Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Cordula räumt auf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Cordula räumt auf

    Unser aller Lieblingskinderpsychologin Cordula Neuhaus ist hier in einem sensationellen Telefoninterview zu hören. Alle Beiträge kann man auch nachlesen.

    http://www.ads-adhsfundgrube.de/inde...omorbiditaeten

    Cordula schwätzt wieder mehr als der ungeeignete Hörer aufnehmen und der geneigte vertragen kann.

    Aber sagen tut sie es trotzdem wieder formidabel. :ayy:

    Ist zwar alles auf Kinder gemünzt. Aber ich darf versichern, auch die Erwachsenen-Pappenheimer werden von diesem Beitrag nicht unberührt bleiben.


  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Das was ich gelernt habe über die vielen Jahre ist, dass man bei ADHS immer neu dazu lernt."



    :ayy: Jo, Cordula, genauso isch des. So lange wir aber so viele "Fachmänner" in diesem Land haben, die bereits alles darüber wissen, kann ja nix schiefgehen.

    I bin zwar erscht seit 2 Jahr in dr Bransch, aber auch ich muss sagen, dass es kaum einen Tag gibt, an dem man 1. nicht etwas dazulernt und 2. nicht irgendwo noch ein Fass findet, dem bezüglich dieses Themas noch nicht der Boden ausgeschlagen worden ist.

    Sehr umständlich ausgedrückt. Aber es ist auch mein Eindruck, dass man über ADHS nur etwas lernt in der direkten Auseinandersetzung mit Betroffenen. Leider gelten ADSler nicht gerade als pflegeleicht im persönlichen Umgang, was ich gar nicht nachvollziehen kann. Jedenfalls erleichtert es dieser Umstand ungemein, sich nicht mit ihnen auseinandersetzen zu müssen.

    Die Auseinandersetzung mit den Betroffenen, darauf kommt es an. Nicht auf das, dass man sich Professor nennt, schöne, von der Pharmaindustrie gesponserte Vorträge hält zum Thema "ADHS und Hochbegabung" oder "ADHS und Zirkuspferde" oder "ADHS und der Hyperlokus" oder "ADHS und der Einfluss auf noch nicht entdeckte Bergvölker in Zentralafrika", und eine Studie in den USA nach der anderen zitiert. Oder ein Buch darüber schreibt oder zwei darüber liest. Die Musik spielt allein bei den Betroffenen selbst. Also (u.a.) hier.

    Es ist ein alter, übrigens sehr deutscher Irrtum zu glauben, dass der Dirigent (Arzt) auch die Symphonie geschrieben hat, die zum Vortrag kommt.

    Deswegen sind mir Menschen, die an der Front arbeiten wie Cordula schon immer lieber gewesen, als die Kugelschreiberdrücker in der Etappe. Es kommt ja auf den einfachen Grabenkämpfer an, ob die Schlacht gewonnen oder verloren wird. Dass am Ende nur der Feldmarschall im Geschichtsbuch Erwähnung findet, ist ein Problem. Aus diesem Problem geht auch eindeutig hervor, warum sich Professoren lieber mit der Geschichtsschreibung befassen, als mit den Betroffenen selbst.

    Ist so gesehen eigentlich ganz einfach.


    "Und ich sage Ihnen ganz ehrlich, es wird unglaublich spannend in den nächsten 10 bis 15 Jahren."

    :ayy: Ha jo, Cordula, des isch ja genau mei Red. Was bis jetzt an Scheiße über uns ausgegossen wurde, des ischt ein warmer Platzregen am Sommersonntagnachmittag gewesen im Vergleich zudem, was wir uns noch alles anhören werden müssen. Von wegen, allmählich beginnende Akzeptanz! Da werden wir noch so manche Überraschung erleben. So sehr ich wünschte, dass es anders wäre. Deswegen sind ja subkulturelle Strukturen, wie (u.a.) diese hier so entscheidend in diesem Kampf.


    "Sehr spannend wird auch noch das Thema ADHS und Asperger-Autismus werden."

    :ayy: Jo, genauso isch des, Cordula. Insbesondere deshalb, weil des Mph im Zusammenhang mit dem Aspi teils fuzzilogisch wirkt, um nicht zu sagen teils völlig nach hinten losgeht. Dr Herr Deepcore weiß bereits eine ganze Opernpartitur zu singen zu dem Thema! Der entwickelt au immer so komische Mödela.


    "Auch haben wir immer mehr Wahrnehmung, das ADHS und Essstörung eine hohe Kopplung haben."

    :ayy: Jo, genauso isch dess, Cordula, sehr fein ausgedrückt mit dera Kopplung. Wenn i mir so ankucke, was die Maus zu dem Thema schreibt, kann ich mich dieses Eindrucks auch nicht ganz erwehren.


    Jo, Cordula, und was erstmal des Thema ADHS und Borderline angeht. Da steigt die Spannung auch noch. Und wenn wir jetzt noch das Thema ADHS und Jugendkriminalität und Abschiebung in Heime, Hospitalisierung, Psychiatrisierung, Kriminalisierung, betrachten, steigt die Spannung schon fast ins Kriminelle. Wenn wir uns jetzt noch Gedanken über das Thema ADHS und Drogenmissbrauch, Alkoholkonsum, Jugendarbeitslosigkeit und -suizidalität machen, ist die Spannung kaum mehr auszuhalten.


    :ayy: Jo, des wird megaspannend. Ich hoff bloß, dass es genügend Poppcorn in dem Gesellschafts-Kino geben wird. Oder dass sich die Fingernägel insoweit regenerieren, dass man sie wieder mit gutem Gewissen abnagen kann.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632


    Ha, jo, so isches, Cordula, man lernt wirklich JEDEN Tag was Neues dazu.


    So hab ich bis lang no gar net gewusst, dass ich ein typischer "Yes-Butter" bin.

    D:

    :heiss:

    Ja, also, dass i völlig im butt bin, und dass bei mir nix in Butter isch, darüber war ich mir schon im Bilde. Aber Yes-Butter des isch wirklich a gute Formulierung!

    Genau genommen bin ich ein Yes-But-Noer.


    "Ich hatte heute eine solche Situation. Da hat ein Junge unter seine Musikarbeit - ich darf es jetzt ein bisschen salopp sagen - einen Scheißhaufen gemalt."


    :ayy: Jo, na und, war wahrscheinlich kacke, die Musikarbeit.



    :heiss:

    Jo, guter Junge. Weiter so! :ayy:




    Ich bin stolz auf Dich. Jo, des isch mei voller Ernst. Ich weiss ja, dass wir von allen gehasst werden. Und niemand stolz auf uns ist, am allerwenigstens wir selbst.

    Und deshalb bin ich jetzt einfach mal stolz auf den mir völlig unbekannten jungen Patienten von dr Cordula.

    Sicherlich kann man ihm vorwerfen, dass er auf die Musikarbeit nichts gelernt hat, der faule, unverschämte Sack! :wink2:

    Der Vorwurf hätte ja aber nur dann einen Sinn, wenn es überhaupt was gebracht hätte, auf die Arbeit zu lernen. Ansonsten ischt der völlig sinnlos. Und das unterscheidet uns Betroffene ja von den übrigen Dummschwätzern wie Psychologen (nein, natürlich nicht Du, Cordula! Mensch, jetzt denk doch mal mit, Du bischt doch unser aller (schwäbisch) Lieblingsausnahm: (Ich würd Dir gern mal ein Jahr lang kostenlos den Müll sortieren und vors Haus tragen, so froh bin ich, dass es die sechs, sieben Leute, die es von Deinem "Kaliber" in diesem Lande gibt, auch tatsächlich gibt. )) (Huchhu, Herr Dr. Winkler, ich bin's, dr Karle, auch wenn sie mich aus den bürokratischen Begebenheiten, die in diesem schönen Lande vorherrschend sind, in dem die Menschenwürde schon im ersten Paragraphen der Verfassung verankert ist (damit es anschließend leichter fällt, sie zu vergessen) nicht behandeln können, trotzdem:

    (Jo, die andere vier, fünf Leut, die sich au auskennen, kenn i jetzt no net namentlich, aber wir können bestimmt a mal a Kaffeekränzle abhalten am Rande dr Schwäbischen Alb oder in der Lüneburger Heid, oder im Allgäu (jo, Frau Dr. Spallek, sie sind au eingeladen, wir wollen ja nicht so sein, au wenn i Ihne des a bissele krumm nehm, dass sie des net verhindert haben, dass mi mei damaliger Deppen-Psychiater in di Deppenklinik im Schwarzwald eingewiesen hat, aber schwamm drüber: des gibt ohneweg a saumäßig gute Party )), Psychiatern :fr: , Theologen (ja sicher, ADHS, des isch a Sünd , nur Christus isch die Erlösung. Ha noi, des isch jetzt koi Witz, Cordula, des hört sich bei mir bloß immer so an, des isch ernst: Nur Christus ischt die Erlösung, der Rest kommt von Gott (oder so ähnlich, also genau hab i's jetzt nimmer in Erinnerung )), Sozialpädagogen ("Haben Sie schon mal an ein Erziehunsgheim gedacht, Herr Papa und Frau Mama Eiselein? Des wär bei ihrem halbstarken Sohnemann fei eine prächtige Idee! :twisted: :himbeer: ), psychiatrische Professoren-Chefärzt: "Jo, Frau Mama und Herr Papa Eiselein, haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, ihren Sohn in eine Behindertenwerkstatt zu bringen, der ischt nämlich schizophren, müssen Sie wissen, also ischt halt einfach ein Depp, das wissen Sie ja selber, und so ein bisschen Christbaumschmuck löten oder Tigerenten aussägen, des wär doch a prächtige Sache für den! Ansonsten ischt der nämlich zu nix zu gebrauchen. Aber des sehen Sie ja selbst, dass bei dem jede Hoffnung vergebens ischt." Ha jo, Cordula, Du lachscht halt, ha noi, des isch koi Witz, des hört sich bei mir alles bloß immer so an (I weiß doch au net, wieso ), noi, Cordula, des isch ausnahmsweis (scho wieder) voller Ernst. Wart i zitier den Professor aus Oberbayern wortwörtlich, wenn i die Unterlag no find, aber des isch jetzt wichtig, dass wir sachlich bleiben, immer wenn der ADSler, Cordula, gerade dabei isch, seine sich mühsam über die Jahre eingepfropfte Selbstzwangsunterdrückung und -verstümmelung ablegen, immer dann besteht die akkute Gefahr, sozusagen die höchst akkute Gefahr, die nicht vorhandene Impulskontrolle sozusagen vollends zu verlieren ( :twisted: :himbeer). Also jetzt mal ganz konkret: Anstatt in der Beschäftigungstherapie artig seine Weidenkörbe zu flechten, seinen Ton zu tonen, und seinen Speckstein zu schnitzen (Hallo Maus, ja, i weiss scho was gspielt wird.), was macht dieser unverschämte Kerl, wozu erdreistet sich dieser unnütze, volldreiste Yes-Butter? "Herr Eiselein nahm die von uns empfohlenen kreativen Therapiebausteine kaum in Anspruch, SONDERN widmete sich lieber unrealistischen beruflichen Zukunftsperspektiven, z.B. dem Volontariat bei einer Zeitung." Aber nicht nur dieses, was macht dieser nichtsnutzige Dummesel darüber hinaus noch, als sich mit seiner ohnhin nicht zukunftsträchtigen Zukunft zu beschäftigen!!! Er erweist sich als Yes-Butter und schwätzt auch noch den unterbezahlten und sich nervlich bis zum Exzess für seinen Patienten aufreibenden Klinikpsychiater auch noch blöd von der Seite an! Typisch im Übrigen für seine Narzisstische Persönlichkeitsstörung, die bei ihm als Komorbidität zu seiner Schizophrenie auch noch vorherrschend ist. Nicht nur dieses, Cordula, Originalzitat - darüber hinaus zeigt sich dieser völlige Nichtsnutz, den man bei der letzten Säuberungswelle, die in unserem Hause unglücklicherweise schon im Jahre 1938 stattgefunden hat, vergessen hat "unter Druck gesetzt " auch noch "verbal aggressiv, entscheidungsunfähig und zunehmend stimmunskinkontinent!" Ja nicht nur Dieses, was macht der Nichtsnutz dann? Er neigt auch noch am Anfang eines Gespräches, das man sinnloserweise mit ihm immer wieder zu führen sucht, dazu: "streckenweise freundlich-zugewandt" zu sein, doch schon bald stellt man fest, dass er im Gesprächsverlauf, wenn man es also zu gut mit ihm meint "distanzlos wird" und noch dazu "fast feindselig" wirkt. Noi, Cordula, des ischt koi Witz! Des wird no besser, der unverschämt faule dumme Strick wechselt auch noch "affektiv zwischen Niedergestimmtheit und aggressiv-polterndem Verhalten" ständig hin und her. Als ob der ADHS hätt, anstatt so schizophren zu sein, wie wir in haben wollen! Ha jo, jetzt kommscht Du, Cordula! Ich weiss, dass Du's gut mit uns meinscht, aber des was Du da in Deim Telefoninterview an Schwierigkeiten berichtest, die dem unbehandelten ADHSler in unserer Geselschaft begegnen, des ischt ein Witz, sag ich Dir, Du hascht's ja vor allem mit Kindern und Jugendlichen zu tun in Deiner Praxis, i will des Leid von denen nicht schmälern, glaub mir, des wär des letzte, was ich tun wollte , aber des ischt no dr reinste Kindergarten (sit venia verbo, *schäm* ) , verglichen mit der massiven Vernichtungs- und vorsätzlicher Ignoranzstrategie, mit der bürgerliche Psychiater bezüglich undiagnostizierten Erwachsenen-ADHSlern vorgehen! Ich find Dein Engangement dufte, Cordula, net dass wir uns da missverstehen: :keah:, aber wir brauchen jemaden wie Dich, jemaden, der wie Du sich für die Kinder und Jugendlichen einsetzt/aufreibt, auch für uns Erwachsenen-ADHSler, dem Bodensatz des ADHS-Spektrums, und wenn ich an meine Hypo-Mäuschen denk, dann muss i wirklich heulen, denn ich und meine Hypo-Kollegen sind ja net nur Zweite-Klasse Menschen in der Gesellschaft wie alle anderen ADHSler auch, sondern darüberhinaus au noch Zweite-Klasse ADHSler. Ja, Du lachscht halt, Cordula, aber so kommt mir des allmählich vor!!! Wenn i ADHS hör, dann hör i immer bloß Zappelphilipp, Hyperaktivität. Aber über mich und meine Hypo-Mäuschen hör i gar nix! Des gibt's doch net! Wir sind doch au Menschen, oder nicht? Wir sind doch auch ADHSler (auch wenn wir des H net für uns beanspruchen dürfen: Deshalb *Ding-Dong*, Kirchenstund, Cheff, lass die Glocke bammeln, des ischt jetzt historisch: . Jaja, sperrt ruhig mal Eure Lauscherchen auf, dr Eiselein verkündet jetzt was, des ADHS heisst in Zunkunft und zwar ab JETZT, SOFORT und zackzefix NICHT mehr nur "Aufmerksamkeitsdefizithyperak tivitätssyndrom", SONDERN darüberhinaus auch noch - und zwar gleichzeitig - "AufmerksamkeitsdefizitHYPOakt ivitätssyndrom".

    Ja, Leut seht mir des bitte nach, wenn des in Zukunft beides heissen wird. Aber ich bin mit während meines stetig sinnlos fortschreitenden Alterungsprozesses so ein richtiger Korinthenkacker geworden, dem es auch auf die Kleinigkeiten ankommt. Wenn ich bei Google ADHS eingebe, dann les ich an erster Stell "Hyperaktivität" und an zweiter Stell "Hyperaktivität" und an dritter Stell "Hyperaktivität" und an vierter Stell "Hyperaktivität". Und das schmeckt mir zunehmend immer weniger.

    Ja, jetzt net wieder missverstehen, liebe Mitmimosen, ihr Hypers seit umarmt zu jeder Tages und Nachtzeit: . Aber ihr lebt halt in vielem auf einer ganz anderen Seite des ADHS-Planeten, des koint ihr mir glauben. Ihr Hypers lebt ja bloß auf dem noch nicht entdeckten Mond, wir Hypos leben auch auf diesem noch nicht entdeckten/anerkannten Mond, aber halt auf dr Darkside of the Moon. Noi, i will koi Mitleid erhaschen, des isch mei wirkliche Meinung. Wir sind Zweite-Klasse-Weltraumbewohner . Wir werden au von unsern Hyperfreunden glaub bloß geduldet, weil wir au no irgendwie neben dr Kapp sind und ADS (ohne H) haben. Jo, so isch des, no net a mal a H geben die uns ab, des isch Tatsach!!!

    Und unsere Freunde wissen wenigstens was Sache ischt, Cordula, die ADHS-Spezialisten, also des halbe Dutzend, wo's gibt, bei dene kommen wir Hypos au immer bloß in dr Fussnot vor! So unter dem Motto, da gibt's no a paar Deppen, die haben au ADS, aber um die brauchen wir uns net so zu kümmern, die sind brav, klauen keiner Oma die Handtasch, werden keine Hooligans, neigen nicht zur Kriminalität, des sind ganz angepasste kleine Lichter, die die Scheiße, die ihnen jeden Tag eingebrockt wird, ganz geduldig auslöffeln und gesellschaftlich au net negativ ins Gewicht fallen, die können wir im Grunde vernachlässigen, wenn die sich still und leise den Strick nehemen, des fällt sowieso koim auf!!!

    Ich hab nix gegen meine Hypers. Und i glaub des glei, dass des für die Spezialisten interessanter ischt, sich mit einem Hyperphänomen auseinanderzusetzen, weil des auffälliger ischt und deshalb leichter zu erkennen und handzuhaben. Aber so gehts fei net weiter, Freunde! Mir reisst allmählich dr Geduldsstrick, wenn mr scho gard wieder beim Strick sind.

    Und so weiter...

    Aber was wollt i denn jetzt eigentlich sagen?

    Achso, ja, mit derer Musikarbeit! Wir Betroffenen beteiligen uns einfach nicht (mehr) an so sinnlosen Diskussionen. Ja, so ischt des. Insbesondere nicht mehr mit Leuten (s.o.), bei denen es keinen Wert hat und der Mühe nicht lohnt.

    Jo, was wollt ich denn jetzt eigentlich sagen? Achso! Wenn ich der Vater von dem Bursch wär, und mich die Lehrerin mal wieder einbestellen würd zum Elternabend, um mir die pädagogischen Leviten zu lesen. Und dann auch noch sagen täte: "Ihr Sohn, der war so traurig darüber, dass er von nix eine Ahnung hat, dass er einen Scheißhaufen unter seine Musikarbeit gemalt hat!"

    "Und überhaupt, wissen Sie, ihr Sohn könnte ja, wenn er wollte, er könnte ja, WENN ER WOLLTE, also WENN ER GEWOLLT HABEN WÜRDE, DANN HÄTTE ER KÖNNEN etwas wissen über die Vier Jahreszeiten von Vivaldi, die wir wochenlang durchgenommen haben, also KÖNNEN TÄTE ER SCHON WENN ER WOLLTE ABER WOLLEN, WOLLEN TUT ER EBEN NICHT."

    Jo, der Dame hätt ich aufgespielt! Ich hätt erscht a Mal gesagt: Also Madame, ich hab mir ihre Fragen, wo Sie in der Musikarbeit gestellt haben, jetzt au schon vier Mal durchgelesen, die ergeben tatsächlich keinen Sinn. Außerdem spielt mein Sohn in einer Hardcore-Band im Stil von Agnostic Front! Und dann sagen Sie mir ernsthaft, dass der nix von Musik versteht! Und kommen sich no net a Mal dämlich vor! :cscs: Jo, dess isch mir schon klar, dass Sie Agnostic Front net kennen, davon schwätz i ja schon die ganze Zeit: Sie haben keine Ahnung von Musik, keinen blassen Schimmer, des isch's ja grad! :cscs: Sie haben ja noch nichteinmal die neue Motörhead-Scheibe gehört! Was, des Orchester ist ihnen jetzt auch nicht bekannt! Schad, die haben einen ganz hervorragenden Kondukteur! Ja, von was schwätz i denn die ganze Zeit! :cscs: Sie kennen nix, und wollen unterrichten, des ischt ja grad des Problem mit Ihnen! Und wollen meinem Sohn noch erklären, was Musik ischt, des ischt der Gipfel! :cscs: Des ischt doch völlig sinnlos mit Leuten wie Ihnen sich überhaupt über Musik zu unterhalten! Ihnen gehört mal ordentlich der Kopf rasiert, net immer bloß unter de Achseln, des bringt gar nix! :cscs: Der Vivaldi, da muss ich ja lachen! Des war doch bloß ein widerlicher Hoffiedler! Wollen Sie meinen Sohn etwa zu einem anpasserischen Hoffiedler erziehen, zu einem Gesellschafts*************, wie Sie einer sind! Wo zu allem Ja und Amen sagt! :cscs: Dann gibt's aber Ramba-Zamba, des kann ich Ihnen versichern! Wenn Sie sich net glei bei meinem Sohn für ihre depperten Fragen zu dem widerlichen Vivaldi-Hoffiedler entschuldigen und für ihre völlige Unkenntnis und Inkompetenz was wirkliche Musik anbelangt, wo au rockt, dann setzt's was! :cscs: Mein Sohn, ein Versager! Da muss ich ja lachen. Glauben Sie, ich lass mir von so widerlich verpickelteb Oberstudienratspfriemeln einen solchen Scheißdreck auftischen! :cscs: Sie sind wohl schon lange nicht mehr gehimmst worden, ha jo, andersch kann ich mir soviel unausgeglchene Dämlichkeit auf einem Fleck versammelt, wie bei Ihnen gar nicht vorstellen! :cscs: Mein Sohn, ein Versager, das ist ja die Höhe! Haben Sie sich eigentlich schon mal im Spiegel betrachtet! :cscs:

    Und so weiter... Ja, isch ja bloß a Phantasie. Im richtigen Leben läuft's ja anders, des weiß i ja au: "Die Musiklehrerin hat gsagt, dass Du eine dumme faule Sau bischt. Und da muss ich der Dame recht geben. Das sag ich ja schon seit Jahren. Und jetzt ischt es amtlich! :cscs: Aber eines sag ich Dir, beim nächstem Elternabend tauch ich nicht mehr auf! :cscses tu ich mir nicht mehr an, wegen so was wie Dir lass ich mich nicht mehr anscheißen!" :cscs:

    Jo, im Prinzip ischt des so, dass Eltern und Lehrer zur gleichen ***********riege gehören, zu der sich dann später noch Psychiater und Psychologen gesellen. Überhaupt ischt des so, dass die *********** die Tendenz haben, sich haltlos zu vermehren, während im Laufe der Zeit die ernstzunehmenden Menschen immer weniger werden. Im Prinzip arbeiten sie alle zusammen gegen den ADSler. Warum sollt man des verheimlichen?


    Kümmern braucht dich des aber net, Cordula, mit der Musikarbeit. Alle Jungs, wie gesagt, die beschissen waren in Musik (so auch ich) in meiner Jahrgangsstuf spielten in Hardcore, Punk, Thrash und Heavy-Metal-Bands zu der Zeit. Typische Yes-But-Shut-Upper-****er halt (in der Übersetzung: die Looser).

    Und diejenigen die die Einsen und Zweien schrieben in der Musikarbeit, spielten entweder noch Blockflöte im Wohnzimmer, wie es Mama und Papa ihnen eingetrichtert haben, oder hatten, und das war der Regelfall, von Tuten und Blasen überhaupt keine Ahnung.

    Ich hab halt immer des leere Blatt abgeben. Genau genommen ischt des mit dem Scheißhaufen aber die bessere Idee. Eigentlich hätte man sich aber den Arsch damit abwischen müssen.

    Des kannst ruhig au direkt sagen, Cordula, mit dem Scheißhaufen, und net salopp. Wir sind hier ja unter uns.


  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632


    "Ihr Beitrag ist zu lang."

    Was soll denn des jetzt wieder hoißen?

    Ja ganze im Gegenteil, der Beitrag ischt viel zu kurz! Ha jo, so siehst nämlich aus!

    Und der wird im Laufe der Zeit au no immer länger werden! Hab i so im Gefühl.

    Also, jetzt mal weiter mit dem Klartext, wo wir hier schon alle (die drei Leut, die's interessiert) zusammensitzen:


    "Oftmals werden diese Kinder moralisierend erzogen."

    :ayy:
    Ha jo, Cordula, so isches. Genaugenommen werden die Kinder
    gutbürgerlich erzogen, also doppelmoralisch. Wie dem auch sei, ob
    moralisch oder doppelmoralisch: "**** 'm all!" :wink2: D:

    Wie alt bist du eigentlich? Kannst des net lesen! :cscs: Für was schick ich dich eigentlich in'd Schul, wenn's eh keinen Wert hat! :cscs: "Wann lernst du endlich!" Du faule Sau, du taugscht zu gar nix! :cscs:
    Du bringscht gar nix zu Wege, im Gegenteil, du koschtest bloß!
    :cscs:Kuck mal wie dein Zimmer schon wieder aussieht, als hätt eine
    Bombe eingeschlagen, da sieht's aus wie im Krieg. Ich aber will meinen
    Frieden! :cscs: Und dann net bloß stinkfaul sein und zu blöd zu allem, sondern auch noch frech, das ischt der Gipfel! :cscs:
    Was andere für gute Kinder haben, und ich hab einen Yes-Butter, des hab
    ich nicht verdient! Ich war immer anständig, aber du...! :cscs:
    Der darüberhinaus noch zu dumm zum Scheißen ischt, wenn's des nur wär,
    wenn er wenigstens net no so niederträchtig wär, und nach dem Scheißen
    eine neue Kloopapierrolle aus dem Keller holen würd. Aber au dazu
    ischers ts'faul! :cscs: Mir langt's jetzt, kömmer den net irgendwo abgeben? Aber den nimmt ja keiner! :cscs:


    "Dies führt zwangsläufig zu einer negativen, feindseligen Haltung eines solchen Kindes."

    Echt? Kann i mir jetzt gar net vorstellen. :himbeer:


    :ayy:
    Jo, Cordula, brillant in der Analys. Etwas schwach im Ziehen der
    notwendigen Schlussfolgerungen: "I have no more wishes whatever to
    reform myself, the only wish I have is to reform people who try to
    reform me. Thus I say: **** 'm all, robb 'm all and kill 'm all!" D:




    "Es gibt auch Ärzte, die daran kein Interesse haben."

    Jo, so isses, deswegen ja auch: "**** 'm all, robb 'm all and kill 'm all!" D:


    "Seh
    schwierig ist es zu gschirra (*) mit Kinder- und Jugendpsychiatern, die
    der psychoanalytischen bzw. systemischen Richtung anhängen."

    :himbeer:


    :ayy: Jo, so isses, deswegen ja auch: "**** 'm all, robb 'm all and kill 'm all!" D:

    (*) gschirra, brillanter Ausdruck!


    "Nur in den Betroffenenverbänden, weiß man wer wirklich etwas kann."

    :ayy: Ha jo, Cordula, des isch ja genau mei Red.


    "Es
    ischt wenig hilfreich, bei der örtlichen Krankenkass nach einem
    geeigneten Therapeuten zu fragen. Sie bekommen da zwar eine
    Adressenliste, aber es ist sehr fraglich, ob da jemand darunter ist,
    der auch Bescheid weiss."



    :ayy: Ha jo, Cordula, des isch jetzt wieder etwas salopp formuliert. Aber dafür wieder mal voll zutreffend. :ayy:

    HAST
    DES GHÖRT MARVINKIND VERGISS DES MIT MEINEM TIPP DIE KRANKENKASS IN
    HALLE ZU FRAGEN LASS ES LIEBER BLEIBEN D'CORDULA HAT (WIE IMMER) RECHT.

    War bloss so nen Gedanke, aus der Velegenheit heraus. *schäm*


    "Bei einer Erziehungsberatungsstelle ist man auch nicht unbedingt an der richtigen Adresse."

    :ayy:
    Ha jo, Cordula, genauso isches. Insbesondere nicht, wenn es sich um
    eine Umerziehungsberatungsstelle handelt, die sich nur als
    Erziehungsberatungsstelle getarnt hat.

    :himbeer:

    Wenn
    es sich dabei um einen kirchlichen Träger handelt, ist es unbedingt
    ratsam dort nur mit einem Pfefferspray oder einem Abdrängstock
    aufzutauchen, insbesonders wenn man verbal nicht besonders bewandelt
    und/oder sich in einem Verzweiflungszustand befindet. Was für Elter von
    ADHS-Kindern der Normalzustand ist.

    Hört sich jetzt etwas salopp an, ist aber in diesem Fall ernst gemeint.


    "Die im Moment einzig relevante Qualitätssicherungsstelle sind die Elterninitiativen."

    :ayy:
    Ha jo, Cordula, so isches. Aber wenn ich mal so ganz unmaßgeblich und
    salopp dazwischen fragen dürft: An welche Elterninitiative wendet man
    sich denn als Erwachsenen-ADHSler mit multiplen Komorbiditäten?


    "Es
    betrifft nicht nur impulsives und unaufmerksdames Verhalten, sondern
    auch Thermoempfinden, Schlaf-Wach-Regulation und vieles anderes mehr:
    Disregulation der autonomen Selbststeuerung in vielerlei Hinsicht."

    :ayy: Ha jo, Cordula, des isch ja genau mei Red.
    I laber mir scho die ganze Zeit die Schnauze fusselig, dass die
    Reduzierung von ADHS auf das Aufmerksamkeitsdefizit eine unzulässige
    Verengung, im Grunde eine (mutwillige) Verfälschung des ganzen Themas
    ist. Insbesondere der Punkt "und vieles mehr" ist sehr interessant. :ayy:


    "Es
    gibt keine Hilfe nach dem Motto, mein Kind macht das und das, was mach
    ich jetzt? Das ist diese Kochrezeptgeschichte, die funktioniert gar
    nicht!"

    :ayy: Ha jo, Cordula, des isch ja genau mei Red!
    "Mein Kind macht das und das, was mach ich jetzt?" A ha, Ritalin! Sehr
    gut 54 mg. Ja, aber mein Kind tut immer noch nicht wie es sollen tut!
    Was ischen dess fürn Scheiss mit dem Ritalin! Jetzt ischt des au no mit
    so nem Antidepressiva kombiniert worden, weil diese Kombination
    angeblich besser wirken soll, hat t'Cordula gsagt. Aber des wirkt au
    nix bei meim Kind, no netamal in Kombination mit der
    Ohrenfeigentherapie :cscs:
    hat die Kombination was bracht. Daraus folgt 1. D'Cordula hat koi
    Ahnung, 2. Ritalin isch a Teufelszeug, und 3. ADS isch Mumpitz.

    Cordula, des isch a vicious circle, da kommscht in die Bredouille. Des isch a Bermudadreieck!

    Ha
    jo, Cordula, du muscht ja bedenken, dass den meisten Eltern von
    ADS-Kindern nur schwer was begreiflich zu machen ist! Kannst ja gerne
    mal bei meinen Eltern probieren. Gebe ich gerne bei Dir ab, dann hab
    ich mal nen Nachmittag Ruhe. Aber hinbringen wirst an die nix.
    Besonders net an meinen Vater, von dem ich des ADS ja habe.

    Deswegen
    wett ich mit der Cordula um a Kischt Trollinger mit Lemberger, dass sie
    es nicht schafft jemandem begreiflich zu machen, was ADS ist, der
    selbst davon betroffen ist.

    Und dann will ich noch sehen, was
    des für Eltern sind, die nicht selbst davon betroffen sind, und es
    trotzdem begreifen. Wahrscheinlich junge Eltern, nicht die
    Vorkriegsjahrgänge. Aber interessieren würd mich des schon.

    Ha
    jo, Cordula, des muscht bedenken, des ADHS wird doch vererbt, des fällt
    ja net vom Himmel! Deswegen sind die Eltern ja meist so bleed, weil sie
    es selber haben, oder zumindest ein Teil.


    "Wir haben festgestellt, dass dieses dem Gefühl-Ausgeliefert-Sein überhaupt das Wichtigste ist."



    :ayy: Ha jo, Cordula, genau so isches! Des isch ja genau mei Red.
    DAS IST DIE ZENTRALE VON ADHS, nicht die Konzentrationsstörung.
    Zack-zefix. Des hab i jetzt schon hundert mal hier gschrieben. Ich
    tät's ja zitieren, wenn i no wüsst wo's steht?

    Für
    den ADHS-"Psycho" ist Gefühl = Realität. Net wie für Normalos Gefühl +
    Verstand (Aufnahmefähigkeit) + Vernunft (Fähigkeit das Aufgenommene
    rational zu steuern und zu verarbeiten) = Realität.

    Des hättscht gar net feststellen brauchen, hättscht bloß mi fragen brauchen.

    I
    will bloß nomal ganz salopp dazwischen fragen, wo geht denn der
    Erwachsenen-ADHSler mit multiplen Komorbiditäten und mit multipler
    Interaktion von Ritalin auf diese Komorbiditäten hin?

    Naja, war ja bloß so a Frag.


    "Bedeutet im Klartext zusammengefasst:"

    :ayy:
    Jo, Cordula, lass hören den Text, gefällt mir ganz außerordentlich Dein
    Klartext, muss hie und da noch etwas radikaler und unerbittlicher
    formuliert werden, aber des kannnst ruhig Leuten wie uns überlassen,
    die in der bürgerlichen Gesellschaft an Reputaion sowieso nix mehr zu
    verlieren haben, aber der Klartext, Cordula, ich weiss net wie ich's
    sagen soll, da werd ich richtig wuschig , des belebt ungemein, mach weiter so!!! :ayy:

    Des
    ischt gar net der übliche Dreck, den man sonst so von Psychologen,
    Theologen, Sozialpädagogen, Psychiatern und anderern
    Therapeuten-Kakerlaken über sich ergehen lassen muss. Also weiter so!!!
    :ayy:

    "...weder ein Gorden-Training ( ), Lehrer-Schüler-Eltern-Konferenz, noch SKAP ( ), vor allen Dingen: noch Tripple-P ( ), noch das was d'Supernanny macht ( :himbeer: ) ist zielführend."

    :ayy:
    Ha noi, Cordula, des oinzige, was zielführend ischt, des oinzige, was
    wirklich was brengt, ischt nämlich die ALPACKATHERAPIE!!!

    :heiss:

    Ha, jo, nachdem sich des mit der Kristallkugel als unnützlich erwiesen hat.



    :heiss:

    Und sei mr doch mal ehrlich, Cordula, die Algen schmecken einfach scheiße.



    :heiss:

    Aber
    notfalls könner mers ja immer noch mit Strattera probieren, oder Atosil
    oder Seroquel. Ab 900 mg nehmen die ADHS-Symtome da deutlich ab, ha jo,
    des kann ich Dir sagen, sowie alle anderen vitalen Funktionen.

    :heiss:



    Notfalls
    könner mers ja mal mit ner Psychoanalyse versuchen. So ein nicht
    aufgelöster ödipaler Konflikt, der in der oralen Phas einfach so mir
    nix dir nix stecken bleibt, anstatt ordentlich anal zu werden und zu
    einer geradezu offensichtlich narzisstisch strukturierten
    Persönlichkeitsstörung in Kombination mit einer geradezu klassisch
    nicht aufgelösten, neurotisch-fixierten, symbiotischen Mutterfixierung
    führt, mit so einem Konflikt ischt nicht zu spaßen!

    :heiss:




    Wenn
    alles versagt, hilft nur noch das kompetemte Urteil eines
    psychiatrischen Chefarztes weiter: "Herr Eiselein leidet an einem
    chronifizierten, persönlichkeitsstrukturell
    veranktertem Störungsbild mit komplexer systemischer :himbeer: , interaktioneller und intrapsychischer Dysfunktionalität." :viu:

    :heiss:



    :heiss:



    Ha
    jo, Cordula, Du lascht halt. ABER solche Deppen musst Du ernst nehmen.
    Und wenn Du es nicht tust. Dann diagnostizieren sie Dir zum Abschied
    noch eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung dazu.

    Für das ausgeprägte Yes-Butter-Verhalten.




    Noi,
    Cordula, man darf gar nicht so genau nachdenken über so viel
    menschliche und vor allem ärztliche Niederträchtigkeit, Gemeinheit,
    Inkompetenz, Ignoranz, Nievaulosigkeit, Unverschämtheit, Niedrigkeit,
    Missachtung, Folter, unterlassene Hilfeleistung und hirnorganische
    Degeneration.


    "Diese Kinder sind dauernd für eine Überraschung gut."

    :ayy:
    Jo, so isches Cordula, und erscht die Erwachsenen!!! Da wird mancher
    noch dumm aus der Wäsche kucken, zu was so ein altes komorbides
    ADHS-Wrack noch alles gut ist. Da wird noch manchem gezeigt werden, was
    eine ADHS-Harke ist.


    "Leider
    sitzen die, wenn die etwas vorhaben, wie auf einer Schiene, die werden
    das dann tun, das ist so. Und wenn die einmal IM HYPERFOKUS DES
    RACHEGEFÜHLS (*) sind, dann rächen die sich auch, wann auch immer. Und
    das erscheint dann massiv-aggressiv, aber sie haben sich wirklich nur
    gerächt."

    :ayy: Ha jo, so isches Cordula. Und ein Schrei der Rache wird aus ihren Kehlen emporsteigen, vor der der Feind erblassen wird.
    Ich darf ja nix genaues verkünden, damit dr Cheffe keine Probleme
    bekommt. Deswegen muss ich mich mit lapidaren symbolischen Gesten
    zufrieden geben. Aber massiv wird's schon werden, Cordula, da haschte
    recht. :himbeer:

    (*) merkt euch mal den Begriff "Im Hyperfokus der Rache", des isch a guter Filmtitel :ayy:

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    ZWISCHENBETRACHTUNG ZUR ABKÜHLUNG DES DURCH DIPL. PSYCH. CORDULA NEUHAUS DANKENSWERTERWEISE ENDLICH WIEDER EINMAL UND IMMER NOCH NICHT GENUG GEÄUSSERTEN VÖLLIG-ADHS-KLARTEXTS UNVERICHTERTERDINGE TOTAL ÜBERHITZTEN AGGREATSZUSTANDES DES NURMEHR ZUNHEMEND IMMER MEHR MANGELHAFT GESTEUERTEN IMPULSZUSTANDES DES ALLMÄHLICH RICHTIG ERST IN SCHUB KOMMENDEN HYPOAKTIVEN ADHS-TEMPERAMENTS UNTERWEGS SCHWERELOS IM IMMER NOCH JEDWEDER ENTDECKUNG HARRENDEM HYPOSCHIENENRAUM DER GALAXIS IM ABSOLUTEN HYPERFOKUS DER RACHE


    Jo, jetzt bleibt mal uffm Teppich, des isch ja bloß a Überschrift zum Durchschnaufen und koi wissenschaftlicher Aphorismus. :heiss:


    Jo, Cordula, lass dich mal knuddeln: . Meistenhalben werden wir von Psychiatern oder Psychologen entweder nicht für voll genommen oder gleich verarscht. Aber des tust Du ja nicht mit uns machen, gelle, obwohl Du auch eine Psychologin bischt?

    Des heisst, dass Du eigentlich ein Beispiel dafür bischt, dass ein
    Studium der Psychologie nicht zwangsläufig zur vorzeitigen Totaldemenz
    führen muss, wie es in der Realität ja unübersehbar der Fall ist. Sondern dass es auch Ausnahmen geben kann.

    Des wollen wir mal festhalten, nicht alle Psychologen sind Totalausfälle, nur der überwiegende Prozentteil.


    :ayy: Ha jo, Cordula, so isches. Des isch eine ganz brillante Formulierung mit den Schienen!

    Auf unvorhergesehene Situationen können wir wirklich nicht flexibel reagieren. I weiss au net, woran des liegt. So lang des Leben nur so vor sich hinrattert, geht's ja no einigermaßen, wenn sich aber einmal irgendwo die Weich verstellt, scheißegal durch was, Beziehungsende, Umzug, Studienabbruch, Trauma oder Drama, es ist immer des letzte Trauma oder das letzte Drama, in der Kette von tausend Dramen und tausend Traumata, wo zu viel ischt, und des stellt dann die Weiche um. Und dann ratterst Du mit Hochgeschwindigkeit in die falsche Richtung.

    Ja, und wenn des Ding dann entgleist, und des kommt wie des Amen in der Kirche, dann liegst halt drunter, also zwischen Zug und Schiene und des sieht selten appetitlich aus. Deswegen ischt Dein Klartext au so wichtig, Cordula! :ayy: Weil Klartext ischt auch selten appetitlich.


    Komm, lass Dich mal knuddeln: , dafür dass Du Dich für so hoffnungslose Spinner wie wir des sind, einsetzt, wenn auch nur indirekt, hauptsächlich ja für die Kinder, diese ganz kleinen Wesen, die so verletzlich sind (au schon ohne ADHS!) und Tag für Tag von dene Drecksviecher fertig gemacht werden. Du weisst ja wie des heisst: Du rettest nicht ein Leben, Du rettest eine Welt.

    Aber bei den Kindern gibt es eine Chance. Sein mir uns doch mal ehrlich, Cordula, bei uns ischt dr Zug vielfach abgefahren. Ob jetzt auf der Schiene im Hyperfokus des Rachegefühls oder im Hyperfokus des eigenen Versager-Seins-Gefühls, des sei ja mal dahingestellt aufs Abstellgleis der sinnlos veronnenen Zeit. Die Lebenszeit, die eine jahrzehntelange Leidenszeit war, die ischt bei uns - salopp formuliert - eh im Popo. Des Leben ischt halt nunmal - salopp formuliert - ein Scheißhaufen.

    Mir ischt des egal, was diese psychiatrischen Drecksviecher mit mir noch vorhaben, aber wenn es gegen die Kinder geht, die sich ja gar nicht wehren können, dann werd ich fuchsteufelswild, :twisted: dann komm i sozusagen in Mach-3-Geschwindigkeit in den Hyperfokuss der Rache.

    Ich weiss ja, dass der einzige gesellschaftliche Dank dafür net des Bundesverdienstkreuz sein wird, sondern dass Du dafür, wie wir ja auch, Tag für Tag mit deren Scheiße überhäuft wirst.

    (Entschuldigen Sie bitte, Frau Neuhaus, dass ich Sie die ganze Zeit so unverrichterter Dinge Duze. Ich würde mich darüber sehr freuen, wenn Sie das nicht als Unverschämtheit interpretieren würden. Das ist es nämlich nicht. Es erschiene mir nur widersinnig, jemandem der mehr über mich weiss, als meine Eltern je wissen wollten, zu Siezen. Des isch im Grunde eine ganz sentimentale Geschicht. Da steckt gar nix Bedeutungsschwangeres dahinter.)


    :ayy: Jo, Cordula, so isches. ADHSler werden dauernd unterbuttert und vor allem unterschätzt. Des soll schon so manchem schlecht bekommen sein, längerfristig betrachtet, denn ADHSler sind große Kämpfernaturen . (Stichwort: Hyperfokus der Rache, Cordula, des merken wir uns, des ischd eine brillante Formulierung, die gefällt mir immer besser: ) Sie (die ADSler) sind schlimmer wie Bazillen und Viren zusammengenommen, sie überleben so gut wie alles. Irgendwann ist natürlich trotzdem Ende mit der Kraft, des ist schon klar. Natürlich versuchen uns die Drecksviecher durch ihre konzertierten Aktionen jeden Tag das Genick zu brechen. Und in der Tat springen ja mehrere von uns jeden Tag am Ende ihrer Kraft vom Hochhaus oder nehmen sich den Strick. Aber einige von uns stehen noch. Jojo, so isch des. Und diese stehenden Zeugen, na ja so sicher stehen sie au wieder net, aber sie stehen noch, des isch die Hauptsach, DIE werden stellvertretend für die anderen zeugen (deshalb heisst es ja Zeugen, scho klar, nich? ), die von diesen vorsätzlich inkompetenten (es ist ja keineswegs eine Dummheit als Krankheit, die entschuldbar wäre, sondern Sie WOLLEN ja ix davon wissen.) psychiatrischen Mistviechern bereits zu Tausenden in den Tod getrieben worden sind.

    Für jeden ADSler, der no lebt und beispielsweis in dem Forum hier nachts um vier vor sich hinschreibt, obwohl des sowieso niemanden interessiert (außer drei, vier Leut), weil er eh nix anderes mehr zu tun hat in seim Leben, kommen ja Tausend (eigentlich sind's viel mehr, aber ich untertreibe bewusst, um nicht auch noch bei den drei, vier Leuten, die's interessiert, als Spinner zu gelten) die nicht mehr leben. Und aus diesem Grund auch nix mehr schreiben können.

    So ischdes, Cordula, des isch koi Spaß, des isch ADHS. Aber wem sag ich des. Tschuldige . Deswegen ischt des wichtig, dass ein paar von uns am Leben bleiben und immer weiter schreiben, ob des jetzt jemand interessiert oder nicht, ischt sekundär, es muss immer weiter geschrieben werden, so lange bis diesen psychiatrischen Mistviechern die ADHS-Soße zu den Ohren rausläuft und zum Halse raushängt.


    Ausschließlich darum geht's beim Hyperfokus der Rache. (Wirklich brillant, die Formulierung, Cordula, lass di nomal knuddeln für die Formulierung: ).

    Hajo, des ischd falsch, Cordula, dass des mal ganz klar formuliert ischt, wenn Du denkst, dass es um wirkliche Rache geht, Vendetta, oder um persönliche Vergeltung oder persönliche Genugtuung, es geht natürlich schon um Rache, das heisst aber darum, das Thema so lang in den Mittelpunkt der Auseinandersetzung zu rücken, bis auch der letzte Psychiatrieprofessorendepp nachgeben und ADHS als Krankheit anerkennen muss.

    Ha jo, Cordula, des isch koi Witz, lieber 20 Jahr Holz hacken in Sibirien, als einem deutschen Psychiatrieprofessor begreiflich zu machen, was ADHS ischt. Die sind völlig wahrheitsressistent, des liegt daran, dass sie bereits seit Kindertagen die Weisheit mit Löffel gefressen haben. Erstickt sind sie allerdings leider nicht daran.

    Ha jo, Cordula, die Rache, darfst net so verstehen, dass ich jetzt bei dene vorbeifahr und dene eines aufs Maul schlag. Ich tret doch nicht in einen Scheißhaufen und sitz dann für die Aktion noch fünf Jahr in den Knast, nochdazu betrachtet mein Leben (unter anderem) ja durch diese Säue noch nicht einmal angefangen hat. Und zahl am End noch die Reinigung für die Schuh! Ne, des kommt ja gar net in die Tüte. Des sind mir die Leut einfach nicht wert.

    Es geht vielmerh um, Du sagtest es bereits, um nichts anderes als um die Wiederherstellung, genau genommen erst um die Geburt der Gerechtigkeit.

    Jojo, des hört sich seltsam geschwollen und hochgesteckt an, Cordula, aber wer Ziele in sich hegt, wie dass ADHS als Krankheit anerkannt wird, wie HIV beispielsweis (also eine Krankheit, die in den entwickelten Staaten wesentlich weniger Todesopfer fordert als ADHS), also Ziele, die von vorneherein als sinnlos erscheinen und deren Verwirklichung wir alle zu Lebzeiten nicht mehr erleben werden, tut gut daran, seine Ziele möglichst hehern und geschwollen zu formulieren.

    I will ja jetzt net scho wieder darauf herumreiten, aber der Hyperfokus der Rache, des ischt durchaus eine Kraft, die einen am Leben halten kann.

    Jojo, isch koi Witz, ischd erprobt. Au wenn's a bissle wenig ischd für ein ganzes Lebensprogramm, des geb ich ja zu. Aber funktionieren tut's.

    Jo, Cordula, die nächsten 10 bis 15 Jahr werden spannend werden, des auf jeden Fall.

    Hoffentlich bin i no so lang dabei. :ayy:


    Aber Du weischt ja, dass diese Yes-Butters keineswegs zu unterschätzen sind, insbesondere diejenige von dene Yes-Butters, die no auf dr Spur sind, die no net entgleist sind, die no weiterkämpfen, die net zurückweichen, die keinen Millimeter Boden mehr preisgeben dem psychiatrischen Gewäsch vom Hat-sich-halt-net-genug-angestrengt-soll-halt-verrecken-und's-Sozialsystem-der-Bundesrepublik-Deutschland-nicht-länger-belasten, in den sie sich mit letzter Kraft verbissen haben, die no voll dabei sind, die no voll spuren, dass es nur so rattert, schnattert, dampft, raucht und qualmt in dera Lokomotive auf der Schiene im Hyperfokus des Rachegefühls, also die Angefressenen, denen alles so langsam im zunehmendem Maße scheißegal geworden ischd, diese Yes-Butters sind durchaus nicht zu verachten!

    Ha jo, Cordula, ich zieh doch lieber mit einem jahrzehntelang in Überlebenstechniken geschulten, jenseits aller bürgerlichen (Doppel-)Moralvorstellungen in unzähligen Abwehrschlachten bis aufs Messer erprobtem Yes-Butter in die Schlacht, als mit irgendsonem Psychiaterschleimer, der es schon als Leistung betrachtet, wenn er seine Verstopfung (kommt vom vielen Sitzen bei schlechter Luft in Abwesenheit von jeglicher ( vor allem aber geistiger) Bewegung)) ohne Popo-Schmerzen losgeworden ischd. Und es schon als persönlichen Triumph betrachtet, wenn er der Krankenkass für des Drei-Minuten-Geschwätz mit dem ADHS-Psycho a ganze Stund abgerechnet hat!

    Ha jo, Cordula, denkst ich wüsst net, wie es läuft? Ganz im Gegenteil, da wird noch so manche Gegenrechnung aufgemacht werden im Hyperfokus der Rache, bei der sich no einige Leut wundern werden, die bislang glaubten, auf Kosten des Psychos einen recht guten Schnitt gemacht zu haben.

    Jo, diese Yes-Butters, sind manchmal noch schwerer auszurotten als das Unkraut, kann ich Dir versichern, wenn man sie erstmal in einem gutsituiertem bürgerlichen Psychiatergarten sitzen hat, wird man sie unter Umständ gar nicht mehr los, so wie ein Scheißhaufenfleck auf dr weißen Kittelschürz des angeblichen Arztes und Freundes der Menschheit und Fan des mündigen Patienten, so lange dieser den Mund nicht aufmacht, öffentlich (was der mit seine drei, vier Psycho-Freund schwätzt nachts um halb sechse, des isch eh egal, des ischd mir schon klar), der als Makel nicht mehr verschwinden wird.


    Ha jo, Cordula, die nächsten 10 bis 15 Jahre werden spannend, wo denkst du hin! :ayy:

    Jo, also: Auf geht's, Cordula, ins Gebirg, zur Schlacht! :twisted:

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Wenn man denen halt immer wieder Negatives sagt, rückmeldet, sie seien Störer oder verkehrt oder sie haben dauernd Misserfolge oder oder oder, dann rutschen die runter. Je schlauer desto früher. Deshalb ist es bei einer Diagnostik wirklich wichtig, dass der Diagnostiker wirklich was weiss, wirklich Erfahrung hat, ein gutes psychiatrisches Störungsbildwissen..."

    :ayy: Ha jo, Cordula, schaden könnt des nicht, wenn die was wissen täten. Aber wissen tun sie halt nix.

    Zumal des bei Psychiatern umgekehrt ischt wie bei uns: Je schlauer sie meinen zu sein, also je mehr Chefarzt, Oberarzt, Professor und so weiter, desto depperter sind sie.

    Ha jo, Cordula, je mehr psychiatrisches Störungsbildwissen eingebildet vorhanden ischt, desto ausgefallener werden die Diagnosen, beispielsweis Schizophrenia simplex oder Kombinierte Persönlichkeitsstörung mit narzisstischen und selbstunsicheren Zügen.

    Da kannst dann hundertfuchzig Punkte machen in der Testdiagnostik bei der Depression und schon kurz vor dem Exitus sein, deshalb bist noch lange nicht depressiv, sondern halt schizophren oder arbeitsscheu. Ha jo, Cordula, so isch des.

    Aus diesem Grund ischt ein offener psychiatrischer Dilettant, was ja die Regl ischt, für einen ADHSler immer noch ungefährlicher als einer mit einem gutem psychiatrischen Störungsbildwissen.


    "Da gibt es schon Vorschulkinder, die sagen sie wollen nicht mehr leben, sie wollen zum lieben Gott."

    :ayy: Ha jo, Cordula, so isch des. Lieber zum lieben Gott, oder zumindest unter die Ofenbank kriechen oder im Sommer auf dr Baum nauf klettern, als in den Kindergarten, des ischt doch selbstverständlich! Jo, später kriegt man ja raus, dass des mit dem lieben Gott genauso verlogen ischt wie alles übrige, was dir diese Erzieher eintrichtern wollen, ab dann hast's dann nicht mehr ganz so eilig mit dem lieben Gott. Aber im Prinzip hascht Du des wieder richtig erkannt. :ayy:


    "Die differenzierten Kinder (*) merken schon recht früh, dass mit ihnen was anders ist. Und das ist was ganz Schlimmes."

    :ayy: Ha jo, Cordula, so isch des. Des isch - salopp formuliert - sogar einfach nur scheiße. Aber der Ausdruck "differenzierte Kinder" gefällt mir jetzt. Weil früher hat's ja immer geheißen, dass wir dumm wie Scheiße sind, während die undifferenzierten, also die tatsächlich strohdummen und kreuzdämlichen als die intellektuell leuchtenden Vorbilder gegolten haben. (Sind ja auch später viele Psychiater geworden von denen.) Deswegen freut mich des jetzt ungemein, dass Du des jetzt mal wieder so gut und richtig darstellst. :ayy:


    "Aber das große Problem bei Depressiven mit ADHS ist, dass man es vielen gar nicht so ansieht. Die wirken, wenn jemand nett ist, in der 1:1 Situation prima. Die Beobachtung gibt net viel her."



    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso isch des. Des isch ja genau mei Red! Die Beobachtung gibt net viel her, weil man es ja gewohnt ist, sich zusammenzureißen: , ha jo, Cordula, sonst machen sie dich ja gleich ein und versiegeln die Büchse mit Wohlgefallen, in der Du die nächsten 20 Jahr liegst, bisd Liegezeit halt abglaufen ischd.

    Des kommt ja aber au no drauf an, wer des beobachtet, wenn des beispielsweis ein Psychiater beobachtet, der also mental gar nicht dazu in der Lage ischd über sein Kreuzworträtsel hinauszudenken, dann kommt dabei schon mal glei überhaupt nix raus.

    Es besteht dann immer noch die Möglichkeit, den Professor darauf direkt anzusprechen, wenn er schon von selber auf nix kommt, beispielsweis mit "Ich bin depressiv." Dann wird er aber sagen: "Sie sind NICHT depressiv, sondern schizophren."

    Man könnt's auch damit probieren: "Ich bin suizidal." Dann wird der nächst Professor sagen: Das sind sie nicht, weil Depression ist nicht ihr Problem, das hab ich glei beobachtet, das merke ich an der Art wie sie sprechen."

    Man könnt auch sagen: "Ich bin hochsensibel." Dann wird er aber sagen, "da hat mir mein Personal aber was ganz anderes gesagt."

    Also kurz gesagt, Cordula, was Du dene Mistviecher sagscht, ischd im Grunde völlig gleichgültig. Des ischd wie wenn an die Eiger Nordwand hinbrabbelst im eisig-lauen Abendwind. Des bringt ungefähr genauso viel.

    Deswegen ist es grundsätzlich geboten, mal darüber nachzudenken, ob wir unsere hypo-höflichen Umgangsformen mit diesen Leuten nicht einmal einer grundsätzlichen Überdenkung unterziehen müssen.


    "Viele Eltern haben das Gefühl, sie kommen an ihr Kind überhaupt nicht ran. Die Kinder kommen aus der Schule und die Mutter fragt: Wie war's! Und des Kind sagt: gut. Was habt ihr denn gelernt? Och. Habt ihr denn die Klassenarbeit geschrieben? Mmh. Und ist die denn gegangen? Jo. Und dieses Jo steht für jede Note zwischen eins und sechs..."


    :ayy: Ha jo, Cordula, so isch des. Ha jo, des ischd ja genau mei Red. Bei vielem, was Du Dir Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt anhören musst, da fällt Dir nix anderes mehr ein, als eben Jo!

    Ha jo, zumal des ja immer des gleiche Lied ist, was da abgespult wird, als ob die Platte von dene Erwachsene einen Sprung hätt!

    Ha jo, Cordula, so isch des! Du glaubst doch net wirklich, dass die Eltern sich für die Wahrheit, die in der Schule abgeht interessieren! Des sind doch reine Pro-Forma-Gewissen-Beruhigen-Fragen. Ganz im Gegenteil, wenn sie die Wahrheit herauskriegen, verbünden sie sich sofort mit den Lehrern und machen dich ein.

    Ha jo, Cordula, so war des damals. Des ischt vielleicht heut a bissle anderst mit de jüngere Eltern. Aber wenn Du früher einen inkompetenten Lehrer gehabt hast, dann waren automatisch die Kinder für ihre Dummheit schuld und nie der Lehrer für seine, und am schuldesten war der ADSler, weil der ja au gleichzeitig no der Allerdümmste war.

    Etwas anderes zu sagen als: Jo, ischt überflüssig. Des ischd genauso, als wenn Du einem Psychiater etwas klarmachen oder einem Esel den Seiltanz beibringen wolltescht. Für die inneren Sorgen und Nöte eines ADHS-Kindes interessiert sich keine Sau. Ha jo, Cordula, so ischd dess, von Dir jetzt mal abgesehen, im ganzen Königreiche Baden-Württemberg niemand.


    "Mann muss zu jemandem gehen, der was weiss, und nicht zu jemandem, der vorwiegend interpretiert."

    :ayy: Ha jo, Cordula so isch des. Aber wer weiss was? Des weisst ja net vorher, ob der was weiss. Du denkst Dir halt, da geh ich mal hin, wissen wird er nix, aber versuchen kann man es ja.

    Wenn des wenigstens geistreich interpretiert wär, und net immer ausm Wikipedia zammglesen, wär's wenigstens no unterhaltsam. Ich sag ja immer, wenn die Psychotherapeutin jung, hübsch und lieb ischt und net allzu dumm daherschwätzt, dann bin ich schon zufrieden, dann muss die net au no was wissen, des wär ja dann wirklich zu viel verlangt, oder net?


    "Oder wie des ein 9-Jähriger mal zu mir gesagt hat: Ich kann des ja eh nie so machen, wie ihr des von mir wollt."

    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso ischdes. Des isch ja genau mei Red. Nur kommt bei uns Erwachsene ja die freie Entscheidungsfähigkeit hinzu: "And thus I say: **** 'm all, robb 'm all and kill 'm all!" D: Des klingt selten dämlich und pubertär, des weiß i au, aber des ischd sozusagen die (einzig) Gnad der späten Diagnos, die da zur Auswirkung kommt.

    Oder glaubst, i fang jetzt im Alter von 34 nomal von vorne an, und kriech wieder den ganzen Tag vor dene rum, dass die mich in ihrer Gesellschaft aufnehmen? Ha jo, des kannst dr abschminken. Der Zug ischd abgefahren. D:


    "Ich hatte vor mir ein sehr hübsches, feinfühliges und intelligentes Mädchen. Und sie sagte zu mir: Meine Eltern denken, dass ich scheiße bin. Das ist eine furchtbare Aussage."

    Jo, Herr Interviewer, des mag scho a furchtbare Aussage sein. Aber die ischd geschenkt, denn des beruht ja auf Gegenseitigkeit. Des Mädchen ischt ja nicht so blöd nicht zu wissen, dass es in Wirklichkeit ihre Eltern sind, die scheiße sind. Des beruht also auf Gegenseitigkeit, die Liebe zwischen ADHS-Eltern und ihren Kindern.


  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Ich arbeite vorwiegend mit Jugendlichen so ab elf und jungen Erwachsenen. Junge Erwachsene geht bei mir bis 35."

    WAS?



    Ha jo, da steht's schwarz auf weiss: "Junge Erwachsene geht bei mir bis 35."

    Ja,
    zackzefix, Cordula, warum haschtdenn des net glei gsagt, zum Kuckkuck
    nomal. Jetzt hab i mi scho wieder um Kopf und Kragen gfaselt.

    Wenn
    i dess gwusst hätt, dass so a altes komorbides ADHS-Wrack bei Dir no
    als junger Erwachsener durchgeht, dann hätt i mi do ganz anders und
    viel ziviliserter benommen! :axx:

    Ja, zackzefix, was mach mr denn da?

    Meinst des hätt bei mir no an Wert, Dei Therapie?

    Oder ischt eh alles aus?

    Und
    wie ischn dess mit dem Mph, hascht Du da wirklich a Ahnung? Nemm mr des
    net übel, ich weiss ja, dass Du di mit dem Thema ADHS auskennst, des
    isch mir scho klar, aber Du bischt halt au a Psychologin. Und die
    verschreiben koi Mph. Und außerdem, da ischd immer die Gefahr gegeben,
    dass des Menschliche weggeht und eben des Psychologische durchkommt,
    des isch ja quasi wie a Seuch die Psychologie, die sich durchs Gehirn
    frisst wie bei der Syphilis.

    Zackzefix, i wollt doch zivilisierter werden. :axx:

    Ha, jo, i reiss mi mal a bissle zamm, und dann müssmer da mal drüber schwätza, in Esslinga. :axx:


    "Ich arbeite vorwiegend in Gruppen. Das wichtigste ist eigentlich die Akzeptanz einer Autorität und deren Anweisungen."

    Auweia,
    Cordula, da muss i Dir glei sagen, zwischen mir und jeder Form von
    Autorität, da gibt es keine Akzeptanz mehr, sondern ausschließlich
    Diskrepanz.
    Also ob des was wird. Es sei denn, es handelt sich um eine Autorität
    aus Wissen. Aber auf Autoritäten, die ausschließlich aus ihrer
    strukturellen Macht in der bürgerlichen Gesellschaft heraus bestehen,
    und ansonsten nichts vorzuweißen haben, um sich zu legitimieren,
    scheiße ich in ganz großem Stile.


    "Zeitmanagment ist ein großes Problem."

    Ha jo, so isch des. Des wär aber eigentlich gar koi Problem, wenn des hypoaktive Jahr net bloß sechs Monate hätt. Ja, i weiss jetzt au net, wo der verdammte Rescht immer hinkommt.


    "Und es geht ganz stark um Beziehungsgestaltung."




    "Menschen mit ADHS sieht man in ihrer Mimik immer sehr stark ihre Stimmung an. Und man erkennt sie häufig au an der Stimme."

    Ha jo, Cordula ,
    genauso isch des! Dr ADSler, des isch ein offenes Buch und kois mit 7
    Siegeln, wie immer behauptet wird. Es sei denn i werd blind und taub
    geboren und aus dem Grund Psychiater.


    "Und dann üben wir des Pokerface. Vor dem Spiegel sollen die ADSler dann des Gsichtle üben, und immer dann aufsetzen, wenn ihnen jemand ans Leder will."

    Cordula, da bin ich dabei, im Gsichtle machen bin ich topp :wink2: Allerdings au im Dumm-Aus-Dr-Wäsch-Rausgucken




    "Wir
    befürchten, dass die Jugendlichen, die sich suizidieren, in solchen
    spontanen Aktionen, häufigst Hypos sind, die intelligent sind."

    :axx:

    Ha jo, Cordula, so isch dess . Des ischd ja genau mei Red. Was denkscht denn, warum i da oben, auf die ständige Unterbutterung von de Hypos aufmerksam gemacht hab? Doch net ohne Grund! I weiss scho wie des ischt, wenn man einen lebenslangen verzweifelten Abwehrkampf gegen den Tod führt. I schwafel zwar viel Scheiss raus, lieg aber au öfters voll im Schwarzen, des kannst mr scho glauben.


    "Ergänzend
    kommt noch hinzu, dass sich auch viele suizidieren, bei denen nie
    erkannt worden ist, um was es eigentlich geht, die dann stationär
    behandelt werden, dann wieder ambulant, dann wieder stationär, dann
    wieder ambulant, dann wieder stationär, dann wieder ambulant , die mit den falschen Medikamenten behandelt werden , die ihnen dann auch noch den Antrieb wegnehmen , und die dann irgendwann völlig verzweifelt so Sachen machen."


    :axx:

    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso ischdes. Des hab i ja oben bereits ausführlich geschildert. Des isch ja genau mei Red. Mi wunderts bloß, dass da ausser mir au mal no jemand draufkommen ischd. Aber des tut gut, dann sind mr jetzt schon zu zweit in Baden-Württemberg. Lass Dich mal knuddeln: .
    Jetzt weisst wenigstens, dass der Hypofokus (koi Tippfehler!) der Rache
    eine lange Jahre hart erworbene Sach ist, und net dr mangelhaften
    Impulskontroll entspringt.

    :himbeer:

    "An
    Suizid denken tun ganz viele Menschen mit ADHS, bestimmt über die
    Hälfte. Und am schwersten betroffen sind hier wieder die Schlauen.
    Also des is net besonders toll, eine sehr, sehr gute Begabung zu haben
    UND ADHS in dieser Gesellschaft, weil des die sind, die oft
    unheimlich leiden."


    :axx:

    Ha jo, Cordula, so ischdes. Des isch ja genau mei Red.
    Des hab i ja oben scho gsagt beim Thema "differenziertes, hochbegabtes
    Kind", dass für sackdämlich und "undifferenziertes, durchschnittlich
    begabt", das für ein Genie gehalten wird. Und von solche Deppen musst Dich Dein ganzes Leben lang rumschuppsen lassen, des ischd ja dr Gipfel! Zu dem Thema gibt's no viel zu sagen, des isch sozusagen mein Generalthema. Vorerst erscht mal wieder knuddeln will: . Knuddeln isch viel besser wie immer


    "Ich
    hatte mal ne schwierige Diskussion mit einem Kinderarzt aus
    Mecklenburg-Vorpommern, der sagte, also wenn jemand irgendne gute
    Begabung hat und etwas Großartiges hinkriegt, dann kann der ja gar
    nicht unter dem ADHS leiden. :twisted: :himbeer:
    Und er zitierte dann als Beispiel HERMANN HESSE! Also wer sich mit dem
    beschäftigt hat, der garantiert ADHS hatte, dann muss man sagen, das
    ist fast menschenverachtend zu sagen, er hätte nicht gelitten, er hat
    furchtbar gelitten."

    :ayy:
    Ha jo, Cordula, genauso isch des. Und wenn Dir ein Psychiater sagt, Sie
    sind nicht depressiv, dann ist des menschenverachtend, da kannst des
    fast ruhig weglassen. Deswegen ist der Hyperfokus der Rache ja so
    entscheidend bei dem Thema.
    Des ischd mir aber au scho aufgefallen, dass die ganzen Drecksviecher
    immer einen guten Spruch von Schiller oder Goethe auf den Lippen haben,
    wie damals die Einsatzgruppen im Osten, die sie ja im Übrigen
    genausowenig wie Hesse je gelesen haben. Du kannst net den geistigen
    Horizont eines gewieften Kreuzworträtsellösers haben und dann Schiller
    verstehen, wie soll des au gehen?
    Also des ischd bloß Halbwissen, und da geht's bloß ums Sprücheklopfen,
    mit dem die eigene totale Inkompetenz auf sowohl ärztlichem, vor allem
    aber auch auf menschlichem Gebiet verschleiert werden soll. So unter
    dem Motto, ich bin zwar ein *********, aber nachdem ich ja schon mal
    den Werther gelesen und in Harvard eine Vorlesung gehalten hab zum
    Thema "ADHS und Hochbegabung" (noi, ischd jetzt koi Witz, ischd
    ernscht), bin ich vielleicht doch kultiviert. Aber wie gesagt, alles
    Attrappen und Satrappen, nix dahinter, Leere. Im Prinzip wissen Sie über ihre eigene Substanzlosigkeit
    voll Bescheid, und die Kaschierung mittels Geschäftigkeit koschtet
    Energie. "But what do we care?" (Jim Morrisson)

    Ha jo, Cordula,
    was denkscht, warum i in dem Club hier dr Eiselein bin? Cordula,
    enttäusch mi jetzt net! Weil des eine Figur ischd vom Hermann Hesse! Ha jo, jetzt kommscht Du! Lass di no mal knuddeln.

    Natürlich
    ischd dr Hermann für jeden ADSler, der wo a Buch lesen kann, und des
    send net viele, Du weischt ja wieso, zumindest zeitweis eine Religion,
    UNTERM RAD, Traktat des Steppenwolfs, DEMIAN. Da ischd ja scho alles
    gschwätzt, was Du über die bürgerliche Gesellschaft wissen musst. Alles
    nur stinkende Kadaver über einer Grube voll Verrat.

    Nomal knuddeln.

    Jo, über des Thema Angst schwätz mr Morgen oder heut Abend. Des ischt sozusagen mein Spezialgebiet. I bin gspannt, was Du darüber zu sagen weisst. Bestimmt wieder was Tolles. :axx:

    Nomal knuddeln.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Aufmerksamkeitsdefizitstörun g ist ja eigentlich ein falscher Begriff. Denn alle Antennen sind ja ständig auf Empfang."



    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso isch dess. Des isch ja genau mei Red. Bloß glaubt mir des immer koi Sau, wenn i des sag.

    Zu viel wird wahrgenommen. Und net zu wenig! :cscs: Viel zu viel, ums glei offen zu sagen, viel mehr, als überhaupt für ein Kind zu ertragen ist. Aber auch nicht für einen Erwachsenen.

    Dadurch dass ständig immer alles wahrgenommen wird, kommt es aber dazu, dass das was wahrgenommen werden soll (Lehrer, Eltern: :cscs, nicht parat ist.

    Ein Normalo würde jetzt aus Erfahrung klug. Und das so steuern, dass er das Unwesentliche nicht wahrnehmen will und sich dann auf das Wesentliche (Schule, Beruf, Uni) konzentrieren.

    Da wir aber bleed sind in dr Birn, ist uns das nicht möglich. Uns wird stets am Interessanten das für andere Uninteressante begeistern und am Unintressanten, das für die anderen gar nicht existiert, stets das Interessante faszinieren.

    Das ist auch der Grund, warum wir von Normalos für dämlich gehalten werden, während wir immer wieder die tagtägliche Erfahrung machen, dass die Normalos sack-dämlich sind. (Da sie aber überall das Sagen haben und das große Wort führen, wollen wir mal nicht so kleinlich sein.)

    Aus dem einfachen Grund übrigens, weil sie immer nur das wissen, was man wissen muss. Und das, was alle wissen, weil man es eben wissen muss, dass eben ist das Uninteressante par exellence.


    "Niemand beschäftigt sich so intensiv mit dem Thema Sterben, und wie lange dauert das Leben, wie insbesondere die Schlauen Kinder mit ADHS. Die Angst beginnt zwischen dem 8 und 12 Lebensjahr größer zu werden."

    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso isch des. Wenn Du vom Leben keine Ahnung hast. Und au net weisst, zu was der ganze Scheißdreck eigentlich gut sein soll, beschäftigst Du dich automatisch mit der Frage, wie lang dieser Scheißdreck eigentlich noch gehen soll. Des ischd doch völlig logo!

    Und zwischen 8 und 12 kommst eben langsam dahinter, dass des ständige Gesülze vom Weltfrieden, von der Freiheit, vom Paradies der Demokratie, vom Schlaraffenland der Bundesrepublik, wo alle Menschen nur in Wohlgefallen leben, und wo die Liebe, die Fürsorglichkeit, das Verständnis und das faire Miteinander wuchert wie in anderen Ländern das Unkraut, und dass darüber noch der liebe Gott thront , der alles lenkt und liebt und die Engel und den Weihnachtsmann und den Sohn und den Heiligen und den Heiligen Geist und des ganze biblische Personal auf die Erde sendet, schneller als bei General Motors die Fahrzeuge vom Band laufen, kurz, dass dies alles nur Schmuh, Täuschung, Legende, Tarnung, Dummgeschwätz, Benebelung, Verarschung, kurz Lüge ist. Das löst natürlich in einem 8 bis 12-Jährigen Angst aus.

    Im Laufe des Lebens wird die Lüge, die Verlogenheit und die Verkommenheit, die hinter allem steckt, was in einer bürgerlich pseudo-moralischen Gesellschaft vorherrschend ist, zwar immer offensichtlicher, dennoch wird der Lügenbrei immer dichter. Man kann deren Scheiße kaum mehr umrühren, weil man in dieser Jauchegrube des Common Sense, oder der öffentlichen Meinung, mit dem Löffel steckenbleibt wie in Zement. Bei jedem Gespräch mit typischen bürgerlichen Repräsentanten dieses verlogenen Gesellschaftsideals wie beispielsweise Oberstudienräten, Sozialpädagogen, Eltern, Beamten, Psychiatern, Journalisten, Juristen und anderer Berufsstände, stößt man derart an die Grenzen des mit einem gesunden Menschenverstand gerade noch Fassbaren, dass man es glaubt mit einer von BSE befallenen Hammelherde oder jedenfalls einer speziellen Variante von Rinderwahnsinn zu tun zu haben.

    Leider wird dieser Rinderwahnsinn von den BSE-Hammeln zur alleinverbindlichen Normalität und demnichtgenug wird der ganze Schwachsinn auch noch zur unumstößlich-einzigen Wahrheit erklärt. Und per Wahlprogramm in ständigen Wiederholungen über den Äther gezwungen, sodass einige Leute bereits der festen Überzeugung sind, dass die Waschmaschinen tatsächlich länger leben mit Calgon und dass die Rente sicher ist, sich also die 50 Jahre Plackerei durchaus rentieren.

    Und alles, was den Schwindel anfängt zu durchschauen, und dazu muss man nicht ADHS haben und/oder hochbegabt sein, man könnte auch einfach nur so die Augen aufmachen, wird erst bespuckt und dann ausgerottet. Dieser Vorgang nennt sich dann freie Meinungsäußerung in der Demokratie. Und was dann immer noch dagegen ist, sich aber irgendwie nicht ausrotten lässt, wird schließlich finanziell ausgetrocknet und an die Wand gedrückt, dass keine Luft mehr bleibt, um Piep zu machen. Das ist dann die reale Kehrseite ihrer demokratischen Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, also der Jauche, die sie einem jetzt schon 200 Jahre lang einschenken und pünktlich zu jedem Feiertag kredenzen: Buss- und Bettag, Himmelfahrt, Totensonntag, Auferstehung, Kreuzigung, Tag der deutschen Einheit u.s.w.


    Sagt man ihnen dann: Leckt mich am Arsch mit Eurem Dreck, sind die auch noch beleidigt.

    Das ist das Allerseltsamste, weil man sich ja doch tagtäglich von ihnen beleidigen, demütigen und verhöhnen lassen muss. Und an ihren heiligen Feiertagen wird man ja auch nur an den Tisch gebeten, wenn man sich den Klappstuhl selber mitbringt. Also lasst die ihr Ding machen, wie sie's ja schon seit Jahrhunderten treiben, und die Sach immer weiter vor die Wand fahren (Obama wird's richten! Des ist der neueste Witz. Aber der is wenigstens gut. :lol: ). Aber man muss ja nicht jede Drecksvorstellung ständig mit Applaus bedenken, nur weil man das Empfinden hat, dass man einen zu hohen Eintritt bezahlt hat. Aber irgendwie schweife ich ab. Ich weiß jetzt au net so recht, woran des liegen könnt.


    "Viele ADS-Kinder wirken gar nicht ängstlich oder depressiv, sondern eigentlich ganz lustig."

    :ayy: Jo, Cordula, genauso isch des. "Sie sind nicht depressiv." :lol: Aber irgendwann ischd au a mal schluß mit lustig. :fr:


    "Wir wissen ja, dass die Kinder nur richtig geschickt sind, wenn sie ganz motiviert sind und deshalb eingeschaltet. Und sonst sind sie kleine Schussel."

    Jo, da schweig i jetzt.

    Außerdem, wer ischd wir? Du weisscht des, Cordula. Die übrigen denken ja, dass des kleine dumme faule Mistviecher sind, die die Gesellschaft der übereingekommenen Friedhofsruhe stören wollen und deshalb auf möglichst umweltschonende Weise entfernt werden müssen.


    "Die Angst befindet sich in rasanter Zunahme."

    Jo, kommt mir au so vor, isch irgendwie exponentiell, epidemisch.


    "Wir triggern also Angstzustände und auch depressive Momente bei den Kindern und Jugendlichen EXTREM durch unser SYSTEM."

    :ayy: Ha jo, Cordula, genauso isch des, übrigens net nur bei ADHS-Kindern und Jugendlichen, sondern bei jedem feinfühligen jungen Menschen, der über die Playstation hinausdenkt. Cordula, des hascht wieder auf den Punkt gebracht!

    Wie immer brillant in dr Analys und schwach in der (nicht vorhandenen) Schlußfolgerung: Weg mit dem Dreck! :himbeer:


    "EINMAL böse vorgeführt werden, zum Beispiel vom Lehrer an der Tafel, kann ein TRAUMA sein, dass eine soziale Phobie auslöst. Irgendwann a mal (hatdrdes schomol oiner gsait, dassdu schwäbelscht wieddr Hegel, Cordula? ) im Leben bei einer schwierigen Situation oder auch das Leben begleiten kann."

    :ayy: Jo, Cordula, genauso isch des! Des war a guats Beispiel mit dera Tafel. Oder ins Eckle neistanda wegen Störung der Friedhofsruhe im Unterricht. Jo, ischd a lebenslange Begleitung, wo i so langsam drauf verzichta kann. Steh eh mehr auf kuschlige Brünette.

    Interessant vielleicht noch die Betrachtung, wenn du jeden Tag einmal vorgeführt wirst, also tausende von Malen insgesamt, mit tausenden von Traumata, des würd mi doch interessieren, dass wenndu dann genug von dera ihra Scheiße gefressen hascht, ob dann nicht a mol dr Point of no Return eintritt, wo sich die soziale Phobie zur sozialen Antipathie zu entwickeln beginnt, und wo dann wie oben schon beschrieben, endlich a mol Schluß mit luschtig ischd. :himbeer: Ha jo, Cordula, des wird noch spannend, in den nächsten 10 bis 15 Jahren. Jeder Mensch, dazu musser net a ADS-Depp sei, lässt sich nur bis zu einem bestimmten Punkt verarschen. Gut manche fressen au lebenslang Scheiße, und haltens Maul, mit 30 schon tot, mit 80 erst begraben ("Lasset die Toten ihre Toten begraben." Ha jo, sonscht dät des ja hoißa, lasset die Lebenden ihre Toten begraben. ), aber da ghör i glaub nemme lang dazu. I will jedenfalls
    nemme mi von dene Drecksviecher in den Popo machen lassen und nod Vaseline derzuna selber kaufen müssen, damit sie leichter in mich eindringen können. :himbeer:

    Ha jo, des ischd doch dr Gipfel!

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632



    Cordula Neuhaus, ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen


    :ayy: Jo, Cordula, ischd dufte des Buch. Kann man empfehlen. Ischd au für Deppen wie uns geeignet. Zwar net wegen des Schreibstils, der für uns zu sachlich ischd und zu wenig extreme Beispiele und Veranschaulichungen enthält. Aber ischd trotzdem bewältigbar, weil nur 174 Seiten, net wie Krieg und Frieden oder Shakespeares Gesammelte Werke in 21 Bände, oder Goethe Weimarer Ausgab in 149.

    Also Lob, sachliche Darstellung für alle Interessierten. Die anderen wird's ja eh nie interessieren. Erster kurzer Einblick in sämtliche Aspekte von ADHS. :ayy:

    Macht aber deutlich Appetit auf Mehr.

    Für Selbst-Betroffene weniger geeignet, da sie nur oberflächlich berührt. Wollen mehr Tiefe.

    Enhält aber trotzdem immer wieder rührende Passagen, des ischd mei Lieblingsstell auf dr Seit 50:

    "Haben ADHS-Menschen spontan das Gefühl, jemand (auch ein Tier) ist in akuter Gefahr, ist niemand so reaktionsschnell , so präsent , mit vollem Überblick , geistesgegenwärtig , verantwortungsvoll reagierend - oft unter Einsatz der vollen Energie , selbst mit dem Risiko dabei selbst Schaden zu erleiden, was sie nicht zu stören scheint. "

    :ayy: :axx:

    Cordula, ja Cordelle , i bin ganz perplex, eine solche Lobeshymne hab i's letzte mal im letzten Jahrhundert gehört. So kann man die Sach nämlich au mal betrachten. Net immer: kosten bloß, sitzen nur faul rum, werden mit jedem Schulbuch, wo sie lesen, immer dümmer und so weiter und so fort.

    :ayy: Jo, Cordula, so ischdes. Gibt au positive Eigenschaften wie die von Dir beschriebene. Leider werden diese positiven Eigenschaften in unserer Gesellschaft nicht anerkannt, da in unserer Gesellschaft nur das anerkannt wird, was sich unmittelbar ökonomisch verwerten, mithin in klingende Münze verwandeln lässt. Alle anderen Eigenschaften, die nicht unbedingt direkt zum Gelderwerb führen, gelten als überflüssig bis schadhaft. Zum Beispiel "Achte Deinen Mitmenschen" ischd schadhaft und führt mitelfristig zu gesellschaftlicher Ächtung. Richtig ischd: "Verkaufe Deinem Mitmenschen eine Versicherung, auch wenn er sie nicht braucht." Diese Maxime führt automatisch zu gesellschaftlicher Anerkennung und Bewunderung sowie einem ausgedehnten Freundeskreis. Salutos, Amigos! Skál!

    http://www.amazon.de/Jugendlichen-Er...9666377&sr=8-3

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Viele ADHSler reden sich regelmäßig um Kopf und Kragen."

    Jo, Cordele , wem sagscht du des? => :fettn:



    Und die freie Meinungsäußerung in einer freien Gesellschaft ischd weit weniger frei, als vielfach immer so freimütig angenommen wird. Aber wenigstens hat man hinter her immer viel Freizeit, um über die freie Gesellschaft und ihre Freiheit nachzudenken. :lol:


    :ayy: Jo, aber des isch no besser, was dr Simon (10 Jahre) in seinem Aufsatz "Über mein Benehmen" auf dr Seit 54 schreibt:

    "Es wird immer nur bei Kindern von schlechtem Benehmen geredet, obwohl ich finde, dass manche Erwachsene sich noch schlechter benehmen."

    Jo, Simon, so habe ich die Sache auch gesehen, als ich so alt gewesen bin wie Du. Damals gab's so ne Kampagne von dr BILD-Zeitung: "Ein Herz für Kinder." Da haben meine Eltern gesagt: "Wir haben auch ein Herz für Kinder." Worauf ich gesagt habe: "Einen feuchten Scheiß habt ihr!" Was gar net gut angekommen ist. :cscs:

    Wie ja überhaupt die Wahrheit immer das schlechteste ist, was man überhaupt sagen kann, wie Du ja in Deinen jungen Jahren schon festgestellt hast. Wobei es ja so ist, dass die Lüge in einer verlogenen Welt ja keineswegs als Lüge erscheint, sondern als die Wahrheit. Wohingegen die Wahrheit als Lüge erscheint. Des hat was mit Hegel zu tun (Dialektik). Aber damit musste Dich jetzt noch net belasten. Des kriegst no früh genung raus.

    Es muss ja noch nicht einmal die Wahrheit sein. Auch schon die simple Aufzählung von Tatsachen, wie Das Wasser ist nass, der Himmel ist blau, der Lehrer ist dumm, der Opa saudumm und der Lehrer hundsgemein genügen bereits vollkommen, um für immer als Lügner dazustehen.

    Im Laufe Deines Lebens wirst Du feststellen, dass die Wahrheit immer weniger nachgefragt werden wird, die Deinige wird sich sogar zu einem regelrechten Auslaufmodell entwickeln, mit dem weder ein Heiermann zu verdienen, noch ein Staat zu machen ist, und dass es immer mehr Leute geben wird, die sich für gar nichts interessieren, außer Dir vorzuwefren, dass Du dich für Dinge interessierst, die niemanden interessieren und mit denen kein Heiermann zu verdienen und auch kein Staat zu machen ist.

    Auch wirst Du feststellen, dass wenn Du erwachsen bist, das Benehmen der anderen Erwachsenen eher schlechter als besser geworden ist. Aber das kannst Du ja bereits jetzt schon unter Deinen Mitschülern beobachten und ablesen, in welche Richtung der Zug bei Ihnen fahren wird.

    :ayy: Aber Recht hast Du, Simon. Eigentlich sollten mal den Erwachsenen die Hammelbeine langgezogen und die Löffel ordentlich grade gebogen werden: :cscs:und nicht immer uns.

    Später, wenn Du mal groß wirst, wirst Du feststellen, dass dieses scheinbar schlechte Benehmen der Erwachsenen der ganz normale, respektvoll-demokratische Umgangston ist, der die Basis für ihre Heuchelhei auf allen Gebieten des Empfindens, Denken und Handelns bildet.

    Alles Schieber, Kulissenschieber, Theaterdekorateure, Drei-Euro-Schauspieler.

    Aber wenigstens ist Dein ADHS frühzeitig erkannt worden, dann musst Du Dich wenigstens nicht auch noch im Erwachsenenalter von Leuten plagen lassen, die dich wie ein dummes, unmündiges Kind behandeln, schickanieren, rumschubsen und in Permanenz ihren verbalen Müll auf Dir abladen. Sondern kannst Dich entsprechend und der jeweiligen Situation achtsam angemessen, aber zügig und prompt zur Wehr setzen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Cordula räumt auf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum