Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    yo, schriftlich is mir auch lieber weil ich dann nochmal gucken kann obs noch zuammenhängt.

    mündlich lenkt mich die Frage des anderen immer ab, von dem was ich sagen wollte und da ich schon weiter bin,
    als der der mir durch nachfragen helfen will, muss ich also wieder drei Schritte zurück und wenn ich das gemacht habe,
    weis ich schon nicht mehr seine Frage sondern hab nur so eine Ahnung und dann antworte ich am Thema vorbei
    und es entsteht der Eindruck ich hätte seine Frage nicht richtig verstanden,
    weil zu blöd oder ich wüsste es nicht und antworte irgendwas.

    und privat bin ich auch zu schnell und "sehr oft " irre ich mich auch in meinen hobbyanalytischen Annahmen über Menschen
    weil mir mein eigener logischer Aufbau vielmehr bedeutet
    als das schrittweise Abgleichen(Babyschritte) mit dem Gesprächspartner der natürlich aufgrund guter Erziehung(lässt mich ausreden ich ihn aber nicht)
    nicht mehr dazwischenkommt,
    nicht mehr mitkommt und sich durch mangelnde Ansatzmöglichkeiten Punkt für Punkt zu widersprechen.......sich einfach nur rhetorisch plattgeredet fühlt.
    Das muss ich irgendwie mal in Griff bekommen. sonst beleibt bald nur noch der Spiegel zum zuquatschen

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    ja das kenne ich auch nur zu gute.schon um fünf ecken weiter gedacht wenn nicht noch mehr.
    mir ist das echt leid und immer sind wir die dummen dawei ist das gegenteil der fall.
    zu mal ich auch noch diverse probleme mit meiner sprache habe .
    da ich mich scheinbar so ausdrücke wie es die norm nicht verstehen kann.
    ich komm mit dem überhaupt nicht zurecht.
    oder wenn man ihnen zwanzig mal was erklärt und die steigen immer noch nicht durch oh je da könnt ich oft in die luft gehen echt.
    ich bin der logische denker und handle auch soweit es geht danach.

    aber das geht denen nicht ihn ihre birne rein echt.

    und immer falsch verstanden werden echt zum

    zudem ich noch bemerkt habe das ich seit dem ich mph nehme noch schlimmer ist.
    da ich noch schneller denken und vor sehen kann.
    und ich springe so beim sprechen.
    ich denke spreche es aber schon weiter gedacht aus und keiner steigt mehr durch.
    ich kann auf mph immer schneller und rassender denken und ich merke ich entwickle mich sehr schnell immer weit nach vorne .
    hat mir auch gestern meine ärztin versichert das es stimmt was ich da wahr nehme und das wir uns noch weiter entwickeln durch die medis.

    das kann ja dann noch lustig werden dann steigt keiner mehr durch.
    lg Andrea

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    Das tut so gut,dass es nicht nur mir so geht... Manchmal dachte ich schon,ich hab so richtig einen an der Murmel....
    Ab nächste Woche bekomm ich wieder mein Medikinet (2.Anlauf),mal sehen,obs denn damit besser wird...

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    [SORRY LANG]

    Wow! Die Eingangsbeschreibung dieses Themas hier trifft auch auf mich 1:1 zu.
    Das ist etwas, womit man auch seine Mitmenschen auf die Palme bringen kann.
    Keine Ahnung wie das besser werden könnte. Denke auch fast immer 1000 Schritte weiter als der Rest.
    Im Unterricht (Schule/Studium) ist mein Rededrang, sogar (oder gerade deswegen) wenn es Interessant wird, schwer zu unterdrücken, weil dann entwickeln sich parallel zum neuen Wissen für mich tolle Ideen - zumindest für mich. Egal ob es etwas mit dem jeweiligen Fachgebiet zu tun hat oder nicht.
    Damals hab ich mich deswegen einige Zeit kaum mehr mitgeteilt. Lieber nichts sagen, dann passiert mir nichts. So in etwa war die Denke.

    Mit MPH bin ich allerdings ziemlich langsam in meinen (eh langen) Ausführungen.
    Oft breche ich die Sache dann auch lieber selber ab, wenn es mir selber währenddessen schon zu lange dauert.
    Das Problem ist einfach, wenn man nicht verstanden wird, dass man durch mehr Reden versucht zu kompensieren. Viele Details werden evtl. unnötig erklärt, damit jeder mitkommt. Einem Professor erkläre ich die Dinge manchmal wie im Kindergarten. Es stört dem Professor natürlich, weil er denkt, man würde wenig verstehen und sich auf einem niederen Niveau begibt. Aber leider kann ich das gar nichtmehr einschätzen, weil selbst sogenannte Fachleute bei mir schnell nichtmehr mitkommen können. Oder glauben, dass sie mir noch folgen können.
    Manchmal erscheine ich dahingend wie eine Black-Box, die zwar viel redet und sehr viel weiß, aber irgendwie nicht genau das sagt, was die Leute hören wollen oder schnell mal nachvollziehen können. Wenn dann gesagt wird "du hast X nicht gut genug beschrieben. Es scheint da sehr große Lücken zu geben...", dann verletzt es mich sehr, weil ich es oft sehr wohl kann. Hinzukommt meine Verplantheit, die in so einer Situation alles auf's Äußerste verschärfen kann.
    Sogenannte "Kneipengespräche" sind eher mein Fall. Zwar nicht in einer Gruppe und vielleicht auch nur zu zweit oder zu dritt, aber wenn man was vergessen hat, kann man es später gerne nochmals hinzufügen, um alle Facetten abzudecken.
    Ja, auch im Alltag ist es sehr kompliziert. Meine Eltern sagen: "Drück dich mal nicht so lang und kompliziert aus." DIese Makke hab ich echt durch all' diese Zurückweisungen bekommen. Irgendwie will man doch verstanden werden.

    Leider konnte ich euch auch nicht direkt helfen. Nur eine Art der Dinge, wie es bei mir dazu kam, dass man sich noch komplizierter ausdrückt. Vielleicht ist es auch nicht der einzige Grund (sehr wahrscheinlich), aber ein sehr wichtiger.
    Bei anderen Leuten kann ich ab und zu aber gut helfen, sobald sie auf Unverständnis stoßen. Je komplizierter die Lage, desto eher kann ich zwischen den zwei Parteien vermitteln. Es hat auch etwas Positives (als Brücke fungieren) - leider viel zu selten.

    Wenn jemand Strategien zur Selbsthilfe kennt, dann gerne her damit.
    Geändert von streamy (21.10.2010 um 02:47 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    naja, ich wuerde das nicht unbedingt auf ein ads beziehen, diese probleme haben auch andere menschen. ich habe manchmal das gefuehl, dass sich einige hier fuer uebergoetter halten ^^ manchmal ist man einfach nur zu bloed sich anstaendig auszudruecken...
    dieses problem habe ich im uebrigen auch. in meinem kopf ist alles fein saeuberlich ausformuliert, aber ich bekomme es nicht hin, es auch so zu artikulieren. warum auch immer. deswegen meide ich auch haeufig gespraeche, weil ich schiss habe, wieder irgendwelches zeug zu stammeln und mich andere deswegen fuer dumm halten. das bloede dabei ist, dass das vermeiden von gespraechen es nicht gerade besser macht, sondern eher schlechter...ein teufelskreis.. aber ich mache nicht fuer jede sache das adhs verantwortlich...

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    @skitt: Da geb ich dir recht.

    Es hat nichts mit "Übergötter" zu tun, sondern eher damit, im Kopf woanders zu sein.
    Lassen wir das mit dem "weiter sein" mal weg, dann ist es doch so, dass man wieder an einer anderen Baustelle ist und nicht exakt beim Thema an der genau gleichen Stelle, wo alle sind.
    Ich denke, das ganze geht Hand in Hand und würde man versuchen genau alles im gleichen Maße und Tempo mitzubekommen, kannst du den Tag getrost vergessen. Man muss sich stark zusammenreißen,um nicht abzuschweifen oder daraus neue/andere Ideen zu entwickeln, und ist danach körperlich ziemlich fertig. Und wahrscheinlich ist das eine Sache, weshalb man schlecht verstanden wird. Ein Baustein im Gefüge einer Gesamtentwicklung.

    Allerdings ist die eine Sache des Ausformulierens im Kopf wieder etwas anderes.
    Nämlich, dass man etwas anderes sagt als man eigentlich wollte. Das fühlt sich auch anders an bei mir. Da kommt die Sache mit dem Stammeln oder vielleicht sogar Stottern ganz gut hin.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    es strengt mich so sehr an den anderen zu folgen ,den dies langeweile ist teils unertäglich echt.
    es schaft mich so sehr das ich nicht weiß was ich tun soll oft das es die anderen nicht merken.
    ich schweife so sehr weit ab und bin mit meinen gedanken sonst wo .

    und dann diese beschwerden immer .
    du hörst mir garnicht zu und wo bist du wieder.
    ich kann nicht verstehen das es zwei verschiedene denker gibt und die leute nicht so denken können wie ich und das sie sich nur über einen so einen blödsinn unterhalten können.
    dazu ist die zeit viel zu schade.

    lg Andrea

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    Kenn ich nur zu gut....lehrer oder chef will was fängt mitm satz an und ich kann beenden oder weiß schneller als die anderen auf was der raus will... aber wenn ich dann was dazu was sagen will heißt....hääää oder lass mal den anderen erst ausreden...
    und oft wenn ich was erklären soll, versteht mich keiner

    bin grade umgezogen und beim aufbauen von möbel wollte meine mum nach ihren vorstellungen vorgehen und ich habe zwischendrin paar mal was vorgeschlagen und sie hat mich jedes mal angeschaut wie nen elch und hat gemeint wart erstmal ab und später sehn wir dann nochmal ob du recht hattest und ich hatte....

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 63
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    Ich habe oft bei geschriebenen Texten Formulierungsschwierigkeiten. Brauche ewig lange bis ein Schriben oder Brief gutes Deutsch hat. Gottseidank ist meine Lebenspartnerin genau umgekehrt und kann mir oft helfen.
    Auch beim telefonieren rede ich umständlich rumherum. Denjenigen an der anderen Leitung verstehe ich trotzdem auf Anhieb was er meint. Nur glaube ich oft, er glaubt, dass ich ihn nicht richtig verstanden habe.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden

    Am besten war es früher immer bei den Geschichtsarbeiten.
    Während ich seitenlange Texte ausformulierte, liebevoll und in meinem besten Deutsch,
    Zusammenhänge versuchte zu schildern, um irgendwie verständlich zu machen,
    das ich mich wirklich vorbereitet und das Thema verstanden hatte, schrieben meine
    Klassenkameraden lediglich stichpunktartig, in kurzen prägnanten Sätzen alles auf.

    Tja, verloren.
    Setzen.
    Zwar keine 6, aber erheblich schlechtere Zensuren.
    Weil mir sowas wie "Verschleierung" vorgeworfen wurde.

    Aber verdammt, das hängt doch alles zusammen und muss im Zusammenhang auch
    gesehen werden! So einfach kann man sich das doch nicht machen...



    Grundsätzlich sind das Systeme, die ich nie verstanden habe und nicht durchschaue
    will.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Haut knibbeln, Pickel ausdrücken und Nägelkauen
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 01:57
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 1.08.2010, 13:39
Thema: Unverständlich ausdrücken vs. Nicht verstanden im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum