Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 138

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Gustav schreibt:
    Grundsätzlich finde ich aber bei einem Erwachsenen muss man organische Ursachen unbedingt ausschliessen. Z.b bekommt man Hashimoto viel später oder im Laufe der Jahre bekommt man eine Schilddrüsenunterfunktion. Beides kann sehr viele Syntome einer ADS zeigen.

    ok könntest du das vielleicht mit dem zusammenhang der unterfzunktioh mal genauer erläutern sofern du dich damit weiter auskennen solltest.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 54

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Extreme Antriebsschwäche...... so tagelang gar nichts hinbekommen. Zeitweise nichtmal was vernünftiges zu Essen kochen. Ja, trifft voll!
    Gustav schreibt:
    Grundsätzlich finde ich aber bei einem Erwachsenen muss man organische Ursachen unbedingt ausschliessen.
    Naja, bei Kindern auch. Selbst die Bundesärztekammer sagt ja, dass ein kleiner Prozentsatz der ADSer Stoffwechselbedingt Probleme hat.
    ADHS-Deutschland e.v. schreibt:
    Der Zusammenhang zwischen ADHS-Symptomatik und Ernährung ist nicht abschließend geklärt. Diätetische Maßnahmen sind nicht kostspielig aber aufwändig. Bei sachgerechter Durchführung sind sie laut Bundesärztekammer bei 1 - 2% und laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bei 5 - 10% der Kinder mit ADHS-Symptomatik hilfreich.
    ADHS-Deutschland e.V.

    Auch Quecksilbervergiftung durch Amalgen direkt oder durch die Muttermilch ist nicht auszuschliessen!

    Die Fälle sind selten aber ein paar wenige Ärzte forschen daran.

    Ich habs heute endlich mal geschafft, bie der Praxis der Ärztin vorbeizuschauen, die das physische bei mir mal testen soll, nur hatte die zu. :-( Jetzt schaffe ich endlich mal mich zu moitivieren.......

    Naja, war heute wieder ein Typischer ADS Tag, hatte 11:30 Gerichtstermin. Weil ich nicht schlafen konnte, ich war zu aufgedreht die halbe Nacht wachgewesen.... um ca 6 eingeschlafen. Der Wecker war bestimmt am Verzweifeln, und sicher waren alle Nachbarn wach. Ich wachte um 11:37 auf. Bin dann dreimal aus der Wohnung gestürmt und wieder zurück, weil ich was vergessen hatte. Bin dann mit 30 Minuten Verspätung im Gericht gewesen. Der Richter hat das Ordnungsgeld nochmal zurückgezogen..... zum Glück ein Mensch der ADS kennt.

    Nochwas zu Depressionsbehandlung. Bringt meisstens NULL, wenn nicht spezifisch auf ADS eingegangen wird!!! Das steht so in der Literatur und die Erfahrungen einer guten Freundin von mir sagen das gleiche.

    Man erweckt den Eindruck nicht zu wollen, tatsache ist, man kann nicht...... somit schiesst sich der falsche Therapieansatz auf das falsche Ziel ein!

    Wer also den Verdacht auf ADS hat..... lasst es abprüfen! Verstehen ist das wichtigste, lese ich immer wieder und so langsam macht es sich auch bei mir bemerkbar. Ich sehe endlich wieder Land.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Hallo Bonsai,

    Danke für den interessanten Beitrag.

    Besonders der Heinweis auf Amalgam ist sehr interessant, denn ich persönlich hatte in meiner Kindheit und Jungend Amalgamfüllungen, glaub, heut hab ich auch noch eine oder zwei...

    Nachdem ich nun schon lange mit mir hadere, werd ich - wenn ich mein Praxissemester beendet habe - mal einen ADS-Test anvisieren.

    Wie schon oft geschrieben, lassen meine ganzen "Probleme im Alltag" auf dieses Syndrom schließen.
    Bin ja auch grad in Therapie, das ist eine Verhaltenstherapie, wo ich u.a lerne, meinen Alltag strukturiert anzugehen.
    Heute hab ich mal auf Arbeit begonnen, mir einen roten Zettel mit allen SAchen zu scheiben, die ich noch erledigen muss, und immer, wenn was Neues kommt, das hinzuzuschreiben. Und ganz wichtig: EINS NACH DEM ANDEREN - das heißt, keine Ablenkung, nicht zwischen den einzelnen Aufgaben hin und her springen.
    Das ist es, laut meiner Therapeutin, was mich so viel Energie kostet und mich dann am Abend so platt sein lässt.

    Aber dann ist mir dennoch wieder ein Malheur passiert:

    Wollt mir vorhin eine Margarita mixen, und was ist passiert? Mir ist beim Shaken der Cocktailshaker aufgegangen, weil ich nicht ordentlich zugehalten habe, und die ganze Suppe hat sich auf den Fußboden ergossen... Naja, dann hab ich mir halt ne neue gemixt!

    Prost!

    LG
    Nasi

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 138

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Naja, bei Kindern auch. Selbst die Bundesärztekammer sagt ja, dass ein kleiner Prozentsatz der ADSer Stoffwechselbedingt Probleme hat.
    ich glaube ein magnesium mangel kann auch zu ads symptomen führen. bin mir nur nicht 100% sicher ob es jetz wirklich magnesium war oder was anderes. mir fiel da neulich ne brochure ins auge in der apotheke.aber zu dem zeitpunkt war das thema für mcih ncoh nciht so present

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Nun meine Frage:

    Kann es sein, dass ADS im Kindesalter mehr oder weniger unbemerkt bleibt, und sich dann erst im Erwachsenenalter bemerkbar macht?

    Für einen selbst,oder für die "Aussenwelt"?


    Ich würde sagen der hyperaktive Typ fällt auf,der hypoaktive Typ bleibt in der Kindeit unbemerkt.

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Beerwerth und Claus/Claus weisen darauf hin, daß die Selbstwahrnehmung oft so wenig ausgeprägt ist, daß man an seine eigene Kindheit und auch Jugend oft keine "symptomatische" Erinnerung hat, obwohl es reichlich Material gäbe. So wie viele AD(H)Sler ihr derzeitiges Verhalten und erst recht Erleben ja als viel zu neutral oder "normal" einschätzen.

    Darum ist die Fremdeinschätzung so wichtig, ob in Zeugnissen (ganz alten, wo das noch Usus war) oder in Grundschul-Gutachten (für jüngere Zeitgenossen). Oder durch die Eltern, sofern sie zur Verfügung stehen.

    Mir fällt so schluckzessive Detail um Detail aus meiner Schulzeit ein, was durchaus als AD(H)S-symptomatisch gelten könnte (Mischtyp?). Wenn es jedenfalls um Strafarbeiten, Nachsitzen oder Eintragungen ging, war ich zwar nicht extrem, "der Rabauke", aber für einen eigentlich eher schüchternen und ängstlichen Schüler sonderbar auffällig. Auf Probleme mit der Aufmerksamkeit ging dann eher Dauerstress wegen vergessener Schulsachen oder Hausaufgaben zurück, abgesehen von Sauklaue und - im Vergleich - sehr sehr unordentlich geführten Heften. Kleine Details nur, aber dafür viele.
    Und natürlich der Dauerärger mit manchen Lehrern, weil ich mich unter der Bank immer mit irgendwas beschäftigen musste: Sammelbildheften, Zauberwürfel, was halt grade in der "Frettchenzone" war.

    Wie gesagt: Das kann mit der Jugendzeit ganz aus dem Blick geraten, und muss wohl gar keins spektakuläres Bild ergeben. Und man darf nicht vergessen: Der betroffene Schüler fühlt sich (wie ich meine: zu Recht) ja ganz normal. Die Umgebung macht Ärger mit ihren "überzogenen" Forderungen. Da ich wohl einigermaßen intelligent und eigentlich aufgeweckt war, konnte ich meine Macken einigermaßen unbeschadet kompensieren. Ich hatte nur immer Angst, daß meine Lehrer meinen eher kritischen und ehrgeizigen Eltern schlechte Dinge über mich beim Sprechtag erzählen würden. Also habe ich was geahnt. Disziplin war nicht wirklich ganz mein Ding.

    Ich hatte das Glück, einen Teil der Liberalisierung in den 70ern erleben zu dürfen, wo nicht mehr ganz so viel Strenge herrschte, aber auch nicht bei der erstbesten Gelegenheit gleich der Arzt gerufen wurde. Ich denke, daß man damit heute etwas zu schnell bei der Hand ist. Ist ein schwieriges Thema.
    Geändert von Grisu (17.11.2010 um 00:37 Uhr)

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Hallo zusammen

    mein Psycho-Therapeut hat mir gestern gesagt, dass ich ADS habe. Im ersten moment war ich etwas geschockt, aber als ich dann so darüber nachgedacht habe und auch viel im Internet gelesen habe, musste ich sagen, dass er wahrscheinlich richtig liegt. Auch wenn ich jetzt hier die Beiträge lese, muss ich sehen, dass es mir in vielen Sachen genau so geht.

    In der Schule hatte ich erhebliche Probleme. Aber es wurde dann einfach gesagt: "du bist doof"! Ich kam dann in eine sogenannte Kleinklasse, was mir sicher auch geholfen hat. Ich sehe es jetzt bei meiner eigenen Tochter. Sie hat auch grosse Mühe in der Schule, ist aber überdurchschnittlich begabt. Aber die Lehrer haben nicht die Zeit, sich um ein einzelnes, verträumtes Kind zu kümmern.

    Als ich dann auszog herrschte das Chaos über mich. Ich hatte zwar nur ein Zimmer, aber das war echt in einem schlechten Zustand. Dieses Problem habe ich zwar mehr oder weniger in den Griff bekommen. Es gibt zwar gewisse Tage, an denen komme ich einfach nicht in die Gänge und das schlimmste für mich ist eigentlich, dass ich mich dann völlig schlecht fühle, wenn ich sehe, dass ich das, was ich eigentlich machen wollte, wie zum Beispiel die ganze Wohnung putzen, nicht geschafft habe.

    Ich schiebe immer alles vor mich hin und habe grosse Mühe gewisse Sachen zu erledigen. Hin und wieder schaffe ich es sogar ein ganzes Buch zu lesen. Aber auch nur, wenn es mich von Anfang an richtig packt. Ich liebe Puzzle machen. Aber wenn es nicht in 3, höchstens 4 tagen fertig ist, mache ich es nicht mehr fertig. Ich könnte noch soooo viel schreiben, aber dann wär ich morgen noch dran.
    Was mich aber eigentlich am meisten belastet, ist die innere Unruhe die ich habe. Es belastet mich, weil ich nicht weiss wiso ich mich so fühle wie ich mich halt fühle! Wenn ich deprimiert bin, dann weiss ich gar nicht wiso und das macht mich fertig!

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Nicht fertigwerden mit Büchern? Kenn ich Hab Regale von dem Zeug voll

    Die Kölner machen sich ja über ihren rheinischen Hang zum Vorsichherschieben lustig, indem sie es "das mystische" (gesprochen: "Müsst-isch") Element nennen (der Rheinländer an sich ist ja eh katholisch): "Dat müsst isch endlisch mal fäddischmaache..."

    Teuer ist leider mein Hang, neue Videospiele zu kaufen, anzuspielen, und dann relativ rasch den Faden zu verlieren, besonders wenn wieder zu wenig Freizeit echt frei ist.

    Da kommen dann Abneigung zur Vollendung mit Impulsunhemmung ("Frust- oder Maniekauf") sehr ungut zusammen. Ist aber nicht bedrohlich oder so. Nur meine Frau runzelt in unbeobachteten Momenten schon mal verständnislos die Stirn. Und hat damit ja irgendwie recht

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Ja ich hab auch die Regale voll von Büchern die ich nicht lese. Es gibt aber auch welche die ich wirklich fertig gelesen habe und immer wieder lese!

    Ich kaufe zwar keine Games, aber wenn ich dann mal ein von meinem Sohn spiele oder von meinem Mann ist das Interesse auch nicht lange da! Es langweilt mich schnell!

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 138

    AW: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar?

    Die Kölner machen sich ja über ihren rheinischen Hang zum Vorsichherschieben lustig, indem sie es "das mystische" (gesprochen: "Müsst-isch") Element nennen (der Rheinländer an sich ist ja eh katholisch): "Dat müsst isch endlisch mal fäddischmaache..."
    lol gut dann nenn ich das in zukunft genauso wenn ich dran denke.

    also ich hab ja jetz die fragebogen hier aber grade die fragen für das alter zwischen 8-10 find ich schwierig, da mir wie oben beschrieben nichts auffällig vorkommt.
    naber ihr habt mich grade wieder bizzl zum nachdenken mit euren beispielen angeregt. das beispiel mit dem puzzle war auch gut.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Erst ADHS oder Depressionen behandeln?
    Von aSID1712 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.03.2010, 10:50

Stichworte

Thema: ADS erst im Erwachsenenalter bemerkbar? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum