Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Diskutiere im Thema frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpfsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    Frage frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpfsinn

    Ich bin soo schmutzig. Vielleicht habe ich auch eine gestörte Selbstwahrnehmung, aber mich stört es einfach nicht wenn ich mal eine Woche nicht dusche oder nur alle zwei Wochen die Unterhose wechsel. Wenn ich mastubiere, dann lass ich das Sperma einfach auf dem Teppich trocknen oder wisch es kurz mit Toilettenpapier weg.
    Genauso handhabe ich es auch mit dem Toilettengang. Ich bin wohl noch nicht ganz Stubenrein mit meinen 32 Jahren. (braune Streifen in jeder von meinen Unterhosen) Ich bin für alles einfach zu faul, wenn ich kacken gehe dann in aller letzter Minute und mehr als Nachspülen ist nicht drin und das von meiner Mutter andressierte "Händewaschen nicht vergessen" erledige ich in zwei Sekunden: Zack, Wasserhahn auf, Zack Wasserhahn Zu!
    Ich habe jetzt mal über längere Zeit google durchforstest und bis jetzt noch von niemanden gelesen, dass er so unsauber und schmutzig ist wie ich. Jeder selbstsernannte Messi hat auch irgendwann seine Toleranzgrenze erreicht, wo bei es mir erst richtig los geht, besonders bezüglich Körperhygiene und Reinlichkeit im Allgemeinen. Viele Messis outen sich da als totale Putzfimmel. Jetzt habe ich gerade geschrieben, dass ich wohl der einzige bin der so haust. Stimmt so nicht ganz! Zumindest wenn man alle Alterklassen betrachtet. Und so kommen wir der Ursache meines Problems auch näher: Unter kleinen Kindern scheint so ein Verhalten teilweise auch vorzukommen. Wenn ich in diesen Elternboards mitlese, was manche Eltern über ihre Kinder schreiben, könnt es sich genauso um mich handeln.
    Ich möchte hier mal ein paar Auszüge zusammenfassen, wo das beschriebene Verhalten der Kinder genauso auch auf mich zutrifft:

    "Kind ist mit Spielen beschäftig. Spielen macht so viel Spaß. Kind muss aber auf Toilette. Spielen ist jetzt aber wichtiger und macht einfach zu viel Spaß. Kind denkt sich "Ach egal, mach ich später". Kind macht sich letzendlich fast in die Hose." Typisch ich.

    "Kind hat Hunger oder Durst. Ist aber mit Spielen beschäftigt. Kind ist zu faul, in die Küche zu gehen und sich etwas selbst zu essen zu machen."
    Manchmal esse ich mehrere Tage nichts, weil ich immer in dem Moment wo ich an einem Supermarkt vorbei komme (zum Beispiel nach der Arbeit) keine Lust mehr habe einzukaufen. Zuhause renne ich dann 100 mal in die Küche und gucke in den leeren Kühlschrank. Wenn ich mir doch etwas mache, dann schweife ich meist wieder ab und denke an Sachen die interessanter sind (Musik, Freunde, Witze) und lass das Essen anbrennen, so dass ich es wegschmeißen muss. Danach bin ich frustiert und immer noch hungrig. Ich hole dann das weggeworfene Essen wieder aus dem Papierkorb und esse es mit den Händen. Oder esse einfach die Zutaten, zum Beispiel rohe Spaghetti.

    "Kind hat ein neues Spielzeug bekommen. Anstatt die Anleitung zu lesen und zu verstehen, versucht das Kind das Spielzeug selbst zusammen zu bauen, was aber nicht geling. Am Ende hat das Kind die Lust verloren."
    Ist bei mir genauso. Wenn ich etwas erledigen muss, was mich nur mittelmäßig interessiert, dann fällt es mir auch schwer mich darauf zu konzentrieren. Ich bin eh meist nie so ganz bei der Sache. Meist träume ich von schöneren Dingen auf die ich gerade mehr Lust habe. (Musik hören, Frauen, oder Freunde) Es endet meist so, dass ich meine Unterlagen 5 mal falsch ausfülle und erst nach zwei Stunden anfange die Beschriftung zu lesen.

    Mir fällt es halt schwer über den Moment hinauszudenken. Natürlich weiß ich auch, dass ich mein Essen erst zubereiten muss, bevor ich es essen sollte. Aber in dem Moment wo ich Hunger habe, will ich JETZT Essen und nicht noch warten. Dann sind die Zutaten aufgegessen, bevor ich mit dem Kochen fertig bin.
    Jeder Versuch Regelmäßigkeit in meinen Alltag reinzubringen scheitert langfristig immer. Nur durch äußeren Druck, ich bin nämlich leicht beeinflußbar, kann ich mich zusammenreißen. zum Beispiel auf der Arbeit verstelle ich mich, aus Angst davor Schimpfe zu bekommen.
    Wenn ich mal länger von Zuhause weg bin, also keine Privatsphäre habe, dann passe ich mich mit meinem Verhalten auch den Mitmenschen an um nicht unangenehm aufzufallen. Aber wenn ich dann wieder einen Moment alleine bin, falle ich sofort wieder in mein eigenes Verhalten zurück.
    Doch woher kommt das Verhalten ? Ich kann mich an keinen Moment erinnern, wo es mal anders war. In der Hinsicht hat sich bei mir soweit mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht, nie etwas verändert trotz starkem Druck von Außen vor allem während der Schulzeit. Depressiv im Sinne von Lebensmüde, war ich nie, gerade im Gegenteil ich bin ein sehr fröhlicher , leicht naiver aber schnell zufriedenstellender Mensch der zum glücklichsein nicht viel braucht und immer nur Spaß haben will.
    Ich habe schon seit längerem einen Eigenverdacht auf ADHS, vor allem da mir sehr viele Sympthome von ADHS-Betroffenen vertraut sind. Gibt es unter Euch welche die ähnliche Verhaltensweisen (s. oben) von sich kennen ?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    hallo

    ich habe ein ähnliches problem was aber nicht duschen betrifft sondern eher mich dazu aufzuraffen mich zu kämmen an tagen wo ich nicht wegmuss und teils auch zähneputzen.

    geht einher mit allgemeiner lethargie, plan- und antriebslosigkeit, jetzt auch nicht unbedingt zusammen mit depris.

    bin auch schon fast 23 und oft noch wie ein kind.

    habe adhs diagnostiziert aber bin mir nicht sicher ob das alles ist.

    hast du schon mal mit einem arzt drüber gesprochen?


    lg crazyy

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 188

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Also ich bin nicht sicher, wo dein Problem ist. So weit ich das verstanden habe, geht es dir mit dir doch gut. Du scheinst dich selbst gut riechen zu können.

    Vielleicht solltest du dich erstmal vorstellen, im eigens dafür angelegten Bereich.

    Und ganz ehrlich, ob, wo und wie du masturbierst und ob du das wegwischst- das will ich gar nicht wissen. Das geht eindeutig über meine persönlichen Grenzen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 176

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    crazyy schreibt:
    habe adhs diagnostiziert aber bin mir nicht sicher ob das alles ist.
    Hey

    So habe ich am Anfang auch gedacht. Mein Arzt meinte, es wäre aber "nur"
    ADHS. Das habe ich ihm nicht geglaubt und bin überstürzt zu einem anderen
    Arzt gegangen. Nun habe ich zusätzlich zu meinem ADHS Depressionen,
    Kaufsucht, einen Waschzwang und viele andere Dinge.
    Das liegt nicht daran, dass ich das wirklich alles habe. Ich habe das auffälligste
    Symptom immer am ausfürlichsten beschrieben, so das es sehr dramatisch
    rüber gekommen sein muss.
    Inzwischen habe ich es geschafft, mich auf eine Therapeutin zu versteifen; sie
    meint es kann sogar sein, dass es sich ausschließlich um ADHS handelt und
    die weiteren Symptome nur komorbide Störungen sind, die alle vom ADHS
    her stammen. Also waren Tabletten und Selbsthilfegruppe für die anderen
    Krankheiten sinnlos und verschwendetes Geld.

    Gut gemeinter Rat: Pass' also lieber auf, wie du das bei deinem Arzt auslegst.

    Liebe Grüße
    Lienchen

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    hallo lienchen

    naja bei mir is das prob eben das ich in der welt draußen gar nicht zurechtkomme, keine motivation und kein zukunftsdenken entwickeln kann und es ab der pubertät anfing.

    hab das mit dem arzt noch gar nicht so besprochen dass es wirklich so schlimm ist, zb auch was job und so betrifft und mangelnde alltagsstruktur.

    zudem sind bei mir auch dinge da die kommen und gehen phasenweise aber diese antriebslosigkeit find ich schon am schlimmsten.

    naja es ging hier ja hauptsächlich um stefan32.

    @stefan32

    warst du schon mal beim arzt deswegen?

    lg crazyy

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    @lienchen... so einen waschzwang habe ich auch noch neben dem ads und den depressionen. finde ich aber gar nicht so schlimm, ganz im gegenteil. ich war schon seit jahren nicht mehr krank, also zumindest was den koerper betrifft wenn ich mir da den beitrag des topic-starters anschaue stellen sich mir die nackenhaare auf und ich denke gleich an bazillen usw. *schauder* das soll natuerlich kein affront gegen dich sein, andreas. ich weiss ehrlich gesagt auch gar nicht, ob ich das ernst nehmen soll bzw. ob es sowas gibt.

    was den kaufzwang angeht, lienchen, dann hat der wahrscheinlich was mit der impulsivitaet zu tun, die man haeufig bei ads'lern beobachtet. kenn ich von mir auch. manchmal bin ich echt froh, wenn ich mit meinem geld haushalten muss, sonst wuerde ich es wohl fuer zeug ausgeben, was ich nicht unbedingt benoetige. wenn ich meinen wunschzettel bei amazon und zalando anschaue...eieiei

    ach ja, was das problem von andreas_32 angeht....da gibt es coaches, die dir dabei helfen und dich quasi an die hand nehmen, bis du es mal selbst gebacken bekommst. ich weiss allerdings nicht, ob man die von der kasse bezahlt bekommt. vermutlich nicht. vielleicht bekommst du das auch alleine hin, wenn du es wirklich willst. ist ja nur eine frage des trainings, denke ich. ein plan bzw. eine checkliste koennte helfen und eine art motivation, diese liste abzuarbeiten.
    Geändert von skitt (23.10.2010 um 20:37 Uhr)

  7. #7
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    hallo


    .....

    ganz ehrlich ich habe grade eine gänsehaut ... ich ekel mich bei der vorstellung

    und das obwohl ich sicher ganz sicher nicht ordendlich und sauber bin ...

    aber das ist zu viel .. iich habe leider immer sofort bilder im kopf

    ich möchte dich nicht angreifen ,bitte verstehe mich nicht falsch .

    aber ich bin immer direkt undd ehrlich das bedeutet nicht nett aber ehrlich

    ich sag was ich denke ....

    also ich denke das du sicher nicht !!! soo zufrieden bist den sonst hättest du dir nicht die mühe gemacht hier zu schreiben und berichte zu lesen und um hilfe zu bitten !!!


    du klingst wie jemand der sagt nee macht nichts das ich dick bin und einen magerquark kaufst ...

    sicher du bist .. deutlich und ahh sehr deutlich und klar in der beschreibung ..
    du wirst viele erschrecken vermutlich daher hier mal ein toll das du es aber bist ..
    auch das ehrlich !!!

    stelle dich doch vielleicht hier erst mal vor .. schreib ein wenig as über dich was machst du also ausser mit dir spielen soo ganz genau muss es nicht sein

    wie geht es dir sonst soo und sowas wenn du unsicher bist schau dir mal die vorstellungen anderer an hier ... dass hilft vielleicht dir...

    sooo und nun sag ich dann hier schon mal willkomen hier bei den chaoten

    hallo schön dich begrüssen zu dürfen ....

    freu mich von dir zu lesen wenn du magst ...

    lies lern frag und jaa erkenne dich vielleicht wieder ...

    ich wünsche mir für dich das du hier das findest was du suchst und hier ebenso liebevoll aufgenommen wirst wie ich .

    eine tolle zeit dir hier und wenn du magst schau mal beim kaffeeklatsch rein unter guten morgen und hallo

    hexe

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    hallo andreas

    sorry dass ich dich mit stefan32 angesprochen hab, hab wohl den namen vergessen oder verwechselt. *gg*


    lg crazyy

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 20

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Ich habe mir jetzt mal eure Antworten durchgelesen und einige User meinen, wieso ich mich denn beklage, wenn es mir nichts ausmacht.
    Fakt ist. Mein Verhalten ist abnormal. Und verursacht im sozialen Leben, was ja auch ein Miteinander ist, viele Probleme.
    Das was mich an meinem Verhalten persönlich stört ist, dass es mir große Mühe bereitet mich zu duschen oder überhaupt der groben Körperpflege nachzukommen. Es ist für mich mühselige Arbeit die ich nur für Andere mache.
    Mir wäre es viel lieber ich würde es als selbstverständlich sehen mich zu duschen. Nur fehlt mir dafür der innere Antrieb und das innere Bedürfnis nach Reinlichkeit.

    Ich versuche es euch so zu erklären:
    Stellt euch vor ihr müsstet immer zwei Mal duschen. Einmal duscht ihr für euch, weil es für euch Wohlbefinden bedeutet (was es für mich nicht tut). Ihr habt gerade das Badezimmer sauber gewischt und es euch wieder vor dem PC gemütlich gemacht. Nun seid ihr an dem Punkt angekommen wo ich mich OHNE zu duschen immer befinde. Ich fühle mich wohl. Nicht zu duschen bedeutet für mich nicht, dass mir irgendwas fehlt.
    So und jetzt müsstet ihr euch nochmal duschen, weil andere es auch machen. Dabei habt ihr gerade geduscht.
    Habt ihr da Lust drauf ? Nein. Habt ihr das Bedürfnis gerade nach dem ihr geduscht habt und schon mit einer anderen Tätigkeit zu tun habt, gleich wieder zu duschen ?
    Und so geht es mir. Die ganze Zeit; mit allem was mit Körperpflege oder Hygiene zu tun hat!

    Hinzu kommt jetzt noch meine Schusseligkeit die das Duschen zu einem aufwendigen Arbeitsprozess aufbläht:

    1. die momentane, viel schönere, Tätigkeit für sowas lästiges wie Duschen zu unterbrechen
    2. ins Badezimmer zu gehen
    3. frische kleidung besorgen, was vorraussetzt dass ich regelmäßig (was mir schwerfällt) Wäsche wasche, bügle und geordnet zurück in den Schrank lege
    4. die schmutzige wäsche zu entsorgen und bei Zeit neu zu waschen.
    5. sich dann auszuziehen, wo ich mich schwer tue, verhettere mich meistens. bin nicht so gelenkig
    6.ich friere. hab keine heizung im bad. es ist kalt und ungemütlich.
    7. dann nackt frierend vor der dusche stehen, sich scheiße fühlen.
    8. wasser anmachen, wasser regulieren, in die dusche steigen.
    9. wasser (ich hasse wasser, außer ich bade im whirpool) über mich laufen lassen
    10. warten bei lautem getöse der dusche
    11. wasser abstellen - ich friere
    12. erst die haare einshampoonieren
    13. dann den körper mit duschgel einreiben: hals, arme, brustkorb, brauch, unterleib, achseln, berschenkel, unterschenkel, füße, finger ellbogen, gesicht, haare, ohren etc.
    14. einwirken lassen
    15. dusche wieder anstellen, alles wieder rauswaschen: erst die haare, dann das gesicht, dann den oberkörper abspülen dann den unterkörper etc. kommt mir vor wie stunden
    16. dusche abstellen
    17. duschvorhang klebt an mir, während ich aus der dusche steige - ich friere
    18. mich abtrocknen, erst die haare, dann das gesicht, dann die arme, dann den oberkörper, dann den utnerleib, dann die beine, dann die füße - kommt mir vor wie Ewigkeiten.
    19. mich anziehen, deo benutzen
    20. das bad sieht jetzt aus als wäre eine wasserbombe eingeschlagen. alles sauberwischen.
    bähhh
    21. 15 minuten später - endlich fertig und kann dann endlich wieder machen worauf ich Lust habe.

    Mir fällt duschen, um mal eines von vielen Beispielen zu nennen, extrem schwer. Ich würde mich nie freiweillig duschen. Nun frage ich mich, wie es bei euch aussieht ?
    Macht euch duschen spaß ? oder ist duschen für euch auch lästig und bloße Arbeit ? Oder denkt ihr darüber gar nicht nach und ihr macht es einfach, weil es zum Leben dazugehört ?

    Grüße

    Andreas

  10. #10
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    also sorry ich liebe es das gefühl des wassers auf meiner haut der gleichmässige trommelschlag der tropfen die meinem körper berühren und hinabgleiten diese wohlige wärme hitze ...

    ich bin einfach nicht soo gut drauf wenn ich nicht duschen kann .
    und es geht ja auch relativ schnell wenn man nicht die zeit dabei vergessen kann soo wie ich

    mich beruhigen die geräusche sogar ..

    allerdings verstehe ich was du mit der auflistung sagst ich würde es soo empfinden wenn ich mich nur waschen könnte .
    das wäre dann nur notwendiges übel und das müsste ich mir dann nett machen zb mit musik oder sooo ...

    wobei es mir wirklich schwer fällt es nachzuvollziehen weil ich mich naja ich empfinde es als unangenehm ich selber fühle mich nicht soo wohl wenn ich mich nicht duschen kann und saubere klamotten müssen auch sein ich hasse waschen und soo bügeln ist abgeschafft bei mir aber wenn ich keine sauberen klamotten habe dann gehts mir auch nicht gut also muss ich dieses übel hinter mich bringen bei mir auch mit musik eben .. ich tanze dann dazu und hüpfe und springe ...

    hast du schon mal mit einem arzt gesprochen darüber ???

    verstehe mich nicht falsch aber du sagst ja das du es so nur machst weil du gezwungen bist ,weil du soziale probleme hast dadurch ..

    ich habe ein wenig mühe das nachzu vollziehen den wenn es dich nicht störrt dann naja im job okay das ist problematisch weil du ja ein erscheinungsbild hergeben musst und geruch ist nun jaa auch angemessen wünschenswert ...

    aber privat ??? wenn es dir soo wichtig ist wie du sagst dann ????

    als tipp kann ich dir eigendlich nur sagen das viele hier und woanders sich versuchen eben dinge die schwer sind für sich möglichst angenehm zu gestalten.

    wenn es dir zu kalt ist besorge dir ein heizlüfter zb mach dir musik an oder soo wegen dem lärm der dich nervt mach es dir erträglicher ...wie wäre das ??

    liebe grüsse hexe

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AD(H)S und komisches Verhalten
    Von Kronos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 15:07

Stichworte

Thema: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpfsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum