Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Prokrastinations-Übelkeit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    Prokrastinations-Übelkeit?

    Kennt das noch wer?

    Also, manchmal, wenn ich was tun sollte, also wenn ich mir zB sage, "den Schreibtisch solltest du auch mal aufräumen" oder "es wäre Zeit zum Lernen " oder "die küche gehört geputzt", dann sträubt sich mein Körper richtig dagegen. Ich bekomme herzklopfen, zittere und mir wir schwindelig und übel. Richtig blöd.
    Ich lege mich dann oft auf den Boden, weil mir soo schwindelig ist.
    Dann kann ich auch garnicht das tun, was ich wollte. Weil selbst wenn ich mich dann zwinge, wird mir immer übler und es geht einfach nicht.
    Manchmal hilft es den Kopf einfach abzuschalten, wenn ich es rechtzeitig merke. Also wenn es um Dinge geht, wo man nicht nachdenken muss, Putzen zB. Aber Sachen sortiern geht dann garnicht.

    Hat das schon mal jemand erlebt?
    Und weiß, was man da machen kann?

    Mir ist das auch total peinlich, weil das echt doof klingt. Wie die beste aller Ausreden "Mir wird schlecht vom Aufräumen" .

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    So weit hergeholt ist das Ganze nicht....

    Wenn man sich die Ursachen von Prokrastination ansieht, so gehört auf alle Fälle Angst dazu.

    Und Angstzustände können auf alle Fälle Übelkeit auslösen. Und auch Blockaden.... Als nichts anderes würde ich das sehen.

    Übrigens kenne ich das ebenfalls, nicht ganz so ausgeprägt, aber immerhin. Manchmal betäube ich dann das Gefühl dadurch, dass ich etwas anderes "wichtiges" mache. Naja, erfolgreich verdrängt ist auch was

    Hilfe ist bei mir nur durch andere Personen möglich, also nicht so, dass diese mir das abnehmen, aber dass sie anwesend sind. Entweder auch etwas arbeiten, oder einfach nur da sind und sich mit mir unterhalten, während ich arbeite.

    Wäre das auch für dich eine Möglichkeit?

    LG
    Erika

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    hallo schnuff

    aufschieberitis ist mein zweiter vorname
    immer noch - leider.....

    schlecht wird mir nicht - aber irgendwie wird der klops im bauch immer grösser, der druck auf mir lastet sehr.....

    ich weiss auch nicht, wie ich das bekämpfen soll.....

    ich ärger mich so sehr über mich.

    gerade jetzt auch wieder

    bist nicht allein damit, aber nen guten rat hab ich leider nicht zur zeit

    lg vom purzel

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    ...

    ich kann aufräumen, wenn jemand da ist und sich mit mir unterhält.

    dann gehts komischerweise.....

    danke erika

  5. #5
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Jaaa, mir wird auch richtig schlecht. Bei mir kommt das, ohne die Aufforderung eines anderen ,auch wenn ich nur dran denke was zu tun ist.

    Also Schwindel bekomme ich nicht aber so ne innere Aufgeregtheit bzw. hochgradige Nervosität.

    Letzte Woche hatte ich mal einen Tag, an dem ich morgens dachte, mir doch egal was ich muß und was andere erwarten...und an diesem Tag hab ich plötzlich einige, schon lange anstehende Kleinigkeiten wie von selbst erledigt.
    Habs seit dem aber nicht mehr hinbekommen...

    Normal hilft mir, wenn die große Übelkeit unerträglich wird leider nur mein Ritalin...

    Hab kein Rezept dagegen.
    Bin aber mal wieder erstaunt, dass es noch jemanden gibt, dem es genauso geht.

    L.G.
    happypill

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Wou, so viele Antworten schon.
    Danke für die Anteilnahme. Ist schon mal gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die so seltsam ist.

    Ja erika, wenn andere Leute da sind, auch nur ein Handwerker oder so, dann geht alles viiiel leichter. Nur Leider leider ist halt oft niemand da für mich. Das ist aber ein anderes Problem, für das ich keine Lösung weiß.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Das kenne ich auch sehr gut. Mein Problem dazu ist noch das, dass ich an Mirgäne leide (wenn auch nur zwei, dreimal pro Jahr).
    Das heißt, ich denke oft, wenn mir in genannten Situationen übel wird, dass ich einen (dann nicht ganz unwillkommenen) Migräneanfall habe und lege mich schon mal vorsorglich hin....

    Tja, das wars dann...

  8. #8
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Der richtige Weg kann nur sein sich den Druck zu nehmen, der ja oftmals "hausgemacht" ist und garnicht echt von aussen kommt.
    Also, das ist keine Lösung sondern mehr ein Gedanke von mir.

    Wieso macht man sich so einen Druck, und was erzeugt überhaupt den großen Druck, der zur Übelkeit wird?

    Vielleicht ist auch Angst? Angst nicht zu funktionieren, unbrauchbar zu sein und abhängig im negativen Sinne..

    Nur mal so "dahergedacht"...

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Salü zäme

    Ja so etwas ähnliches kenne ich auch. Nur wird mir nicht schlecht, sondern ich werde extrem müde. Ich kann dann nicht mal aufstehen und es ist als ob ich auf dem Stuhl festklebe. Manchmal muss ich mich dann sogar hinlegen.

    Ich arbeite zur Zeit daran. In dem ich mir immer nur kleine Arbeiten vornehme und mir eine neue Tagesstruktur erarbeite.

    Ausserdem nehme ich mir die Zeit zum entspannen. Ganz bewusst und ohne schlechtes Gewissen. Da reichen dann oft schon 10 Min. Denn wenn ich mich erholt habe kann ich auch wieder arbeiten. Wie bei einem Motor, der muss auch zwischendurch abkühlen, sonst überhitzt er und dann geht gar nichts mehr.

    Mir tut es gut, dass ich eine ambulante Psychotherapie machen kann, wobei eine Psychiatireschwester 1 mal pro Woche zu mir nach Hause kommt. Dann besprechen wir jeweils was funktionert und was nicht.

    Allerdings geht es bei mir auch nur mit Unterstützung der Medis. Zurzeit nehme ich AD und mph.

    Liebe Grüsse
    Pücki

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Prokrastinations-Übelkeit?

    Hallo

    wenn du schon auf dem Boden liegst, kannst du ja einen "Staub-Engel" (Schnee-Engel) machen.

    Sorry, war nicht ernstgemeint.

    Leider kenne ich diese Probleme nur zu gut, ich bekomme zwar keine Übelkeit, dafür aber Panik und bin dann relativ gelämt.

    Wenn ich zuhause bin und meine Frau geht zur arbeit, hinterläst sie mir häufig einen Zettel den ich abarbeiten soll. Den schiebe ich erstmal vor mir her mit dem gedanken, kannste gleich anfangen, aber erstmal...

    Nach ein paar Stunden bekomme ich Herzrasen weil ich noch nicht angefangen habe, dann rede ich mir ein das schaffste sowieso nicht alles, dann überlege ich was wichtig ist und wann ich dann anfangen müsste um es zu schaffen. Nachdem ich mir einen neuen Anfangstermin gesetzt habe und auch diesen verstreichen lassen habe, kommt solangsam die Panik hoch und weiß absolut nicht was ich als erstes machen soll.

    Das schlimme an der Sache ist, nachdem schon alle zu mir gesagt haben ich sei einfach faul, rede ich mir dies jetzt selber ein. Und am Abend wenn ich gemerkt habe wie wenig ich heute schon wieder geschafft habe (also mal wieder faul ohne ende), "lüge" ich mich selber an mit der Besserung, dass ich am nächsten Tag viel fleißiger sein werde. Aber am nächsten Tag geht das Spiel von vorne los.

    Das selbe Problem habe ich auch bei meinen Klausuren, ich will anfangen zu üben, aber...


    Bei mir ist es ebenfalls so, wenn ich mit jemanden zusammen arbeite, habe ich diese Probleme nicht.


    Haben die anderen vielleicht doch Recht, wenn sie behaupten, dass ich faul bin? Aber ich würd ja gerne, ich kann irgendwie nicht.

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Prokrastinations-Übelkeit? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum