Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Nervenzusammenbruch...??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    Beitrag Nervenzusammenbruch...???

    Hallo ich habe diesen Bericht schon mal in einem anderem Thema erstellt. Da ich keine Antworten erhalten, habe versuche ich es nochmal hier...


    Hallo Leute, ich wollte mich nur mal mitteilen

    wir hatten heute eine Kindergeburtstagsparty bei uns. 6 Kinder im Alter von 5 Jahren.

    Nun habe ich es ja schon gewußt und hatte auch die letzten Tage schon ein mulmiges Gefühl im Bauch das die Party ist, aber wie es mich heute fertig gemacht hat das war...

    Ich kann es garnicht in Worte fassen.


    Ich konnte nur noch da sitzen und zuschauen. Ich war total fertig, zu nichts mehr fähig.


    Hätte ich die Wahl gehabt zwischen 4 Stunden Kinderparty oder Tod ich glaube ich läge jetzt 1 m tiefer


    Ich bin nur noch wie ferngesteuert rum gelaufen.

    Kopfkino ohne Ende. Ich habe dann in meiner Verzweiflung mein Schreibheft geschnappt und schnell meine Situation und Probleme aufgeschrieben wie schon oft. (Vieleicht hilft es ja später mal meinem Psychiater)

    Ich wollte nur noch weg und meine Ruhe haben.

    Aber ist das noch normal?

    Ich meine, es ist doch nur ein Kindergeburtstag!

    Meine Frau war sauer auf mich weil ich nur noch da gesessen habe und mich nicht um die Kinder gekümmert habe.

    Ich habe versucht ihr mein Problem zu erklären, aber sie sagte nur ich soll mich zusammenreißen.

    Ich habe mir dann nach langer Überlegung ein Bier aufgemacht und es zügig getrunken


    Danach war ich etwas lockerer und konnte mich ein wenig ins Geschehen einbringen.


    Aber ist Alkohol die Lösung?
    Ich glaube nicht.

    Und wenn ich schon an nächstes Jahr denke bekomme ich schon feuchte Hände.


    Nun scheinen Kindergeburtstage nicht alleine mein Problem zu sein,da ich schon früher bei Familienfesten schnell das weite suchte, um wieder meine Ruhe zu haben.


    Hat das von euch auch jemand erlebt oder kann mir sagen wie ich das besser in den Griff bekommen kann?




    Gruß Fritzchen

    http://adhs-chaoten.net/images/style...ser_online.gif http://adhs-chaoten.net/images/style...ons/report.gif http://adhs-chaoten.net/images/style...ost_thanks.gif http://adhs-chaoten.net/images/style...tons/quote.gif

  2. #2
    berndkl

    Gast

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    jau ... gerade im Thread "totales Kopfchaos" beschrieben ...

    ich kenne das auch - gerade Kinder ... die sind ja noch wiggeliger und lauter als Erwachsene - nun ja - auch nicht immer ...

    das mit dem Alkohol ist mit Sicherheit keine Lösung

    also - der Zweck heiligt die Mittel und wenn es hilft - aber man sollte beim Thema Alkohol immer kritisch sein - bist du ja aber scheinbar auch ...

    zum Teil hat deine Frau sicher Recht wenn sie sagt - "reiss dich mal zusammen"

    ich kann nur nicht beurteilen ob dir das schwerfällt oder einfach nicht geht - in dem Moment ...

    Gruß
    Bernd

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    Hallo Fritzchen,

    ich kenne das auch!!!
    Kindergeburtstage gehören für mich zu den gruseligsten Events im Jahr! Ich bin schon eine Woche vorher völlig fertig.

    Mein Tipp wäre Outdoorgeburtstag! Ich meine nicht vor der Tür, sondern woanders hin, nicht zu Hause feiern. Meiner spielt gern Fußball und wir haben hier ne Soccerhalle in der Nähe, das ist ein Segen oder Bowling, egal nur woanders.
    Hier im Netz gibts Seiten zu dem Thema Kindergeburtstag, Vllt. suchst du schon mal für nächstes Jahr.

    Das ändert zwar nichts am Problem mit den vielen Kindern, aber beisolchen Aktionen hat das ganze einen Rahmen und läuft geregelter ab.

    Deine Frau kann das nicht verstehen, weil für "normale" Menschen sind Kindergeburtstage eben nur KINDERGEBURTSTAGE!
    Rede halt noch mal in Ruhe mit ihr.

    So, jetzt erhol dich mal schön (ohne Bier.

    L.G.
    happypill

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    Hallo Fritzchen,

    Erstmal kann ich nur sagen,ich kenne diese Situation sehr gut,und kann nur sagen das man zwar versuchen kann oder auch mal muss diese extrem Situation auszuhalten oder zu managen wo bei ich sagen muss da brauch man schon sehr viel Stärke.Ich habe aber auch gelernt,mal zu sagen NEIN das mache ich nicht und zwar weil ich dann genau in so eine Situation komme wie du sie beschreibst,und ich fände es toll wenn da dann vielleicht deine Frau dir die Geschichte abnehmen könnte,dafür kannst du bestimmt was anderes was nicht so schlimm für dich ist...

    Man kann geteilter Meinung sein,klar muss man sich auch mal zusammen reißen,aber doch nicht bei so einer Geschichte die einen Menschen am Rande des Wahnsinns treibt
    Lieben Gruß

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    Hallo Fritzchen!

    Du warst ganz eindeutig reizüberflutet. Das ist bei ADS'lern, aber auch bei Aspies in derartigen Situationen normal. Ich kann Dir eigentlich nur raten, künftig derart reizüberflutende Situationen zu meiden.

    Sollte Deine Frau es auch nach einem Aufklärungsgespräch nicht nachvollziehen können oder wollen, so wirst Du Dir wohl immer wieder Ausreden einfallen lassen müssen, wie: "Ich muss unbedingt Überstunden machen, der Auftrag muss schnellstens raus." (oder so ähnlich)

    Niemand kann aber von Dir verlangen, dass Du Dich mit einerm Kindergeburtstag so sehr verausgabst, dass Du den Rest des Abends nur noch mit 'ner Flasche Bier erträgst. Damit bist Du nämlich auch kein gutes Vorbild für die Kinder.

    Gruß
    icke!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    Hallo,

    diese Situationen kenne ich nur zu gut. Bei mir ist das bei jedem Geburtstag der hier im Haus statt findet. Ich bin schon Tage vorher fix und fertig.

    Darum gibt es auch zu meinem Geb. keine Feiern.Da kann ich selber drüber bestimmen.

    Bei den Kids geht das nicht immer so einfach. Da muß man dann irgendwie durch. Auch wenn es sehr schwer fällt.
    Du bist da nicht alleine. Einen Nervenzusammenbruch würde ich das nicht nennen was du hattest. Der ist dann doch noch anders würde ich sagen. Ich hatte mal einen. Da bist du echt geflasht und es geht gar nix mehr.



    icke WES schreibt:
    Ich kann Dir eigentlich nur raten, künftig derart reizüberflutende Situationen zu meiden.
    Dazu kann ich nur sagen : Hört sich ja sehr schön an. Aber das Leben ist auch kein Wunschkonzert und man kann nicht nur an sich denken. Wenn man Kinder hat , muß man sich diesen Situationen aussetzen. Finde ich jedenfalls.
    Auch wenn es unheimlich viel Kraft kostet. Aber denk mal was du deinem kind antust , wenn du erst eine Feier versprichst und erkläre dann mal einem 5jährigen 2 Std vorher Papa hat es sich anders überlegt,weil er überfordert ist.

    Ich hab mal bei Mc Donalds gefeiert,weil ich auch dachte es wäre leichter für mich. War es aber nicht.

    Sei mir nicht böse. Aber ist so.

    An Fritzchen noch........
    ich kann dich schon sehr gut verstehen, vielleicht kannst du so einen Tag mit deiner Frau besser besprechen. So das du vielleicht nicht die ganze Zeit dabei sein mußt. Dann nimmst du dir etwas Druck.

    Lg Stressmaus

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    Beitrag AW: Nervenzusammenbruch...???

    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Ich denke mal auch das es an einer Reizüberflutung gelegen hat das ich so fest gegangen bin.


    Nur in diesem Ausmaße, dass ich nur noch da gesessen habe und Löcher in die Luft starren konnte, ist eine ganz neue Geschichte für mich
    Und es beunruhigt mich schon ein wenig.

    Ich kenne das ja von mir, normal kann ich reden wie ein Buch, aber sobald der Trubel größer wird, Geburtstage, Feiern usw. verstumme ich zusehens und will nur noch weg.


    Trinke ich dann was, geht es dann wieder. (Info: ich habe kein Alkoholproblem. noch nicht


    Ich hoffe das ich bald das Ergebnis meiner ADHS Diagnostik bekomme. Ich warte jeden Tag darauf. Ich denke mal das sich dann mit den Medis einiges ändern wird....



    Gruß Fritzchen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    Fritzchen schreibt:
    Ich kenne das ja von mir, normal kann ich reden wie ein Buch, aber sobald der Trubel größer wird, Geburtstage, Feiern usw. verstumme ich zusehens und will nur noch weg.
    Dito
    LG Stressmaus

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Nervenzusammenbruch...???

    hallo fritzchen

    ich habe selber zwar keine kinder, aber ich stelle mir einen kindergeburtstag schon als extreme situation vor.

    mein vater hat auch ADHS. ( das würde er nie hören wollen, es ist auch nicht diagnostiziert oder so, aber ein besseres beispiel für ADHS als ihn GIBT es nicht!!)

    ich kann dich nur insofern ev. etwas beruhigen: mein vater war an keinem einzigen kindergeburtstag von mir dabei, wenn ich mich richtig erinnere, und ich war deswegen nie verletzt oder traurig.
    ok, vielicht war die vaterrolle vor 20 jahren auch noch etwas anders definiert als heute, aber bei uns hat immer meine mutter die kindereinladung übernommen, und mit meinem vater haben wir dann am abend oder tags darauf einfach im kleinen kreis der familie noch einmal gefeiert.

    mein vater hatte auch extrem mühe mit familienfeiern im grossen stil. wenn wir alle an eine feier (zb. ein runder geburtstag von einer tante oder so) eingeladen waren, dann gab es zum zeitpunkt der anmeldung eine regelrechte familienkriese (meine mutter liess sich da furchtbar provozieren) und so eine woche vor der feier gab es dann täglich streit. ich merkte intuitiv, wie schlecht es meinem vater ging, aber meine mutter war verletzt und dachte er stellt sich nur an..
    ich habe als kind unter diesem stress mehr gelitten, als wenn mein vater halt zu hause geblieben wäre.

    du darfst deinem kind natürlich nicht etwas versprechen und dann 2 stunden vorher absagen.. aber ich glaube nicht, dass dein kind leidet, wenn du beim kindergeburtstag nicht dabei bist.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    Beitrag AW: Nervenzusammenbruch...???

    Das Problem ist in erster Linie meine Frau.
    Ich lass mich von immer wieder zu solchen Anlässen überreden. Gehe ich nicht mit ist Stress vorprogrammiert.

    Mein Zustand ist mir persöhnlich auch ein wenig peinlich da ich ja immer davon ausgegangen bin: ich bin normal und habe keinen Sprung in der Schüssel...

    Doch leider sieht die Realität ein wenig anders aus. Ich habe schon ein paar mal versucht mit meiner Frau darüber zu reden.
    Doch sie sagt halt ich rede bzw. bilde mir das ein. Ich soll mich mehr anstrengen mein Hirn mehr benutzen... usw.

    In Diskusionen ziehe ich mit ihr immer den Kürzeren. Ich kann mich schlecht vorbereiten, vergesse dann die Hälfte und dann ist alles hinüber

    Ich denke meiner Frau wäre es peinlich, wenn ich Psychisch krank wäre und Medikamente bekommen würde.

    Nur was soll ich machen????

    Kann das Problem mit dem Unwohlsein und Stress für mich bei größeren Feiern usw. evtl. mit dem Asbergersyndrom zu tun haben ?

    Weil normalerweise habe ich keine Probleme mit fremden Menschen zu reden.
    Es sollten nur nicht so viele auf einmal sein
    Gruß Fritzchen

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Nervenzusammenbruch...??? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum