Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Bin Ich Hochbegabt? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Frage Bin Ich Hochbegabt?

    Hallo

    Ich bin 20 Jahre alt und glaube das ich intelligenter bin als es mir zugetraut wird, aber statistisch gesehen ist die warscheinlichkeit sehr gering.

    Manchmal denke ich einfach das ist nur ein grosses Wunschdenken das mein (anders) sein positiv erklären würde.
    Ich bin Legastheniker bin Linkshändler und in der Schule war ich immer nur knapp bis ungenügend erfolgreich.

    Seit ca. einem Jahr ging es mir immer schlechter, jeder sagte mir das es wohl Prüfungsangst sei weil ich bald meine Abschlussprüfungen habe. Aber ich denke das dies wohl nicht der fall sein kann
    Ich habe mich im Internet informiert und bin ziemlich schnell auf die Schilddrüse gestossen, ich kann behaupten das ich inner 1 woche mehr wissen über die Schilddrüse angeeignet habe als mein Hausarzt der mich falsch auf die Schilddrüse getestet hat. Deshalb ging ich zu einem Spezialisten und wollte mich absichern und musste auch da feststellen, dass ich vieles besser wusste.
    Diagnose: liegt wohl einfach nur am Stress...
    Mir wurde gesagt, dass ich mich einfach in etwas rein steigere. (Wie ich es eigentlich schon mein ganzes leben mache) (( Lego->Gameboy->Online Rollenspiele-> Sport->..->...->

    Zurück zum Thema:

    Mir wollte das zwar nicht so in den Kopf aber ich habe mir dann
    vorgenommen das ganze zu vergessen.
    Es ging mir auch wieder ein wenig besser aber immer noch nicht gut. Da ich sehr viel über die Schilddrüse weiss, bin ich auch immer öfter bei ADS gelandet. Und da hat es das erste mal Klick gemacht. Meine Schwester wurde als Kind (Positiv)auf ADHS (hyperaktivität) getestet. IQ überdurchschnittlich.
    Und als ich das wusste hat es immer öfter Klick gemacht, plötzlich kann ich mein verhalten erklären!! Wenn ich meine Familie anschaue (Mütterliche Seite)
    Muss ich feststellen das wir wohl alle intelligenter sind als wir es uns vorstellen.
    (Onkel 1war lange zeit Kriminell, hat Autos geklaut und Einbrüche begangen.)
    (Onkel 2 ist mir sehr ähnlich, als ich 13 jahre alt war meinte er mal: Wenn ich dich sehe sehe ich mich)

    Ich wollte meiner Mutter mal erklären wie ich denke, Ich habe einen Stift genommen und ihn auf den Boden fallen lassen. Dann wollte ich wissen ob der Stift jetzt runter gefallen ist oder hochgefallen ist. Es hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber der Gedanke lies mich nicht los. Ich wollte es genauer erklären können… Plötzlich kamen eigene Formeln ins Spiel, es hört sich jetzt vielleicht noch merkwürdiger an, aber ich kann mit gutem gewissen behaupten das ich dank dem die Warscheinlichkeits- wie auch die Relativitätstheorie erklären kann.
    Mit meinen Gedanken lande ich auch sehr oft bei Einstein.
    Ich habe auch nur mit meinen Gedanken rausgefunden das Karl Marx sehr mit Pi gearbeitet hat, was eine ziemliche Diskussion ausgelöst hat mit Kritikern, aber am Schluss hatte ich genügend Beweise dies zu Begründen. ( Obwohl es viele immer noch nicht verstanden haben)
    (muss dazu noch sagen das ich ca. nur 40 Seiten eines Buches von Karl Marxs gelesen habe)
    Momentan fühlt es sich fast so an als ob mein Hirn Jahrelang gewartet hat die Download Taste zu drücken.

    Ich habe mehrere Bücher gelesen und einige Eigentests zeigen auf einen sehr hohen IQ... 140+…….

    Obwohl Natur Mensch Mitwelt und Mathematik meine Lieblingsfächer waren, war ich besonders in Mathematik meistens sehr schlecht.
    Ausser bei sehr schwierigen Übungen konnte ich glänzen, obwohl niemand meinen Lösungsweg verstand. Ich brauchte einfach Zeit.


    /// Es war einmal ein Kind eigensinnig und tat nichts, was seine Mutter haben wollte. Darum hatte der liebe Gott kein Wohlgefallen an ihm und lies es krank werden, und kein Arzt konnte ihm helfen und in Kurzem lag es auf dem Totenbettchen. Als es nun ins Grab versenkt und Erde über es hingedeckt wr, so kam auf einmal sein Ärmchen wieder hervor und reichte in die Höhe,und wenn sie es hineinlegten und frische Erde draufwarfen, so half das nicht, und das Ärmchen kam immer wieder heraus. Da musste die Mutter selbst zum Grab gehen und mit der Rute aufs Ärmchen schlagen und wie sie das getan hatte zog es sich hinein, und das Kind hatte nun erst Ruhe unter der Erde.///

    Ich fühle mich sehr oft wie dieses Kind.
    Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit einem Psychologen der sich auf ADS spezialisiert hat. Ich traute mich kaum zu sagen das ich das Gefühl habe das ich ähnlich denke wie eben Karl Marx. Ich habe das Gespräch danach nicht mehr gesucht weil ich das Gefühl hatte das er mich nicht versteht. (Zu wenig Selbstvertrauen J )
    Meine Frage lautet eigentlich ob mir jemand zutrauen würde erfolgreich zu Studieren?
    Ich glaube ich hätte das Zeug zu einem sehr guten Psychologen!!!?!
    Naturwissenschaft interessiert mich eigentlich fast mehr!!?!!?
    Politik und Jura interessiert mich auch sehr aber ich weiss das mir noch ein ganzes Stück Selbstvertrauen fehlt das ich erst erkämpfen muss.

    Kennt jemand Ähnliche Geschichten wie meine?

    Ich muss dazu noch sagen das ich mir erst ca. 2 Monate solche Gedanken traue zu denken
    Als ob eine Blockade verschwunden wäre?

    Mathematisch betrachtet liegt die warscheinlichkeit Statistisch gesehen
    sehr gering das ich mit meiner Theorie recht behalte. Aber wenn ich meine Geschichte zusammenrechne liegt die warscheinlichkeit sehr hoch das ich recht habe.

    Ich könnte noch so viel mehr schreiben das Meine Theorie noch warscheinlicher zu schein wirkt.
    Ich bin momentan ziemlich verwirrt, besonders weil ich momentan mit keinem darüber reden kann, weil mir keiner glauben würde ( verstehe ich auch!)

    Ich bin gespannt auf eure Meinung!

    Danke fürs zuhören!!!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Hallo floh,

    versteh mich bitte nicht falsch... aber was willst Du jetzt hören?

    Wenn dich das so beschäftigt und Du das Ergebnis einfach für dich wissen möchtest, dann lass einen Test machen!

    Ich denke, deine Chancen da gut abzuschneiden stehen nicht schlecht. Aber selbst dann sagt das Ergebnis nichts darüber aus, ob Du studieren solltest oder nicht. Dazu gehören einfach noch andere Sachen, wie "Wollen", Durchhaltevermögen etc.

    Also, mach dich nicht verrückt. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass ich mehr konnte als andere. Nun wurde ein IQ-Test im Rahmen der ADHS-Diagnostik gemacht. Ich bin ganz knapp an der Hochbegabung vorbei geschrammt. (soviel zum Thema Konzentration). Geändert hat sich jetzt trotzdem nichts. Ich lebe weiter wie bisher...

    Lieben Gruß
    loekoe

  3. #3
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Was sagte meine Klavierlehrerin immer zu mir: "hochbegabt und stinkenfaul, so wird das nie was" Mit anderen Worten; die beste Huchbegabung nützt überhaupt nichts, wenn man es nicht schafft die notwendige Geduld aufzubringen eine Sache kontinuierlich durch zu ziehen - übrigens ein Problem womit ich schon mein Leben lang zu kämpfen habe, mal etwas zu ende zu bringen.

    Viele Grüße

    Lumpi

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    @ Lumpi

    Super geschrieben!

    Hb allein ist keinen Pfifferling wert.

    Also lieber Floh, schau, dass du eine vernünftige Diagnose von neutralen Ärtzen bekommst. Mit einer Eigendiagnostik kommst du nicht weit, da drehst dich immer nur um dich selber.
    Dann such dir einen Therapeuten mit dem du über deine Berufswahl reden kannst.
    Du solltest dir bei der Studienwahl auch überlegen, was du am Ende mit dem Fach auch machen kannst, ob das entsprechende Berufsbild auch zu dir paßt.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Hallo Floh,

    Ich kann Dir sagen, dass ich Deine Gefühle nachvollziehen kann.
    Dieses Gefühl zu haben, dass da einfach mehr ist, man mehr versteht, als man ausdrücken kann, man mehr hätte an Noten in Mathe erreichen müssen, da irgendwas einfach quer läuft, nicht zusammenpasst, einfach unlogisch ist.
    Das sind schon, in meinen Augen, sehr typische Gedanken eines Menschen, der mit angezogener Handbremse läuft.
    In meiner Kindheit wurde mal ein IQ-Test mit mir gemacht. Ich bin ich kein Genie, aber durchaus hochintelligent (aber auch matheschwach, also Dyskalulie), was aber meinen Schulleistungen gänzlich entgegen stand und auch dem, was ich in mir fühlte und wollte.
    Auch dieses "Ich weiß genau, dass ich das verstanden habe, ich sehe und fühle das, kann das aber nicht in Worten formulieren, so wie ich es meine und wenn, versteht's eh' keiner" kenne ich.

    Das Wissen um meine Intelligenz war aber keineswegs hilfreich, denn es ist schon schlimm, wenn man als Kind davon weiß, es auch fühlt, aber diesen (durchaus auch eigenen) Ansprüchen nicht gerecht werden kann.
    Unter solchem Druck kann man zerbrechen.

    Ein Studium ist na klar auch für ADS'ler möglich.
    Was Dir eventuell eine Hilfe sein kann, ist ein sog. "Nachteilsausgleich" (ich glaube, so heisst das, bin mir jetzt nicht so sicher)
    Der ermöglicht es Studenten mit solchen Handicaps, Hilfe hinzuzuziehen, etwas mehr Zeit für Arbeiten zu bekommen etc.
    Zumindest soweit ich das mitbekommen habe, ich selber habe damit keine eigenen Erfahrungen, nur davon gelesen.

    Wäre vielleicht einen Gedanken wert?

    Fachmännische Diagnostik und evl. therapeutische Begleitung sind natürlich auch meine Empfehlung.
    Strukturen sind ja nicht gerade unsere Stärken

    Viele Grüße
    Marcus

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Ihr habt recht, es dreht sich momentan wirklich alles nur um mich selbst. Ich brauche einfach jemanden der mich versteht und mir das Glas hinhält das ich so gerne ausfüllen möchte, und wenn es voll zu schein seint ein anderes hinhält..


    Ich weiss ja eigentlich was ich tun muss, aber es fühlt sich momentan oft so unrealistisch an.
    Aber ich denke ich habe in den letzten Wochen den Teufelskreis überwunden und kann jetzt nach vorne schauen.
    Auch wenn der Weg steinig ist und ich 100 mal falle, stehe ich mit einem lächeln im Gesicht wieder auf und gehe meinen weg fort!

    Mein Unterbewusstsein sagt: Mach den scheiss Test doch einfach, dann weisst du es!

    Mein Bewusstsein sagt: Das bringt doch nicht sonderlich viel du Idiot, am ende bist du entweder auf einem Podest oder in einer Schublade. Hier unten im Schattn ists doch auch schön, ne?

    Meine Gedanken: Intelligenz ist so relativ wie die Schönheit, also lass den scheiss und geh deinen Weg den du dir zu vorstellen scheinst.
    Lebe deinen Traum und lerne fliegen.

    AAAAAAhhhhh

    Danke für die tollen Ratschläge und das Mitgefühl
    Geändert von floh ( 9.05.2011 um 19:02 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    Rotes Gesicht AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Fliegerlein schreibt:
    Hallo Floh,

    Ich kann Dir sagen, dass ich Deine Gefühle nachvollziehen kann.
    Dieses Gefühl zu haben, dass da einfach mehr ist, man mehr versteht, als man ausdrücken kann, man mehr hätte an Noten in Mathe erreichen müssen, da irgendwas einfach quer läuft, nicht zusammenpasst, einfach unlogisch ist.
    Das sind schon, in meinen Augen, sehr typische Gedanken eines Menschen, der mit angezogener Handbremse läuft.
    In meiner Kindheit wurde mal ein IQ-Test mit mir gemacht. Ich bin ich kein Genie, aber durchaus hochintelligent (aber auch matheschwach, also Dyskalulie), was aber meinen Schulleistungen gänzlich entgegen stand und auch dem, was ich in mir fühlte und wollte.
    Auch dieses "Ich weiß genau, dass ich das verstanden habe, ich sehe und fühle das, kann das aber nicht in Worten formulieren, so wie ich es meine und wenn, versteht's eh' keiner" kenne ich. Marcus

    Kein zweifel du bist hochintelligent Du hast das ausgesprochen was ich denkte aber nicht aussprechen konnte
    früher hatte ich manchmal immer das Gefühl ich könnte gedanken lesen, und konnte nicht verstehen warum mich keiner versteht, weil ich sie ja verstehen konnte (oftmals besser als sie sich selber!?!!?) Deshalb war ich eher ein trauriges und <insich>gekehrtes SCHULKind. ( war auch oft ein Mobbing Opfer und später ein profesioneller Klassenclown )
    Ich denke ich muss verstehen lernen das dies eben nicht jeder verstehen kann.
    Ich denke du versuchst wie ich, den ganzen Kuchen zu sehen und nicht nur den halben! (Ganz Allgemein gesprochen)

    Ich hoffe du hast Deinen Weg gefunden!
    Danke

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    floh schreibt:
    Kein zweifel du bist hochintelligent
    Ich selber habe daran ständig und immer wieder Zweifel ...

    war auch oft ein Mobbing Opfer...
    Auch das ist mir wohlbekannt, nicht nur zu Schulzeiten.
    Und was man so liest, trifft das auf eine ganze Menge ADS'ler zu, so erschreckend das auch ist, es ist auch beruhigend.


    Ich hoffe du hast Deinen Weg gefunden!
    Nein, ... ich suche noch, im Moment mehr denn je.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Fliegerlein schreibt:
    Ich selber habe daran ständig und immer wieder Zweifel ...

    ->Ich denke Zweifel kann man oder besser gesagt sollte man oft auch als was Positives ansehen.

    -->Das streben nach perfektion

    Auch das ist mir wohlbekannt, nicht nur zu Schulzeiten.
    Und was man so liest, trifft das auf eine ganze Menge ADS'ler zu, so erschreckend das auch ist, es ist auch beruhigend.

    ->Man ist eben doch nicht so alleine



    Nein, ... ich suche noch, im Moment mehr denn je.
    ->Ich wünsche dir aus tiefstem Herzen nicht Glück, -->denn das brauchst du nicht, -->sonder viel Erfolg, Kraft und eine Positive einstellung.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Bin Ich Hochbegabgt?

    Hallo Floh,

    ich studiere seit ..... ziemlich langer Zeit, habe sehr viele Studenten kennengelernt, und kann dir deshalb sagen: zum Studieren muss man nicht intelligent sein. Einzige Ausnahmen: Mathe und Physik, wobei sich hier die Frage stellt, ob es sich um allgemeine Intelligenz handelt (was auch immer das sei), die man hier benötigt, oder um eine Spezialbegabung (wie z.B. auch bei Musik oder Sport).
    In allen Fächern kommt man mit einer durchschnittlichen Intelligenz ans Ziel.
    AAAAAber: wie oben schon gesagt wurde: Intelligenz ist nicht alles. Ganz im Gegenteil! WEnn man hochbegabt ist, scheint das an der Uni sogar oft eher ein HIndernis zu sein, weil man ständig Dinge hinterfragt, die man eigentlich einfach nur effizient in sein Hirn pressen und zum gefragten Zeitpunkt wieder herauspressen soll.
    Aber man hinterfragt, und hinterfragt... und kommt zu dem Ergebnis, dass...

    - das Lehrbuch verdammt schlecht geschrieben ist, und dass man sich weigert, einen solchen Quatsch zu lernen
    - dass die Annahmen, auf denen eine Lehrmeinung beruht, falsch sind,
    - dass man eine viel bessere Idee hätte
    - dass man es für völlig sinnlos hält, etwas auswendig zu lernen

    Deshalb: die wichtigsten Voraussetzungen für die erfolgreiche Durchführung eines Studiums sind:

    1. Durchhaltevermögen
    2. Fleiß (= auswendig lernen können)
    3. psychische Stabilität
    4. Von Anfang an ein klares Ziel vor Augen haben (unterstützt Pkt. 1)

    Pkt. 4 setzt eine umfangreiche Informationsphase vor Studienwahl voraus (wie oben bereits angemerkt wurde).

    Hochbegabung ist zwar eine schöne Erklärung für das Anderssein, aber selbst die schönste Erklärung bringt uns nicht weiter. Das mit der Hochbegabung interessiert niemanden, und man kann nicht einmal damit "angeben" (z.B. im Lebenslauf). Hochbegabung wird als Potenzial zu Höchstleistungen definiert, aber was die Welt von uns sehen will, ist nicht das Potenzial (das kann man ja nicht zeigen), sondern die Leistung!!
    Deshalb wäre es vielleicht gut, sich darauf zu konzentrieren, wie man der Welt zeigen kann, dass man "es drauf hat".
    Ich persönlich konnte das noch nicht so richtig... kann deshalb sehr gut das Kreisen um diese Fragen verstehen... da bekommt man dann aber irgendwann so eine "Ich-bin-viel-besser-als-ihr-nur-weiß-das-leider-keiner"-Haltung, die auf Dauer nur verbittert macht.

    Deshalb: pack`den Stier bei den Hörnern! Natürlich kannst Du studieren (unter Berücksichtigung der Punkte 1-4 )!!!!
    Egal ob AD(H)S oder Hb, oder beides - von einem anderen Stern sind wir sowieso. Aber wir müssen versuchen, irgendwie mit der Welt klarzukommen, und unsere Begabungen zu zeigen.
    Wenn Du ein geringes Selbstwertgefühl hast, hilft vielleicht ein Therapeut.
    Oder ein Coach.
    Ich selbst denke mir oft: wenn ich von Anfang an einen Coach gehabt hätte, der mir immer mal wieder den Kopf zurecht gerückt hätte ("alle können es besser als ich!" "ich bin zu dumm!!" "ich schaffe das nie!!"), dann wäre alles etwas besser verlaufen.

    Aber Du kannst es noch schaffen!

    Grüße,
    chaosine


    - dass es keinen ausreichenden Zusammenjhang zwischen Theorie und Praxis im Studium gibt (Psychologie!!!)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ? ? ? Hochbegabt ? ? ?
    Von :-) im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 4.05.2011, 12:15
  2. Spiegel TV: Hochbegabt Online bis ca 19.6
    Von girasole im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 18:31
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 13:50

Stichworte

Thema: Bin Ich Hochbegabt? im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum