen.

    Das Ergebnis: 92 :-(
    Ich war mit manchen Aufgabenstellungen überfordert und bin mir auch unsicher, inwieweit mein ADHS mir da doch einen Streich spielt bzgl.
    Konzentration etc. Ich weiß, dass es nur eine Momentaufnahme ist.
    Trotzdem ist es aktuell das einzige Instrument (IQ Test) um die kognitiven Leistungen zu überprüfen.
    Merkfähigkeit war bei mir sehr schlecht und bei den Würfeln war ich beim Anblick schon überfordert.

    Kennt hier jemand diese Situation? Hat einer von euch bereits mal einen Test beim Psychologen gemacht?
    Kann ADS die Ergebnisse verfälschen? Gibt es noch andere Tests für Erwachsene?

    Kennt hier jemand Fachleute, z.B. Coaches oder Therapeuten, die sich mit beidem auskennen?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Erstmal: ein IQ von 92 ist schonmal absolut in der Norm, also kein Grund zur Enttäuschung.

    Ich habe im letzten jahr im Rahmen meiner Diagnose einen test machen lassen und daher weiss ich folgendes:

    JA, ADHS hat einen negativen Effekt auf die IQ-Wert Ermittlung, weil die Konzentration und Aufmerksamkeit für den Test gegeben sein müssen, wo wir naturgemäß ja schonmal

    benachteiligt sind.

    Zweitens misst der Wechsler-IQ-Test (den hab ich gemacht- bei anderen Test wird es sicherlich vergleichbar sein) bis zu 40% die defizitären Stirnhirnfunktionen.

    Daher ist anzunehmen, dass ein Test unter optimalen Bedingungen besser ausfallen würde ;-)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 72

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Danke Cash, das hört sich nachvollziehbar an.

    Ich wollte den Test erst gar nicht machen, da ich Angst hatte es käme etwas unter dem Durchschnitt (also 100) raus. Da meine Therapeutin aber der festen Annahme war und davon ausging, dass ich mindestens 115 habe, habe ich es doch getan...daher finde ich 92 schon wenig.

    Wie schaffen es denn Hochbegabte mit ADHS...? Da scheint der IQ dann doch das ADHS zu überlisten???

    Dann kann mir ja im Endeffekt niemand eine wirkliche Auskunft geben über die Aussagekraft...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 72

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Ganz mal davon ab: Ich habe den Test mit Medikinet adult gemacht.... habe extra darauf geachtet ausgeschlafen und fit zu sein...
    aber scheinbar hilft die Medikation nicht zu einem Normalhirn.
    Ganz davon ab, weiß man ja nie ob man gut eingestellt ist oder nicht...

    Ständiges Rätzeln :-/

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Ich denke das hat nichts mit überlisten zu tun. Vielmehr kann man eben einige Dinge etwas "wettmachen" indem man sich eine andere Strategie zurechtlegt.

    Also eine gewisse Aussagekraft haben die Tests sicherlich, jedoch sollte man sie nichtvöllig isoliert betrachten.

  6. #6
    Gesperrt (Mehrfachaccount)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 87

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    ups falsch gelesen
    Geändert von AntePortas (31.12.2013 um 16:52 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 99

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Liebe Shayla,

    Shayla schreibt:
    Kann ADS die Ergebnisse verfälschen? Gibt es noch andere Tests für Erwachsene?

    Ich kopiere mal einen Text rein, in welchem es um AD(H)S und Intelligenz- und Leistungsdiagnostik geht:

    "
    In der nächsten diagnostischen Phase sollte eine Intelligenz- und Leistungsdiagnostik durchgeführt werden. Hintergrund ist, dass intellektuelle Überforderungen in der Schule eine wichtige Ursache für eine ADHS-Störung sein können und auch umgekehrt die Störung oft Schulprobleme nach sich zieht. Zur Erfassung der schulischen Leistungen werden oft Lehrerfragebogen eingesetzt. Zusätzliche Intelligenz- und Leistungstests liefern weitere Hinweise auf die allgemeine intellektuelle Leistungsfähigkeit des Kindes. Während solcher Tests kann der Diagnostiker viel zusätzlich über das Kind erfahren: So achtet er beispielsweise darauf, ob das Kind besonders ablenkbar ist, eine hohe Frustrationstoleranz zeigt oder besonders ängstlich wirkt. Wichtig sind optimale Bedingungen bei der Durchführung von Tests. Wenn es dem Testleiter nicht gelingt, das Kind zu motivieren und ihm zu helfen, bei der Sache zu bleiben, spiegelt der Intelligenztest nicht die tatsächliche intellektuelle Leistungsfähigkeit des Kindes wieder."

    Quelle: Informationen zu ADHS


    Das, was für Kinder gilt, gilt sicherlich auch für Erwachsene. Mein Therapeut sagte, dass ein IQ-Test unter dem Durchschnitt nicht aussagekräftig ist, weil solche Tests ein hohes Maß an Konzentration verlangen, was bei ADHSlern meistens nicht der Fall ist, womit das Ergebnis verfälscht wird. Ein Konzentrationstest wäre hilfreicher. Zudem müsse man klären, ob ein AD(H)Sler nicht an einer Lese- und Rechtsschreibstörung leidet, oder einer Legasthenie. All das muss berücksichtigt werden und wie Du selbst zutreffend in Deiner Frage ansprichst ist hierfür ein Spezialist erforderlich, also einer, der sich mit Hochbegabung bei ADHS auskennt.


    Ich könnte mir zudem vorstellen, dass Du Dich selbst unter Druck gesetzt hast, als Du den Test absolviert hast und emotional nicht "neutral", sondern mit der Angst zu scheitern und damit nicht ansatzweise vollkonzentriert an den Test herangegangen bist. Denn gerade wir ADHSler machen immer wieder die Erfahrung, dass wir in Leistungssituationen versagen. Dies führt sicherlich zusätzlich dazu, dass der Test nicht Deinen tatsächlichen IQ wiedergespiegelt hat.

    Diese Seite hier ist auch ganz interessant:


    Eigen-Sinn - Hochbegabung und ADS - Beides zusammen

    Leider findet man im Internet nicht sehr viel Material zu ADHS- und Hochbegabung und dem speziellen Vorgehen in diesen Fällen. Das ist sehr schade und bei einer Häufigkeit von AD(H)S in der Gesamtbevölkerung bei Erwachsenen von 3,1% in Deutschland ist das auch nicht nachvollziehbar.

    Ich empfehle Dir dringend, den Test nicht zu ernst zu nehmen und Dich davon in Deinem Selbstwertgefühl nicht beeinträchtigen zu lassen!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch Dir

    Nora
    Geändert von Nora12 (31.12.2013 um 12:02 Uhr)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Hi Shayla!

    Offenbar kann der angewandte IQ-Test nicht wirklich messen,

    was anderen Menschen als Zeichen hoher Intelligenz bei Dir auffällt.


    Liebe Grüße
    Muriel




  9. #9
    Darius

    Gast

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    Mein IQ ist scheinbar knapp unter Grenze zur Hochbegabung. Das ist anscheinend hoch genug, dass mein AS(Asperger) und ADHS deswegen erst mit Anfang 30 erkannt wurden. Wo leider Zug für Studium usw. mehr oder weniger schon abgefahren sind.
    Also was bringt mir das jetzt?

    Daraus folgere ich: Wäre ich nun etwas dümmer oder etwas intelligenter gewesen, wäre ich wohl im Vorschulalter aufgefallen (weil zu dumm oder zu begabt) und man hätte alles diagnostizieren können.
    Dann wäre ich heute ähm....Chirurg oder so...
    Weil ich dann mit Medikamenten hätte behandelt werden können und in der Lage gewesen wäre mich in der Schule auch bei Themen die mich nicht interessierten zu konzentrieren usw. . Aber so hats halt nur zum Kaufm. Angestellten und Hobbyschriftsteller gereicht.

    Also was ich dir noch sagen wollte. Ein IQ Test sagt im wesentlichen aus, wie gut oder schlecht jemand IQ Tests lösen kann.
    Ich würde da wirklich nichtzuviel darauf geben.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: IQ Test versemmelt :-/

    "Jedoch kann eine verstärkte ADHS-Symptomatik auch das Vorhandensein besonderer Begabungen überdecken. Insbesondere beim sogenannten hypoaktiven Subtyp (vornehmlich unaufmerksamer Subtyp) kann eine nicht erkannte Hochbegabung zu einer Degenerierung der Intelligenz führen." www.adhspedia.de



    Das mögen einige Hochbegabte nicht wahr haben wollen, aber wir sind hier ja in einem ADHS-Forum


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Seite 1 von 11 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist der Wiener Test? Auch bekannt als Idioten Test!
    Von Tigg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 08:34

Stichworte

Thema: IQ Test versemmelt :-/ im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum