Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Mag ich grad gern teilen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    Rotes Gesicht Mag ich grad gern teilen

    Es gibt Gefühle die wir ganz tief in uns tragen und dennoch sind unerreichbar.
    Ich sitze in einem Zug Richtung Heimat. Es ist ein sonniger Tag, ein Sonnenstrahl bricht an der Glasscheibe und ich kann einen kleinen Regenbogen auf meinem linken Socken erkennen.
    Tennissocken wohl bemerkt. Die sind nicht grad sexy aber sehr gut für mein Wohlgefühl
    argumentiere ich immer. Außerdem wäre der kleine Regenbogen von einem feinen Perlonstrumpf wohl kaum so sichtbar in Performance gesetzt worden, ich hätte ihn wohlmöglich nicht wahrgenommen und er hätte mich nicht erfreut.
    Manchmal denke ich, dass ich mich in Bezug auf meine Freude über die kleinen Dinge schon von der Mehrzahl der Menschen differenziere.
    Meine Wahrnehmung ist einfach um ein vielfaches verschärft, meine Gedanken fahren durch die vielen Einflüsse Achterbahn.
    Ganz lange Zeit lebte ich so vor mich hin und war der Meinung einfach irgendwie anders zu sein, aber ich wusste nicht wie.
    Irgendwann kam ich an die Endstation, wie mein Zug in diesem Moment. Mit einem Lächeln bis über beide Ohren verabschiede ich mich noch kurz von dem kleinen Regenbogen und flüstere kaum hörbar: „ You made my day“.
    Allerdings fühlte ich mich an meiner innerlichen Endstation weit weniger wohl und es war höchste Zeit neue Gleisen zu bauen damit ich mich in eine andere Richtung zu bewegen konnte.
    Allerdings darf man sich das so vorstellen, als ob ein jeder, ausgenommen dir natürlich, genau wisse wo er ist und davon ausginge, dass auch du eine genaue Ahnung deiner Lage und den von diesem Standort abfahrenden Zügen haben müsse.
    Wer einmal in Paris war, der wird ganz genau wissen wie es ist wenn man kein Ticket in seiner Hosentasche hat, geschweige denn das passende Kleingeld.
    Man ist gezwungen mit einem Gruppenticketinhaber das Drehkreuz gleichzeitig zu passieren, und profitiert von seinem Ticket.
    In meinem Fall wusste ich niemals wohin die Reise ging. Die Ticketinhaber verrieten mir nie ihr Reiseziel. Und so schloss ich mich ihrer Reiseroute an ohne überhaupt zu wissen wohin ich dieses Mal wieder gelangen werde.
    Dabei war ich ständig auf der Suche nach dem richtigen Bahnhof der sich innere Ruhe und Ausgeglichenheit nennt.
    Es kam dazu das mir die Metroreisen nicht mehr reichten.
    Ich versuchte weiter zu reisen um irgendwo meine Heimat zu finden und letztendlich nichts weiter als das Geheimnis meiner Andersartigkeit, den Grund warum mich niemand verstand.

    In den kleinen Momenten in denen zum Beispiel der Regenbogen meine Seele berührt, da spüre ich das Besondere ganz nah, irgendwo in meiner linken Brust, wenn ich es orten müsste.
    Das Gefühl ist so gewaltig, so einnehmend, dass es sich in meinem gesamten Brustkorb ausbreitet. Im Allgemeinen habe ich das Gefühl die Dinge ganz anders zu scannen als andere.
    Manchmal ist das Gefühl so befremdend. Für mich verstecken sich hinter jeder noch so klitzekleinen Kleinigkeit riesige Knäuel von Sinnzusammenhängen.
    Diese Knäuel wollen von mir andauernd entknotet werden um schließlich von mir zu einem wundervoll nachvollziehbaren Sinnschal verstrickt zu werden.
    Allem in allen eine recht mühsame Prozedur, wenn man sich vorstellt, dass diese Vorgänge parallel zu dem normalen Alltag ablaufen.
    Stricke ich, so benötigt jede noch so kleine Unterhaltung besondere Aufmerksamkeit.
    Meine ganze Umgebung will wahrgenommen und eine etwa sechsfache Anzahl von Schals möchte gleichzeitig gestrickt werden.

    Am Ende des Tages habe ich ein riesengroßes Megaknäuel erzeugt aber im Winter bekommen alle ohne den gewünschten Schal trotzdem dicke Mandeln.


    Und dank Ritalin können die Allgemeinmediziner jetzt ihre Koffer packen und die dicken Mandeln kauft man sich lieber auf dem Weihnachtsmarkt mit einem köstlichen Zuckerbezug.






    Auf einmal kann ich so schön einen Gedanken nach dem anderen haben ,

    das ist der Wahnsinn! Und die Phantasie die ich mir im laufe der Jahre archiviert habe ist trotzdem in der vollen Bandbreite vorhanden

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Mag ich grad gern teilen

    Hey adrenalie,

    ein wirklich sehr gelungener Ausschnitt. Ich kann viele Dinge nachvollziehen und auch deine Art zu schreiben find ich sehr intressant. Ich hab zwar schon öfters darüber nachgedacht, aber auch ich werde versuchen mich wieder mehr über die ganz kleinen Dinge des Lebens zu freuen.

    Was die Gedanken angeht, so kämpfe ich weiterhin mit den 10 verschiedenen Gedankensträngen die noch alle zuendegedacht werden möchten.

    Dein Text erinnert mich daran wieder alles etwas leichter zu nehmen und den glänzenden Tau im Sonnenschein zu beobachten, der mich hier durchs Fenster anklitzert.


    Gruß
    QuerGedacht

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Mag ich grad gern teilen

    Dankeschön.
    Ich konnte zwar nicht vollständig folgen (ich war noch nie in Paris), aber das Gefühl kenne ich auch irgendwie.
    Macht das MPH wirklich einen Unterschied? Es liest sich noch nicht so, also ich meine, so ähnlich könnte ich auch schreiben. (wenn ich mich so schön ausdrücken könnte )

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Mag ich grad gern teilen

    Hallo adrenalie,

    mhmhm, ja, genau so fühlt sich das an. Echt schön geschrieben!

    Dazu kommt noch der innere Zwiespalt.

    Einerseits ist es sehr verlockend mal einfach so losgzugehen, hier mal gucken, da mal gucken. Hier jetzt mal ein bißchen läääängeeer gucken... Testbild im Kopf...
    oh, weiter gehts, treiben lassen und ach, das ist ja wirklich interessant, wie hängt denn das zusammen, das ist spannend und es gibt doch wohl kaum etwas spannenderes... Ach so geht das! Weiter gehts...

    Andererseits hätte ich tatsächlich auch sehr gerne mal nur einen fertigen Schal im Winter

    Und es geht mir gar nicht ausschließlich darum, von anderen verstanden zu werden. Ich verstehe es selbst nicht. Ich würde gerne dann so in den Freifluß kommen, wenn es paßt.
    In einer mündlichen Prüfung eher nicht so

    Diesen Kontrollverlust finde ich lästig bis beängstigend.

    Ich nehm mir mal ne Mandel...

    Auf einmal kann ich so schön einen Gedanken nach dem anderen haben ,

    das ist der Wahnsinn! Und die Phantasie die ich mir im laufe der Jahre archiviert habe ist trotzdem in der vollen Bandbreite vorhanden
    Freut mich

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Mag ich grad gern teilen

    Danke sehr, dass Du uns daran teilhaben lässt!

    Das Leben kann soooo wunderbar sein!

    Weiter sooooooo

Ähnliche Themen

  1. GdB (Grad der Behinderung!) u.Adhs !
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 22:17
  2. Erwerbsminderungsrente? Reha? Grad der Behinderung ?? was will Arge
    Von Smiley im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 18:37
  3. ich wär gern schlauer
    Von anikat im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 03:53

Stichworte

Thema: Mag ich grad gern teilen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum