Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Was mir bei vielen Beiträgen auffällt ist die Aussage dass man als Kind ein wenig faul aber ansonsten nicht auffällig war...

    Mein Mann ruft halt immer dass unsere Tochter faul ist. Hierüber haben wir schon Megastreits gehabt, weil ich überzeugt bin dass es keine "faulen" Kinder gibt. Normale Kinder wollen immer etwas machen, sich beschäftigen, spielen.... meine Tochter war nicht zu bewegen...

    Die Therapeutin sagte meinem Mann dann halt daass dies keine Faulheit ist, sondern dass sie halt so viel vergisst und durch die Negativität die dann irgendwann herrscht auch das Interesse verliert sich zu erinnern.
    Seit meine Tochter Concerta nimmt, geht das alles viel leichter. Sie vergisst immer noch viel, macht aber nicht mehr so'n Fass auf wenn ich sie daran erinnere (wenn ich's selbst nicht vergessen habe). Es scheint alsob sie einfach ein kleines bisschen mehr Energie hat, sodass sie sogar ab und an ganz von alleine aufsteht und schon mal den Tisch abräumtum dann glücklich zu strahlen, wenn sie gelobt wird.

    Was ich eigentlich sagen wollte ist:
    Ist die sgenannte "Faulheit" nicht schon eine Auffälligkeit für sich???

    Groetjs

    Anja

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Ich denke schon das dass auch schon eine Auffälligkeit ist. Kinder die eher "faul" sind, die sehr viel vergessen und in ihrer eigenen Welt leben, haben mit hoher wahrscheinlichkeit ADS. Bei meiner Tochter wurde auch ADS diagnostiziert. Es ist schwierig, aber ehrlich gesagt bin ich ein wenig froh, dass es ADS und nicht ADHS ist. Es ist doch noch ein Stück einfacher. Mir tut in erster Linie meine Tochter leid. Jetzt ist sie noch klein, trotzdem fängt sie an zu begreifen, dass es Tage gibt, an denen eine Mathe Arbeit ohne Probleme funktioniert und am nächsten Tag kann sie das genau gleiche Blatt nicht mehr lösen. Und ich denke je älter sie wird, desto mehr wird sie es begreifen und desto mehr wird es ihr zu schaffen machen. Ich versuche sie halt so gut es geht zu unterstützen. Seit neustem geht sie jetzt reiten was ihr viel Spass macht und dort kann sie einfach mal "sein"! Aber auch für mich ist es schwierig, denn ich weiss ja wie wichtig ein Rythmus für sie ist und da ich selber unter der Krankheit leide, das nicht immer ganz einfach für mich ist! Momentan diskutieren wir zuhause über das Medikament und ich bin ehrlich gesagt völlig hin und her gerissen. Ich habe schon so viele verschiedene Sachen gehört...

    Was habt ihr für Erfahrungen mit Ritalin oder Concerta gemacht?

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    @Elfe78

    Die einzige Erfahrung die ich gemacht habe ist it meiner Tochter. Sie ist 9 und bekommt seit den Sommerferien Concerta, was ja nichts anderes st als Ritalin, halt nur vor allem für vergesliche Mütter besser, da sie nur einmal am Tag eingenommen werden müssen und somit die zweite Dosis nicht so einfach vergessen wird.

    Meiner Tochter holt es sehr. Ihre Noten schwankten immer zwischen 1 und 6 hin und her. Jetzt wissen auch ihre Lehrer Bescheid und gehen dementsprechend damit um. Sie hat ein eigenes Kämmerchen in der Schule wohin sie sich bei Klassenarbeiten zrückziehen kann und übt mit einer extra Methode, wie sie Aufgaben besser angehen kann damit es nicht mehr so chaotisch zu geht.

    Es sind bei ihr ja nicht nur die Medikamente. Auch dass ihre Umgebung nun weiß, dass sie as alles nicht tut weil sie so faul oder doof ist, sondern eil es ihr duch das AD(H)S halt schwer fällt. Dieses Aktzeptiert werden hilt ihr schon sehr und die Medikamente geben ihr die nötige Gelassenheit.

    Groetjes

    Anja

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Schule scheint sich schwer zu ändern. Eine eigene Kammer für Klassenarbeiten? Respekt! Gibt es da eine eigene Aufsicht? Oder (!Ironie!) gibt das vorher eine LV auf verbotene Hilfsmittel?

    Die folgende Frage ist nicht ironisch gemeint: Inwieweit lenkt bei Klassenarbeiten die Umgebung wirksam ab? Soweit ich mich erinnere, war es bei uns immer ausreichend still, um das Nervenbündel stabil zu halten. Da haben schon die Lehrer für (mehr oder weniger brachial) gesorgt. Jeder Mucks stand wenigstens prinzipiell unter Täuschungsverdacht. Das war aber auch in den 70ern.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Sie ist ja noch in der Grundschule und da sind die hier etwas lockerer... Ans Spicken denken die kleinen hier noch nicht. Sicher nicht meine Tochter...

    Ja, sie ist ja von allem abgelenkt. Wenn Aischa nießt schaut sie von ihrer Arbeit auf und sagt Gesundheit. Danach weiß sie schon wieder nicht mehr wo sie war und was sie machen musste und muss wieder von vorne anfangen. Es kann aber auch ne Fliege am Fenster sein, oder die Müllabfuhr, die vorbei fährt. Ihr kämmerchen ist reizarm, d.h. da steht nur ein kleiner Schreibtisch und der Stuhl. War eigentlich eine Besenkammer, ist aber seitdem ein sehr netter ruhiger Platz zum Arbeiten.

    In der Grundschule geht es also noch, später wird's schwierig. Ich bin selbst Lehrerin und da geht gar nichts mehr. Mit 32 Schülern und davon pro Klasse etwa 3 ADS/ADHS Patienten nutzen auch die Besenkammern nichts mehr...

    Anja

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    OK, das ist alles sehr einsehbar. Danke, Anja!

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Meine Tochter ist in der 2. Klasse. Was für sie sicher nicht von Vorteil ist, sie ist in einer Doppel-Klasse. Also 2. und 3. Klasse zusammen. Da wird es noch schwieriger sich zu konzentrieren. Sie haben dort zwar auch einen separaten Raum und hin und wieder kann sie dort auch arbeiten aber oft macht sie dann eben gar nichts mehr wenn sie dort alleine ist. Uns Die Lehrerin kann auch nicht immer neben ihr sitzten nur damit sie endlich mal arbeitet.
    Ich hatte damals das Glück das es die "Kleinklasse" noch gab. Wir waren 7 Schüler und der Lehrer hatte ausreichend Zeit für jeden einzelnen Schüler. Aber in der Oberstufe war das nicht mehr möglich, was für mich recht schwer war. Leider ist das heute nicht mehr möglich. Wenn eine Klasse 20 Schüler hat dann ist das wenig!

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Erst ADHS oder Depressionen behandeln?
    Von aSID1712 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2010, 10:50

Stichworte

Thema: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum