Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Diskutiere im Thema Du denkst zuviel, ich denke zuviel. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Du denkst zuviel, ich denke zuviel.

    LizardKing schreibt:
    Hey Linus,

    wow, wahnsinnig gut beschrieben. Mir geht es da genauso wie dir.
    -...
    weil ich absolut keine Lust auf das sinnlose Gerede habe...
    Ich habe das Zitat der Länge/Lesbarkeit wegen gekürzt.

    Da haben wir mitunter einen gemeinsam Punkt wie mir klar wird.

    Ich habe das bei mir, bis jetzt, noch garnicht wahrgenommen warum ich auf der Staße auch "anderen" lieber aus dem Weg zu gehen versuche.

    Dann werde ich nämlich schnell befangen sobald (erlebe das oft)ich auf einmal
    meinen Namen von weitem höre, und ein "bekannter" auftritt.
    Vor allem wenn man sich schon lange nicht mehr gesehen hat, und am besten
    die Zeit mal wieder zu kurz ist.

    Das dann wieder dieser sogenante Small-Talk auftritt bringt mich wirklich jedesmal ins Schwitzen, und ich leier dann auch meine Standard-Floskeln raus.

    Ich kann mich so schnell garnicht auf mein Gegenüber einstellen.
    Dann rede ich entweder gebrochen oder möchte wirklich gleich alles erzählen
    was ich die Jahre davor gemacht/erlebt e.t.c habe.

    Das bringt am Ende immer Frust, und dann kreisen die Gedanken.
    Schwierige Sache.
    Schon kommt dann auch wieder der Gedanke auf ob ich überhaupt sowas wie Freundschaft oder Bekanntschaft
    erleben bzw. empfinden kann, aber das ist wohl ein anderes Thema.
    Bin wirklich mal gespannt wie sich das demnächst mit MAD macht.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Du denkst zuviel, ich denke zuviel.

    @Linus:

    Genau, "befangen" war das Wort, das ich gesucht habe. Ich fühle mich dann auch immer befremdlich "befangen". Ich weiss einfach nicht was ich reden soll. Dann denke ich "Oh Gott, der muss mich für nen Vollpfosten halten..stammelt nur da rum". Oder das Unbehagen zu denken "Der denkt jetzt bestimmt ich mag ihn nicht, weil ich nicht weiss, was ich mit ihm reden soll"

    Das sind eigentlich so die 2 Hauptpunkte, die mir durch den Kopf schiessen. Natürlich gibt es auch Leute, die ich nicht leiden kann klar, denen gehe ich dann absichtlich aus dem Weg.

    Das ist etwas, woran ich wirklich hart versuche zu arbeiten. Aber oft geht es einfach nicht.

    In dem Zusammenhang fällt mir der Satz bzw. der Ratschlag ein "Denk nich soviel drüber nach, was die andern denken".
    Wenn das so einfach wäre! Ich denke (bzw. dachte), dass jeder soviel denkt wie ich. Dass jeder über dasselbe nachdenkt wie ich. Daher kommen vielleich gewisse Hemmungen und die Befangenheit...ich weiss es nicht.

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Du denkst zuviel, ich denke zuviel.

    LizardKing schreibt:
    In dem Zusammenhang fällt mir der Satz bzw. der Ratschlag ein "Denk nich soviel drüber nach, was die andern denken".
    Wenn das so einfach wäre! Ich denke (bzw. dachte), dass jeder soviel denkt wie ich. Dass jeder über dasselbe nachdenkt wie ich. Daher kommen vielleich gewisse Hemmungen und die Befangenheit...ich weiss es nicht.
    hey,

    ich weiß,du hast mich nicht angesprochen,aber ich glaub ich kann da was passendes zu beitragen...

    also:
    ich hatte vor jahren ein sehr mieses selbstbewusstsein bzw. KEINS.eher selbsthass im überfluss...
    damals dachte ich ständig ,ich würd nur mist reden und zu viel reden (ok ich red ech seeehr viel).und dass das die leute nervt usw.

    so,dann hab ich meine therapie gemacht und mir ein echt gutes selbstbewusstsein aufgebaut und muss sagen,ich hab echtn starkes ego bekommen,das im lauf meines studiums auch noch besser wurde,weil ich endlich sah,was ich alles (schaffen) kann.
    und seitdem ist mir total egal,was leute evtl über mich denken könnten.

    ich red drauflos und sag,was ich denke,wie es mir grad passt.überlege nicht lange (kanns aber meist.wenn nötig)und habe spaß dabei.
    mir war schon als kind klar, dass ich häufig mehr nachdenke als andere.also,ich hab gemerkt, "die anderen kinder sind da wohl anders drauf als ich..."

    aber das ist im grunde egal.jeder ist anders.jeder hat andere vorlieben,interessen,eigenarte n...egal ob ADSler oder normalos.
    ich hab gelernt,auch meine "fehler" zu akzeptieren.nobody is perfect.und mich muss nicht jeder mögen,ich bin selbst auch sehr wählerisch bei der wahl meiner vertrauten.und bei fremden gilt eben: "mir doch egal,was die denken..."

    lange rede,kurzer sinn:man kann sich genau diese einstellung aneignen.es dauert natürlich eine weile und es ist ein prozess,aber es geht.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Du denkst zuviel, ich denke zuviel.

    Hi Flopis,

    ja du hast natürlich Recht. Ich arbeite auch daran, nicht mehr darüber nachzudenken. Aber oftmals geht es einfach nicht. ABer die ADs haben mir auch schon etwas geholfen.

    Ob das direkt etwas mit Selbstbewusstsein zu tun hat, da bin ich mir nicht ganz sicher. Muss ich mal beobachten.

    Grüße

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Zuviel von sich preis geben
    Von Janie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 14:40

Stichworte

Thema: Du denkst zuviel, ich denke zuviel. im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum