Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Diskutiere im Thema Denkt ihr vorwiegend visuell? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Danke für die Artikel, werde mir sie mal reinziehen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Also doch, ich denke sehr visuell, alles, was ich im Kopf hab, sind Bilder, oder Videos, bei mir gibt's gar nichts anderes. Wenn ich zum Beispiel auf eine Wörterprüfung gelernt habe, sehe ich die Voci-Seiute in meinem Kopf und kann alles ablesen. ausser den Wörtern, die ich nicht mehr weiss, die sind dann entweder weg- oder sehr, sehr stark verschmiert- oder so^^

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Bei mir läuft auch ständig das Kopfkino und auch die Gespräche mit einem selbst kenn ich sehr gut.

    Ich speicher alles in Bildern ab. Auch schon in der Schule... Wenn ich z.B. in Geschichte eine Arbeit geschrieben habe, hab ich das komplette Blatt vor mir gesehen, mit der entsprechenden Passage.
    Wenn ich lese, nehme ich nicht mehr die Wörter wahr, sondern es spielt sich ein Film in meinem Kopf ab.

    Genauso wenn irgendjemand einen doofen Witz macht,oder ähnliches. Da fang ich dann meistens schallend an zu lachen, weil ich mir das bildlich vorgestellt hab und das dann auch oft nicht mehr aus meinem Kopf rauskriege...

    Mein großer Sohn ist genauso... er lernt sehr stark über visuelle Reize. Zahlzerlegungen von 10: 1+9, 2+8, 7+3 etc.... abfragen und lernen: der Horror! Klappte überhaupt nicht.
    Die Lehrerin hatte aber mit den Kindern kleine Kärtchen gebastelt in Herzform. (die verliebten Zahlen) Auf der einen Seite stand z.B. die 1, auf der anderen die 9.
    Erinnerte man ihn an diese Kärtchen, kamen die Antworten wie aus der Pistole geschossen. Soviel also dazu...

    Er hat auch eine enorme Vorstellungskraft: Beispiel: wie funktioniert eine analoge Paketwaage. Er schleicht dann ewig um dieses Ding rum und überlegt. Und auf einmal: "Mama, ich weiß wie sie funktioniert! Da muss ein Gestänge drin sein, dass den Zeiger oben bewegt, wenn ein Paket draufgelegt wird."
    Das Witzige an der Sache ist, dass er im Regelfall tatsächlich Recht hat, oder aber seine Überlegungen auch funktionieren würden....

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Ich bin auch sehr visuell ausgelegt. Ich lerne grundsätzlich so, dass ich mir Sachen daran merke, wo etwas auf einer Buchseite oder in meiner Mindmap zu finden war. Wenn ich genauer nachdenke läuft auch Kopfrechnen in kleineren Zahlenbereichen darüber, dass ich einfach bestimmte Zahlenkombinationen in Verbindung mit dem Ergebnis als Bild abgespeichert habe, es ist dann eine Gedächtnis und keine Rechenleistung.

    Trotzdem ist es für mich unvorstellbar, dass es wirklich Leute gibt, die komplett visuell denken. Ist hier jemand der das hat? Ich meine Denken vollkommen ohne inneren Monolog in dem man zu sich selbst spricht. Ich visualisiere auch viel, trotzdem ist mein Denken prinzipiell die meiste Zeit eher ein Monolog mit mir selbst in dem ich konkrete Sätze denke. Gibt es tatsächlich Leute die nur dann Worte im Kopf formen wenn sie diese auch aussprechen? Das erscheint mir vollkommen absurd und unvortstellbar.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 234

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    hypocampus schreibt:
    Gibt es tatsächlich Leute die nur dann Worte im Kopf formen wenn sie diese auch aussprechen? Das erscheint mir vollkommen absurd und unvortstellbar.
    Das glaub ich auch nicht. Ich kann nur oft nicht die Konzentration aufrecht erhalten in Worten zu denken.

    Wenn ich mir vorstelle wie zwei Menschen einen Dialog führen, werden die Begrifflichkeiten einem übergeordneten "Bild" zugeordnet (unbewusst). Wie als wenn man beim Programmieren diverse Werte oder Worte
    einem übergeordneten Bergiff zuweißt, um sie besser abzurufen und im Programm zu integrieren...
    Das führt leider zu Problemen bei der Kommunikation mit anderen Menschen, weil die Konzentration/Motivation fehlt die Worte wieder zu "entschlüsseln".
    Geändert von vakuum ( 7.09.2011 um 13:03 Uhr)

  6. #16
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    vakuum schreibt:
    Das führt leider zu Problemen bei der Kommunikation mit anderen Menschen, weil die Konzentration/Motivation fehlt die Worte wieder zu "entschlüsseln".
    Ja, das kenne ich, da reicht dann oft auch meine Geduld nicht aus, um das Bild, das ich im Kopf habe, genau so zu übersetzen, dass der andere es versteht und dass die Worte genau das aussagen, was das Bild aussagt. Ich fühle mich sehr unwohl, wenn zwischen Bild und Wort eine Unstimmigkeit herrscht und liebe es aber auch auf der anderen Seite, wenn ich es geschafft habe, mein inneres Bild adäquat nach außen zu tragen.

    Oft entstehen auch automatisch "Sinnbilder" eines komplexeren Zusammenhanges, die auf der konkreten Ebene, also der Ebene, in der die "Dinge an sich" eine ihnen zugeordnete konkrete Bedeutung haben, etwas anderes aussagen als auf der übertragenen Ebene - sprich: ich erfinde gerne Metaphern, die niemand kennt - oder besser gesagt erfinden sie sich in mir selbst, entstehen von alleine.

    Ich setze dann Dinge in Zusammenhänge, die nur auf einer abstrakten Ebene gut zusammenspielen, auf der Ebene ihrer Funktion, eines Prinzips. Dabei sind diese Zusammenhänge für manche Leute schwer nachzuvollziehen...ich war eine lange Zeit meines Lebens auch deswegen sehr unsicher, weil die Leute mich wegen meiner "anderen" Sprache seltsam fanden, nicht verstanden. Inzwischen habe ich gelernt, diese Ebene der Metaphern (bildliche Darstellungen von Zusammenhängen) auszublenden, für mich zu behalten und mich - für meine Verhältnisse - trivial auszudrücken. Nur beim Improtheater und ähnlichem darf ich diese Bilder ganz ausspielen und ich fühle mich dann auch sehr "ich selbst". Im Alltag fehlt es mir oft, meine Bilder nicht einfach so rüberbringen zu können, wie sie in mir vorliegen. Manchmal kann ich meine triviale Sprache (es ist eigentlic ja ein Ausweichmodus, auf den ich zurückgreife, eine zweite Schiene, die ich fahre) ein wenig in die Richtung bringen, aber oft sind die Bilder in mir auch zu komplex und absurd, um sie in kurzer Zeit verständlich zu machen, ohne dass ich mir dabei einen abbreche...dafür reicht wie gesagt oft meine Geduld nicht aus.

    Wenn ich Zeit und Muße habe, übersetze ich allerdings gerne, am liebsten beim Schreiben.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Ich denke auch sehr visuell, oft versuche ich mir Dinge bildlich vorzustellen, ich kenne aber auch das Gegenteil, dh Leere im Kopf bzw schlechtes räumliches Denken.

    Beim Lesen stelle ich mir immer alles bildlich vor, aber auch wenn mir jemand zb was erzählt.

  8. #18
    trümmerlotte

    Gast

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Beim lesen denke ich visuell und habe tolle Phantasien. Desahlb bin ich immer enttäuscht wenn ein Buch verfilmt wird. Weil meine Phatasie zerstört wurde durch neue Bilder.

    Ansonsten habe ich eher Schwierigkeiten zum Beispiel beim räumlichen Denken. Das kann ich garnicht. In Mathe war ich ne Null.

    In Deutsch war ich immer gut merke aber seit neuestem verstärkt Tippfehler....liegt wohl an der Konzentration. Das schlimme ist auch ich kann nicht so schnell tippen wie ich denke.

    TL

  9. #19
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Hallo,

    ich bin auch ein total visueller Typ.

    Ich muss beruflich sehr viel lernen. Die Themen laufen in meinem Kopf als Filme ab. Hab sehr viel mit Geschichte und Geografie, Architektur als Lerninhalte. Wenn ich etwas lese, dann sehe ich das Bild vor mir. Dieses Bild speicher ich im Kopf ab und gebe es dann wieder. Größere Konzepte merk ich mir so, dass ich die einzelnen Abschnitte auf den Seiten als Block sehe, der mal mit mehr, mal mit weniger Buchstaben gefüllt ist. Speicher mir Unterpunkte, dass ich quasi im Kopf auf mein Konzept schau, genau weiß, wie die Seit aussieht, auf der es stand und dann kann ich so das Gelernte abrufen.
    Jahreszahlen merk ich mir als Bilder.. oder Muster. keine Ahnung, auch Eselsbrücken.. Wie die dann hängen bleiben, kann ich schwer erklären. Aber das ist dann auch so. Wenn ich eine Jahreszahl lerne zu einem bestimmten Thema, dann steht die Jahreszahl als Überschrift und gehört dazu..

    Was ich immer mache, wenn ich diverse Situationen wider geben muss: Dann versuch ich mich, als Anwesender dort zu sehen und zu schildern was gerade da los ist. Wie ein Reporter. Weiß nicht, meine Kunden sagen immer, man kann mir gut zu hören, weil ich sehr lebendig erzähle..

    Auch das Einprägen von Stadtplänen macht mir nichts aus. Verzweigungen zu merken, wie die Straßen aussahen. Oder mich komplett in einen Stadtplan oder Landkarte hinein zu denken.

    An hochbegabt hab ich dabei noch nicht wirklich gedacht. Es hat zwar die Psychologin bei meiner Testung gesagt, dass dieses Visuelle sehr in diese Richtung tendiert, aber da ich leider immer wieder von Vorgesetzten, oder solchen die sich als jene sehen wollen als Dumme hingestellt werden, liegt es mir fern zu sagen ich lauf in der Hochbegabtenschiene...

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Denkt ihr vorwiegend visuell?

    Ich bin sowas von nicht-visuell, weniger geht kaum
    Im Kunstunterricht war so etwas natürlich ein Riesenproblem, da ich noch nicht mal auf's Papier bringen konnte, was ich gerade direkt vor mir sah. Ich denke dagegen in abstrakten, nicht visuellen Strukturen sowie Geräuschen / Tönen und Dialogen. Ich führe den ganzen Tag innere Gespräche mit mir selbst oder auch anderen Personen oder diktiere ganze Artikel. Statt Kopfkino habe ich ein kaum abstellbares Kopfradio mit tollen Hörspielen und jede Menge Musik. Dummerweise verstellt nur jemand alle paar Sekunden den Sender...

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Denkt ihr vorwiegend visuell? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum