Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

Diskutiere im Thema ADHS und Sport im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    wolke-7

    Gast

    AW: ADHS und Sport

    Hallo !
    bei mir ist es so, dass ich eine zeitlang sport machen wollte, damit mein kopfkino wenigstens eine weile aufhört u ich danach soooo erschöpft bin, dass ich auch danach gar nicht mehr denken KANN- aber es hat nicht funktioniert: während des rennens, fahrrad fahren, sport in sportgruppe damals u spazierengehens...usw hab ich trotzdem nicht abschalten können. ich war danach sooo erledigt, aber im kopf ging es weiter u ich hatte mal ner freundin gesagt- ich lauf mich körperlich kaputt, aber geistig gehts nicht runter. Da kann ich auch ebensogut aufhören.
    Was mir komischerweise hilft, durch zufall entdeckt- mein minitrambolin springen zu hause. das ist so klein, durchmesser ca 1m, dass ich mich konzentrieren muss, damit ich nicht runterfalle o mich am rand verletze. Und es ist echt so: sobald ich an was anderes denke, schwanke ich u muss mich wieder konzentrieren.
    Muss ich nun extremsport machen ? WM-Bergsteigen: ich komme :deutsch: !

    lbg wolke-7

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: ADHS und Sport

    Wie ist das eigentlich mit Sport und Ritalin? Hab hier im Forum gelesen, dass es einigen mit Ritalin/MPH beschwerlicher erschien... Sollte man beim Sport vielleicht sogar bewusst auf ADHS-Medikamente verzichten?

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: ADHS und Sport


  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: ADHS und Sport

    @Sghrn

    Also ich habe mit Sport und Ritalin gar keine Probleme. Eher im Gegenteil, ich fühle mich "noch mehr bei der Sache" irgendwie. Aber das ist vermutlich auch bei jedem anders...

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: ADHS und Sport

    Ja, werds demnächst feststellen.. Wird sehr interessant. Aber Talent ist Talent

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: ADHS und Sport

    Tach zusammen,

    also ich nehme seit ca. 6 Jahren MPH und bin DFB Schiedsrichter + B-Lizenz Trainer. Habe keine Probs im sportlichen Bereich, einzig vor Leistungstests knallt meine Pumpe voll durch und ich habe krassen Herzschlag. Speziell beim alljährlichen Cooper Test ( 8 Minuten am Stück Laufen, dann 200 m und dann 50 m auf Zeit Sprinten) muss ich etwas aufpassen, denn kurzzeitige Auslastungen nahe 100% lassen mich kreislaufmäßig an gewisse Grenzen stoßen.

    Generell glaube ich aber, dass ADHS und Sport zumindest im Amateurbereich kein Problem sein sollte. Anders ist es natürlich beim Profisport, da ist es meiner Meinung nach eigentlich unmöglich.....(alleine durch die Dopingtests...)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: ADHS und Sport

    Seid gegrüßt Leute!

    Ich bin wohl leuchtendes Beispiel dafür, dass man mit regelmäßigem Sport gegensteuern kann,
    und zwar habe ich dies jahrelang praktiziert (ohne Medikamente). Tag für Tag habe ich mich gequält.

    "Medikamente": Rennrad, Kraftsport, Tischtennis, Joggen, Wandern

    Jetzt kommt das große ABER

    Zu meinem ADHS haben sich aufgrund einer Trennung noch Depressionen hinzugesellt,
    ergo Antriebslosigkeit. Zweimal die Woche quäle ich mich noch zum TT-Training, aber
    das reicht nicht aus. Zudem bin ich zur Zeit arbeitslos...

    Es geht mir mittlerweile so schlecht,
    dass ich über Medikamente gegen die ich mich jahrelang gewehrt habe, nachdenke.
    Ich trinke immer häufiger Alkohol, werde immer antriebsloser.. :-(

    Man kann als ADHSLer mit Sport (allein) nur kompensieren, denn ist man mal
    nicht in der Lage für längere Zeit Sport zu treiben, bricht alles auf einen ein. So wie bei mir...

    Alles Gute!

  8. #28
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: ADHS und Sport

    In meiner Vergangenheit habe ich sehr viel Sport getrieben, mittlerweile reicht mir Frustwandern, an meinem freien Tag - SONNTAGS, ab in die Natur, mit etwas Proviant und

    Rauchware dabei, ins hügelige Gelände und dann ab und an frei schreien, ist gut für meine Stimme und ... außer den heimischen Bewohnern des Waldes, nervts niemanden

    und ich fühle mich dann wieder ausgeglichen. Blos keinen Stress und ´nen andauernden Zeitplan, den Blödsinn hatte ich vor 1 1/2 Jahren und ab Freitag bin ich dann

    wieder aktiv, beim Arbeit finden für ein entsprechendes Entgelt.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: ADHS und Sport

    @ Sgrhn: Als ich Ritalin genommen hab, hatte ich Schwierigkeiten beim Sporteln. Ich war auch relativ hoch eingestellt (60 Mg am Tag - Retard Kapseln) vielleicht war das der Grund.
    Ich hatte durch die Tabletten zwar den Antrieb, aber beim Biken im Studio schoss meine Herzfrequenz gern mal zu hoch. Meine Ärztin hatte mir empfohlen 5 - 6 Stunden nach der Tablette zu sporteln...

    Im Moment nehme ich kein Ritalin und mach kein Sport - ich bin soooo Antriebslos!

    Doof wenn man weiß, dass man nur mal seinen Hintern in Bewegung bringen muß um wieder in den Trott zu kommen, aber das ist so schwierig

    Hier ist nicht jemand zufällig aus Mainz oder Umgebung der gern mal Sporteln will?

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADHS und Sport

    sport ja!
    hab jetzt erst wieder nach über zehn jahren wieder mit kampfsport angefangen. man hat das gefehlt!!!!!
    in der woche verbringen ich durchs hin- und herfahren ca. 2h pro tag aufm fahrrad.
    sport angucken? nicht mein ding! selber machen!
    aber irgendwie lässt mir mein kopfmotor auch keine ruh. selbst wenn ich ma ne pause brauch weils anstrengend wird. ruhig dastehen geht kaum. und dann gehts gleich weiter .....
    soweit ich das weiß, hat sport ne ausgleichende wirkung auf die psyche und ist gut für die kognition.
    grundsätzlich ist sport, vorallem zum auspowern besonders für adhs wie ein grundstein jeglicher therapie. kann ruhiger machen (stimmungsausgleichend) und verbessert die konzentration. und einiges anderes mehr. in der ergotherapie mit kindern wird gerade deswegen viel über bewegung im spiel gemacht.
    also faul sein sollte man nicht, wenns um die frage ob sport ja oder nein geht, bestimmt nicht!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Thema: ADHS und Sport im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum