Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    @pidge

    danke, danke, danke für dein Gedankenspiel.
    Da steht im Prinzip alles drin.
    Sonnenschein-Gruppe
    Die schweren Fälle in die Lebenshilfe und die Leichten in die Sonderschule - hab ich das richtig verstanden?
    Und natürlich Stützlehrer und Förderkurse in der Schule; man will die bedauernswerten Langsamdenker ja integrativ beschulen.

    ich krieg mich nicht mehr ein.

    jetzt wieder ernsthaft:

    ADHS kann man genauso wenig heilen wie die Hautfarbe oder eine körperliche Behinderung. Es ist nur die Frage wie man selbst bzw die Gesellschaft damit umgeht.

    Auf manche Macken könnte ich liebend gern verzichten. Ich habe aber mit Psychopharmaka die Erfahrung gemacht, dass sie eben nicht spezifisch wirken, sondern immer einen größeren Bereich beeinflussen.
    Pille x hilft gegen Macke y, beeinträchtigt aber gleichzeitig Stärke z. Im Leben ist eben nix gratis. *schnief*

    just my 2 cents

    lola

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Das ist eine gute Frage. Als "Fachfrau" finde ich eure Beiträge dazu sehr interessant. Ich denke schon, dass ADHS eine Krankheit ist, und dass es für viele eine Erleichterung war, diese Diagnose zu bekommen und nicht als "verrückt" oder anders zu gelten. Ich denke aber auch, dass ADHS nicht nur negativ sein muss. Wie ich gehört habe waren Einstein und Kennedy ADHSler und daher denke ich, dass ADHS auch positive Seiten haben kann.

    Wie bei anderen Krankheiten auch sollten die Medikamente ja nur dazu gut sein das Chaos im Gehirn etwas zu unterdrücken. Ich hoffe nicht, dass die Medikamente aus euch einen anderen Menschen machen. Hoffentlich nicht!

    Ist ADHS heilbar? Wie bei Depressionen und Angststörungen auch denke ich, dass man lernen kann damit umzugehen. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür sind die Medikamente und Therapien, denke ich, gut geeignet.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Hallo psycho,

    erstmal willkommen hier im Forum!

    Medis machen nicht unbedingt einen anderen Menschen aus einem, aber sie haben teilweise solch drastische Nebenwirkungen, dass es fraglich ist, was nun besser ist. Die Krankheit oder das was man mit Medis ist.

    Man kann lernen damit umzugehen, das ist wahr, wenn man nach jahrzentelanger Quälerei, einem Scherbenhaufen von Leben und diversen seelischen Macken Menschen gefunden hat, die eben auch nicht so gesellschaftskonform leben können, wie man selbst.
    Die Gesellschaft muss sich ändern. Bzw. die eingeblideten Vorgaben einer ungreifbaren Gesellschaft. Das meiste muss schnell gehen, das was ADHSler oder sowas Merkwürdiges wie ich schnell tun oder sehen können ist dann aber krank. Viele versuchen einen über den TIsch zu ziehen und wenn man auf einmal nicht mehr freundlich ist, dann ist man krank.

    Komisch finde ich das - und beunruhigend.

    Liebe grüße
    Schattentanz

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Hallo Schattentanz,
    das hast du Recht. Ich denke, dass unser Gesellschaft nur angepasste Menschen haben will und Menschen, die leistungsfähig sind. Daher finde ich dieses Forum eine tolle Idee. Man hat das Gefühl, dass es einem nicht nur allein so geht.
    Das mit den Medikamenten ist tatsächlich so eine Sache. Mit den Nebenwirkungen. Ich finde es auch schwierig, dass die Medikamente nicht bei jedem gleich wirken, und dass man erst mal einige ausprobieren muss bis es passt.
    Bis demnächst mal.
    Liebe Grüße
    Bianca.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Hallo Bianca,

    du hast recht, man muss viele verschiedene Medikamente ausprobieren, was die Ärzte und sämtlich Menschen im Umfeld nicht bedenken ist, dass man sich dadurch immer auf andere Weise verändert. Oft erstmal nicht zum positiven. Sogar meine Nervenärztin sagt, es muss Ihnen besser gehen, sie nehmen schließlich Tabletten.
    Das kann einen aber so derart beuteln, dass man nicht mehr arbeiten kann, nicht mehr schlafen, nur noch schlafen, Panikattacken hat etc.
    Und für einen ungeduldigen Zeitgenossen wie ich einer bin ist diese Versuchsreihe, die über Jahre geht mörderisch.
    Wie ist das bei ADHS Medis?
    Sind das auch in der Regel Spiegelmedikamente?


    Liebe Grüße
    Schattentanz

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Hallo Schattentanz,

    der gängigste Wirkstoff, Methylphenidat, ist kein Spiegelmedikament. Die Wirkung tritt recht schnell ein und wenn der Plasmaspiegel wieder fällt ist die Wirkung ebenso schnell wieder weg. Die Plasmahalbwertszeit lieg bei Erwachsenen laut Literatur bei 2 Stunden mit starken individuellen Unterschieden. In der Praxis bedeutet das, dass die Wirkung schon beim ersten mal eintritt und selten länger als 4 Stunden anhält.

    Das zweite gängige Medikament, Atomoxetin (Handelsname: Strattera) ist dagegen ein Spiegelmedikament.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Hallo lieber Clown,

    vielen Dank für die Info. Ich werde mir das mal genauer angucken. Es gibt hier sicher einen Forum Unterordner, gelle?

    Viele Grüße
    Schattentanz

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ?

    Was heisst heilbar? Und dann noch 100%?
    ADS ist keine Krankheit, sondern ein Zustand.
    Offiziell heisst es ja Störung: Attention deficit disorder. - Wir sind demnach gestört.

    Ausserdem: mein ADS ist nicht dein ADS. Wie hoch ist dein ADS (Quantität)?

    Auch wenn ich ziemlich sicher bin, ADDA (... as adult) zu sein, wissen wir nicht sicher, ob es ADS überhaupt "gibt".

    Ich sage mal, ADS ist (nur) eine Modellvorstellung (Annäherung an die Wirklichkeit), eine Diagnose aufgrund einer Anzahl Merkmale, wie z.B. Borderline. Den Begriff, der ja was mit Grenzgänger zu tun hat, hat mal jemand erfunden, aufgrund einer best. Neuroselehre, die vlt. überholt ist.
    Dann würde mich noch die Abgrenzung zum Narzissmus interessieren. Die finden sich ja supertoll, einzigartig, was sich viele ADS-ler auch finden. Ich finde, man sollte die Diagnose nicht wie auf einem Schild vor sich her tragen.
    Die Abgrenzungsfragen sind wahrsch. schon in anderen threads behandelt worden (war vlt. zu faul zum suchen, sorry).

    Äh, wo bin ich stehen geblieben?
    Wir können nur lernen, mit dem ADS umzugehen. Im "Alter" kann es sich sogar verstärken.
    Es gibt ne Komorbidität (Begleiterkrankungen) mit
    Alkohol, Depression, Ängste (wie ich leider feststellen musste). - Danke für Eure Aufmerksamkeit .

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kann ADHS im Erwachsenenalter weg sein?
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.05.2009, 16:10

Stichworte

Thema: Wird ADS/Adhs jemals zu 100% Heilbar sein ? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum