Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Wie Bücher lesen? (länger) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    Wie Bücher lesen? (länger)

    Mal wieder musste ich feststellen wie es ist, wenn man versucht ein Roman zu lesen ohne MPH: anstrengend, haltlos ... eigentlich wie vor der Diagnose.

    Anstrengend, weil mir die Zusammenhänge ohne Konzentration schon nach einem Satz oft verloren gehen. Nach einer Eingewöhnungsphase geht es dann besser und muss nichtmehr so oft die Zeilen oder Abschnitte wiederholt durchlesen. Dafür können die Abschnitte größer werden, falls es mal wieder soweit ist. Es hat auch nicht unbedingt etwas mit der Lesegeschwindigkeit direkt zu tun - einfach mit Konzentration. Manchmal ergibt sich das richtige Verständnis, wenn man nur schnell genug liest. Nichts ungewöhnliches denke ich.

    Haltlos, weil ich versucht hab - wie damals - mit Zwang durch den Text zu kommen und zu verstehen. Und dennoch weiß ich, dass es Lücken gab.
    Nach einer Weile hab ich Handlungen von einer Person einer ganz Anderen zugeordnet gehabt. Es fällt natürlich früher oder später auf.

    Liest man zu langsam, geht der Kontext verloren.
    Liest man zu schnell, die Details.
    Und liest man sich alles wiederholt durch, ist es wie ein neuer Text, den man doch schon kannte.

    Eine Weile musste ich darüber nachdenken und mir eingestehen, dass die Diagnose doch richtig sein muss. Alles war wie früher - und so fühlte es sich auch an. Der Text zerfloss einem vor dem Auge. Im Fokus die Wörter scharf, aber umrandet von einem wässrigen Buchstabenmeer, nur damit sie gleich wieder "eintauchen".

    Es ist doch nicht normal, dass mir das zu 100% geschieht, wenn man nicht das Medikament genommen hat, oder?

    Bei Fachliteratur sind es die Bilder, die Umrandungen und andere Textstrukturhilfen, die einem das Lesen deutlich erleichtern.
    Aber auch nicht immer - man vergleiche Physik-Bücher mit Literatur aus der Philosophie.

    Wie schafft ihr es längere Geschichten oder gar Romane zu lesen ohne euch zu sehr anzustrengen?

  2. #2
    soary

    Gast

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Hallo streamy,

    also ich lese sehr viel.
    Hab in den letzten 5 Tagen 3 Bücher durch und das 4. angefangen.

    Aber: Bücher müssen mich fesseln, sonst geht es mir so wie dir.

    Wenn ich bei einem Buch merke, ich muss Abschnitte 3 mal lesen weil das Buch ja gar nicht so intressant ist, dann leg ich es weg.

    Was liest du denn gerne?

    LG soary

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Hallo Streamy!

    Deine Beschreibung ist so genial und auf den Punkt getroffen!!

    Mir geht es genau so. Bücher zu lesen war undenkbar, ich dachte echt, ich sei eifach saudoof weil ich das nicht konnte. Selbst meine kleine Cousine verschlang Harry Potters und Herr der Ringe-Bücher wie eine Wilde. Ich verstand nicht, wie Leute "lesen" als Hobby betiteln konnten.
    Ich schmökerte lieber in Sachbüchern und Zeitschriften, meist von hinten nach vorne, kurze Abschnitte.

    Am extremsten fand ich aber, dass die Buchstaben wie leicht durchsichtig und grau waren und
    der zu lesende Satz zwischen den anderen Buchstaben wie unterzugehen schien... komisch zu beschreiben. Im Prinzip, wie wenn man durch dicken Nebel hindurch liest. Und wenn man beim Lesen wieder mal in Gedanken abdriftete, erwischte ich mich mit dem 3D-Blick ins Buch schielend :-).

    Mit MPH bin ich eine richtige Leseratte geworden, ohne probier ich schon gar nicht mehr, einen langen Text zu lesen.

    Schönen Gruss
    BlingBling

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Bei mir ist es so,dass ich fast nur Bücher von W.Hohlbein lese,der fesselt mich sowas von,da kann sogar ich mich konzentrieren.Nicht immer,aber immer öfter und ich brauch Ruhe dazu,wenn die Jungs alle 2 Minuten angerannt kommen,haut das nicht hin.
    Ich muss mir auch einen Zettel unter die Reihe schieben,wo ich grad bin,sonst komm ich in Versuchung schon da zu lesen,wo ich noch gar nicht bin.Die Bücher sind so spannend,dass ich dann halt schon weiter lesen wiil..

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    ich kann gut bücher und romane lesen die mich interessieren vom inhalt oder von handlung und aufbau her.
    meistens lese ich horrorromane, manchmal auch sozialkritische themen oder sachbücher die mich interessieren.
    wenn das alles stimmt könnte ich stundenlang lesen, wenn mich das thema nicht anspricht tu ich mir auch sehr schwer.
    uninteressante dinge/bücher lese ich generell nur wenn es sein muss.

    Lg crazyy

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Natürlich handelt es sich in meinem Fall um ein Roman, der mich schon interessiert und auch fesselt. Aber werde ich dann doch durch eine "Fesselung" des Textes darin gebannt, dann verliere ich mich schnell in Gedankenabschweifungen und in der Fantasiewelt.

    Am extremsten fand ich aber, dass die Buchstaben wie leicht durchsichtig und grau waren und
    der zu lesende Satz zwischen den anderen Buchstaben wie unterzugehen schien... komisch zu beschreiben.
    Die leicht durchsichtigen und grauen Buchstaben kenne ich auch, aber nicht, dass der Satz zwischen den anderen Buchstaben untergeht. Den Durchsichtigkeitseffekt erziele ich bei mangelnder Konzentration, wenn man unbewusst leicht schielt oder die Augen auf eine andere Sehschärfe einstellt als die geforderte, um den Text vernünftig zu lesen.
    Man kennt es auch daher, wenn man aufeinmal anfängt zu träumen. Bin aber auch bewusst in der Lage diesen Effekt zu erzielen, ohne zu träumen.

    @soary
    also ich lese sehr viel.
    Hab in den letzten 5 Tagen 3 Bücher durch und das 4. angefangen.
    Wieviele Seiten haben die Bücher? Nur damit ich es irgendwie nachvollziehen kann, dass man soviel lesen kann. Nimmt sicher auch viel Zeit in Anspruch.

    @crazyy
    wenn mich das thema nicht anspricht tu ich mir auch sehr schwer.
    uninteressante dinge/bücher lese ich generell nur wenn es sein muss.
    Das muss so sein. Kennt jeder bestimmt noch aus der Schulzeit, dass man selber - und viele andere Mitschüler auch - sich die Texte nicht durchgelesen haben.

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Hallo streamy

    Naja das kenn ich auch so bisschen wenn ich was Interessantes lese und irgendwann abschweife und dann kenn ich mich nicht mehr so richtig aus worum es in den letzten Handlungen so ging und verlier den Zusammenhang.

    Zum Glück ist das bei mir nicht immer so krass, alles was mit geistigen Dingen und Interesse zusammenhängt klappt meisterns doch recht supi bei mir.

    Lg crazyy

  8. #8
    soary

    Gast

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    streamy schreibt:
    @soary
    Wieviele Seiten haben die Bücher? Nur damit ich es irgendwie nachvollziehen kann, dass man soviel lesen kann. Nimmt sicher auch viel Zeit in Anspruch.
    Hey streamy,

    es sind keine Kinderbilderbücher

    So, nun hab ich die Bücher hier liegen und schau mal nach der Seitenzahl

    Buch 1: 297 ; Buch 2: 239; Buch 3: 374 Seiten

    Sicher nimmt es auch Zeit in Anspruch. Ich les auch nicht immer so viel, normalerweise brauch ich für ein Buch auch 1 bis 2 Wochen. (hab aber grad Urlaub). Das waren aber auch Bücher, die für mich so interessant waren, dass ich se gar net weglegen wollte.

    Wobei ich auch nur abends lese (zum einschlafen), tagsüber hab ich keinen Nerv dafür (Konzentration) wenn hier in der Wohnung Leute rumspringen.
    Wenn ich irgendwo hingeh kann ich ebenfalls nicht lesen. Alles viel zu intressant ringsrum.

    LG soary

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    Ich hab immer so Lesephasen dh Zeiten wo ich täglich stundenlang Bücher lesen könnte und gar nicht mehr davon wegzubringen bin, dann wieder Zeiten wo ich recht viel vorm Pc hock, das wechselt auch immer so ab...

    Ich denke für das Lesen ist es vor allem wichtig dass man Zeit und Ruhe dafür findet und keine störenden Geräusche und andere Faktoren in der Nähe sind.
    Und die Lust dazu muss natürlich auch immer vorhanden sein sonst bringt das eher wenig, kenn ich von mir selbst auch so...

    Lg crazyy

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Wie Bücher lesen? (länger)

    lies bücher die dich interessieren.
    die legt man nicht weg.
    die einen ansprechen ob ihrer tiefen emotionalität
    oder menschlichkeit:

    Beispiele:#
    "Die Beschissenheit der Dinge" von Verhulst
    oder
    "der Ekel" von Sartre

    oder
    "Extrem Laut und unglaublich nah"
    von Jonathan Safran Foer

    alles Bücher die man "einsaugt"
    bei letzterem handelt es sich um eins das ich für besonders für unsere "Gattung"
    geeignet halte da nicht nur lesen gefordert ist sondern kombinationsgabe,
    forschergeist, fantasie, abstraktes denken, Verbindung zwischen bild und wort und nicht-lineare erzählweise.

    es ist perfekt

    oder Henry Miller

    oder Houllebeque

    es gibt viele.

    sagen wir so.nach meiner erfahrung:
    gute bücher liest man gerne und durch.
    durch schlechte muss man sich durchquälen, immer wieder aufraffen,
    eigentlich teilt einem das system mit: "leg es weg.was willst du mit dem scheiß"
    gute bücher WILL man lesen.
    es gibt halt leider gottes immer mehr mist und mainstream,
    was ich als gattung definiere die ähnlich gesetzen
    wie soaps im fernsehen entstehen.
    als geistlosen ersatz für fehlende zwischenmenschlichkeit und bedeutung.
    McDonalds fürs Gehirn sozusagen oder besser "fast brainfood"

    Unwissenheit ist Stärke eben

    Das ADS-Gehirn macht das nicht mit und sagt:

    Lies was anständiges oder ich mach dir probleme.

    Zumindest meins

    LG

    hau rein.

    Die Lamelle

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Wie Bücher lesen? (länger) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum