Seite 1 von 12 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 119

Diskutiere im Thema ADHS und Nähe / Distanz zu anderen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Sunshine

    Gast

    ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Das Thema hatten wir neulich mal im Chat und es war sehr interessant. Wie ist es denn bei euch, wenn ihr Leute trefft, umarmt ihr euch zur Begrüßung, gebt euch die Hand oder sagt ihr lieber von weitem Hallo? Ich meine jetzt wenn ihr das macht/ machen könnt, dann nur bei Freunden und Familie oder generell oder könnt ihr es gar nicht? Im Chat haben nämlich fast alle einstimmig gesagt, dass sie Nähe von Fremden nicht mögen, bis hin zu gar nicht abkönnen und umarmen nur bei wirklich Vertrauten. Jetzt bin ich mal gespannt, was die anderen Chaoten hier sagen

    Liebe Grüße
    Sunshine

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 70

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    .....das kommt einfach nur auf die ersten paar Sekunden an.........
    Man kann sich noch nie gesehen haben und nimmt denjenigen sofort in den Arm.........
    Man kennt sich schon seid Jahren und hat eine Schwelle........
    Ich würd meinen Arzt liebend gern einmal umarmen um ihm zu zeigen wie Dankbar ich ihm bin........im nächsten Moment geh ich davon aus das er falsches denkt..

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Ich bin sehr fürs Umarmen. Ich drücke Leute sehr gern und geniesse die Nähe. Wenn jemand den ich mag es zuläßt, habe ich beim Laufen oder Sitzen Körperkontakt, zum Beispiel Arm an Arm..

    Dies hat nichts mit Sex zu tun, es ist kein Angebot, ich mag einfach die Nähe zu Leuten, die ich mag. Mit mögen, meine ich nicht nur beste Freunde, sondern auch Bekannten, die bei mir gute Gefühle erwecken.

    Diese Nähe suche ich auch, ohne Körperkontakt, zum Beispiel über die Sprache.

    Hin und wieder sind meine Absichten anders ausgelegt worden, als ich sie meinte.

    Nicht so gut:
    Manche Menschen fühlen sich von mir verraten, wenn ich nicht das "liefere", was sie erwartet haben, zum Beispiel lebenslange Freundschaft, die mit abendliche stundenlange Anrufe zu belegen ist, und so weiter.

    Gut:
    Eine Freundin von mir sagte "Wenn ich mit Pidge bin, fühle ich mich, wie die wichtigste Person in der Welt". Ich weiß, was sie meint, weil ich voll bei dem Menschen bin, mit dem ich gerade rede.

    Fazit:
    Auf jedem Fall, mag ich Menschen und finde, dass es eine ganz gesunde Sache ist, dies gegenseitig zum Asudruck zu bringen. Wichtig ist, dass die Absichten und Erwartungen, die die Beteiligten an der Unterhaltung oder Begegnung haben übereinstimmen

    Die Frage finde ich sehr schön, Sunshine. Sie bringt mich nachzudenken, was Spaß macht. Mehr davon

    Alles Gute

    Pidge

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Ich habe die eigenwillige Nähe-Distanz-Regelung, die man ADSlern nachsagt. Das heisst, dass ich (körperliche) Nähe nur zulassen kann, wenn ich dafür bereit bin. Und ich reagiere empfindlich, wenn jemand die in unserer Gesellschaft übliche räumliche Distanz unterschreitet (= handshake-Distanz).

    Umarmungen vertrage ich meist schlecht, da wird mir leicht klaustrophobisch zu Mute - außer ich bin verliebt und/oder besoffen.

    Wenn mir jemand im Gespräch ständig zu nahe kommt oder mich sogar anfasst, irritiert mich das heillos.

    Küsschen als Begrüßungsritual sind für mich ein echtes Problem - mein Gesicht ist rote Zone; hier kann ich auf Berührung sogar leicht aggressiv reagieren - umso schwerer fällt die Beherrschung.

    Ich bin nicht immer so, aber das sind meine Standardwerte.

    Ständiges Unterschreiten des heiligen Meters um mich rum nehme ich als Grenzverletzung wahr.

    lg

    lola

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Wenn Du dies mit Deiner Körpersprache zeigst, würde ich Dich in Ruhe lassen.

    Mache Dir keine Sorgen. Gottseidank kann ich ziemlich gut sehen, wen ich "auf die Pelle" rücken kann, ohne die Intimszone zu verletzen, auch wenn sie fünf Meter beträgt.

    Alles (aus der Entfernung) Liebe

    Pidge

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    das ist bei mir ein gant heikles Thema.

    Wenn ich jemanden neu kennen lerne, finde ich es schon komisch, sich mit Handschlag zu begrüßen, ich brauch sehr lange, bevor das Eis taut, ich kann auch von mir aus kein Gespräch ganz ungezwungen führen.

    Wenn ich dann nach langer Zeit mit jemandem sehr vetraut bin und die Person schon lange kenne und dann auch noch gegenseitige Sympatie besteht, dann darf es auch gerne die Umarmung sein, die ich dann auch mag.
    Was ich richtig unangenehm finde, wenn innerhalb der Familie solche Umarmungen auch üblich sind oder sogar Küsschen, bei einigen Leuten ist das extrem unangenehm und ich bin jedes Mal froh, wenn ich es hinter mir habe. Wenn ich es nicht machen würde, würde wahrscheinlich auf Unverständnis stoßen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 85

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Ich danke alle, die geschrieben haben, dass sie es nicht mögen, berührt zu werden. Die Beschreibungen haben mir ein Verständnis gegeben, das ich vorher nicht hatte.

    Alles Gute

    Pidge

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.521

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Bei mir ist es von meiner Stimmung und der Stimmung meines Gegenübers abhängig. Es kann sein, dass einmal es einmal zu viel ist, wenn jemand meinen "Sicherheitsabstand" verletzt und keine halbe Stunde später freue ich mich, wenn mir jemand um den Hals fällt.

    Was ich generell nicht mag, ist wenn mir jemand nahe kommt und ich spüre, dass da keine echte Nähe da ist. Als zum Beispiel auf einer Party eine ziemlich betrunkene junge Frau mich küssen wollte, konnte ich das nicht. Ich hatte schon als sie kam den Eindruck, als wäre ich für sie nur ein Objekt. Dummerweise habe ich später auch noch erfahren, dass sie mit ein paar Freundinnen gewettet hatte, dass sie es an diesem Abend schaffen würde, mit mir mindestens zwei Minuten zu küssen. Das hat mir den Boden dann erst richtig weggezogen.

    Umarmungen zur Begrüßung oder zum Abschied sind dagegen kein Problem. In diesem Fall bestimmen ja die beiden, die sich umarmen, wie emotional fühlbar die Umarmung wird.

    Es sind wohl ganz viele Faktoren. Dazu gehören, wie weit ich mich öffnen kann, wie weit es mein gegenüber kann und einfach das richtige Gefühl in dem Moment.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    "Als zum Beispiel auf einer Party eine ziemlich betrunkene junge Frau mich küssen wollte, konnte ich das nicht. Ich hatte schon als sie kam den Eindruck, als wäre ich für sie nur ein Objekt."

    YouTube - Tom Jones - Sex bomb

    Jo, diese bsoffenen ralligen Sirenen, des kenn i. Da zeigen Sie dann ihr wahres Gesicht. Und jedermann freut sich, dass er schnell an die Reihe kommt, um am nächsten Tag alles auf König Alkohol schieben zu können.

    Zuerschd hab i denkt, dass ich halt jemand bin, den sich die ****** erst mal zurechtsaufen müssen.

    Dann bin i draufgekommen, dass es daran liegen könnt, dass i ja nur solche Spelunken aufsuche mit besoffenen, ralligen Dorfpopperranzen, was mir dann au wieder schwer zu denken gegeben hat.

    Ha jo, weil ******, die mich anwidern, weniger gefährlich sind. Heidanei, ist des bleed.

    Weil Frauen, die ich mag, in die könnt ich mich ja verkucken und dann wird des immer schlimmer und dann gibt`s Nähe. Und Nähe ist ja die Grundvoraussetzung für Terror.

    Und die Gefahr versuch ich offenbar zu vermeiden.

    Ha, des ist doch saubleed.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen

    Hallo,

    also bei mir ist es ähnlich. Super gute Freunde oder Leute wo ich 100% Vertrauen habe, die könnte ich die ganze Zeit umarmen und anknuddeln, Leute wo ich mißtrauisch bin bzw. die mich schon meiner Ansicht nach hintergangen haben und dieses Küßchen Küßchen oder Umarmen nur zwanghalber machen, oder es wie Oma und Opa in früheren Zeiten "gefordert haben" sind mir zuwider.

    Vorallem auf der Straße wenn man Anstehen muß mag ich es nicht wenn mir die Leute auf die Pelle rücken da bekomme ich echt ne Krise. Gestern beim Metzger ich hatte leichte Kopfschmerzen und es war super voll in dem kleinen Laden, da dröhnte mir nach dem Besuch der Schädel ich war fix und alle wie nach einem 1000m Lauf. Diese ganzen einkaufswilligen, vordrängelnden Rentnerinnen die dann ewig brauchen und der Lärmpegel das war einfach zuviel. Da weiß ich dann auch wieso mein Mann so ungern einkaufen geht.

    KaiWin (w)

Seite 1 von 12 123456 ... Letzte

Stichworte

Thema: ADHS und Nähe / Distanz zu anderen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum