Hallo,

ich habe auch mit 17 Jahren abgetrieben.

Damals war es okay für mich. Um so älter ich wurde, um so mehr wurde es zum Problem, da ich Angst hatte, dass ich vielleicht meine einzige Chance im Leben vertan habe ein Kind zu bekommen.
Das ging bis ich mit 25 jahren schwanger wurde, seit dem ist es in Ordnung.

Heute bin ich 37 und habe zwei Kinder (8 und 11 jahre). Wenn ich darüber nachdenke weiß ich heute, dass es die absolut richtige Entscheidung war. Kinder sind unglaublich anstrengend und begleiten Dich Dein Leben lang. Dazu kommt das meine Kinder ADSler sind und ich halt auch.

Da ist eh weniger Kraft und Nervenstärke da. Ich habe wirklich sehr liebe Kinder, die troz ADS stark durchs Leben gehen, aber das hätte ich mit 17 jahren niemals geschafft. Ich denke mit Schaudern daran, was ich als junger Erwachsener für Probleme mit mir selber hatte. Ich befürchte ich hätte meinem Kind Dinge zugemutet, die absolut nicht okay gewesen wären, vielleicht hätte ich es psychisch versaut.

Natürlich ist das bei jedem anders, aber ADSler haben ein gutes Bauchgefühl und Du hast Dich bestimmt instiktiv richtig entschieden.

Heute rechne ich manchmal nach - mein Kind wäre jetzt schon 19 jahre alt - was wäre gewesen wenn... weiss ich ncht, aber was nicht passiert wäre : Ich hätte meinen tollen Mann nicht kennen gelernt, ich hätte mit Ihm diese zwei tollen Jungs nicht bekommen! Das ist sicher.
Also war es richtig!

Und für Dich wird es auch etwas geben, was noch kommt, was Du mit diesem Kind nicht bekommen hättest!

Liebe Grüße sychotante