Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 61

Diskutiere im Thema IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Stefanus

    Gast

    IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Ich frage mich gerade wie man bei einem ADSler ohne Stimulanzien einen IQ fest machen will, der nunmal zu einem Großteil aus der Konzentrationsfähigkeit an sich besteht?!
    Müsste man nicht für eine möglichst valide Aussagekraft einen Test, MIT Stimulanzien gegen das ADS, machen?
    Habe neulich auch mal einen Bericht gefunden indem es um Hochbegabung und ADS ging. Dort wurde gemeint, dass bis zu 15 Prozent mehr Leistung beim IQ Test herauskommt wenn er mit den üblichen Stimulanzien durchgeführt wird. (Wohlgemerkt bei Personen mit ADS). Zudem kann man ja bei dem IQ Test selbst den Hyperfokus anwenden, aber wenn der Test nunmal 45 Minuten geht wird das auch mit dem Hyperfokus schwer.

    Hat hierzu jemand genauere Informationen?

  2. #2
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Ich glaube, dass bei Kenntniss der ADHS zusätzlich pauschal 6 IQ Punkte draufgezählt werden.
    Wie viel genau das jetzt sind weiß ich nicht könnten auch weniger oder mehr sein.
    Aber wenn ich ein IQ-Test machen würde, dann würde ich definitiv darauf aufmerksam machen, dass eine ADHS vorliegt, genauso gilt das für noch zusätzliche Komorbiditäten(Rechenschwäch e usw.).

    Ich wüsste jetzt auch nicht was gegen ein Test mit Stimulanzien spricht.


    LG MoC

  3. #3
    Stefanus

    Gast

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Okay, danke erstmal
    Ich denke genau das liegt das Problem. Wenn Heute so ein Test durchgeführt wird, dann wird er einfach durchgeführt und man bekommt einen Stempel drauf a la: unter durschnitt, durchschnitt, hochbegabung usw. Wobei das Ergebnis überhaupt nicht der Realität entsprechen würde.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Tests in Verbindung mit ADS gemacht?
    Ich habe etwas Angst davor, dass ich bei meiner Diagnose einen IQ Test machen muss und dann vllt. einfach ein falsches/verzerrtes Ergebnis heraus kommt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Es gibt auch verschiedene Arten von IQ. Zumindestens habe ich heute zum ersten Mal 2 IQ Werte bekommen - Allgemeinwissen und Logik. Meine Logik war eindeut besser.... und ich hatte nicht das Gefühl, dass es schlechte Werte waren. Zu meiner Diagnose hab ich echt mein Bestes gegeben. Ich war unglaublich konzentriert, aber nach 2,5 h war ich platt.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Die Frage hab ich mir auch schon öfters gestellt.

    Als ich einen IQ-Test vor einigen Jahren machen musste, lag das Ergebnis bei 107. Zu der Zeit, im nachhinein, fragte ich mich wie das Ergebnis zustande kam da ich überhaupt nicht bei der Sache war, also total verpeilt. Immer außen Fenster geguckt und so weiter und sofort. Da wusste ich nur noch nicht das ich ADHS hab.

    Von daher eine interessante Frage.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Also ich habe Anfang August einen IQ-Test bei Mensa gemacht. Da ich vor 3 Monaten plötzlich den mehrtägigen Impuls hatte, ich müsste unbedingt Mitglied bei Mensa werden Das kann ich jetzt auch nicht mehr nachvollziehen und obwohl ich die Möglichkeit hätte, bin ich nicht eingetreten. Hauptsache 50€ verblasen
    Bei Mathematik, Logik und räumlichem Denken kann ich alles um mich herum vergessen, da war ich meist nach der Hälfte der Zeit schon fertig. Bei den sprachlichen Aufgaben war das wesentlich schwieriger, da ich wenn ich Begriffe lese, direkt mit Assoziationen bombardiert werde und daher teilweise darüber nachdenken muss, welchen der Begriffe denn jetzt auch andere Leute zuerst mit dem anderen in Verbindung bringen würden. Da reichte dann die Zeit auch nicht aus...
    Bei einem anderen Teil musste man sich eine Liste einprägen und dann nach ca 20 Minuten (gefüllt mit anderen Aufgaben) Fragen zu dieser Liste beantworten. Die Liste enthielt 4 Warengruppen mit je 5 Waren, wobei die Namen der Waren der gleichen Gruppe gleiche Endungen hatten. Zusätzlich musste man sich zu jeder Ware Preis und Herstellungsland merken. Da so etwas überhaupt nicht meine Stärke ist und ich in der Schule und Uni immer unendliche Probleme habe, Sachen stumpf auswendig zu lernen, habe ich seit jeher versucht, da Strategien zu entwickeln.
    Ich hatte Glück, dass die Preise in etwa mit der geographischen Größe der Herstellungsländer korrelierten und die Anfangsbuchstaben der Warengruppen dazu in genau entgegengesetzter Reihenfolge im Alphabet vorkamen. Das meiste ließ sich dann nach dem Muster rekonstruieren, alles was nicht ins Muster passte, wusste ich natürlich nicht.

    Ich habe also Glück, dass die meisten Dinge die in so nem Test abgefragt werden, bei mir Hyperfokus-Material sind und dass sich manche andere Dinge manchmal auf Logik reduzieren lassen. Wie das jetzt mit Stimulanzien ausgeschaut hätte, kann ich überhaupt nicht beurteilen... Bei Amphetamin hatte ich das Gefühl, fokussiert, aber dafür gefühlt deutlich langsamer zu sein...

    Eine andere Frage: Warum sollte man überhaupt einen Test machen? Schließlich ist es alles nur Theorie. Ich kann mir jetzt einen Zettel an die Wand hängen auf dem 130 steht, dafür wird mir beim Gedanken, mit einem fremden Menschen ein Gespräch aufzubauen heiß und kalt und es erscheint mir als unlösbare Aufgabe. Ich würde gerne 30 Punkte abgeben und dafür ohne Schmetterlinge im Bauch am Telefon ne Pizza bestellen können!
    Geändert von Käsebrot ( 1.09.2012 um 23:37 Uhr)

  7. #7
    Stefanus

    Gast

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Okay danke dir für deine ausführliche Antwort
    Naja das mit dem Pizza bestellen wird wohl eher am ADS liegen als an dem IQ, vermute ich mal. Mir geht es hier auch mehr um die Theorie. Also ob es überhaupt eine gute Aussagekraft hat wenn man mit ADS einen IQ Test macht. Schließlich führt so ein IQ Test zwangsläufig zu einer gewissen Prägung des Selbstbewusstseins und da wäre ein falscher IQ sicherlich extrem verletzend. Generell haben die guten IQ Tests ja eine super Reabilität und Validität, bei "normalen" Menschen zumindest. Würde da mal gern wissen wie das bei einem ADSler aussehen würde. Könnte mir gut vorstellen dass die IQ Werte da von einem zum anderen Test stark variieren.

  8. #8
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Hallo alle,

    Also, wenn es bei ADSler ohne medis 6 punkte weniger gibt, da kann es sein dass ich mit medis hochbegabt bin... Ohne medis hatte ich 2 mal 119 punkt erreicht.

    Aber was nützt mich hochbegabung mit ADS ausser in der schule gut durchzukommen und mein ADS gut zu kompensieren? Viel verwirrte es ehe meine umfeld der von mich sehr viel erwartet nur weil ich nicht verstecken kann (und auch nicht will) dass ich schlau bin. Manchmal erlebe ich auch neid...

    Naja, eine gebiet mehr wo ich aus der rahmen falle...

    lg

  9. #9
    Stefanus

    Gast

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    vllt. ganz interessant für einige hier:
    http://www.ads-selbsthilfe.de/index....tent&Itemid=63

    Dort wird wie oben erwähnt, ein IQ Unterschied von bis zu 15 Prozent erwähnt:
    "Diese hypoaktiven Kinder reagieren vorwiegend introvertiert und bekommen frühzeitig
    psychosomatische Beschwerden, der Hintergrund ungelöste Konflikte sind. Sie halten sich als
    Versager und flüchten in eine Traumwelt. Erst nach erfolgreicher Behandlung, die bei schwerer
    Beeinträchtigung durch die ADS- Problematik fast immer eine Gabe von Stimulanzien
    erforderlich macht, können diese Kinder von ihrer sehr guten Intelligenz profitieren und die von
    ihnen so lang ersehnte Anerkennung bekommen. Diese Stimulanzienbehandlung gleicht eine
    angeborene Funktionsstörung im Stirnhirnbereich und einen Mangel an Botenstoffen zur
    Reizübermittlung und Reizverarbeitung aus. Sie kann niemals die Intelligenz als solche
    verbessern, macht sie aber beim ADS für den Betroffenen wieder verfügbar.
    Verlaufsbeobachtungen zeigen, dass bei Nichtbehandlung ein Abfall des lQ bis zu 15 %
    eintreten kann, dass aber umgekehrt bei Stimulanzienbehandlung ein Anstieg des lQ in der
    gleichen Größenordnung zu erwarten ist."

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?

    Hab gerade ein 3er Test hinter mir, den mir meine ADHS-Therapeutin verschrieben hat.
    Alle 3 Tests zusammen dauerte 50 Min. aufgeteilt in:
    1. Intelligenz (ohne Sprache, nur mit Symbolen)
    2. Befinden (Zeitraum: letzte 7 Tage)
    3. Konzentration, Ausdauer

    Die Zusammenstellung find ich echt gut und scheint auch meinem ADHS angepasst
    gewesen zu sein. Die letzte Übung hat mich fast geschafft. Danach tat mir der Arm
    so weh, dass ich mich fragte, ob die Computer-Maus das überlebt hat.
    Und meiner Meinung nach konnte durch den relativ kurzen Intelligenztest (schätze an die
    20min) wohl auch eher eine zuverlässige Aussage gemacht werden.

    Hab die Therapeutin gefragt... die Tests sind offenbar sehr teuer. So kann ich meine
    4 Kinder nicht auch zum Test überreden... schade. Der Intelligenztest nennt sich "CFT 20-R Langform, kurze Testzeit"

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hochbegabung? Soll IQ-Test machen. Habe aber Angst.
    Von Pixeldings im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 6.05.2012, 02:08
  2. F 98.8 Konzentrationsstörung
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.03.2012, 16:05
  3. Zweifel, soll ich zum Arzt gehen?
    Von Ephedra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 15:27

Stichworte

Thema: IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum