Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?

    Spass beiseite, hast du denn gar nicht diese Aussetzer? Wie Stand-by, erklären kann ich´s auch immer nicht, halt dieses "wegsein", wo jegliche Erinnerung an das um einen herum fehlt?
    Doch, ständig sogar

    Es ist ja inzwischen bekannt, dass dies wohl ein schnelles "State Switching", also ein Sprung von Wach zu Schlafzustand von einzelnen Hirnteilen sein könnte. Der durchschnittliche Mensch braucht dafür 15 Minuten, ADHS Patienten im Schnitt nur bis zu 20 Sekunden um den State zu erreichen. Das ist aber echt noch sehr fringig (an der Grenze der Wissenschaft), noch nicht belastbar. Kann auch Blödsinn sein.

    Deine Mutter meint auch das ADHS kann nicht sein, oder das nichts in den Zeugnissen steht kann nicht sein?
    Meine Mutter als Pädagogin meint sie hat selten einen klarereren Fall von ADS mit "ohne H" gesehen. Übrigens hat sie niemand gefragt, ihre Meinung hat niemanden interessiert. Meine Ärzte meinten, ich solle PsychoANALYSE machen. Man muss bedenken, ich habe mit einem stark überdurchschnittlichen IQ auch mein Studium erledigt bekommen und nen Abschluss in Psychologie. Ich konnte gar nichts mehr sagen, wie dämlich das war. Ich hab in dem Moment meine Dokumente genommen, hab mich bedankt und bin gegangen.
    Geändert von Shronk (24.10.2013 um 16:30 Uhr)

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?

    Meine Zeugnisse waren auch immer unauffällig, bis auf ein paar Bemerkungen wegen den zu vielen Flüchtigkeitsfehlern.
    Alle Probleme mit der Hyperaktivität hat man immer auf Unterforderung geschoben und dann kamen noch Aggressionsprobleme dazu...

    Doch als ich dann Aufgrund eines Zeitungsartikels zum Therapeuten ging und eine Abklärung machen liess, war das Ergebnis eindeutig, ADHS und erst noch stark ausgeprägt. Im Nachhinein ist es vielen wie Schuppen von den Augen gefallen, dass es wirklich nicht nur HB war, sondern Auch noch ADHS...

    Der Weg zur Diagnose war nicht einfach, aber versuch es wieder...
    Und einige der ADHS-Tests lassen sich wirklich durch die HB austricksen, aber nicht alle. Bei manchen war ich so schlecht, trotz einer HB. Und gerade in den Gesprächen fällt es auch auf. Ich war abgelenkt von Spatzen, habe Fensterreihen gezählt oder frage plötzlich nach dem Bild im Zimmer... Und das ist einfach so passiert... Typischer Fall hiess es da nur noch vom Therapeute

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?

    Shronk schreibt:
    Hi Leute, long story short:


    Gibt es hier jemanden, der aufgrund Hochbegabung gesagt bekommen hat, er habe wohl kein ADHS obwohl Testresultate in Aufmerksamkeits und Konzentrationsleistung unterirdisch waren? Wie seid ihr weiter vorgegangen?
    Ja, zu Beginn. Allerdings wurde meine Hochbegabung nie "offiziell" bestätigt, da ich Intelligenztests kategorisch ablehne (auch damals schon - wollte in keine Schublade gesteckt werden und womöglich meine Freunde verlieren) und den Ärzten so jede Menge Kopfschmerzen bereitet habe. Ich konnte meine Defizite sehr gut kompensieren -- Jedenfalls in Gesprächen, Fragebögen und Kurztests. Jeder, der mich etwas länger kannte, wusste natürlich bescheid. Das Ganze wurde dann zunehmend zur Falle, da ich weder für Diagnosen, noch Therapien offen war. Die Erwartungen an mich waren meist extrem hoch (scheinbar verstehe ich es, sehr schnell einen guten Eindruck zu vermitteln); dem konnte ich allerdings nie gerecht werden. Wie man sich denken kann, war die Enttäuschung nun umso größer, wenn es dann doch nicht so funktionierte wie einst erhofft. So schlug ich mich durch bis zur 9. Klasse, ohne jemals auch nur 1 Hausaufgabe oder Übung gemacht zu haben und wurde schlussendlich aufgrund schlechter Noten in (für mich) uninteressanten Nebenfächern wie Sport und Konsorten nicht versetzt. Ab da war Ende -- Schule abgebrochen. In Eigenregie ging es dann kurz darauf zum Spezialisten, dem ich alles erzählt habe... Zum ersten mal. Bis dahin galt ich einfach nur als Faul, doch das änderte sich an diesem Tag. Zig Tests gemacht, 100 Fragebögen ausgefüllt... Da hatte ich es endlich schriftlich.
    Der Witz an der Sache: Hat mir auch nix gebracht. Und ich denke, das is die Moral der Geschichte: Egal, ob dir jemand zustimmt oder nicht -- Schlussendlich liegt es bei dir, etwas aus deinem Leben zu machen. Wer Hilfe braucht, der wird sie finden. Häufig sind es nicht die Ärzte, sondern eigene Fehlentscheidungen, die zu falschen Diagnosen führen.
    Das trifft natürlich nicht auf jeden zu... Dennoch habe ich Ähnliches schon häufig beobachten können. Und soo viele ADSler kenne ich nicht. ;D

    Gruß

    - geschreibne mit meien Hadny. jegliche form vom autokorrektur verzweifelt ab mir. -

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose?

    Shronk schreibt:
    Hi Leute, long story short:


    Gibt es hier jemanden, der aufgrund Hochbegabung gesagt bekommen hat, er habe wohl kein ADHS obwohl Testresultate in Aufmerksamkeits und Konzentrationsleistung unterirdisch waren? Wie seid ihr weiter vorgegangen?
    das hat damit nichts zu tun ich habe auch ADHS und habe auch einen IQ test gemacht da steht folgendes drin ich zietiere das mal:
    " Bei der Messung der Konzentrationsfähigkeiten erzielten sie beim Bearbeitungstempo und Konzentrationsleistung Durchschnittlichen Wert. Bei der Sorgfalt erreichen Sie einen Überdurchschnitlich hohen guten Wert . "

    ich bin der meinug es kommt drauf an wie mann an solche Test ran geht weil wir ADHS´ler können uns ja Konzentrieren über einen kurzen zeitraum es kostet uns aber enorm viel kraft die uns dann irgendwo wieder fehlt " ist bei mir jedenfalls so "

    OFFTOPIC:

    falls ihr Rechtsschreib Fehler findet sry das war nie so mein ding fühle mich teilweise wie ein legasteniker echt schlimm manchmal

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Diagnose "Diskrete Hinweise" bei "deutlicher Verplantheit" und Hochbegabung
    Von Shronk im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 23:26
  2. Kompensation durch Hochbegabung
    Von xyberlin im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 6.06.2013, 21:44
  3. probleme im zusammenhang mit hochbegabung
    Von lexxus im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 00:12

Stichworte

Thema: Kompensation Hochbegabung -- Probleme mit ADS Diagnose? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum