Seite 9 von 9 Erste ... 456789
Zeige Ergebnis 81 bis 88 von 88

Diskutiere im Thema Wie ist das bei euch mit dem Lesen? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    @LAX: Der Großteil Deiner Ausführungen trifft auch auf mich erstaunlich gut zu. Ich hab n Faible für Sprachen und Literatur und deshalb so ne Art Hyperfokus beim Lesen sehr vieler Texte (niemals jedoch IT, Gebrauchsanleitungen, ...).

    In Bezug auf die Diskrepanz zwischen schriftlicher und mündliche Leistung, ist es bei mir aber genau umgekehrt. Ich war immer schon besser im schriftlichen. Mündlich habe ich Schwierigkeiten, Gedankenfluss und Rede aufeinander abzustimmen. Folgen sind Rumstottern, Satzabbrüche- und unterbrechungen, Inkohärenzen,... Oft weiss ich nicht mehr, wie ich den Satz begonnen hatte, da mir zwischendurch zu viele Assoziationen und neue Gedanken durchs Hirn fliegen.

    Besser funktioniert es, wenn meine Zuhörerschaft mich einfach toll findet und an meinen Lippen hängt. Dann kann ich die Eloquenz selbst sein. Das kommt aber, leider Gottes, nicht allzu häufig vor.

    Schriftlich habe ich auch Probleme mit Ideen- und Versionenstaus. Ich habe vermutlich nicht eine, sondern zig Dissertationen geschrieben, wenn man bedenkt, dass ich mir angewöhnt habe, erstmal alle Satzvrarianten und Ideenalternativen aufs Papier zu bringen, um nicht ganz aus dem Schreibfluss zu kommen. Aber: Beim Schreiben habe ich die Möglichkeit, erst einmal für mich allein zu ordnen und auszusortieren. Das dauert zwar lange, wird dann am Ende aber meist gut, da ich bei der Überarbeitung eine zwanghafte Genauigkeit walten lasse.

    Wieder anders ist es, wenn mir jemand in Form eines unumstößlichen Zeitlimits die Pistole auf die Brust setzt: dann schreibe ich schnell wie der Wind und es wird auch nicht so schlecht. Aber das hat zuletzt in der Schule bei den Deutsch-Klausuren funktioniert, wo ich immer mehr als die Hälfte der Zeit damit verplempert habe, drei bis fünf Sätze immer wieder umzuformulieren um dann in letzter Sekunde im Affenzahn den Rest runterzuschreiben.

    Was ich im Prinzip aber sagen wollte, ist dass mein ADHS eben daran beteiligt ist, dass schriftlich immer besser geht als mündlich. So there.

  2. #82
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    Ist bei absolut genauso. Musste auch in der Schule immer auf alle andern warten. Habe es gehasst, wenn einer vorlas und die andern mitlesen mussten, aber hab es eigentlich ziemlich locker bewältigt, fällt mir gerade ein.

    Wie du das meinst, dass dir die Zeilen zu schnell in den Kopf steigen, verstehe ich nicht ganz. Aber ich vergesse auch schnell wieder was genau passiert, einzelne Passagen bleiben dennoch ziemlich detailliert im Gewissen.

    Mir fiel es nie schwer zu lesen, hatte dabei nie Probleme mich zu konzentrieren. In letzter Zeit ist das jedoch anders, da möchte ich lesen aber schaffe es nicht, es wird mir einfach langweilig und ich schlafe fast schon ein... Ähnlich aber zum Glück stark abgeschwächt hab ich das auch bei Filmen.

  3. #83
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    @gangnam: Ich meinte (und sagte) nicht wirklich, dass mir die Zeilen zu schnell in den Kopf steigen. Das Problem ist eher, dass es zu viele Varianten oder Ideen gleichzeitig sind, die sich dann gegenseitig blockieren. Also, ich denke/formuliere/schreibe immer eher in die Breite, aber nicht stringent schön sequentiell nacheinander. Die Varianten und weniger zentralen Neben- und Unterideen lassen sich einfach nicht unterdrücken und fordern ebenso ihr Recht wie die Haupt- und Oberideen. Und zwar sofort. Also letztlich isses wohl ein Problem der fehlenden Hemmung bzw. Filterung.

  4. #84
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    hy!bei mir ist das mit dem lesen so ne sache, mal komme ich schnell voran und mal fange ich immer wieder von vorne an und merke das ich gar nicht weiß was ich grade gelesen habe.wenn ein buch spannend wird und ich unbedingt wissen will wie es weitergeht überspringe ich sehr viele sätze die ehr langweilig sind und nur als füllmaterial dienen.
    fachtexte fallen mir sehr schwer.bevorzuge da bücher die schön übersichtlich sind am besten mit verschiedenen farben und abschnitten,sonst verlier ich den überblick und die gedult.
    früher konnte ich aber länger lesen, wenn ich etwas spannend fand.das fällt mir heute schwerer.ne lange zeit habe ich immer 2 bücher aus verschieden bereichen(thriller,fantasy)gel esen,so konnte ich immer wechseln ,wenn mir langweilig wurde.
    habe gesehen das einige auch besser texte auf papier wie auf nem display lesen können,das geht mir genauso.

  5. #85
    LAX


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 200

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    hey,

    @cloudyhead:

    du hast es gut - wenn ich schriftlich arbeite dann geht das meist (inzwischen) auch ganz gut (früher war des zum teil echt schlimm d.h. ich schreibe nen halben satz...bäm...was wollte ich nochmal schreiben *halben satz durchlese*...aha, ok...weiter gehts...oder aber es ging nicht weiter, weil ich im denken schon viel weiter war und den halben satz so stehen lies...gut beim drüber-lesen (ich vertraue mir selber nicht deshalb lese ich alles nach und mitlerweile sehe ich fehler meist sogar!) habe ich es meist gemerkt...wenn nicht, dann fanden das lehrer immer komisch bzw. haben es halt angestrichen

    mündlich bin ich gut - vor allem wenn ich mit eigenem material arbeite (referat z.B.) oder aber wenn ich vorbereitet bin (dann sind auch begründungen, denkfragen zum material etc. kein ding - fühle mich dann ernst genommen, wenn auch fragen gestellt werden - was ich nicht mag ist, wenn man mich ignoriert bzw. net zuhört, wenn ich mir schon die mühe mache (hab da bei nem referat mal meinen rappel gekriegt, weil die halbe klasse geschlafen hat und die andere hälfte dabei war zu malen, zu labern etc. - hab dann zum lehrer gemeint, ob wir das nicht lieber unter 4 augen weiter machen sollten bzw. ob die es merken würden, wenn wir beide raus gingen ^^))

    mfg LAX
    ps: hab gestern auch wieder ein 250 Seiten Buch auf 2,5 stunden gelesen ... ich liebe Bücher (aber nur wenn ich sie mir aussuchen darf...krimis und so mag ich nicht z.B. - lieber Fantasy und Science Fiction (oder Historische Romane - egal ob mit echten oder erdachten personen...sowas wie Hornblower (spielt zur Zeit Napoleons und danach) ist auch mal was)...Hörbücher mag ich nur begrenzt (lieber das Buch direkt...da ich a) schneller bin b) ich oft die Stimmen net mag und c) wenn ich alles mitbekommen möchte von nem hörbuch eh nix anderes machen darf (IMHO der einzige sinn von nem Hörbuch, das man wärend des hörens was anderes machen kann))

  6. #86
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    Also mein Lesen wurde schon immer als "komisch" eingestuft. Ich sehe quasi eine Seite und meine Augen suchen sich alle "relevanten" Satzteile raus und bauen daraus den Sinn der Seite. Das klappt eigentlich auch gut. Ich kann allerdings auch keine ganzen Sätze lesen, ich habe den Sinn darin nie gesehen!

    Meine Methode funktioniert ja auch wunderbar! Selbst in so Analysen vonGedichten oder ähnlichem war ich immer sehr gut und das trotz keine ganzen Sätze lesen.... Schlüsselworte/teile stechen irgendwie so heraus... Das klingt tatsächlich komisch wenn man es schreibt oder sagt merke ich gerade

    Aber für mich ist das irgendwie so...

    Wie das funktioniert kann ich auch nicht erklären

    Das mit dem Wörter "doof aussehen" kenne ich auch... in Texten korrigiere ich manchmal ausdrücke in exakte Synonyme nur weil ir das Wort einfach besser gefällt und sich schöner liest.

    Bei Büchern ist das allerdings manchmal fatal: wenn jemand nicht meinem Stil entsprechend schreibt und ich mit meiner Lesemethode in den ersten 10 Seiten nix spannendes finde, lege ich das Buch weg. Gefällt es mir aber, sitze ich gebannt da und lese es in einem Vormittag durch. Ich möchte dann auch nicht aufhören, sondern mich in der Geschichte verlieren und stelle sie mir Bunt und Lebensecht vor, meist Interessanter glaube ich als jeder Film. Die Kreativität von ADHSlern hat doch auch was

  7. #87
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    (bin ohne hochbegabung)

    Früher lesen:

    Schnell, aber oberflächlich. Habe manchmal deshalb Bücher zweimal gelesen. Und es erst nach der Hälfte gemerkt :-)
    Mit zunehmender literarischer Qualität, geht das aber nicht mehr, wenn es nicht mehr nur auf die Handlung ankommt, sondern auch auf die Art des Erzählens. Da kam es stark auf die Schreibweise an. Manches entwickelt ja einen Sog, das konnte ich lesen. Andere, ruhigere Erzählformen nicht.

    Jetzt lesen fürs Studium:
    Da da ja nicht nur Faktenwissen von Interesse ist, sondern es auch auf die Zusammenhänge ankommt, ist es ohne Mph fast unmöglich.
    Ich würde bei jedem längeren Satz abschweifen und mehrmals lesen würde ich aufgrund der Stoffmenge nicht hinbekommen.
    Außerdem ist es wahnsinnig anstrengend und macht keinen Spaß, so dass ich es dann ganz lasse. Bis ich wieder informationshungrig bin...um dann festzustellen, dass es wieder nicht funktioniert, sich zu konzentrieren. Das war mein gewohnter, frustrierender Kreislauf.

    Aber mit MPH ist es wesentlich besser, schaffe sicher das 10-fache. Wenn mich nicht das Internet ablenkt...

  8. #88
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Wie ist das bei euch mit dem Lesen?

    Emely schreibt:
    Seht ihr die Wörter und Sätze, sogar ganze Seiten auch bildhaft als Ganzes?
    Schau Dir meine Signatur an, die habe ich selbst erstellt, so funktioniert bei mir das Lesen seit Kindesbeinen, wobei dann schon mal ein falsches Wort erkannt wird (aus "deutsche Bäcker protestieren gegen Nachtbackverbot" wird dann schon mal "deutsche Bäder protestieren gegen Nacktbadeverbot", aber der Lehrer fand´s lustig )

Seite 9 von 9 Erste ... 456789

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 21:26
  2. Lesen von Bedienungsanleitungen
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 09:08

Stichworte

Thema: Wie ist das bei euch mit dem Lesen? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum