Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Also,

    Irgendwie hatte ich eigentlich schon immer den Eindruck intelligenter zu sein als andere, was mir momentan auch immer wieder im Studium auffällt.

    Im Rahmen der ADHS Diagnostik habe dann auch diesen komischen HAWK Test mitgemacht, aber leider nur einen Wert von 126 erreicht. Aber durch ADHS hat man ja in bestimmten Bereichen Defizite und so gesehen ist der Wert ja eigentlich gar nicht mal sooo niedrig einzuschätzen.

    Aber nun zum eigentlichen Punkt. Ich hatte im Vorfeld regelrechte Panik vor diesen Test und auch während des Tests war ich ständig am zittern (ausserdem war ich nicht "clean") etc. Ist der Test nun so strukturiert, dass diese Punkte berücksichtigt werden? Hmmm mir fällt gerade auf, dass diese Frage eigentlich obsolet ist, weil wie soll man einen Test so gestalten, dass sowas berücksichtigt werden kann. Und bevor ich es vergesse, der Test mag ja schon vieles bewerten, allerdings kann man bestimmte Punkte eben doch nicht messen. Von daher stelle ich die Aussagekraft von IQ-Tests generell ein wenig in Frage.

    Ausserdem frage ich mich und genau das hat mein Arzt auch versucht zu vermitteln, welchen Vorteil hätte ich überhaupt durch eine "gemessene" Hochbegabung? Die Möglichkeit bei diesem komischen Mensa Verein Mitglied zu werden, das würde ich sowieso nicht wollen. Entscheidend ist doch viel mehr, ob man auch in der Lage ist seine kognitiven Fähigkeit umzusetzen oder?

    Ich sehe eine Hochbegabung mittlerweile schon fast eher als eine Art Laster. Ich habe mir einige Werdegänge von hochbegabten Kindern angeschaut, die hatten meißtens mehr Probleme als sie aus ihrer Begabung einen Nutzen ziehen konnten. Mir geht es da fast genauso...

    Wie denkt ihr über die Thematik?

    LG, Tuber!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Hallo Tubert,

    der HAWIE ist meinem Eindruck nach nicht besonders ADHS freundlich. Hast du eine komplette Auswertung der Unteraufgaben gesehen bekommen? Nebenbei gesagt ist 126 ein ziemlich gutes Ergebnis.

    Sei froh, dass du Sachen schnell blickst. Das kurze Zeitfenster, dass uns zur Verfügung steht, in dem wir uns konzentrieren können, kann man dadurch gut ausgleichen.

    Gruß,

    Scarlatti

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Hi Tuber

    Tuber schreibt:
    Im Rahmen der ADHS Diagnostik habe dann auch diesen komischen HAWK Test mitgemacht, aber leider nur einen Wert von 126 erreicht. Aber durch ADHS hat man ja in bestimmten Bereichen Defizite und so gesehen ist der Wert ja eigentlich gar nicht mal sooo niedrig einzuschätzen.
    Wie meinst du denn das mit dem "leider"? das verstehe ich im Zusammenhang mit deiner nachfolgenden Argumentation nicht so ganz. 126 ist doch überdurchschnittlich, sagt man so, und wie du auch schon bemerkt hast, sagen die Werte nicht so arg viel aus

    Dass man durch die ADHS-Symtomatik eine "schlechteres" Ergebnis erzielt als eigentlich möglich wäre kann schon sein, kommt aber stark auf das Interesse an (Hyperfocus). Solchen Schwankungen sind aber auch "Normale" unterworfen, denke ich (Tagesform usw.).

    Was genau meinst du mit
    ausserdem war ich nicht "clean"
    ?????

    Persönlich halte ich eigentlich sehr wenig von diesen IQ-Tests, weil sie generell dafür gemacht sind, Menschen in eine Schublade zu stecken, ohne auf die verschiedensten Formen von Intelligenz Rücksicht zu nehmen. Was dabei herauskommt ist eine Zahl, die vllt besagt, ob du als Schüler in die Hochbegabtenförderung gehörst, oder in die Sonderschule verfrachtet werden sollst. Schon das finde ich sehr zweifelhaft, weil es ein ziemlich dämlicher Versuch ist, schon früh zu selektieren.

    Ausserdem wird mittlerweile bezweifelt, ob ein IQ-Wert im Verlauf des Lebens konstant bleibt. Das heisst konkret: ein 8-jähriger kann seinen Altersgenossen weit voraus sein, eine hohe Punktzahl erreichen usw., aber es ist noch lange nicht gesagt, dass er auch mit 20 diesen Vorsprung noch hat.

    Der Wikipedia-Artikel Kritik am Intelligenzbegriff erklärt sehr schön, weshalb diese Tests von verschiedensten Seiten in ihrer Aussagekraft sowie auch Sinnhaftigkeit bezweifelt werden. Ist ganz interessant zu lesen

    lg
    L

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Hallo.

    Z.B. eine Depression oder eine Suchterkrankung oder auch "nur" ein regelmäßiger Cannabis-Missbrauch kann absolut jede Begabung verstecken.

    Auch eine Hochbegabung.

    Gerade Substanzmissbrauch (v.a. Cannabis) wird gerne von Hochbegabten als unbewusste, kontrollierte Verblödung genutzt, um besser mit der Umwelt und den Mitmenschen zurecht zu kommen bzw. um auf deren "Level" zu gelangen.

    Die Antwort auf deine Frage ist also m.E. ein dickes "ja".




    LG,
    Alex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Alex schreibt:
    Hallo.

    Z.B. eine Depression oder eine Suchterkrankung oder auch "nur" ein regelmäßiger Cannabis-Missbrauch kann absolut jede Begabung verstecken.

    Auch eine Hochbegabung.

    Gerade Substanzmissbrauch (v.a. Cannabis) wird gerne von Hochbegabten als unbewusste, kontrollierte Verblödung genutzt, um besser mit der Umwelt und den Mitmenschen zurecht zu kommen bzw. um auf deren "Level" zu gelangen.

    Die Antwort auf deine Frage ist also m.E. ein dickes "ja".




    LG,
    Alex
    Hey Alex,

    Bevor ich mich jetzt darüber aufrege meine Begabung anscheinend "verschenkt" zu haben, nutze ich sie lieber in meinem Studium .

    So gesehen ist der Wert von 126 sogar recht hoch, ich mein ich hab mir vor dem Test ...........................du weißt schon

    Oh mann destruktives Verhalten ist schon faszinierend^^

    LG Tuber!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Hatte heute mal wieder eine Sitzung bei meine Doc und sind mal den HAWK Test im Detail durchgegangen. Ich weiß nicht woher ich die Zahl 126 habe, weil der Test ist ja ganz anders strukturiert.

    Zudem ist ja eigentlich das jeweilige individuelle Profilbild von Bedeutung und in dem für mich persönlich bedeutsamsten Teil (die Fähigkeit "strukturiert-analytisch-logisch" zu denken und komplexe Zusammenhänge zu interpretieren), habe ich die fast die bestmögliche Punktzahl erreicht, die wiederum gerade mal 0,5% alle Probanden überhaupt erreichen....

    Also habe ich ja alles richtig gemacht. Studiere genau das, was eben diese Fähigkeit erfordert und für mich ist das Thema von jetzt an abgehackt.

    LG Tuber!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Kann sein wird auch so sein. AD(H)S vermindert auf alle das was man allgemein als Intelligenz sieht. Je mehr man das in den Griff bekommt, umso klarer kann man denken, die schusseligkeit nimmt ab usw.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Moin,

    also auch von mir ein klare JA, begründung.

    Ich hab mein Leben lang alle typischen Anzeichen von Hochbegabung gehabt und auch von ADHS und AS(=Asperger-Autismus) nur haben sich all die sachen so ungünstig überschnitten das ich ziemlich klassisch als faul, gefühllos und als klugscheißer abgetan wurde.

    Irgenwann war ihc in einer Jugendklinik und hab da auch diesen Hawk IV Test gemacht, das Ergebnis 107, also stinknormal, und diesem dämlichen Psycho(anderes kann man es nicht beschreiben), ist mein ADHS nicht aufgefallen, egal soweit, jedenfalls hatte ich zu der Zeit extreme Depressionen, weswegen ich ja auch da war.
    Später als ich die Klinik verlassen hab, hab ich dann irgendwann solche Online-IQ Tests gemacht, waren alle auch der Hawk IV Test, Ergebnisse, 104, 106, 109, also wieder der gleiche Kram.
    Dann hab ich irgendwann aber andere gemacht die nur auf Logik und Analytischen Denken basieren, weiß grad nicht so recht wie die heißen, Ergebnisse 126,128 oder sogar teilweise bis 143.

    Die Test waren alle von der Aufgabenstellung gleich aber andere Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, bei mir war es dann so, umso schwieriger die Test wurden umso höhr fiel mein Ergebnis aus. 143 kam bei einem Test raus der 15 - 30 Stunden geht, der auch zuverlässig bis 164 messen soll. Den Test kann man sich im Internet runterladen und schickt das Ergebnis zum auswerten.
    Das Gute, man kann sich die Zeit einteilen wie man will, das war gerade für mich sehr gut, 1. wegen dem ADHS und 2. wegen dem AS, da ich unter Zeitdruck kaput geh.

    So far, also JA, und viele Dinge können sich sehr ungünstig überdecken, so wie es bei mir der Fall ist.

    Mfg Chris

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Der IQ ist nur eine Zahl, wie das Alter.

    Das ist so das komische in Deutschland. Alles muss definiert, normiert, gemessen etc. sein.

    Der IQ, als gemessener Wert, bringt dir höchstens eine Mitgliedschaft in einem hochbegabten Verein.. was du ja nicht möchtest.

    Deinen Ego boosten tut er auch nicht, weil du ja schon gemerkt hast, dass du schlauer als andere in deinem Studium bist.

    Also was schließt du daraus?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden?

    Zur Beruhigung?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kann der Traum Abi zu haben war werden ?
    Von Hippo81 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 02:46
  2. kann ich endlich glücklich werden in meinem leben???
    Von SadHHGirl87 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 17:06
  3. ADHS und beachtet werden resp nicht beachtet werden
    Von Alligator im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 20:08
  4. Wie lange haltet Ihr bei Jobs durch, ohne rausgeschmissen zu werden?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 2.06.2010, 06:40

Stichworte

Thema: Kann eine Hochbegabung möglichweise durch Komorbitäten verdeckt werden? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum