Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 38

Diskutiere im Thema ADS und Cola im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 60

    AW: ADS und Cola

    Hallo zusammen,
    ich glaub fast jeder ADS`ler kennt die Wirkung von Koffein und weiß das Koffein ihn beruhigt. Zumindest ist es bei mir so, auch bevor ich meine Diagnose bekommen habe. Ich konnte es zwar nie konkrekt den zusammenhang verstehen, aber ich habe gemerkt das ich viel ruhiger und konzentrierter war wenn ich Koffein, egal in welcher Form, genommen habe.
    Es ist heute so das ich nachts, wenn ich aufwache und nicht mehr schlafen kann aufstehe und Cola trinke.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 60

    Frage AW: ADS und Cola

    rosenmädchen schreibt:
    Mein Cousin hat höchstwarscheinlich auch ADS und Hochbegabung. Das liegt bei uns scheinbar in der Familie.
    Meine Mutter und mein Großvater sind davon auch betroffen.

    Mein Cousin kommt bis jetzt (40) ganz gut ohne Medikamente und andere Behandlungen durch.
    Aufgrund seiner Hochbegabung und Inselbegabung kann er sich überall gut durchwurschteln und sich überall wieder freikaufen. Er hinterlässt zwar verbrannte Erde, aber ihn scheint das nicht näher zu belasten.
    Wenn du so von Inselbegabung und Hochbegabung bei deinem Cousin sprichst muss ich unweigerlich an Asperger (leichte Form von Autismus) denken,
    was nicht heißt das dein Cousin nicht vielleicht Adhs hat.

    Ich denke nur das er vielleicht auch ein Asperger ist.
    An dieser Stelle vielleicht noch ein Link zu einem Asperger Forum für Betroffene und Angehörige aspies.de

    LG Smily

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: ADS und Cola

    @smily1985

    An Asperger muss man wirklich oft denken. Aber in England wurde gerade eine MRT Diagnose "entwickelt" wo man dies zu 85% sicher sagen kann und vielleicht bald sogar noch mehr. In 2-3 Jahren gibt es dann vielleicht (bzw sogar sehr wahrscheinlich) eine gesicherte MRT Diagnostik mit der man sagen kann ob jemand ein "Asperger" bzw "autistisches" Gehin hat.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: ADS und Cola

    smily1985 schreibt:
    Wenn du so von Inselbegabung und Hochbegabung bei deinem Cousin sprichst muss ich unweigerlich an Asperger (leichte Form von Autismus) denken,
    was nicht heißt das dein Cousin nicht vielleicht Adhs hat.

    Ich denke nur das er vielleicht auch ein Asperger ist.
    An dieser Stelle vielleicht noch ein Link zu einem Asperger Forum für Betroffene und Angehörige aspies.de

    LG Smily
    Danke Du,

    genau so denke ich auch. Mein Cousin hat sehr wahrscheinlich auch Asperger und ADHS. Er ist ein Überflieger in der Automobilbranche. Entwickelt für BMW und Mercedes Softwaregeschichten Als Mensch ist er eine absolute Katastrophe, wenn es um Verlässlichkeit und zwischenmenschliche Beziehungen,Konstanz und Mitgefühl geht, (hat gerade seine 2.Ehe in den Sand gesetzt) und schleppt nun eine nach der anderen ab. Er ist ein perfekter Schauspieler und man hat dass Gefühl, dass er Menschen nur benutzt, um irgendwie selber weiterzu kommen. Man hat das Gefühl, er konstruiert sich Beziehungen, weil er sie nicht in der Tiefe fühlt und sowas wie Liebe gar nicht zu spüren in der Lage ist. Er verdient ein schweinegeld und bläst es auch genauso wieder raus. Er scheint sich überhaupt keine Gedanken und Sorgen zu machen, alles ist easy und machbar, wie ein Computer. Der rast in einem Tempo über die Erdkugel, Entfernungen sind kein Thema und kein Hinderniss. für ihn gibts keine Grenzen und kein Halten...mich fasziniert dieser Mensch und er ist eine zwischenmenschliche Katastrophe....

    Er hat viele Kinder und kann sich überhaupt nicht in sie hineinversetzten. Die tun mir richtig leid. Alle mögen ihn, weil er so chaotisch und so liebenswürdig ist, ist hilfsbereit und auch kurzfristig für alle da, die ihn brauchen. Aber alles sehr oberflächlich und nie konstant. Ich sag immer wieder zu ihm, dass er von einem anderem Stern kommt und ein Außerirdischer ist....er weiß dann nie was ich meine. Bei all seiner Klugheit, wirkt er irgendwie behindert und guckt auch oft so, als würd er die normalen sozialen Dinge überhaupt nicht begreifen können.
    Er wirkt wie ein riesiger schlacksiger Junge, unbeholfen und irgendwie unnahbar. Er lebt in seiner Welt und leidet auch nicht. Aber alle Frauen die sich in ihn verlieben, leiden früher oder später Höllenqualen, weil er die zwischenmenschlichen Feinheiten nicht mitkriegt. Mitgefühl geht schon gar nicht..ach mir ist er im Moment zu anstrengend und ich hab mir jetzt mal ne PAuse eingeräumt.

    Wir hatten immer sehr viel Kontakt, weil wir uns doch wieder sehr ähnlich sind. Ich vermisse ihn und will ihn dennoch nicht mehr sehen, weil er so unsagbar anstrengend ist.



    Ich hab eine schwere ADHS und leide auch massiv unter den Folgekomorbitäten, wieso kommt er nur so einfach davon, obwohl er soviele benutzt und menschlich ausbeutet...auch mich!!!

    Manche sind eben mit ihrer ADHS gut dran, wenn man an der richtigen Stelle eine Portion Asperger hat, welches einem diesen Erfolg beschert und sich auch alle Gefühle logisch erklären und zurechtzimmern lassen. Sowas wie Liebeskummer kennt der gar nicht. Das wird einfach wegerklärt und gut ists...und seine Frauen gehen an dieser Coolness kaputt....
    Seine letzte Frau, war meine beste Freundin und die ist völlig im Eimer!


    In meinen Augen ist er ein Schauspieler und Konstrukteuer seiner Wunschwelt. Ich bin gespannt, wie dass mal endet.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: ADS und Cola

    rosenmädchen schreibt:
    .... (hat gerade seine 2.Ehe in den Sand gesetzt) und schleppt nun eine nach der anderen ab. Er ist ein perfekter Schauspieler und man hat dass Gefühl, dass er Menschen nur benutzt, um irgendwie selber weiterzu kommen. ...
    Aber spricht das eigentlich nicht GEGEN Asperger? Man lässt nur ausgewählte Personen einen berühren, hat zwischenmenschliche Probleme beim Kennenlernen etc? So ein Ausnutzen von Anderen spricht doch irgendwie eher für eine Art von Narzismuss?

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: ADS und Cola

    Gustav schreibt:
    Aber spricht das eigentlich nicht GEGEN Asperger? Man lässt nur ausgewählte Personen einen berühren, hat zwischenmenschliche Probleme beim Kennenlernen etc? So ein Ausnutzen von Anderen spricht doch irgendwie eher für eine Art von Narzismuss?
    Gustav, hab ich auch schon mal dran gedacht! Ist schon komisch. Das der zwischenmenschliche Probleme hat, steht außer Frage, nur er findet es nicht so schlimm, so kam er doch immer wieder weiter..

    Er hat nach seiner letzten Trennung fast 6 Monate bei mir gewohnt und mich ganz schön beansprucht...das hat den nicht die Bohne interessiert. Ich bin echt froh, dass er jetzt das weite gefunden hat....man hat der mich Kraft gekostet.

    Null bedankt, oder so, echt ne miese Nummer.

    Eine wichtige Erfahrung reicher!

    Liebe Grüße

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: ADS und Cola

    Ohne Kaffee läuft bei mir gar nichts und Cola trinke ich auch sehr viel. Versuch das schon immer etwas einzuschränken, aber nicht wirklich mit Erfolg.

    Abends hab ich das am schlimmsten, ohne bin ich innerlich sehr unruhig.

    lg

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: ADS und Cola

    habe heute auch ne dose cola getrunken, verbessert ja die konzi wirklich ein wenig....


    lg crazyy

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    Cool AW: ADS und Cola

    Au weia, Gustav ond Smiley,

    da haben sich ja die richtigen zusammengefunden, was dieses Thema ADS/ASP angeht.

    Aber leider halt im falschen Thread. Denn hier geht`s ja eigentlich um Coca-Cola.


    Bevorzugen ADHSler Coca-Cola-haltige Getränke?

    http://www.mysmilie.de/smilies/nahrung/2.gif

    Ha, des koa ja faschd ed sei... des machd doch dick...


    Haben ADHSler eine Vorliebe - generell gesprochen - für koffeinhaltige Nahrungsmittel?

    http://smilies-smilies.de/smilies/tr.../trinken11.gif



    Haben darüber hinaus ADHSler etwaig eine Vorliebe für Süssspeisen (insbesondere in Verbindung mit koffeinhaltigen Lebensmitteln)?

    http://smilies-smilies.de/smilies/tr...ies/leckit.gif http://smilies-smilies.de/smilies/tr.../trinken18.gif


    Japp, des kann scho vorkommen, gell?

    Haben ADHSler darüber hinaus noch eine bestimmte Vorliebe für ein bestimmtes, vielleicht spezifisch deutsches Getränk, das eigentlich (*) gar kein Koffein enthält?

    http://smilies-smilies.de/smilies/tr...eersmiley1.gif


    Ha, des koa au ed sei, oder?

    Leider bin ich medizinischer Laie, und au koi Ernährungsberater. Aber offensichtlich ist es so, dass ADHSler Speisen und Getränke (in erheblichen Mengen) bevorzugen, die folgende Eigenschaften erfüllen: entweder a) süss sind b) fettig sind oder c) stimulierend sind.

    Japp. Stellen wir uns also mal folgende Situation vor, der ADHSler gehört zu den 30 Prozent aller Betroffenen, die einer regelmässigen Tätigkeit nachgehen.

    Nachdem er den Freitag hindurch gearbeitet hat, will er mit seinen Freunden/Bekannten ins Kino gehen.

    Sehr gut wäre hier erst einmal ein Stopp bei MacDonalds, ein MacRibb mit Pommes und Maio, einem Liter Cola, und einem 6er Chicken MacNuggets mit Barbeque-Sosse - was einen normalen Menschen, in die unmittelbare Übelkeit/Bettlägerigkeit schicken würde - kann hier schon mal nicht schaden...

    Insbesondere dann nicht, wenn das ganze vor dem Film noch mit einer weiteren Cola, oder zumindest wahlweise drei Bier, auf alle Fälle aber begleitet von Nachos mit Käsesosse und/oder einer gewaltigen Portion PoppCorrn begleitet wird, schliesslich will man ja - konzentrationsmässig - au was mitkriegen von dem Scheiss-Film, und des obwohl ma die 3-D-Brill wieder mal zu Hause vergessen hat, und sie sich zum dritten mal neu erwerben muss. (Jupp, i kenn scho meine Pappenheimer, was glaubt ihr, warum ich in dem Forum dahanna schreib, und nicht wenigschdens auf einera halbwegs seriösen Seit im Internet... )

    Ich will allerdings nicht die Fraktion ausser acht lassen, die am üppigen Fast-Food-Mal bei Mac nicht teilgenommen hat (aufgrund der schlanken Linie, die seit fünf Jahren eh kein gegengeschlechtlicher Partner mehr angelangt hat/angelangt haben durfte) und die sich aus diesem Grund mit kleinem Knabberzeug zufrieden gibt, jawohl Cola light und allenfalls a Tüte MMs, wahlweise KnickNacks als Zärtlichkeitsersatz. Jojo, mi verarschdr edda...

    Japp, also heiss muss es sein (ned), fettig, süss und zuckrig.


    Alle hineingeschlungenen Substanzen haben die Eigenschaft - zusammengerechnet - dass sie SOWOHL stimulierend (fit/glücklich machend), als auch beruhigend wirken.

    Also i kenn mi ned aus, wie gesagt, aber ZUCKER muss glaub i dabei sei, egal ob beim Fastfood, beim Bier oder beim Cola (Cola Light klappt also ned, nach meiner Theoerie jetzt).


    Wie kommt ma raus aus der Nummer?

    Schwer zum saga, ohne Stimulanzien glaub ned?

    Und mit Stimulanzientherapie?

    Au schwierig. Aber glaub - insgesamt betrachtet - aussichtsreicher.


    (*) die Vokabel "eigentlich" ist hier verwendet, weil Alkohol bei der Normalbevölkerung vom ersten Schluck an BERUHIGEND wirkt, bei von ADHS Betroffenen wirkt Alkohol in unteren Dosierungen (untere Dosierungen heisst bei von ADHS Betroffenen alles unter einer Flasche Vodka, Whiskey, Asbach, Jägermeister u.s.w.) antriebssteigernd, zumindest wachmachend.

    Mediziner, die sich nicht mit ADHS beschäftigen, werden diese Festellung ins Reich der Geisteskrankheiten verweisen.

    Deswegen wende ich mich nicht an Mediziner, sondern eventuell betroffene Leser dieses Posts: Sollten sie Alkohol in erheblichen Mengen konsumieren, NICHT um runterzukommen, aus Beruhigungszwecken, um Alltagsprobleme zu vergessen und so weiter, sondern vielmehr um überhaupt erst hoch zu kommen, die Konzentration zu erlangen, um die alltäglichen Dinge erledigen zu können, sprich um überhaupt fit zu sein. Dann sollten sie dringend - zumindest bei der nächsten erfolglosen Entziehungskur - und des obwohl ich gar keinen Flattermann hatte - das Thema ADHS ansprechen. Diese Offenheit (wie Offenheit in jeglicher Form) lohnt sich gegenüber einem deutschen Psychiater in den seltensten Fällen, kann aber ihr Leben mittelfristig betrachtet gewaltig verändern. Japp.

  10. #30
    zümrüt

    Gast

    AW: ADS und Cola

    Ich liebe Cola,Kaffee und RED BULLRauche auch wie ein Dampfloko

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: ADS und Cola im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum