Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema viele Träume, schlechter Schlaf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    viele Träume, schlechter Schlaf

    Hi Forum,

    auch wenn es mir ansonsten ja recht gut geht, habe ich das Problem, daß ich trotz einer ausreichenden Menge an Schlaf morgens immer total gerädert bin. Das ist besonders in der Woche so, also an Tagen wo man auftehen muß.

    Außerdem träume ich vom Gefühl her unheimlich viel, ich weiss aber nicht ob das was miteinander zu tun haben könnte.

    Das ganze fing vor ungefähr 5 Jahren an als ich das kiffen aufgehört habe und wurde mit der Zeit immer schlimmer.

    Ich nehme keine Medikamente für (oder gegen ) ADS und komme auch ganz gut klar damit.

    Vielleicht weiss ja jemand Rat für mein Problem

    Viele Grüße

    Sychoonkel

  2. #2
    zümrüt

    Gast

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Guten Morgen
    So mal als laie eingeworfen
    du hast vorher gekifft,da hattest du keine zeit dich mit dir und deinen Gefühlen zu beschäftigen.Und jetzt hast du nichts mehr was deine Gefühle oder (traumatischen Erlebnisse) unterdrücken könntest.Das unterbewusstsein rächt sich dafür das du es jahrelang ignoriert hast.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Hi Zümrüt,

    ich habe die Kifferei aufgehört, weil ich (verdientermaßen) Ärger mit dem Führerschein hatte.

    Im Zuge dessen habe ich auch eine MPU machen müssen und mich dafür in eine verkehrstherapeutische Behandlung begeben. Dabei wurden auch traumatische Erlebnisse hinterfragt, aber es scheint so als wäre da nichts was diese Bezeichnung rechtfertigt.

    Ich glaube nicht, daß ich mein Unterbewußtsein durch das Kiffen unterdrückt habe, eher im Gegenteil. Es hat bei mir immer leicht aufputschend gewirkt und ich bin nicht in eine hirnlose Lethargie gefallen; es war eher umgekehrt, so daß ich auch noch Aktivitäten nachgegangen bin, die man üblicherweise von einem Kiffer icht erwartet, z.B. Tauchen, Eishockey,...

    Hat so was keiner hier?


    Viele Grüße

    Sychoonkel

  4. #4
    zümrüt

    Gast

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Das Unterbewusstsein ist komplex,das man selber nicht wirklich ran kommt
    was träumst du denn so,nur wenn du erzählen magst-ist kein problem wenn du nicht möchtest

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Ich denke mal, dass du durch das Kiffen Selbstmedikation betrieben hast. Also anstatt Medikamente, die die Symptome verbessern.

    Das starke Träumen und der unruhige Schlaf scheint mir nach den Berichten Betroffener ein (mögliches) Symptom der ADS zu sein.

    Ich habe das übrigens auch (schon immer).

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Ich träume eigentlich nur "verrückte" Sachen, aber nichts beängstigendes.

    Meistens finde ich mich in skurillen Situationen wieder, z.B. sowas:

    ich ziehe mit ein paar freunden durch die strassen und wir feiern. irgendwann ist nichts mehr zu trinken da und wir suchen einen entsprechenden laden.

    Der ist dann auch da, aber um dorthin zu gelangen muß ich über eine hohe mauer klettern.

    Das klappt auch bis fast ganz oben, aber dann rutsche ich ab, kann mich aber noch soweit halten, daß ich nicht runterfalle, komme unten gesund und muter an und der Traum ist zu Ende.

    Ich habe keine Höhenangst - im Gegenteil ich gehe sehr gerne klettern und der Traum war nicht beängstigend.


    Oder wie wärs mit dem hier:

    Ich soll operiert werden (warum weiss ich nicht). Ich liege mit OP-Kittel auf dem einer Rolltrage und bekomme vom Arzt das Narkosemittel gespritzt. Der Arzt geht wieder und mir fällt ein, daß ich unbedingt noch mal pinkeln muß.

    Also runter von der Trage und durch die Gänge des Krankenhauses auf der Suche nach der Toillette.

    Es verschlägt mich dabei bis tief in den Keller in irgendwelche Versorgungsgänge.

    Irgendwann gehe ich durch eine Tür und stehe auf der größten Strassen kreuzung unserer Stadt - Ende.


    Mich stören meine Träume auch gar nicht - über den letzten habe ich mich nach dem Aufwachen halb tot gelacht.

    Was mich stört, ist daß ich morgens so gerädert bin und das gab es (wie die Träume) früher nicht.


    Viele Grüße

    Sychoonkel

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Hi Schnuff,

    danke für Deinen Beitrag. Wenn das Träumen am ADS liegt, was soll ich dann am besten machen?

    Viele Grüße

    Sychoonkel

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 87

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    ich habe das seit meiner kindheit diese träume sehr heftig wenn ich viel träume bin ich am morgen auch extrem gerädert

    meine eltern haben mir erzählt wir waren mal campen als ich das ganze camp zusammen schrie wegen meinen träumen eher alp träume .so das schluss endlich die halbe nachbarschaft vor dem zelt stand und fragten ob alles in ordnung seie

    in den träumen verarbeiten wir unsere reize die wir tag täglich ausgesetzt sind ,da wir adhs ler diese vielen reize nicht verdauen können machen wir es in der nacht beim träumen
    unser hirn setzt sich mit dem in der nacht aueinander wenn es schön ruhig ist

    so hatte mir meine psychiaterin erklärt als ich ihr davon erzählte dass ich jeden tag träume und zwar heftig

    seit ich das warum kenne machen mir die träume kein angst mehr

  9. #9
    zümrüt

    Gast

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Der ist dann auch da, aber um dorthin zu gelangen muß ich über eine hohe mauer klettern.

    Das klappt auch bis fast ganz oben, aber dann rutsche ich ab, kann mich aber noch soweit halten, daß ich nicht runterfalle, komme unten gesund und muter an und der Traum ist zu Ende.
    Du siehst in deinen leben probleme die du vielleicht nicht bewältigen könntest,du hast angst im leben zuversagen,du fürchtest dich davor das was schief gehen könnte und du nicht wieder die kontrolle erlangen könntest,doch hast du in dir drin die hoffnung das es nicht soweit kommt.Ungefähr so wäre ein Satz von dir....Bis jetzt hat es geklappt, in der letzter sekunde habe ich immer die kurve bekommen,ohne grossen schaden zu bekommen,aber vielleicht wird es diesmal anders?
    Ich soll operiert werden (warum weiss ich nicht). Ich liege mit OP-Kittel auf dem einer Rolltrage und bekomme vom Arzt das Narkosemittel gespritzt. Der Arzt geht wieder und mir fällt ein, daß ich unbedingt noch mal pinkeln muß.

    Also runter von der Trage und durch die Gänge des Krankenhauses auf der Suche nach der Toillette.

    Es verschlägt mich dabei bis tief in den Keller in irgendwelche Versorgungsgänge.

    Irgendwann gehe ich durch eine Tür und stehe auf der größten Strassen kreuzung unserer Stadt - Ende.

    im grunde genommen der gleiche verlauf in einer anderen situation

    zusammengefasst denke ich mal das bei den meisten Träumen von dir
    - das sich verlaufen,verirren,kurzzeitige s wegrennen
    -fallen
    -stürzen
    -runtersteigen,untere Etage
    -etwas kurzzeitiges mit hochsteigen,obere stockwerke.....
    also einfach mal so probieren ohne gewähr
    du willst was machen,du willst weiter kommen,hast auch kurz dieses ziel vor Augen,du wirst irgendwie ausgebremst-deine hoffnung in dir sagt dir das du es schaffen wirst,dein Unterbewusstsein vermittelt dir das es nicht gut ausgehen kann.Du empfindest dein leben mal gut mal schlecht,kannst dich nicht wirklich entscheiden
    Du bist nicht verzweifelt,irgendwie etwas resigniert.
    das ist so eher auf der ebene der symbolik,wobei ich glaube das es eher auf dich zutrifft
    Wenn ich es als ganzes interpretiere(ich glaube nicht das es auf dich zutrifft)
    Mach das was dir im Kopf geistert und warte ab-auch wenn es schwierig wird,du wirst mit der Entscheidung zum schluss glücklich werden

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: viele Träume, schlechter Schlaf

    Hi Forum,

    wie bereits gesagt, machen mir meine Träume überhaupt keine Angst - manchmal ist eher das Gegenteil der Fall.

    Aber morgens immer so platt zu sein als hätte man nur eine Stunde geschlafen ist großer Mist. Außerdem verleitet es auch, sich nachmittags nochmal auf´s Sofa zu legen und ein Nickerchen zu machen, was bei einem Ehepartner der auch ADS hat nich immer auf Zuspruch stößt.

    Viele Grüße

    Sychoonkel

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat und Schlafdefizite / zu wenig Schlaf
    Von wup im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 10:25
  2. Braucht ihr auch so viel Schlaf?
    Von Fruehlingsmo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 7.11.2009, 08:19

Stichworte

Thema: viele Träume, schlechter Schlaf im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum