Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 40

Diskutiere im Thema auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    zümrüt

    Gast

    AW: Ads/ADHS vs.Frau/Mann

    hallo happy
    Mich würde interessieren, ob es noch mehr Männern und Frauen hier so geht, dass sie vermutlich auf Grund von ADS auch nicht das geschlechtstypische Verhalten an sich haben und dadurch beeinträchtigt sind.
    habe das mit in die Einleitung geschrieben.

    Ja ich habe es.Habe männliche vorgehensweise,aber ob es typisch für ADHS ist weiss ich nicht.Ich stand in meiner Jugend unter den Fittichen meines Bruders-ich glaube eher das es bei mir angeworbene verhaltensweise ist.
    Aber im aussehen bin ich typisch frau.

  2. #12
    Sunshine

    Gast

    AW: Ads/ADHS vs.Frau/Mann

    happypill schreibt:

    und ich versuchs noch mal, weil ich hartnäckig bin.
    Mich würde interessieren, ob es noch mehr Männern und Frauen hier so geht, dass sie vermutlich auf Grund von ADS auch nicht das geschlechtstypische Verhalten an sich haben und dadurch beeinträchtigt sind.
    Das ist eine super Frage happypill und interessant obendrein, auf die Diskussion bin ich schon echt gespannt


    happypill schreibt:
    Ich weiß, jetzt müsste ich eigentlich einen neuen Thread eröffnen, aber vllt. kann man das ja hier einfließen lassen.
    Nö, warum? Passt doch in eine Diskussion, wo es um ADHS Männer und Frauen geht. So wie Du es formulierst, ist es keine Mann gegen Frau mit ADHS Diskussion, sondern eine wo es um Sachverhalte geht, bei denen sich niemand angegriffen fühlen muss.

    Also lassen wir diese Diskussionen doch mal unter dem Aspekt weiterlaufen:

    Wer von euch hat nicht das geschlechtstypische Verhalten an sich und ist dadurch beeinträchtigt?



    Liebe Grüße
    Sunshine

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    Also ich bin eine Frau und ich verhalte mich auch meiner Meinung nach so. OK, was mich vielleicht von anderen Frauen unterscheidet und was vielleicht auch dann wieder zur ADHS- Problematik passt, ich hasse aufräumen und ich hasse putzen, bei mir liegt ganz viel herum, mein Schreibtisch ist ein einziges Schlachtfeld und ich bin unpünktlich. Als Kind bin ich auf Bäume geklettert.

    Ich finde aber, das mein Sohn, auch ADHS-ler, manche Eigenschaften hat, die untypisch sind für das männliche Geschlecht: Er ist extrem sensibel, mitfühlend, weint schnell. Er spielt auch gern mit Mädchen und er singt zu Hause auch mal mit, wenn er Musik hört. Er interessiert sich nicht für Fußball, wie andere Jungs und er kuschelt gern.

    Ich habe allerdings weder bei mir das Gefühl, dass ich durch geschlechtsuntypisches Verhalten beeinträchtigt bin, noch bei meinem Sohn. Ich denke eher, dass es die ADS-typischen Dinge sind, die zu Beeinträchtigungen führen.

    Lieben Gruß
    Marvinkind

  4. #14
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    also gut ..

    wie oft in meinem leben wurde mir gesagt ich bin kein richtiges mädchen !!!!!!!!!???????????

    unzählige male !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich habe irgendwann relativ früh bemerkt das ich eben einfacher mit jungs kann ...
    es gab situationen da waren wir schwimmen und da haben sich welche gefragt warum ich nicht einfach auch nur in hose ... ach jaa die ist ja eigendlich ein mädchen huch ..

    es ist nicht soo das ich kein intresse anschönen kleidern oder soo hatte oder habe nur eben anders es ist anders ausgeprägt ..

    es ist mir zu albern oberflächlich und nevend shopen zu gehen und ich ärgere mich wenn mich jemand auf nur meine weiblichen dinge reduziert denn ich bin dooch soo viel mehr ..

    aber es macht mich auch wahnsinnig wenn mich jemand nur als mutter gesehen hat als mein sohn noch klein war ich bin auch noch persönlichkeit tochter enkelin freundin tolle floristinn und und und eben nicht nur mutter ...

    soo ging es immer in meinem leben ..
    hat das was mit adhs in meinem fall zu tun sicher in vielen bereichen ..

    ich bin wilder lauter nicht soo angepasst nicht lieblich zart ..
    ich bin in der tat hexe ....

    klar im laufe der jahre habe ich dinge gelernt ...
    ich nutze spiele inzwischen mit einigen dingen aber immer noch gibt es momente woo ich denke kann ich nicht einfach mal eine normale "FRAU" sein ..
    nein ich kann das nicht ich bin das einfach nicht ...

    leide ich darunter nun ..
    ?????????????????????????????? ??

    klar gibt es einschränkungen ..
    ich kann nicht bügeln echt ... geht nicht ...
    es ist eine katastrophe .. aber ich habe meine persönliche lösung gefunden ..wie in vielen bereichen

    achtung ICH HATTE SAU VIEL GLÜCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!in meinem leben was diese ganzen dinge betrifft den ...
    wann immer menschen da waren die sagetn du bist nicht schlau sagten mir andere doch nur anders ..
    wann immer mir menschen sagten ich bin nicht frau mädchen weiblich genug gab es menschen die sagten bitte nun vieleicht keine barbie aber du hast eine wilde natürliche weibliche schönheit manche sehen sie andere nicht

    wenn jemand mir sagte ich bin keine gute mutter dann gab es menschen die sagetn nun was genau ist den gut und warum und wer legt das fest wer sagt das und ?? was genau zeichnet diese person aus das sie es sagen beurteilen darf..

    soo geht es hundertfach weiter ..

    jaa ich habe und hatte immer menschen die mir eben das andere gegeben haben ...
    einer der gründe mit dafür das ich bis heute eben keine depris hatte und all diese dinge und meine innere stärke und der kampfgeist und all diese dinge ...

    aber hätte ich das nicht nun ... ich dneke das es nicht soo gut um mich persönlich gestellt wäre...

    und trotz all dieser tollen erfahrungen dieses glücks im job wie privat ..
    stelle ich mir oft die frage warum kann ich nicht einfach soo sein ...
    und mein kleiner teufel sagt mir dann bockig ..bäähhh

    dann sollen sie sich doch eine suchen die ihnen gefällt ...
    grade jetzt habe ich soo unendlich oft den gedanken das
    1. ich nicht ausreichendbin soo wie ich bin
    2. mann mich anscheinend verändern muss weil ich soo unweiblich bin ... kann der mich den nicht einfach soo mögen wie ich bin!!???
    3. ich allen ernstes versuche lieber gezähmter zu sein ...
    sicher irgendwo ist das ein teil von mir vielleicht hat diese person recht das das rapunzel in mir steckt aber eben auch die hexe und selbst wenn das rapunzel in mir ist die hexe ist es eben auch gleichberechtigt ...


    jaa auch ich habe schwierigkeiten damit klar ... wie vermutlich jeder
    aber ich habe glück gehabt wie gesagt ...
    ich bin im ganzen anders aufgewachsen ich habe dinge gesehen und erlebt die man vieleicht nicht wissen erkleben sollte muss aber es ist halt soo ...das bin ich das hat mich zu dem gemacht was ich bin ...
    jaa es spielen unendliche faktoren mit ein ...
    und ich denke das oft viel zu wenig etwas gesagt wird ...

    grade positives ...

    übrigens ich kann zwar nicht bügeln aber ich wies wie man ein toast getoastet bekommt mit dem bügeleisen hihihihihihiih

    und jaa ich kann einen autoreifen wechseln und solche dinge ...
    aber nägellackieren das werde ich im leben nicht mehr lernen ...
    ehrlich aber daran stirbt diese menschheit nicht und ich auch nicht ...
    oder ????

    hexe

  5. #15


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    Salü zäme

    Wir waren zu Hause drei Mädchen. Aber ich habe mich als Kind eher wie ein Junge aufgeführt und auch am liebsten mit den Jungs mit den Autos oder Westernfiguren gespielt.

    Auch hat mich alles technische sehr interessiert. Mein Vater musste vor mir sein Werkzeug verstecken, nachdem ich es fertig gebracht habe ein Radio auseinander zu nehmen. Aber trotzdem war er irgendwie auch stolz auf mich. Ich habe dann ja auch einen technischen Beruf gewählt.

    Vielleicht habe ich auch nur versucht für meinen Vater der Sohn zu sein, den er gern gehabt hätte.

    Aber ich hatte dann als ich älter wurde kein Problem damit eine "Frau" zu werden. Nur konnte ich im Berufsleben immer besser mit Männern zusammen arbeiten als mit Frauen. Denn die waren in ihrer Sprache direkt und sie haben sich nicht verstellt.

    Die weiblichen Arbeitskolleginnen habe ich meistens nicht verstanden, denn "Tratsch und Klatsch" waren nie meine Welt. Und da bin ich regelmässig blöd dagestanden, weil ich wieder mal "irgend so was" nicht geschnallt habe.

    Heute habe ich gelernt wo meine Stärken sind und habe mehr Selbstbewusstsein. Da macht es mir nicht mehr so viel aus.

    Für mich ist es einfach wichtig, in den Menschen erst einmal grundsätzlich das Gute zu sehen uns sie so anzunehmen wie sie sind. So wie ich es mir für mich selber auch wünsche.

    Ganz nach dem Motto der Indianer:


    Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist“

    Liebe Grüsse
    Pucki

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Ads/ADHS vs.Frau/Mann

    zümrüt schreibt:
    Das denkst du und viele deines Geschlechts..Hier kommen wir beide nie auf einen grünen ast.
    Wir Frauen haben nicht die möglichkeit zu sagen wir sind ein Mann wir können kein haushalt machen.Sondern von der Gesellschaft ist die erwartung an die Frau das sie kochen kann und putzen kann und eine familie managen kann.
    Ok, in dem Punkt gebe ich dir Recht. Wenn man Kinder hat wird sowas von einem erwartet. Auch zum Wohle der Kinder.
    Aber zumindest in meiner Generation ist es so, dass keine Frau schief angeguckt wird, wenn sie sagt Haushalt und Familie ist nichts für mich.
    Wenn eine Frau sagt, ich bin gut im putzen, das wirkt mindestens genauso befremdlich. Wir sind ja nicht mehr in den 50ern oder leben im 18. Jh. wo Frauen wie auf einem Viehmarkt an betuchte Männer verkauft werden, die eine zuverlässige Haushaltskraft suchen. Also Existensängste oder soziale Ausgrenzung müssen Frauen deswegen heutzutage nicht mehr erfahren. Es sein denn sie suchen sich freiwillig ein solches Leben aus, wo sie Haushalt und Familie haben.

    zümrüt schreibt:
    Es gibt kein typisches frauen "gen" der belegt das wir für kochen und putzen geboren sind.Es ist die Jahrhunderttausende von jahren festgelegte Rolle die der Frau aufgebürdet worden ist.
    Ausgerechnet Profiköche sind ja alles Männer. Ja, das Frauen eine "untergeordnetere" Rolle bei der klassischen Arbeitseinteilung einnehmen ist ja die Hackordnung von der wir sprechen. Es gibt aber auch Frauen die empfinden es gar nicht so und sind mit ihrer Mutterrolle ganz zufrieden.

    zümrüt schreibt:
    Wenn ich als Frau sage ich schaffe den Haushalt nicht,gibt es keinen schiefen Blick sondern verachtung und ekel.Wenn ich als Mutter sagen würde ich schaffe den Haushalt nicht gibt es dafür keinen verständniss sondern das wohl des Kindes geht vor.Es würden konsequenzen folgen.
    Wenn jemand sagt, er oder sie schafft den Haushalt nicht, dann assoziere ich damit meterhoch gestapeltes Geschirr, schmutzige Wäscheberge, verschimmelte Babynahrung. Ich schaffe den Haushalt nicht klingt für mich nach totaler Kapitulation. Ich würde mir da auch Sorgen UM DAS KIND machen, egal ob es sich bei dir um einen alleinerziehnen MANN oder Frau handelt. Und notfalls sind auch Konsequenzen erforderlich.

    zümrüt schreibt:
    Sag mir welche möglichkeiten einer Frau aus deiner sicht bleiben?
    Du denkst es geht um kleine defizite-aber auf welchen tatsachen?Von der Natur ist es festgelegt das wir kinder bekommen und sie stillen.Biologisch.
    Aber alles andere ist von der Gesellschaft festgelegt worden.
    Es geht doch um Frauen mit ADHS, oder ? Darum dreht sich ja die Diskussion.
    Folgendes Problem bei Frauen mit ADHS sehe ich im Bezug auf die von der Gesellschaft vorgegebene Aufgabenaufteilung.

    Frau >> Gefangen in Mutterrolle >> Haushalt

    Frau mit ADHS + Haushalt = Überfordert

    Aber wir groß ist das Problem ? Ist es unlösbar ?
    Muss dein Kind deswegen verhungern oder wird dein Mann dich deswegen verlassen ? Ich weiß nicht welche "Existenzsorgen" dich plagen.
    Gerade jetzt löst sich doch die Rolle als Mutter hier in Europa langsam auf. Wie viel Frauen unter 40 sind denn überhaupt noch verheiratet oder haben Kinder ?
    Oder wollen so ein Leben überhaupt ?
    Stattdessen sind Indienreisen, "Karriere" oder Selbstverwirklichung bei modernen Frauen angesagt. Und auch die Männern haben dafür Verständnis.
    Siehe erster Absatz.

  7. #17
    zümrüt

    Gast

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    was ist mit dir passiert Andreas?na schau mal an,vom schwachen geschlecht zur Karrierefrau mit gleichberechtigung
    bin aber zu müde um es auseinander zunehmen,aber bin mal positive überrascht
    gute nacht erstmal
    Geändert von zümrüt (13.12.2010 um 22:18 Uhr)

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    Bis morgen dann Freue mich auf deine Antwort.

  9. #19
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    ACHTUNG IRONIE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    soo schluss nun ihr zwei entweder ihr geht jetzt kuschel und regelt das mit versöhnungssex wie erwachsene oder ihr lasst diesen "streit"

    wirklich happys grundgedanke hier den hast du aufgenommen toll cool zumrüt und andreas mensch war mächtig beeindruckt du hast es in mir verständliche worte gebracht ... klasse habe mich echt gefreut ..
    meinen alle beteidigten das wir es damit gut sein lassen könnten ??
    ist nicht mein job hier bekomme sicher auch nun was auf den deckel hihihi

    sorry lichtlein hat den maulkorb nicht griffbereit von mir ...

    eigendlich ist es doch mal soo wir alle gleich haben es schwer wer nun schwerer ist doch blödsinn und subjektives empfinden ...

    ist es nicht auch mit einem lächeln zu sehen das wir anders sind ???

    wisst ihr was adhs ads oder was auch immer lichtlein treibe ich damit in den wahnsinn das ich typisch weiblich die fernbedienungen und wirklich der mann hat 4 oder mehr alle auf den tv lege immer wenn ich irgendwo eine finde hihihihi

    ich sage schmunzelnd ich weis nicht was für was ist und daher alle auf tv und er grinst sich einen sagt mario bart hat recht und geht eben hin und holt die sich ....

    fertig er zieht mich damit auf und kämpft spielerisch um seine "macht" fernbedienung und ich ignorant packe sie eben einfach weg und lächel mir einen ..
    das ist typisch mann und frau jaa grüsse von mario bart und der behauptet er mag mich auch damit .. wow
    soll menschen geben die schon jahre verheiratet sind mit dieser fürchterlichen gattung mann hihihi
    und die geniessen das ..

    was meint ihr können wir alle das vieleicht auf eine form bekommen wo sich weder das eine noch das andere geschlecht angegriffen fühlt ...

    dann geraten die mods hier nicht in stress und wir bekommen unseren willen ...hihihi

    was mit verlaub hihih echt weiblich ist hihihihihi


    hexe

  10. #20
    Sunshine

    Gast

    AW: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten

    hexe schreibt:
    ist nicht mein job hier bekomme sicher auch nun was auf den deckel hihihi


    Nö, hier herrscht ja Meinungsfreiheit und ich bin froh, das Du jetzt mal den Break gemacht hast.

    Also:
    hexe schreibt:
    meinen alle beteidigten das wir es damit gut sein lassen könnten ??
    Jepp, das ist jetzt mal erledigt, sonst muss ich den Thread schließen, weil die ganze Diskussion dann wieder von neuem beginnt. Weitere Diskussionen dazu, werde ich hier nicht mehr stattfinden lassen.

    Happy hat ja eine tolle Frage gestellt, wo schon schöne Beiträge verfasst wurden, also wir diskutieren jetzt weiter mit diesem Thema:

    Wer von euch hat nicht das geschlechtstypische Verhalten an sich und ist dadurch beeinträchtigt oder ist nicht dadurch beeinträchtigt?



    Liebe Grüße
    Sunshine

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AD(H)S und komisches Verhalten
    Von Kronos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 15:07

Stichworte

Thema: auf Grund von ADS nicht das geschlechtstypische Verhalten im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum