Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 44

Diskutiere im Thema frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpfsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Habe überlegt ob ich hier was nicht verstanden habe..... aber ne- Danke Erbse, hab' doch alles richtig verstanden und schließe mich Deiner Meinung 100%tig an!!!!

    Und überhaupt Andreas_32, wie sieht es mal so wie Erbse angemerkt hat zunächst mit einem sich Vorstellen Deinerseits aus- ????

    Bin irritierrt........ Kann auch gar nicht so recht glauben ich gelesen / gesehen habe..... deshalb musste ich in pink schreiben......

    Gruß, Alwine

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Hallo Andreas32,


    ich habe deinen Beitrag schon gestern gelesen und wollte erst einmal darüber nachdenken. Denn die Herauforderungen denen du dich dort stellen solltest, sind moralisch betrachte nicht
    mit meinen Vorstellungen vereinbar, dennoch glaube ich, dass du in einer Entwicklungspharse stehen geblieben sein könntest. Ich bin keine Therapeuthin oder ein Psychiater,
    doch ich sehe viele Parallelen zu der frühkindlichen Entwicklungspharse bei Kindern, die sich in deinen Bericht wiederspiegeln.
    Das KIndesalter zwischen dem ersten Jahr und dem dritten Jahr, ist bei KIndern die Experimentierpharse. Sie probieren,testen,experimentier en mit Dingen, die für Erwachsene Menschen
    abstossend sind oder ekel Gefühle hervorrufen. Wenn sich ein Erwachsener jedoch einmal bewußt hinsetzt und ein Kind im Hintergrund beobachtet, wird er auch Situationen oder Momente
    bewußt sehen, was Kinder in dieser Lebenspharse tun. Diese Kinder probieren ihren Kot(das ist kein Witz), sie essen Erde vom Boden, sie fassen Würmer oder andere Käfer an,
    sie zerschneiden diese Tiere um zu gucken was dort drin ist, diese Kinder trinken auch mal Dinge die für sie gefahrlich sein können, wie Reinigungsmittel.
    Sie sind ebend sehr experimentierfreudig, was man ihnen auch nicht verdenken kann, doch zwischen dem dritten und dem sechsten Lebensjahren findet die Sauberserziehung oder auch
    Reinheitserziehung statt, in welchen sie lernen, warum es so wichtig ist auf Hygiene zu achten. Es ist nicht nur für das (gesellschaftliche)Sozialleben eine Bereicherung, sondern hat einen
    gesundheitlichen Hintergrund. Es gibt ein Hygienegesetz, wo du selber nachlesen kannst, warum Hygiene sehr wichtig ist und welche Krankheiten damit verringert oder gar verhindert werden
    können. Kennst du Krankenheiten wie Syphilis, Cholera,Diphtherie oder Lepra?
    Dass sind nur einige Beispiele von Krankheiten, die auftauchen könnten, wenn du deinen bisherigen Lebensweg so weiter führen möchtest(was ich nicht glaube),
    doch es sollte dir bewußt sein, dass du mit deinen Lebensstil nicht nur die Verantwortung für dich selber hast, sondern auch die deiner(unfreiwilligen) Mitmenschen.
    Eins möchte ich noch deutlich betonen, die Kinder im Alter von eins bis drei Jahren, sind nicht faul, sondern zeigen ein aufgewecktest Interesse an ihre Umwelt und dies sollte man nicht verwechseln oder mit dem Entwicklungssschritt eines Erwachsenen vergleichen der selber von sich behauptet er sein "faul"
    Wenn du dazu bereit bist, dann suche dir Hilfe von außerhalb und gestattet dir in die nächste Entwicklungsstufe hineinzuwachsen.

    viel erfolg und auf einen gutes gelingen.
    windige grüße vom elfenkind

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Ich weiß ja nicht, ob du, Andreas, das hier noch liest oder nur nicht mehr darauf antwortest.. Aber mir kam die ganze Zeit die Frage auf, ob dich dein Verhalten nicht eventuell sogar reizt.
    Es würde zumindest nen riesigen Unterschied machen, ob jemand dafür kein Bewusstsein hat, oder ob ihm das Beschmutzen (etc) nicht sogar Freude bereitet..

    Mich würde auf jeden Fall mal interessieren, was aus dir geworden ist und wie du da im moment zu stehst. Trau dich

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Naja, ich dusche auch nur 1-2x in der Woche, je nach dem, wie oft ich aus dem Haus gehe muss. Das schiebe ich enfach auf meine empfindliche Haut, was ja auch stimmt!
    Unregelmäßiges Kämen und Zähneputzen - letzteres mache ich aber mindestens 1x am Tag! - liegt daran, dass ich es oft vergesse.

    Aber ich ziehe täglich einen neuen Slip an, alles andere wäre mir unangenehm. Socken wechsel ich nicht so oft, hab aber zum Glück auch keine Schweißfüsse, sondern eher Eisfüsse.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Das positive an diesen Thema: Kaum hab ich was dazu geschrieben, dass ich auch nicht sooooo viel Wert auf Hygiene lege, hab ich gemerkt, wie ekelig das eigentlich ist . Also habe ich mich von einer Minute auf die andere total gewandelt Irgendwie bin ich jetzt stolz auf mich!

  6. #26
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Hallo,

    meiner Meinung nach hat das was Andreas hier schrieb nichts mit ADHS zu tun, ich bin mir nicht einmal sicher ob er uns nicht veräppeln wollte. Nun, wie dem auch sei...ich wollte gerade etwas frühstücken als ich den Eingangs Thread las......das war es dann mit dem Frühstück! Ist es denn nötig , selbst wenn dem so sein sollte, es in einer derart unappetitlichen Form zu schildern? Gut, ich vergesse auch mit unter das eine oder andere, wie zum Beispiel rasieren, jedoch wird es ganz schnell nachgeholt wenn ich mir dem gewahr werde.

    Viele Grüße

    Lumpi

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Hallo,

    also ich bin zum Glück grade frisch geduscht, wäre ich es nicht würde ich es nun wahrscheinlich ne gute Stunde tun.....

    sorry, aber naja sowas ist doch nicht nur eine Zumutung für DEINEN Körper sondern auch für Deine Mitmenschen. Ich weiß wovon ich rede, ich habe Kunden im Laden die stinken, weil sie es körperlich nicht mehr schaffen sich körperlich richtig zu pflegen. Diese Menschen tuen mir meist einfach leid, aber es ist für mich trotzdem jedesmal eine Zumutung, weil ich ein totaler Geruchsmensch bin. Wenn ich lese, dass diese bestimmten wenigen Leute im Kalender stehen is mein Tag meist schon gelaufen und ich lege schonmal Mundschutz (der zum Glück auch über die Nase geht) bereit....
    Was sagen Deine Arbeitskollegen/Chef dazu? Sorry, aber sowas muss man therapieren lassen und sich vielleicht auch einfach mal am Arsch reißen (ja klingt gemein, aber ist nunmal meine Meinung).
    Was Du da beschreibst (es geht ja nich nur ums duschen) ist übrigens auch gesundheitsgefährdend. Es gibt gründe warum man sich den Hintern abwischen soll...... aber da gehe ich nun nich näher drauf ein sonst wird mir schlecht.

    Mein 6jähriger hochgradiger ADHS Sohn hat Probleme sich an/umzuziehen und er liebt duschen auch nich grade, aber selbst ihm kann ich klarmachen warum es wichtig ist sich zu pflegen und sich die Hände zu waschen etc. Es geht dabei nicht um "ihn zwingen" sondern mal den Verstand zu benutzen und ich denke wenn ein 6jähriger das kann, dann bist Du auch in der Lage. Faulheit als "Ausrede" sorry kann ich in so einem Fall nicht gelten lassen. Es gibt für jeden Dinge die er nicht gerne tut, die man aber nunmal machen muss.
    Und mal noch ne Frage, warum stellst Du das Wasser ab während Du Dich einschäumst? Das hab ich noch nie gemacht und unsere Wasserrechnung ist nich höher als die von anderen ....

    Wenn das was Du darstellst wirklich alles der Wahrheit entspricht solltest Du Dir dringend einen Verhaltentherapeuten oder einen Chouch suchen oder Dich sonst wie in Behandlung begeben.
    Hast Du soziale Kontakte? Tut mir leid, aber ich könnte mit jemandem wie Dir nicht befreundet sein egal wie wunderbar Dein Charakter sein mag, aber sowas geht für mich einfach gar nicht.

    Ich kanns denke ich am aller wenigsten nachvollziehen, denn wenn ich Morgens nicht geduscht habe bin ich weder wach noch fühle ich mich wohl....Ich lege viel wert auf mein äußeres, allein um inneres Chaos zu überspielen !

    Ich fände es gut, wenn Du Dich hier nochmal äußern könntest, denn ansonsten gehe ich davon aus, dass das alles wirklich nur ein Witz war/is.... ich kanns so oder so kaum fassen....

    LG

    Rose


    PS: Sorry, aber ich bin eben ehrlich und will damit niemanden verletzen, aber die Wahrheit tut halt manchmal weh....

  8. #28
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    Ja Rose, ich kann Dir da nur zustimmen. Wenn es der Wahrheit entspricht was der TE hier eingangs äußerte, kann ich ihm nur empfehlen einen Facharzt aufzusuchen, da ich dann da von ausgehen würde daß noch ganz andere Dinge im Argen liegen. Ich selbst bin als ADHSler sehr bemüht ein gepflegtes Äußeres als auch einer verbal gepflegten Sprache nachzugehen. Es ist mir zum Beispiel sehr unangenehm wenn ich mal wieder vergaß meine Fingernägel zu schneiden. Mir allerdings nach dem Stuhlgang nicht das Gesäß zu putzen, wäre für mich schlichtweg undenkbar.
    Und was des TEs onanieren anbelangt...ja gehts noch?!? Das gehört ja hier wohl wirklich nicht rein, dafür gibt es entsprechende Schmutz und Schund Foren! Versteht mich nicht falsch, ich bin nun wirklich kein moralinsaurer Mensch, aber ich finde es hier unschön lesen zu müssen wie sich wer auf welche Art und Weise befriedigt.

    Viele Grüße

    Lumpi

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    @rose / lumpi

    dem ist nichts mehr hinzu zu fügen, weis auch ehrlich nicht ob ich den thread ernst nehmen soll oder nicht.

    wenn es ernst gemeint war denke ich nicht das diese thematik unbedingt adhs typisch ist, ich mein wir vergessen und schieben dinge zwar schon auf weil uns immer wieder mal was anderes einfällt oder wir keinen bock
    dazu haben jedoch was so körpehygiene angeht denke ich schon das wir da recht sensibel sind und uns auch drum kümmern, ich denke eher wenn überhaupt ist es noch eine begleiterscheinung die aber mit adhs speziell nichts zu tun hat, ist nur meine meinung.

    also mir gehts auch so wenn ich jemanden sprichwörtlich nicht richen kann, dann wird das auch bestimmt kein neuer freund von mir.

    lg chaoskater

  10. #30
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpf

    ich hatte ja in der Vergangenheit schon öfter mal körperliche Kurzzeitbeziehungen zu ADHSlerinnen gehabt, und kann nur sagen, die sind eher dreimal ins Bad gegangen. Keinen ADHSler den ich jemals kannte hat sich körperlich derart vernachlässigt wie der TE es hier schrieb. Wir haben als Mißverstandene ohnehin mit der Gesellschaft zu kämpfen, warum also sollten wir es noch durch Leichengeruch (Körpergestank) und ungepflegten Äußeren also noch kompensieren? Also lieber TE, halte uns nicht für dumm, ich mag so etwas garnicht wenn man uns das was Du beschreibst zuschustert - nur leider habe ich den Eindruck daß Du uns ein Klischee aufdrücken willst welches wir nicht haben. Was kommt denn als nächstes? "Ich habe ADHS und quäle gerne Tiere"?!?
    Andreas, ich spüre daß Du keine heren Absichten verfolgst, es geht Dir sicherlich nicht gut, das mag sein - aber sich in einem Forum auf diese Art und Weise auszutoben ist meineserachtens nach nicht der richtige Weg. Was bezweckst Du? Wenn es Dir darum ging daß dem einem oder anderen Nutzer das Essen nicht mehr schmeckt....gut, das hast Du erreicht.
    In Deinem Profil, lieber Andreas steht "Eigenverdacht" - ganz sicher daß es nicht eher psyschische Erkrankungen sein könnten?

    Viele Grüße

    Lumpi

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. AD(H)S und komisches Verhalten
    Von Kronos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 15:07

Stichworte

Thema: frühkindliches Verhalten bei einem 32 Jährigen - mang. Körperhygiene, Stumpfsinn im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum