Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 52

Diskutiere im Thema (Besondere) Musik-Wahrnehmung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Jumbaa schreibt:
    Hi und entschuldigung das ich das hier so aufgreife aber ,

    Bei mir ist es mit der deutschen sprache so... Hört sich dumm an , ist aber so !
    Ich bin deutscher ! und ich bin auch kein analphabet und sollte mich eigentlich ganz gut ausdrücken können.
    Eigentlich ..
    Reden kann ich viel , nur manchmal ziemlich viel quatsch und wenns um etwas bestimmtes geht meist( über das ich mich genau ! auskenne ) nur wie ein laie . Mir fehlen oft die worte , sprich es kommt manchmal schon vor das ich mitten im satz aufhöre zu rede und nicht weiß wie das wort heißt und dann manchmal auch irgendwelche worte erfinde .!

    Wenn ich das ganze aber im kopf durchspiele( bzw wenn
    mir etwas in den kopf schießt) hört sich das alles wunderbar, ja wie von einem professor gesprochen an !!
    Wenn ich dann aber anfange das aus dem kopf rauszulassen ( wie ihr die töne aufs blatt bringen) dann geht plötzlich alles drunter und drüber und ich habe gerade zu ein Silvester in meinem kopf ! Ich finde nichts mehr !

    Ich hoffe ich bin nicht allzu sehr vom thema abgeschweift , aber konnte mich in dem beispiel sehr gut wiederfinden ( auch wenn ich das ganze nur im übertragenen sinne anwenden konnte).

    MfG jumbaa

    Vielleicht ist dann eine der Folgen der ungenügenden Exekurivfunktionen. Gedanken in gesprochene Sprache zu übersetzen erfordert eine gute Verbindung zwischen z. B. dem präfrontalen Kortex, dem limbischen System (vor allem dem Hippocampus) und den motorischen Zentren (wegen der zum Sprechen erforderlichen Aktivierungen der Sprechmuskulatur).

    Ich kenne dene Beschreibung in Teilen bei mir wieder. Unter Druck und Aufregung wirds dann noch schlechter.

    Dabei hilft mir MPH - ich bin jetzt besser in der Lage, die Pausen auszuhalten, die entstehen, wenn ich ein Wort erst "suchen" muss.

    Liebe Grüße,

    Luzie

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Whow. Ich kenne es auch so. Ich höre Alles und verbinde es. Was ich einmal gehört habe vergesse ich nie mehr.
    Ich bin auch sehr sensibel der Musik gegenüber und verbinde sehr viele Momwnte, Situationen, Menschen damit. Aber gar nicht so wirklich bewusst, ich tue es einfach.

    Das Gehör und die Begabung ist bei mir ua auch bei der Musik sehr ausgepragt. Ich kann keine Noten, konnte uns vorallem wollte und musste sie nicht lernen. Für jugend Musiziert am Klavier reichte das super aus! Auch mit einer Partnerin an zwei Klavieren.
    Mir ging es auch so wie dir!
    Aber mittlerweile komponiere ich, spiele Blues, Jazz, Rockn Roll, Klassik, Medleys aus Allem... Mache Chillout Beats, House, Elektro...
    Siehst du, was man schaffen kann?

    Ich habe einen Tip, wenn man sich Stücke kompiniert und diese wieder vergisst.
    1. Auf ein Diktiergerät oder Handy summen. Die in deinem Kopf noch dazugehörenden Nebenmelodien und Instrumente kommen automatisch wieder, wenn du das Gesummte hörst.
    2. Nehme ein Musikprogramm für den PC, das NICHT professionell ist, sondern viele vorgefertigte Passagen von Instrumenten hat. Beginne damit zu arbeiten, das hilft dir dann für die Zukunft deine eigenen im Kopf vorhandenen "Stücke" einzuordnen.
    3. Musiziere, musiziere, musiziere
    4. Dann merkst du selbst, wie es für dich am besten ist!

    NUR MUT!!!

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 11

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    also auf seite 1 zurückkommend und die fragen ^^
    ja und ja und ja :-)
    ich bin zwar kein musikalischer mensch (kann kein instrument spielen) habe aber genau das gleiche empfinden und verbinde musk mit emotionen und geschehenissen aus der vergangeheit..
    ich habe daraus zum teil schon meinen nutzen ziehen können und manchmal durch die musik die ich vor einem ereigniss gehört habe, die gesamtsituation besser solvieren könen (bei mir wirkt da "epische" klassische musik am besten ^^)

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 499

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    strader schreibt:
    . Besonders stark ist dieses Empfinden bei klassischen Musikstücken und sehr melodischen Songs. Durch meine Hypersensibilität bewirkt Musik bei mir sofort Gefühlsregungen die von starker Traurigkeit hin bis zur Euphorie übergehen kann...
    Das geht mir genauso. Sogar Wütend, zu Tränen gerührt oder fast schon himmelhoch jauchzend kann mich Musik machen - aber leider nicht immer. Wenn ich richtig schlecht drauf bin, kann auch Musik das nicht mehr beheben. Dann brauche ich eine Auszeit, mit möglichst wenig Input - Musik eingeschlossen.

    strader schreibt:
    Noch dazu hab ich das absolute Gehör. Ich kann einen Ton fast direkt auf einer Klaviatur einordnen.was beim Klavierspielen doch recht nützlich ist ,-)
    Das kann mein Mann - ich finde es faszinierend. Ich kann zwar hören, wenn er dann etwas falsch spielt, weil es doch mal nicht so ganz geklappt hat, aber es ist selten, dass das passiert. Finde ich total strange, denn ich kann noch nicht mal anständig Blockflöte fiepen

  5. #35
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 94

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Ich brauche musik um zu fühlen oder was ich als starke gefühle bezeichen würde............ich höre die meiste Zeit klassische Film Musik von two steps from hell, Brand X music, Post Haste Music , Immediate, audiomachine usw. Wenn ich diese höre ergeifen mich Fantasiehen ........ich sehe sie Bildlich vor mir ............ Blackheart von TSFH höre ich immer wenn ich wieder traurig bin über mein schicksahl .......als .......(ewiger "outcast " ich gehöre nirgends dazu .....ich habe kein Zuhause nur einf Physisches )

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 41

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    ohne Musik.... lass uns nicht drüber reden.....

    Musik ist soo universell und mein ständiger Begleiter
    Sie gibt mir Energie wenn ich down bin und nimmt mir Energie wenn ich zu viel davon habe oder schreit meine Aggression aus mir heraus wenn ich es selbst gerade nicht kann...
    Lässt mich lachen und rührt mich zu Tränen

    Sie fühlt sich an, wie ein warmer, bunter, Watte-Nebel solange Sie melodiös ist. Bei schrägen Kompositionen oder falschen Tönen jagen jedoch plötzlich böse zuckende Blitze durch die Idylle.

    Aber wirklich nichts ist sooo schlimm wie ein gutes Stück auf einer miserablen Anlage.

    Ich möchte deshalb hier die Petition "Tot allen Handylautsprechern, schlechten Boxen, falsch abgestimmten Anlagen und 5€-Plastik-Ghettoblastern...!" ins Leben rufen.

    Befreit gute Musik von schlechtem Klang, denn es tut doch weh im Kopf. (Bei mir zumindest.)

  7. #37
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Ich bin eine sehr kritische Musikhörerin. Ich höre schnell, wenn ein Musikstück oder ein Lied nicht so tönt, wie es sollte. Wenn es irgendwo Fehler drin hat, ein Einsatz verpatzt wird, schräg tönt oder im Rhythmus nicht mehr stimmt. Dies verursacht bei mir manchmal "Ohrenschmerzen", wenn ich Laienmusikern zuhöre, weil es dann manchmal (nicht immer, es gibt auch echt gute Formationen, Chöre und Musiken) ziemlich schief klingt. Mich stört es auch enorm, wenn die Musizierenden, die Stimmung des Stückes nicht widerspiegeln und wenn die Bühnenpräsenz nicht da ist. Auf der anderen Seite genieße ich Konzerte sehr und kann mich dann richtig in der Musik verlieren, wenn Stimmung und Spannung eben stimmen, dann machen mir auch ein paar kleine Fehler nichts aus. Ich kann das manchmal sogar bei gut gemachten Tönträgern herausspühren.
    Es braucht recht viel, um mich mit Musik begeistern zu können, aber wenn dies gelingt, dann kann man sicher sein, dass es wirklich gut gemachte Musik ist.
    Wie ist es bei euch, seit ihr auch so kritisch?

  8. #38
    Mumford

    Gast

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Bei mir ist das manchmal so, dass ich mir die Klänge als Gebilde vorstelle, in einer bestimmten Form und einer bestimmte Farbe.
    Sehr abstrakt und schwer zu beschreiben. Oft sind es richtige Landschaften, die da in meinem Kopf entstehen.
    Futuristische, psychedelische Landschaften, Farben und Formen. Richtiges Kopfkino eben. Kommt aber auch auf die Musik an.

    Um Vermutungen in Bezug auf bestimmte Substanzen gleich vorzubeugen: Das ist bei mir schon so, seit ich zurückdenken kann
    -und nicht vergleichbar mit gewissen Drogenerfahrungen.

    Das fing schon in der Kindergartenzeit an, als ich zum ersten Mal solche Sachen wie "Magic Fly" (von SPACE), "Die Roboter" (von KRAFTWERK) oder "Fade To Grey" (von VISAGE) gehört habe. Das waren sozusagen meine ersten Trance-Erlebnisse und das hat meinen Musikgeschmack nachhaltig geprägt.
    Geändert von Mumford ( 1.09.2014 um 04:26 Uhr) Grund: Text umgeschrieben

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Trübeli schreibt:
    Ich bin eine sehr kritische Musikhörerin. Ich höre schnell, wenn ein Musikstück oder ein Lied nicht so tönt, wie es sollte. Wenn es irgendwo Fehler drin hat, ein Einsatz verpatzt wird, schräg tönt oder im Rhythmus nicht mehr stimmt. Dies verursacht bei mir manchmal "Ohrenschmerzen", wenn ich Laienmusikern zuhöre, weil es dann manchmal (nicht immer, es gibt auch echt gute Formationen, Chöre und Musiken) ziemlich schief klingt. Mich stört es auch enorm, wenn die Musizierenden, die Stimmung des Stückes nicht widerspiegeln und wenn die Bühnenpräsenz nicht da ist. Auf der anderen Seite genieße ich Konzerte sehr und kann mich dann richtig in der Musik verlieren, wenn Stimmung und Spannung eben stimmen, dann machen mir auch ein paar kleine Fehler nichts aus. Ich kann das manchmal sogar bei gut gemachten Tönträgern herausspühren.
    Es braucht recht viel, um mich mit Musik begeistern zu können, aber wenn dies gelingt, dann kann man sicher sein, dass es wirklich gut gemachte Musik ist.
    Wie ist es bei euch, seit ihr auch so kritisch?
    Kann ich so zu 100 % unterschreiben!
    Ganz schlimm: wenn jemand in meiner Gegenwart nicht einmal weiß, was er/sie da gerade versucht zum besten zu geben, und weder Ton noch Wortlaut getroffen werden...
    Aber das Einfangen der Stimmung ist auch eine Falle:
    Es gibt Lieder, bei denen nur die ersten Töne anzuklingen brauchen, und schon bin ich am heulen. Das geht sogar so weit, daß der Gedanke an diese Melodien reicht.
    Dafür gibt es nichts besseres auf der anderen Seite, als ein einem beschissenen Tag, an dem eigentlich ALLES schief läuft, die ganze Zeit heitere Melodien vor sich her zu pfeifen, und alle Welt wundert sich über die angebliche Aura von guter Stimmung, die man um sich verbreite...
    Wie war das doch so schön? "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt. Die 10. summt die Melodie von Tetris."

  10. #40
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: (Besondere) Musik-Wahrnehmung

    Bummel77 schreibt:
    Kann ich so zu 100 % unterschreiben!
    Ganz schlimm: wenn jemand in meiner Gegenwart nicht einmal weiß, was er/sie da gerade versucht zum besten zu geben, und weder Ton noch Wortlaut getroffen werden...
    Aber das Einfangen der Stimmung ist auch eine Falle:
    Es gibt Lieder, bei denen nur die ersten Töne anzuklingen brauchen, und schon bin ich am heulen. Das geht sogar so weit, daß der Gedanke an diese Melodien reicht.
    Dafür gibt es nichts besseres auf der anderen Seite, als ein einem beschissenen Tag, an dem eigentlich ALLES schief läuft, die ganze Zeit heitere Melodien vor sich her zu pfeifen, und alle Welt wundert sich über die angebliche Aura von guter Stimmung, die man um sich verbreite...
    Wie war das doch so schön? "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt. Die 10. summt die Melodie von Tetris."
    Das mit dem heulen kenne ich teilweise auch. Die höre ich dann, wenn ich ausnahmsweise mal melancholisch sein will.

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 21:23
  2. 1 Monat Ritalin LA - keine besondere Wirkung
    Von Grainne im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.01.2012, 15:20
  3. das Besondere eines ADS/ADHS-lers
    Von sonsee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 12:46

Stichworte

Thema: (Besondere) Musik-Wahrnehmung im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum