Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 24

    Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Hallo zusammen,

    wie oben beschrieben bitte ich um Eure Hilfe!

    Ich hoffe, das ich hier richtig bin.
    Ich kenne mich mit solchen Foren leider noch nicht so gut aus.

    Meine Psychologin äußerte den verdacht, das ich ADS oder ADHS haben
    könnte, da es aber nicht Ihre Spezialisierung ist sollte ich mich um einen Arzt bemühen.

    Nun meine Frage:

    - Wo finde ich den richtigen Arzt oder Klinik?(Ich komme aus Hannover)

    Habe bei Dr. M.xxx-Axxx. angerufen.Voll! Erst im Januar mal wieder anfragen.

    Der der MHH habe ich eine Mail geschrieben bezüglich eines Termins zur Diagnostik. 1 Jahr Wartezeit!!

    Da ich ehrlich gesagt, schnell eine Diagnose hätte um zu wissen was mit mir los ist würde ich gerne wissen wo man noch hingehen könnte.

    Das Problem ist, die ganze Familie und Arbeit leidet darunter und da ich niemanden habe und mich ehrlich gesagt nicht verstanden fühle bitte Ich um Eure Hilfe.

    ich weiß ja nochnichtmal ob es ADS oder ADHS ist, ich muß aber zugeben es spricht einiges dafür!

    Ich bin jetzt 33 Jahre alt, aber so wie es jetzt ist kann es einfach nicht mehr weiter gehen.

    Über Infos wäre ich sehr Dankbar!

    Gerne stehe ich Euch für fragen zur Verfügung.

    Vielen Dank

    Dogg
    Geändert von Sunshine (10.11.2010 um 23:15 Uhr) Grund: Name entfernt, Persönlichkeitsrecht

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Einfach dich noch mehr umhören und auch evtl Braunschweig oder so in betracht ziehen. Fakt ist aber die Wartezeit für einen Diagnosetermin ist meistens immer >2Monate. Mit weniger kannst du eigentlich echt nicht rechnen! Aber ein Jahr ist natürlich ein Witz. ABER dann den Termin zu haben und mit einer Diagnose rauszugehen ist natürlich auch nicht! Du musst u.a jemanden einen Fremdbeurteilungsfragebogen ausfüllen lassen und auch selber Fragebögen ausfüllen und Grundschulzeugnisse suchen und einreichen. Auch muss dein Hausarzt dir Blut abnehmen und testen ob du nicht Hashimoto oder eine Schilddrüsenunterfunktion hast. Dann sichtet der Arzt das alles und meistens bekommt man dann einen zweiten Termin 1-2 Monate nach dem ersten. Wie du siehst dauert das alles also.

  3. #3
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Hey Dogg ,

    mit der Nachfrage nach schnellen Terminen, wächst leider die Wartezeit, weil noch

    zu wenig Fachpersonal erreichbar ist.

    Ich würde im Internet Kontakt mit der ad(h)s-ambulanz der mhh aufnehmen, um zumindest

    einen Teil der Testvordrucke per pdf-Datei runterzuladen.

    Ich hatte erstmals im Mai 2009 Kontakt mit dieser AD(H)S-Ambulanz und hatte mir die

    zur Verfügung stehenden Tests runtergeladen, ausgefüllt und zurückgesendet ...

    im weiteren Verlauf habe ich Ihnen Kopien meiner Schul- und Arbeitszeugnisse

    gesendet, den Fragebogen für Eltern/Geschwister mit meinem lebenden Umfeld

    ausgefüllt und ich habe dann tatsächlich den ersten persönlichen Kontakt zur

    Ambulanz im Februar 2010 bekommen. insgesamt waren es drei Treffen, mit

    Zeit zum Ausfüllen weiterer Fragen, die endgültige Diagnose gabs im Mai 2010 -

    mit der MPH Tablettentherapie konnte ich im Juli 2010 beginnen und mittlerweile

    erreiche ich langsam den Bereich der maximalen Tagesdosis - momentan 50 mg

    und Ende November dann 60 mg und ... meine Fachärzte empfinden diesen Ablauf

    als SCHNELL.

    Falls Du ´nen "Taler" entbehren kannst, kaufe Dir das Buch "AD(H)S bei Erwachsenen"

    - in diesem Buch gibts ebenfalls ´ne Menge Fragen zum Thema.

    Tschüß Dogg, Dein Zoppotrump

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten!

    Weiß jemand ob es in Hannover irgend sowas wie eine Beratungsstelle etc. gibt?
    Irgendwie möchte ich mich gerne mitteilen wie es mir so geht, was meine Symptome etc.

    Irgendwie brennt es bei mir innerlich, da nur der Verdacht auf AD(H)S geäußert wurde.....ich hätte gerne Gewissheit!

    @Zoppotrump: Könntest du mir einen Link zum Buch schicken oder einen Autor, denn ich habe 2 Bücher gefunden und ich weiß jetzt nicht welches das richtige ist.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Gruß

    Dogg

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Warscheinlich meint er dieses Buch hier:
    ADHS bei Erwachsenen

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Dogg schreibt:
    ...
    Irgendwie brennt es bei mir innerlich, da nur der Verdacht auf AD(H)S geäußert wurde.....ich hätte gerne Gewissheit!

    @Zoppotrump: Könntest du mir einen Link zum Buch schicken oder einen Autor, denn ich habe 2 Bücher gefunden und ich weiß jetzt nicht welches das richtige ist.
    ...
    Also eine gute Diagnose dauert und mit Termin ausmachen, Tests, Auswertung etc kannst du sicherlich zwischen 3-6 Monate rechnen. Außerdem da es leider viele schlechte erwachsenen AD(H)S Diagnostiker gibt würde ich mich nicht auf eine Meinung verlassen sondern unbedingt noch eine Zweitmeinung einholen.

    Zwecks Bücher...vorallem wenn du noch eine Diagnose machen willst halte ich nichts davon sich umfassend zu informieren. Evtl beeinflusst dies dann deine Tests weil du meinst so und so antworten zu müssen (unbewusst).

  7. #7
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Hey Dogg und gustav,

    Den Autor des Buches kann ich dogg erst am Montag ins Netz stellen - ich glaube der

    Autor wird mit C - wie Claus(-en) geschrieben und der hat auch ein Buch für Kinder und

    Jugendliche mit AD(H)S geschrieben - entscheidend ist der Titel Erwachsene und -

    Ohne weitere Informationen - inklusive Testmöglichkeiten - würde ich keine Fachärzte

    "belästigen" - die entsprechenden Fragen mit meiner Beantwortung haben mich selbst

    erst aktiv werden lassen - Terminabsprache mit meinem damaligen Neurologen und

    dem sein Arbeitsgebiet war nicht AD(H)S - mit anderen Worten - 24 Fragentest,

    entsprechende Blutbilduntersuchung und EEG und ´nen 2. Termin für das Ergebnis

    hat bei mkir geklappt, weil ich beim Facharzt auch wegen anderer neurologischer

    Diagnosen in Behandlung bin - Ritalin bekomme ich ausschließlich nur über die

    MHH - mein Neurologe kann keine Privatrezepte nach dem Betäubungsmittelgesetz

    ausstellen. Hey Dogg, frage doch mal bei der "Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen - kurz kvn " telefonisch nach - welche Alternativen Du in Hannover

    nutzen kannst.

    Tschüß Dogg, dein Zoppotrump - und für Gustav ebenfalls alles Gute

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe!

    Zwecks Bücher...vorallem wenn du noch eine Diagnose machen willst halte ich nichts davon sich umfassend zu informieren. Evtl beeinflusst dies dann deine Tests weil du meinst so und so antworten zu müssen (unbewusst).
    Ganz ehrlich, dass habe ich mir auch schon überlegt. Habe von der Selbsthilfegruppe hier ein paar Bücher empfohlen bekommen, aber angefangen zu lesen habe ich noch nicht so richtig. Habe auch angst, dass ich dann unbewußt irgendwie Einfluss nehme auf den Test. Und das finde ich kontra produktiv.

    lg bs

Ähnliche Themen

  1. Verdacht und wie geht es weiter?
    Von BrokenSoul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 17:35

Stichworte

Thema: Wie geht es weiter..?Bitte um mithilfe! im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum