Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Meine Gedanken an diesem Vormittag im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 49

    Frage Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Vorab, so ganz wohl dabei ist mir jetztnicht meine Gedanken von heute Vormittag zu veröffentlichen, aberich lasse es mal darauf ankommen.


    Im laufe der Zeit haben sich Tiere undMenschen im Rahmen der Evolution immer weiter entwickelt und sich denGegebenheiten ihrer Umgebung angepasst.


    Durch den aufrechten Gang konnte sichdas Gehirn zwar weiter entwickeln, um den Menschen so zu formen wiewir ihn heute kennen musste die Natur allerdings an diversenBaustellen gleichzeitig arbeiten.


    Nur mal angenommen, der Mensch hat einErscheinungsbild im laufe der Evolution erreicht das die Natur fürperfekt erachtet.


    Der nächste Schritt zur Perfektion desMenschen an der die Natur nun arbeitet ist sich voll und ganz daraufzu konzentrieren die Leistungsfähigkeit des Gehirns auszubauen.


    Das der Mensch nur einen geringenBruchteil der Hirnkapazität nutzt dürfte bekannt sein.


    Viele User hier die bereits wissen dassie an ADS oder ADHS „leiden“ weisen nachdem was ich nachlesenkonnte einen IQ auf der über der Norm steht.


    Wäre es da nicht denkbar dasKrankheiten wie z.B ADS/ADHS unbeabsichtigte Nebenwirkungen in derEvolution zur nächsten Stufe darstellen und die Natur einfach nochmehr Zeit braucht den Menschen darauf vorzubereiten b.z.w noch an derFeineinstellung arbeitet?


    Der Mensch wie wir ihn heute kennen hatja schon etliche Generationen auf dem Buckel so das dieser Prozesswohl schon vor langer Zeit eingesetzt hat.


    Nur mal ein Gedanke von mir am Rande.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Autisten haben auch ofters einen höheren IQ, aber sie kommen nicht besonders gut klar.
    ADHSler kommen auch mit vielem nicht so gut klar.
    Wo ist da der Fortschritt? Höherer IQ macht nicht mehr Intelligenz, zumindest nicht im Alltag.

    Ausserdem gibt es ADHS wohl schon recht lange, manche haben ja die Theorie, dass es eher weniger wurden, als die Menschen sesshaft wurden.
    Wir sind auf die heutige Gesellschaft hier in Deutschland zumindest (und der "westlichen Welt") nicht besonders gut angepasst.
    Dann noch die langsame Generationenfolge beim Mensch und die sich sehr schnell ändernde Umwelt....

    Deine Idee ist nett, aber nicht besonders stichhaltig.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Über deine Prämissen kann man streiten, deine Schlussfolgerung ist einfach Falsch.

    Nehmen wir an alle AD(H)S'ler habe durchschnittlich einen höheren IQ.

    Was soll die Kombination von AD(H)S und hohen IQ, in einer leistungsorientierten Gesellschaft in der wir leben, bringen?

    Du sagst selber: wir passen uns unserer Umgebung an.

    AD(H)S'ler haben weniger Schulabschlüsse, wiederholen öfter Klassen, lassen sich leichter ablenken, haben eine kurze Aufmerksamskeitsdauer (Hyperfokus ausgenommen), im Vergleich zu nicht AD(H)S'ler.

    Der IQ allein hat wenig mit dem Erfolg in der Schule, Uni, etc zu tun was fatal ist in einer leistungsorientierten Gesellschaft. Es sind gerade Kompetenzen wie Motivation, Zielstrebigkeit womit AD(H)Sler Probleme haben.

    Außerdem habe viele AD(H)Sler Komorbidiäten, wie Asperger, Autismus, PS

    => AD(H)S'ler passen sich ihrer schwer(er) ihrer Umgebung an als Leute ohne ADHS bzw einem durchschnittlichen IQ.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Hm. Ich bau' Dir aus 'nem Haufen Sperrmüll 'ne Toilettenanlage, 'nen Ventilator oder 'ne Kirchenorgel.

    Aber ich krieg' 'nen panischen Anfall wenn's an der Haustür klingelt oder das Telefon geht.

    Kommt mir eher vor wie die vorletzte Evolutionstufe der Menschheit, nicht wie ein Probierstück der nächsten.

    (Das mit der Toilettenanlage war gelogen)

    :-D


    Lass Dich nicht von dem grumpy old man der das hier schreibt entmutigen, aber ein gesicherter Faktor ist, dass die Bevölkerungsdichte immer weiter zunimmt...
    Bist Du gut in Gruppenarbeit???


    Ich wäre ja manchmal gern die nächste Evolutionsstufe, aber dafür hab' ich nicht genug Firepower ;-)

    -------------------

    Nachtrag: Versteh' mich nicht falsch. Würde jemals eine demokratische Wahl der nächsten Evolutionsstufe stattfinden, würde ich mit Überzeugung mein Kreuzchen für die ADHS/AS setzen. Ich würde sogar ein Wahlplakat malen und einen Wahlkampfsong schreiben.
    Ich würde nur nicht an einen nennenswerten Wahlerfolg glauben.
    Geändert von ze_4 (14.03.2012 um 04:34 Uhr) Grund: an afterthought...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Hmmmmmmm, mal ein anderer Ansatz:

    wenn's in dem Laden hier erst einmal richtig knallt und alles im Chaos untergeht, haben wir auf jedenfall bessere Überlebenschancen als Normalsterbliche.
    Große Empathie, Fixierung auf das hier und jetzt, kreative Problemlösungen, rasche Auffassungsgabe und diverse andere brauchbare Fähigkeiten.
    Na, klingelt's?
    Mad Max könnte noch was lernen von uns!

    Wir sind also nicht die nächste Stufe der Evolution, wir sind die Überlebensreserve!

    Schade nur, dass man uns nicht ein wenig pfleglicher behandelt.

    Viele liebe Grüße vom

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    @ Joker: Es ist schön, das am Morgen als erstes zu lesen :-D

    Interessanter Gedanke...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Ich geb zu das meine Gedanken an dem Vormittag nicht alle aspekte berücksichtigte, ich verbringe viel Zeit damit die letzten 20 Jahre meines Daseins zu analysieren und komme auf keine brauchbare Antwort/Erklärung.

    Es ist zum Haare raufen, egal aus welchem Winkel man die Dinge betrachtet, welche obstruse Erklärung man sich überlegt, man steht still, doch das Leben geht weiter.


    Die Jahre ziehen ins Land, rinnen wie Sand durch die Finger und es geht nicht vorran. Ein Gefühl das die Brust platzt stellt sich ein.


    Die Frage nach dem warum bin ich wie ich bin treibt mich in den Wahnsinn.


    Welchen Aspekt habe ich nicht berücksichtigt? Wie ein Puzzle in dem das wichtigste Stück fehlt.


    Bin ich selber Schuld? Meine Eltern die mit mir Überfordert waren? Die Mitschüler die mich gemobbt haben?


    Wieso interessiere ich mich für 10000 Dinge, finde aber nicht die Kraft auch nur eines der Dinge in Angriff zu nehmen?
    Wieso jammer ich auf höchstem Niveau das ich immer Single bin, kann aber in der Disco die Frau die mir gefällt nicht ansprechen?

    Wenn ich in (hoffentlich) vielen Jahren meinem Schöpfer gegenüber stehe schuldet er mir die Antwort nach dem warum.

    Ich habe jetzt etwas den Überblick verloren, hoffe mein jetztiger Beitrag ist nicht alt zu Sinnfrei.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Die gleichen Fragen, genauso wenige Antworten wie bei vielen von uns. Ich bin u.A. Musiker und schreibe selber Songs, meist in Englisch, wenige in Deutsch.
    Einer der wenigen deutschen zitiere ich in meiner Signatur. Ich denke das drückt ungefähr aus was du fühlst, deswegen hier einmal komplett, in der Hoffnung dass es irgendwie hilft.
    Mir zumindest hilft es, die Dinge auf diese Weise auszudrücken




    Wohin



    Es ist Zeit, ich weiß genau es ist soweit,

    keine Frage wiegt so schwer, keine Antwort gibt dir mehr.

    Weißt du nicht, dass oftmals der Stärkste am Leben zerbricht,

    wenn der Zweifel in dir lebt, und keine Hoffnung dich noch trägt.

    Wo find ich ein Licht, in der Dunkelheit?

    Wer kennt den Weg, in die Ewigkeit?



    Wo ist mein Weg, wo führt er hin, macht dieses Leben einen Sinn,

    was macht die Antwort bloß so schwer, so viele Worte doch so leer.

    Mein Leben liegt im Fluss der Zeit, ein Herzschlag in der Ewigkeit.

    Wer kann mir sagen wer ich bin, wo ist mein Weg; und wo führt er hin?



    So viele Stimmen flüstern zu mir in der Nacht,

    so viele Worte haben mich um den Schlaf gebracht.

    Es ist Zeit zu verstehen, doch man will oft nicht sehen,

    wenn man aus einem Traum erwacht.

    Doch mancher Traum geht nicht vorbei, manchmal lässt er dich nicht mehr frei,

    du wartest das etwas passiert, du willst doch seh’n wohin es führt,

    wenn man eigene Wege geht, ob das Schicksal sich dreht,

    oder ist es dafür schon zu spät.
    Wo find ich ein Licht, in der Dunkelheit?
    Wer kennt den Weg, in die Ewigkeit?




    Wo ist mein Weg, wo führt er hin, macht dieses Leben einen Sinn,

    was macht die Antwort bloß so schwer, so viele Worte doch so leer.

    Mein Leben liegt im Fluss der Zeit, ein Herzschlag in der Ewigkeit.

    Wer kann mir sagen wer ich bin, wo ist mein Weg; und wo führt er hin?

    copyright by Mark Jered Brandis aka Joker aka



    Viele liebe Grüße vom
    Geändert von Joker (17.03.2012 um 03:01 Uhr) Grund: Strukturiert!!!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Hey ihr,

    schöner Songtext, und schöne Gedanken die du dir machst Aligator.
    Intelligenz ist entstanden als die Hände evoluiert sind und vorallem der Daumen, mit dem man alle seine Finger an einer Hand berühren kann, spielt die Schlüsselrolle. Dadurch waren Menschen in der Lage zu greifen und damit einher geht "begreifen". Man konnte anfangen seine Umwelt zu nutzen und zu verändern.
    Das gleiche Phänomen wonach Gliedmaßen zur Intelligenz führten ist bei den Kraken. Sie sind in der Lage zu Planen, gar Häuser zu Bauen. Nur bei denen ist der Nachteil das sie nach dem schlüpfen Einzelgänger sind und sich alles selber beibringen müssen. Zudem werden sie nur 2 Jahre alt.

    Wieso es ADHS gibt ist natürlich schwer zu sagen. Aber meine kleine Theorie ist, das jeder mensch ADHS hat, nur unterschiedlich viel. Die meisten haben dann halt recht wenig bis kaum spürbar. Diese sind sesshafter und haben es vielleicht auch leichter sich vortzupflanzen.(wähh klingt das trocken ) In der Vergangenheit war es vielleicht wichtig schnell zu sein.

    lg vom Flugzeug

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Meine Gedanken an diesem Vormittag

    Ich wollte dafür erst einen eigenen Thread eröffnen, aber ich nutze jetzt einfach mal diesen hier dafür.

    Meine Stimmung hat sich während des schreiben geändert, ich denke mal das liest wohl aus dem Text ganz gut heraus.

    War vorhin etwas deprimiert, stärker wie sonst da ich eine Absage auf eine Bewerbung für eine Arbeit die ich gerne gemacht hätte erhalten habe.



    Geboren, ich hatte keine Wahl!


    Leben? Welch eine Qual.


    Geboren in eine Welt, in ewig Nacht gehüllt.


    Kinderlachen längst verstummt, wichen den Schreien ohne Klang.


    Richte nicht, auf dass ihr gerichtet werdet.


    Welche Vergehen wirft manmir vor dass dieses Sein rechtfertigt?


    Habe ich mich soweitvon Gott entfernt das mein flehen kein Gehör mehr findet?


    Ist es töricht auf eine höhere Macht zu setzen?


    Trüben Rückschläge im Leben oder Neid auf derer die das genießen was mir verwehrt meinen Blick für das wesentliche?


    Bin ich bereits der Teufelin der von mir selbst geschaffenen Hölle im Diesseits?


    Wir halten uns in unserer unendlichen Arroganz für so Zivilisiert, brüsten uns mit Errungenschaften weniger ohne wirklich deren Sinn zu verinnerlichen.


    Wir nehmen Informationenauf und nennen es Wissen, Erkenntnisse die zu diesem Wissen führtenverdanken wir ebenfalls anderen.


    Man sollte also besserbeim nächsten mal wenn man voller Stolz auf sein Allgemeinwissenhinweist im Hinterkopf behalten das man nur das nachplappert worüber andere sich den Kopf zerbrochen haben.


    Unsere Körper werden nicht einmal ganz in der Erde verfault sein da werdet wir bereitsvergessen.


    Unsere liebsten werden unser Schicksal teilen.


    Erst ein Name ohne Gesicht und Seele in einem Stammbaum, dann ganz getilgt.


    Die größte aller Fragendie mich immer zu bewegt ist eigentlich, wenn ich in der Lage bin meine Situation einzuschätzen, warum kann ich dann nicht aufstehenund ernsthaft versuchen etwas zu ändern?


    Auf den Termin beim Psychologen nächsten Monat freue ich mich mittlerweile.

    PS: Das in meinem Usernamen ein "l" fehlt seh ich jetzt erst .

Ähnliche Themen

  1. So geht es mir heute, meine heutigen gedanken
    Von Lept0pp im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 09:40

Stichworte

Thema: Meine Gedanken an diesem Vormittag im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum