Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 48

Diskutiere im Thema Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht! im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    traenenclown schreibt:
    Was ist verwerflich daran, intelligent zu sein?
    Überhaupt nichts. Wir schwätzen hier aber nicht davon intelligent zu sein, sondern weit überdurchschnittlich intelligent zu sein. Haschd wieder ed aufbasst!

    Überdurchschnittliche Intelligenz ist insofern verwerflich, weil in dieser Gesellschaft nur der Sackblöde eine Chance auf Karriere in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft hat. Je höher die Gehirnerweichung, desto größer die Chance auf einen Arbeitsplatz im Fernsehen oder im Journalismus.

    Nur der Stumpfsinnigste wird Politiker, nur der Idiot wird Landrat, nur der Vollidiot Minister, nur der absolut Debile Psychiatrieprofessor und so weiter...

    Das macht überdurchschnittliche Intelligenz gesellschaftlich betrachtet verwerflich, ischd eigentlich ganz einfach zum verstanda.

    Um also hierzulande etwas zu werden, muss man entweder a) mit den Massen kommunizieren können oder b) den Massen etwas verkaufen können. In allen Fällen muss man wissen, was die Masse will, das setzt voraus ungefähr genauso debil wie die Masse zu sein. Jedenfalls ist das ein ungeheuerer Vorteil.

    Deshalb ist auch das ganze Geschwätz von Bildung völliger Schwachsinn, der wahrhaft Gebildete Mensch (der Weise, wenn man so will) zieht allenfalls als Philosoph in eine Berghütte. Oder hast Du schon mal einen Gebildeten erlebt, dessen Lebenssinn darin aufgeht, an der Spitze eines Automobilkonzerns zu stehen und sein Leben lang Autos zu verkaufen?

    Also gefragt ist nicht Bildung, sondern funktionale Intelligenz, in anderen Worten unschöpferische Debilität.

    Unsere Gesellschaft ist deshalb so glücklich, weil es ihr rechtzeitig gelingt, intelligente Ausnahmen auszugrenzen, in Irrenhäuser oder in sonstige Ghettos abzuschieben, damit sie weiterhin glückverblödet unter sich sein können.

    Das ist schon das Ganze Geheimnis.

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Huch weise Worte ,
    aber leider pauschalisiert und dabei ist Eiselein ja auch ein Denker

    Eiselein, jetzt tust dem Helmut ******* aber unrecht. aber es ist ja auch schon spät...

    nette Grüsse Atta

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Naja, um sich einem so unspezifischen Thema wie Begabung zu nähern, mußt Du ja irgendwo anfangen und am besten sind Eigenbeobachtungen.
    Aus Eiseleins Worten entnehme ich Sarkasmus, den ich teilen kann.

    Funktionale Intelligenz ist demnach eine Fertigkeit, die gerade gebraucht wird oder bedarfsspezifisch nachgefragt wird.

    Setzt sich der IQ nicht aus lauter funktionalen Teildisziplinen zusammen, ich habe noch keinen "richtigen" gemacht, deshalb kann ich das jetzt nur vermuten.
    Kann schöpferisches Denken abgefragt werden ? Wäre wohl ein Widerspruch in sich.
    Ein gutes Testergebnis kann doch nur Bestätigung eines vorgegebenen Rahmens sein.

  4. #34
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Nicht erwünscht scheint mir Kompromißlosigkeit und besonders unerwünscht: die Wahrheit zu sagen!

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Mich interessiert das Thema Hochbegabung im Zusammenhang mit ADHS überhaupt nichts, was nützt mir ein IQ von 130 oder mehr und arbeite dafür bei der Müllabfuhr weil ich wegen der Störung (vor allem unerkannt) nicht mit Welt klar komme ?
    Meine Schwester ist hochbegabt, hat aber keine Ausbildung. Ich bin vermutlich auch hochintelligent, habe dafür psychische Probleme also was soll's.

    Oder anders gesagt: "Lieber doof und glücklich sein (weil man sich nicht ständig um irgendwelche Sachen kümmert), als intelligent und unglücklich" (Homer Simpson xD)

    oder .. Intelligenz hat ihren Preis, oft liegen Genie und Wahnsinn nah bei einander...

  6. #36
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Phantasie is immer, gerade bei der Müllabfuhr, vielleicht nich immer gut fürs Riechorgan, aber .. ´nen fester Job, immer was zu tun, gutes Krafttraining, Knete paßt meistens

    gut konzentriert unterwegens ohne IQ geht so ´ne Tätigkeit nicht, gut, inne Freizeit würde ich ebenfalls nicht zusätzlich Müll von anderen Pappnasen wechräumen

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Hab den ertsne gelöscht weil sonst doppelt
    Geändert von trebor ( 4.03.2013 um 14:30 Uhr)

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Mhhhh mir ist aufegafallen das es sich eigentlich alles immer wiederholt. Ich kein ADHS haben muss um irgendwann von der also bekannten Langeweile geplagt zu werden ( wenn Ich hier im Thered lese)
    Naja ich fange inzwischen auch an mich mit dem Thema HB oder halt NB zu beschäftigen und was mir bis jetzt ganz sehr doll ins "Auge" fiel ist das HB oft mit ADHS verwechselt wird.

    Es gibt auch die Meinungen mancher das es zwischen HB ADHS ASPERGER und den ganzen "quatsch" ,wie ja viele Behaupten, zusammenhänge gibt, wenn ich das also richtig verstanden habe spielen da viele Faktoren hinein und ich muss Ehrlich sagen mir geht das ganze langsam ziemlich auf den Sender!!!!

    Komisch das Hb oft für ADHS gehalten wird und umgekehrt, da sollte man sich mal Gedanken drüber machen.

    Ich hatte Gehofft das ich hier mal Informationen darüber bekomme ohne das es gleich wieder Neid und Co gibt Ich darf nirgends sagen das ich ADHS habe weil dann bin ich anders sag ich ich bin HB dann sagt man mir ich bin anders!!!!!

    Ich werde demnächst mal ein Test machen auf HB machen. Ob nun HB ASPERGER ADHS und Co hin oder her , hab gehört ADHSler sind im durchschnitt auch Inteligenter als die Normal Bevölkerung Ich frag mich langsam werd ich Irgendwann jmd finden der es Aktzetiert wie ich bin oder ob ich dazu wirklich unter den STINOs bleiben muss (da gibt es ein paar wenige).

    Hab gerade ein Beispiel gehört da hatte ein Kind ADHS Daignostiziert und nahm RItalin als gäbe es kein Morgen mehr naja dann kam eine HB hat ihn sich geschnappt hat ein IQ test mit ihm machen lassen es kam raus kein Adhs sondern HB nimmt keine Medis mehr und ist nun noch besser als vorher.

    Aber komisch das es alles so gleich aussieht HB ADHSler ASPERGER und co keiner wird in der Neuzeitlichen Gesellschaft Anerkannt woher wissen wir also da alle die gleichen Probleme haben, ob ein ADHSLER nicht HB ist oder mancher HB ein ADHSler oder ist der ADHSler ein ASPERGER oder der ASPERGER ein HB oder ist er vielleicht alles nur nicht sehr stark ausgeprägt und hat halt von allem ein bischen mehr oder weniger oder weniger und mehr?


    (Hoffe ihr könnt meinen Chaotischen Gedanken Zügen Folgen ach ja das ist ja Zeichen für adhs oder war es doch ein zeichen für HB ach man die Zeichen waren alle so gleich und ähnlich verdammt)

    (Rechstschreib fehler werden ungern gemobbt genauso wenig wie ein ADHSler oder war es der HB oh man vergessen oder beide?)


    (mh gut hoffe ihre merkt was ich sagen wollte oder muss man dafür HB sein oder reicht auch ADHS zu sein? oder kann man beides sein mhhh ach das geht ja auch nicht dann trett ich ja den ADHSlern auf den schlipps aber ich bin doch einer oh oder bin ich HB naja drei meinung drei Ärzte oh oder bin ich beides naja ist ja auch egal dann bin ich eben hier ADHSler und da eben HB oder umgekehrt ach vergessen toll bin wohl doch der ADHSler)





    MFG Trebor

  9. #39
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    Eiselein schreibt:

    Nur der Stumpfsinnigste wird Politiker, nur der Idiot wird Landrat, nur der Vollidiot Minister, nur der absolut Debile Psychiatrieprofessor und so weiter...
    *gg* es gibt so eine studie..... je mehr einfluss das volk auf die wahl des präsidenten hat.... desdo niedriger der iq-wert des gewählten präsidenten.... auch hier
    geht der trend zur mitte.... zum durchschnitt.

    - inseln - jeder lebt auf seiner insel an erfahrungen, wissen, werten - je ähnlicher die insel unseres gegenüber unsere ist - je sympatischer sind wir uns.

    nix mit sachlichkeit.

  10. #40
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht!

    trebor schreibt:
    Komisch das Hb oft für ADHS gehalten wird und umgekehrt, da sollte man sich mal Gedanken drüber machen




    MFG Trebor
    - umgekehrt geht nicht.... es gibt niemand mir bekannten der sich schlauer stellen kann - als dass was er ist.
    umgekehrt, sich dumm stellen - wohl eher.

    ich bin nicht hb.... doch adhs und hb sind zwei paar schuhe.
    die augenfarbe, sehstärke oder schwerhörigkeit haben auch nichts mit der intelligenz zu tun.

    aaaber es gibt dinge mit gleicher symtomatik.
    sieht man nicht gut... hat man mühe die buchstaben richtig zu lesen.
    ist man legastheniker.... hat man dies auch.

    koliken - sind die symtome - die ursache kann sehr unterschiedlich sein.

    nur um ein paar beispiele zu nennen.

    ich finde es schon wichtig zu differenzieren und ursache/wirkung ... reaktion/aktion .... zu erkunden.

    lg

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wann habt Ihr gemerkt, dass bei Euch etwas nicht stimmt?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 16:39
  2. ADHS / ADS gibt es nicht!
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 8.12.2011, 12:15

Stichworte

Thema: Hochbegabung - so etwas gibt es doch gar nicht! im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum