Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Sheldon Cooper ohne Filter im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Chaosfee

    Gast

    Idee Sheldon Cooper ohne Filter

    (The Big Bang Theory)

    ..habe gerade eine Folge gesehen in dem Sheldon erklärt, dass er ein eidetisches Gedächtnis hat. Dazu habe ich folgenden Link gefunden:

    http://www.wissen.de/wde/generator/m...echtnis_2.html

    Klingt nach ADHS, oder? Zumindest diese Filterschwäche, die wir uns nicht angewöhnt haben

    (Dabei wird man leider gerade in der Schule darauf getrimmt, sich auf das "Wesentliche" zu konzentrieren. )

    Schade nur, dass mein Gedächtnis nicht alles speichert. Ob es irgendwelche wirklich guten Übungen gibt, um die Effektivität der Gedächtnisleistungen zu optimieren? (weniger ermüdende?)

    Denke Sheldon ist ein Bilderbuchasperger, oder? Da ist nur seine Genialität.. Vielleicht stehen ihm die lästigen (generellen Beziehungs-) Emotionen weniger im Weg..

  2. #2
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Sheldon stellt in der Tat einen Asperger Autisten da. Das merkt man eindeutig an seinen Gewohnheiten, seiner Sarkasmus/Ironie Verständlichkeit und seiner Empathieunfähigkeit.

    Nebenbei: Viele Asperger Autisten haben eine normale Intelligenz, was auf Sheldon wohl nicht ganz zutrifft .


    Ich mag ihn, wenn er nicht da wäre würde ich die Sendung garnicht gucken =D.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Frederico schreibt:
    Sheldon stellt in der Tat einen Asperger Autisten da. Das merkt man eindeutig an seinen Gewohnheiten, seiner Sarkasmus/Ironie Verständlichkeit und seiner Empathieunfähigkeit.
    hm...
    Ich muss hier mal zugeben das ich vom Asperger Autismus nicht grade viel Ahnung habe.
    Wenn es aber tatsächlcih um Asperger in Filmen und Serien geht fallen mir sofort zweich Charactere ein:
    1. Max aus dem Film "Mary & Max", ein Animationsfilm über die Brieffreundschaft zwischen dem New Yorker Asperger Autisdten Max und der kleinen Mary aus Australien.
    2. Jerry aus der Serie Boston legal.

    Asperger sind nach dem was ich darüber weiß auch sehr empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen. Sheldon ist das ja nicht grade.
    Nach dem was die beiden oben genannten Chars darstellen würden ein Asperger Authist doch niemals in ein volll besetztes Lokal setzen oder so einen Aufstand anzetteln wie Sheldon das manchmal tut(Beipsielweise als er wegen nem Strafzettel vor Gericht zieht).

    Ich bin selber nicht grade debil oder normal von meinem IQ her, habe auch viele "hoch& hyperintelligente" Menscehn in meinem Leben kennen gelernt und kann euch sagen: Eingefahrene Gewohnheiten merkwürdiges Humorverständnis das Haupütsächlich auf Wissen basiert und empathieunfähigkeit=Nerd oder hochinteligenter anerzogener Psychopath.
    Genau das umreißt der fiktive Charackter Sheldon Cooper.
    Sheldon ist das total überzogene Bild eines Hochinteligenten Menschen.

    Die non-empathie würde ich tatsächlich eher einem Psychopathischen Muster zuoordnen(Psychopathie).
    Viele hiMs die ich kenne verfügen tatsächlich auf der sozialen Ebene nur über sehr wenig "inteligenz".

    Eingefahrene und merkwürdige Verhaltensmuster kann man bei den großen Genies immer wieder sehen. Ich erinnere nur an Kant(Kakerlaken entstehen dadurch dass man die Bettdecken nicht auslüftet) oder Gauß(verzweifelte daran dass seine 2Jähriger Tochter der höheren Mathmatik einfach nicht zugänglich war). Lest mal das was Dienser Lampe über Kant geschrieben hat, ihr lacht euch tot!

    Und wie ihr eigentlich wisen sollte kennt Sheldon weder echten Sarkasmus noch Ironie, das sagt er ja nun immer wieder.

    Grüsse euer neuer Forums-sheldon

  4. #4
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    MirEgal schreibt:
    Ich bin selber nicht grade debil oder normal von meinem IQ her, habe auch viele "hoch& hyperintelligente" Menscehn in meinem Leben kennen gelernt und kann euch sagen: Eingefahrene Gewohnheiten merkwürdiges Humorverständnis das Haupütsächlich auf Wissen basiert und empathieunfähigkeit=Nerd oder hochinteligenter anerzogener Psychopath.
    Genau das umreißt der fiktive Charackter Sheldon Cooper.
    Huhu

    Also Sheldon stellt ganz klar einen Asperger Autisten dar, das merkt man an seinen Gewohnheiten, seiner unfähigkeit Sarkasmus oder Ironie zu erkennen und seiner Empathielosigkeit.

    Ein "Nerd" ist warscheinlich auch in den Fähigkeiten begrenzt (aufgrund von Schüchternheit), aber bei Sheldon kann man ganz klar von dem Asperger Syndrom reden.

    Mit dem Begriff Psychopath wäre ich vorsichtig, ein Psychopath ist ein Mensch welcher kein Gewissen und keine Empathie empfindet. Der Psychopath zeichnet sich aus durch KOMPLETTE Gewissenlosigkeit, was bei Sheldon oder sonstigen Autisten nicht der Fall ist. Außerdem sind alle Psychopathen Narzissten, was ebenfalls nicht auf Sheldon zutrifft.

    Narzissmus = Die Sucht nach ständiger Anerkennung und Zuwendung, Selbstverliebtheit, pathologisches Lügen, Empathielos.

    lg

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Moin,

    Frederico schreibt:
    Also Sheldon stellt ganz klar einen Asperger Autisten dar, das merkt man an seinen Gewohnheiten, seiner unfähigkeit Sarkasmus oder Ironie zu erkennen und seiner Empathielosigkeit.
    Laut Aussage der Produzenten ist das nicht richtig, obwohl er auch meiner Meinung nach deutliche Züge in Richtung Asperger zeigt.
    Aber die Produzenten der Serie haben das schon mehrfach dementiert.
    Darüber wurde schon mal eingehend in einem Autisten-/ Asperger-Forum diskutiert, ich möchte hier aber keine Querverweise in diesem Forum auf ein anderes herstellen.

    Mit dem Begriff Psychopath wäre ich vorsichtig, ein Psychopath ist ein Mensch welcher kein Gewissen und keine Empathie empfindet. Der Psychopath zeichnet sich aus durch KOMPLETTE Gewissenlosigkeit, was bei Sheldon oder sonstigen Autisten nicht der Fall ist. Außerdem sind alle Psychopathen Narzissten, was ebenfalls nicht auf Sheldon zutrifft.
    Dieser Absatz macht mich richtig ein bisschen schwindelig ....
    Aaaaaalso:
    Asperger selber hat für seine Patienten den Begriff "autistische Psychopathen" verwendet, das spricht schon mal gegen Deine Aussage.

    Als Psychopathie bezeichnet man AFAIK eine besonders schwere Persönlichkeitsstörung, das muss nicht zwangsweise eine narzisstische PS sein, und ich muss zugeben, etwas daran zu zweifeln, dass alle Psychopathen Narzissten sein sollen.

    Narzissmus = Die Sucht nach ständiger Anerkennung und Zuwendung, Selbstverliebtheit, pathologisches Lügen, Empathielos.
    Ja und nein, denn mir hat mal eine Therapeutin gesagt, das sei eine reine Schulbuchdefinition und so nicht ganz der Praxis entsprechend.

    Die Therapeuten nämlich sagen, dass Menschen mit narzisstischer PS solche mit einem geringen Selbstwertgefühl sind, welches sie hinter einer größeren Fassade verbergen.
    Selbstverliebtheit z.B. ist eine gänzlich andere Sache und hat nichts mit der narzisstischen PS zu tun.
    In der Tat aber haben sie wenig empathische Fähigkeiten.

    Gerade dieses Verhalten aber kann leicht mit einem Apserger verwechselt werden, da diese ebenfalls oftmals eine Fassade nach außen aufbauen, wenig kognitive Empathie besitzen und noch verschiedene andere Verhaltensparallelen aufweisen, welche leicht zu dieser Verwechslung führen können.
    Ihr sachlich logischer Denk- u. Argumentationsstil z.B. wird von vielen missverstanden und gerne in die narzisstische Schublade gesteckt.
    Naja und noch einiges mehr...


    Überhaupt ist das mit der narzisstischen PS irgendwie so eine Sache für sich, die lässt sich bei oberflächlichem Hinsehen leicht fälschlicherweise rauslesen.
    Anankastische PS z.B. können ebenfalls schnell mal fälschicherweise als Narzissten eingestuft werden .....

    An sich bin auch ich der Meinung, dass Sheldon ziemlich deutliche Asperger-Züge hat, aber dass er "ganz klar" einer ist, ... so weit würde ich nun doch nicht gehen .
    Insgesamt finde ich, dass die Stereotypen der Charaktere dieser Serie mir selbst entschieden zu überzogen sind, das gilt allerdings für viele Serien.


    Liebe Grüße vom
    narzisstisch-zwanghaften- Asperger-ADSler
    Fliegerlein

  6. #6
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Hallo Fliegerlein

    Aaaalso:

    Das die Produzenten das verneint haben ist mir durchaus klar, trotzdem ist bzw stellt er eine Asperger Persöhnlichkeit dar .

    Zu den Psychopathen: Als Psychopathen werden Leute bezeichnet die (wie du schon sagtest) eine schwere Persöhnlichkeitsstörung haben, oder aber Soziopathisch sind bzw ohne Skruppel, Manipulativ, Gewissenlos usw. Selbst wenn das Fachgemäß nicht richtig ist, man verbindet mit dem Wort "Psychopath" etwas böses .


    Wikipedia Zitat:

    Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass begleitend oft die Diagnose der dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2] Dennoch ist die Zahl der Psychopathen selbst unter Gefängnisinsassen als gering anzusehen.[3]

    In unserem Jahrhundert glauben jedoch alle das Psychopathen(richtig wäre der Begriff: Soziopath) gemeine zerhackstückelnde Serienmörder sind, die sich durch die Gesellschaft morden. Deswegen meinte ich, dass man das Wort "Psychopath" mit vorsicht aussprechen sollte, sonst denkt die Gesellschaft noch was falsches von unseren lieben Autisten =).

    Asperger Autisten werden nicht ohne Grund nicht mehr "Autistische Psychopathen" genannt . Psychopath werden in unserer Gesellschaft als Leute bezeichnet die von Grund auf Böse sind, Serienkiller usw... (obwohl auch viele Banker, Manager o.ä. von der Soziopathischen Persöhnlichkeitsstörung betroffen sind)

    Und das jeder Psychopath -> Soziopath ein Narzisst ist stimmt jedoch sind nur die wenigsten Narzissten Soziopathen .

    Edit: Achja ein sehr interessanter Artikel über Soziopathie:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspieg...en/591050.html
    lg
    Geändert von Frederico (16.10.2011 um 00:34 Uhr)

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Hi again

    Frederico schreibt:
    Das die Produzenten das verneint haben ist mir durchaus klar, trotzdem ist bzw stellt er eine Asperger Persöhnlichkeit dar .
    Nunja, ... die sehen das anders
    Genaugenommen stellt er die stark überzogene Figur eines Nerds dar.
    Irgendwie haben die Amis meiner Meinung nach ohnehin einen Hang dazu, ihre Charaktere entschieden zu deutlich mit überzeichneten Stereotypen auszustatten.
    Egal ob das BBT, Two and a half Men ist oder was weiß ich noch ist.
    Möglicherweise brauchen die Zuschauer dort das, ...


    Selbst wenn das Fachgemäß nicht richtig ist, man verbindet mit dem Wort "Psychopath" etwas böses .
    Leider wahr

    Wikipedia Zitat:
    Bitte nicht, .... das ist nämlich genau das, was ich meine.
    Die Informationen in der Wikipedia sind ja durchaus nicht falsch, aber sie spiegeln eben nur jenes Lehrbuchwissen wieder, welches von Nichtfachleuten nur zu oft fehlinterpretiert werden kann (und wird).
    Und ehrlich: Keiner wäre so vermessen zu glauben, man könnte aus Lehrbüchern Fliegen lernen, oder Karate oder Reiten.
    Sie sind wichtig denn das theoretische Wissen ist das Fundament für die Praxis, aber in der Praxis sehen viele Dinge anders aus, da liegen mitunter Welten zwischen.
    Genau deshalb gehe ich mit diesem Lehrbuchwissen entsprechend zurückhaltend um.


    ... sonst denkt die Gesellschaft noch was falsches von unseren lieben Autisten =).
    Ich bin mir gerade nicht sicher, wie ich diesen Satz verstehen soll.
    Ist das ironisch, sarkastisch oder polemisch gemeint?

    Asperger Autisten werden nicht ohne Grund nicht mehr "Autistische Psychopathen" genannt . Psychopath werden in unserer Gesellschaft als Leute bezeichnet die von Grund auf Böse sind, Serienkiller usw... (obwohl auch viele Banker, Manager o.ä. von der Soziopathischen Persöhnlichkeitsstörung betroffen sind)
    Auch wenn ich Dir in bezug auf den negativ behafteten Begriff des Psychopathen recht gebe, ist das AFAIK nicht der primäre Grund für die "Umbenennung".
    U.a. ist das eine späte Honorierung des Entdeckers dieses Syndromes.

    LG
    Fliegerlein

  8. #8
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Huhu

    Was meinst du mit Agsin ? Edit: Achso, oh bin ich doof da hätte ich auch drauf kommen können

    In all deinen Aussagen hast du recht.

    Ich bin mir gerade nicht sicher, wie ich diesen Satz verstehen soll.
    Ist das ironisch, sarkastisch oder polemisch gemeint?
    Ich wollte damit sagen, dass wenn ein "nicht Wissender" ( ) hört wie man jemanden als Autistischen Psychopathen bezeichnet, dieser dann aufgrund des Wortes "Psychopath" etwas falsches von dieser Person denkt.

    Da wie gesagt viele Leute beim Wort "Psychopath", sofort an einen Serienmörder denken .

    lg
    Geändert von Frederico (16.10.2011 um 01:38 Uhr)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Frederico schreibt:
    Was meinst du mit Agsin ?
    Sorry, hatte zwar schon korrigiert, aber Du warst schneller

    War ein Tippfehler, da sollte eigentlich "again" stehen

    LG
    Fliegerlein

  10. #10
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Sheldon Cooper ohne Filter

    Ist doch kein Problem . Fehler sind menschlich .

    lg

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gedanken ohne ende
    Von Misochda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 23:51
Thema: Sheldon Cooper ohne Filter im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum