Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema Adhs Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    Adhs Gedanken

    Hi, ich bin neu hier im Forum und hab mich grad erst vorgestellt.

    Ich hab mir gestern einige Beiträge durchgelesen und wollte nun mal eine Situation aus meinem Alltag schildern.

    und wissen ob es euch manchmal ähnlich geht...




    Stellt euch vor ihr kommt mit euren Kollegen vom Essen, es ist ein sonniger Tag, und ihr geht auf eine Kreuzung zu. Diese Kreuzung liegt in einer 30iger Zone.

    Soweit zu den Rahmenbedingungen.

    Als ihr mit euren Kollegen auf die Kreuzung zuschlendert, hört ihr ein Auto das von Links kommt.

    Anhand des Geräusch schätzt ihr die ungefähre Geschwindigkeit ein. Ein kurzer blick bestätigt eure Vorstellung von dem Wagen.

    Ein Kleinwagen, eine etwas ältere Fahrerin, 2 Gang, Tempo 25-30 km/h, wirkt vorsichtig fahrend, besucht möglicherweise eine anderere Renterin zum essen. Geht einkaufen... Kauft den Enkeln ein Geschenk, pflegt das Grab ihres Mannes.

    Ihr geht ganz normal weiter, denn ihr wisst, solltet ihr eure Schrittgeschwindigkeit halten, und das Fahrzeug behält ebenfalls die Geschwindigkeit bei, dann hab ihr die Kreuzung rechtzeitig überquert um nicht von dem Auto erfasst zu werden.

    Das Auto sollte so ca. 1-2 Meter von euch paralell zur Straße entfernt sein, wenn ihr auf dem Bürgersteig ankommt.

    Doch Gleichzeitig kurz bevor ihr den ersten Schritt auf die Kreuzung setzt überlegt ihr euch einen Notfallplan.

    Auto erhöht Geschwindigkeit -> eigene Geschwindigkeit erhöhen!
    Auto erhöht schnell die Geschwindigkeit -> über die Kreuzung sprinten!
    Ihr steht bereits auf der Kreuzung und es wird zur Kollision kommen!
    Springen? und abrollen? Würde ich meine Beine damit vor Brüchen schützen?

    Sähe wahrscheinlich Hollywood mäßig aus! Gedankensticker *cool*!

    Wie wahrscheinlich ist es das ich garkeinen Schaden bis auf ein paar Schrammen nehme?

    Was mache ich wenn ich doch mehr Schaden nehme, wie lange müsste ich im Krankenhaus liegen wenn ich, Rippen gebrochen hätte? Beine gebrochen wären? Schädeltrauma?

    Ich müsste mir einen Edding kaufen damit meine Freunde was versautes auf den Gibs schreiben können!

    Aber, vermutlich würde Sie eher abbremsen so wie ich Sie einschätze!
    Falls ich mich irre, kann ich immer noch die vorhergenannten Punkte durchziehen.

    Das merkwürdige was mir dabei aufgefallen ist, im normalfall setze ich alles daran bloß nicht vor der Kreuzung stehen bleiben zu müssen um zu warten!

    Diese Möglichkeiten bin ich jetzt alle vor dem eigentlichen überqueren der Kreuzung durchgegangen.

    Heißt, ich habe mehrere eventualitäten durchgespielt und fühl mich bestens für die Überquerung der Straße vorbereitet.


    Jetzt rufen die Kollegen, vorsicht Auto. Du guckst ja garnicht!!!

    Sie bleiben stehen, ich Seufze... gehe weiter...

    Sie müssten doch genau wissen, das dass Auto mich so niemals erfassen könnte. Ich hab das ganze vor 5 sek durchgespielt. Ich brauch mich nicht mehr zu vergewissern!

    Das Auto kommt näher, bis es bei mir wäre bin ich längst drüber!
    Ich muss weder schneller gehen noch sonst irgendwas tun!

    Überhaupt nciht weiter interagieren.
    Perfekt, und nicht anhalten!!! Nicht warten!

    Dann hält das Auto an.

    Jetzt gehen meine Kollegen rüber.
    Das Anhalten, das warten... das alles Kostet ZEIT!!! JEDEN! und es bringt niemanden etwas! Der Gedanke selbst darauf zu warten das sie angehalten hätte obwohl ich es so locker geschafft hätte kotzt mich an!


    Das ganze war jetzt etwa so ein 10 Sekunden Gedankenausschnitt und es ist auf viele Bereiche von mir übertragbar. Sicher das mit dem Auto klingt schon etwas durchgeknallt!

    Aber mich würde mal intressiren was ihr so dazu denkt ;-)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Adhs Gedanken

    Hallo Quergedacht,

    was du schreibst kenne ich sehr gut.
    Ich zelebriere in Gedanken zu jeder Situation zig Mögligkeiten durch, ein Gedanke ergibt den nächsten und so komme ich zB in Gedanken von meinem letzten Geburtstag zum Schneesturm in Sibirien zu den Problemen mit Familie und der Hungersnot in Afrika und was ich morgen vielleicht anziehen will. Und das innerhalb weniger Sekunden.

    Ist unglaublich anstrengend, weil ich dann völlig abwesend bin, egal wo ich steh, was ich mache und mit wem.

    Mein Mann fragt mich dann was denkst du grade und ich kann ihn nur milde anlächeln, weil:
    Erstens weiß ich garnicht mehr genau was ich eigentlich grade gedacht habe,
    zweitens kann ich das eh nicht so wiedergeben wie ich es gedacht habe
    und
    er würde das sowieso nicht verstehen.
    Ich bin sowieso ganz oft nicht "bei mir"

    Ich hoffe das wird mit Medikamenten besser.

    Grüßle



  3. #3
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Adhs Gedanken

    Soetwas kenne ich nur zu gut. Schlimm wird es erst, wenn man sich aber dann doch nicht sicher ist und durch andere so verunsichert ist, dass man sein Vorhaben doch nicht in die Tat umsetzt und hinterher feststellt: Mist! Du hattest doch recht - warum hast du es nicht einfach gemacht?!

    Allerdings ist dies ein Vorteil, wenn es um Dinge geht, wo du alleine bist. Z.B. bei Spielen wie das Kartenspiel Magic, was ja doch etwas strategisch angehaucht ist. Ich kann da recht gut "um die Ecke denken", weswegen ich die nächste 2 - 3 Züge vorausplane oder mir 3 nacheinander folgende Züge zurrecht lege, wenn etwas bestimmtes passiert.

    Das Problem ist dann aber, wenn das Ereignis zu lange braucht, dass ich dann gewisse Fehler darin mache und es deswegen nicht klappt xD.

    Was mich nervt ist, wenn ich meine Gedankengänge erklären soll bzw. wenn ich mich rechtfertigen muss, warum ich etwas tat. Und noch viel mehr nervt mich dann der Spruch "Du machst aber auch aus allem eine Wissenschaft, oder?" >.< Klar. Es ist seltsam, wenn ich überlege, dass es schneller geht wenn ich etwas anders mache oder etwas in einer bestimmten Reihenfolge mache, weil wenn ich es anders mache, käme das und jenes dazwischen und es sowieso schneller ist wenn............ - Aber naja! Für mich ist es nicht kompliziert - für mich ist es normal ^^.

    Genauso nervig wird es, wenn ich dann spontan eine Frage stelle und es garnicht zum Thema passt, weil ich schon wieder weiter geschoßen hab. An sich geht das noch, aber manchmal geh ich davon aus, dass das Gespräch nun bei diesem Thema ist und wenn ich dann Frage: "Hat er sich jetzt eigentlich noch gemeldet?" und mein Gesprächpartner absolut keine Ahnung hat, wer "er" ist usw. dann komm ich mir immer doof vor .

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Adhs Gedanken

    Genauso nervig wird es, wenn ich dann spontan eine Frage stelle und es garnicht zum Thema passt, weil ich schon wieder weiter geschoßen hab. An sich geht das noch, aber manchmal geh ich davon aus, dass das Gespräch nun bei diesem Thema ist und wenn ich dann Frage: "Hat er sich jetzt eigentlich noch gemeldet?" und mein Gesprächpartner absolut keine Ahnung hat, wer "er" ist usw. dann komm ich mir immer doof vor .[/quote]


    Ohhhh, Du sprichst mir aus der Seele. Gott, dass passiert mir auch so oft... Meine Freundinnen haben sich mittlerweile damit abgefunden und fragen dann nur kurz nach wo ich gerade bin.

    Ich habe einen Freund der selber ADHS hat. Es ist sehr spannend (und entspannend) sich mit ihm zu unterhalten. Er kann meinen Gedankensprüngen wesentlich besser folgen als "normale" Menschen. Ich genieße das immer sehr.

    Aber auch das Thema Straße überqueren kenn ich gut. + die Gedankengänge dazu. Ich hab mir auch "antrainiert" mich vorzugsweise auf mein Gehör zu verlassen. Ich renn dann halt auch über die Straße, weil ist ja noch massig Zeit.... Versteh dann auch immer nicht, warum alle anderen stehen bleiben und mich noch anmaulen.... "Was habt ihr denn? Ist doch alles gut..."

    Allerdings wäre das einmal fast schief gegangen. Ich stehe an der Straße, starre auf den Boden und höre nach dem Verkehr. Kleiner LKW fährt vorbei.... ok. ich kann rüber. Dummerweise hatte der lange Bretter geladen, die hinten rausragten. Hätte mein Vater mich nicht geistesgegenwärtig zurück gezogen... ich hätte wohl einige Zeit im Krankenhaus verbracht, da die Bretter wunderbar auf Stirnhöhe waren....

    Soviel also dazu.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Adhs Gedanken

    @quergedacht:

    oh man wie gut ich das kenne!

    genauso bin/denke ich auch.

    solche eventualitäten,was-wär-wenn-fragen usw spiele ich (auch bei so kleinigkeiten wie in deinem obigen bsp)auch ständig durch.
    und ja ich bin dabei auch total abwesend.was natürlich im straßenverkehr derbst gefährlich is (zum glück hab ich kein auto mehr zZ).

    aber:an sich mag ich das.weils is ja nicht immer gefährlich.und ich schätze es an mir selbst,dass ich alles mögliche-und zum teil unmögliche-bedenke,mit einbeziehe usw.
    habe das gefühl,ich bin somit auf fast alles zumindest gedanklich vorbereitet.klar,im leben kommts oft anders,als man denkt-aber:wenn mir einer diesen spruch sagt,denk ich meist (auch aufgrund meiner extrem großen phantasie):naja aber es kommt nicht so oft anders,als ich denke-weil ich ja fast alle möglichkeiten bedenke...
    das beste daran is meiner ansicht nach,dass ich nicht nur einen plan b habe,sondern (zb bezüglich meiner späteren unklaren studienfinanzierung im master) meist notfallpläne von b-f....oder h....

  6. #6
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Adhs Gedanken

    Hallo QuerGedacht!

    Die vorangegangenen Rückmeldungen freuen mich überaus - ich habe mich heute morgen schon köstlich mit Deiner Art zu Schreiben amüsiert und gedacht, dass ich das ebenso kenne.

    Ich habe auch schon immer alle Möglichkeiten durchdacht, bevor überhaupt etwas passiert ist - natürlich quer durcheinander. Ebenso denke ich bei fast jedem Menschen, den ich sehe oder der mir begegnet, über dessen Geschichte nach. Sekunden reichen dafür aus, irgendwie - manchmal denke ich auch, wenn die Menschen mir öfter begegnen oder wichtig sind und ich sie noch nicht so sonderlich gut kenne, längere Zeit darüber immer mal wieder nach.

    Was mir besonders an Deiner Darstellung gefallen hat war, dass Du Dich so über das offensichtliche "Nicht-Wissen" Deines Umfeldes aufgeregt hast - mir geht es ganz genauso. Obwohl ich manchmal nicht alle Reaktionsmöglichkeiten habe oder zeigen kann, rege ich mich ebenso auf, wenn ich warten muss (weil ich ja schon einen Plan hatte) oder eingeschränkt werde (weil ich den bestmöglichen Weg ja schon längst im Kopf hatte).

    Ich danke Dir für diesen herzerfrischenden Beitrag, der so ehrlich und nachvollziehbar für mich rüber kommt, dass ich glatt mein Morgenmuffeldasein um 6.15 Uhr heute vergessen habe!

    Viele liebe Grüße,

    Virtuna

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Adhs Gedanken

    kenn ich. irgendwie kommt es mir manchmal so vor, als ob ich jeden möglichen handgriff und schritt in meinem alltag durchrechne - ist aber tagesformabhängig.
    ich verliere mich dann tatsächlich so in diesen gedanken, dass ich die außenwelt gar nicht mehr richtig mitbekomme oder darauf reagieren kann.
    was schon mal dazu geführt hat, dass ich mitten auf der schnellstraße das steuer rumgerissen und die ausfahrt *nicht* genommen habe und einmal hab ich auf dem rad dann im "affekt" so schnell gebremst, dass ich über den lenker gefflogen bin. auf der straße, wohlgemerkt.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Adhs Gedanken

    loekoe schreibt:
    Genauso nervig wird es, wenn ich dann spontan eine Frage stelle und es garnicht zum Thema passt, weil ich schon wieder weiter geschoßen hab. An sich geht das noch, aber manchmal geh ich davon aus, dass das Gespräch nun bei diesem Thema ist und wenn ich dann Frage: "Hat er sich jetzt eigentlich noch gemeldet?" und mein Gesprächpartner absolut keine Ahnung hat, wer "er" ist usw. dann komm ich mir immer doof vor .

    na, dann bin ich ja in bester gesellschaft! und ich dachte immer es ist geistiges
    froschhüpfen.

    auch die gedankenketten kann ich nur bestätigen...schon komisch wieviel köpfe gleich ticken.

    Liebe Grüße
    Didi

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Adhs Gedanken

    @nutella72
    Hehe, da bin ich ja froh! Bohr dachte manchmal echt, bin ich den der einzige der so tickt!

    @Volucris
    Ich versuch auch mehr diese "Fähigkeit" noch irgendwo Sinnvoll unterzubringen! Ich versuchs auch zunehmends auf meine Aufgaben auf der Arbeit zu übertragen.

    Aber wenn wir grad am Anfang einen Projekts stehen, und ich versuche meine Gedankengänge an meine Kollegen mitzuteilen ist das tödlich!

    Ich versuch jedes Detail vorzuplanen wie so eine Art Ablaufplan und das bis zum Ende.
    Und die gehen Schritt für Schritt vorran. Ich bin dann bei Schritt 5 und komme nicht weiter... und die fragen mich... aber da sind wir dcoh noch garnicht... jaa.. ich schon!

    @loekoe
    Mir gehts ähnlich mit einem alten Kumpel mit dem ich quasi aufgewachsen bin.
    Der checkt noch als ehester wie ich Dinge beschreibe.

    @Flopsi
    Jep, von Plan B-J xD

    @Virtuna
    Freut mich das es dir gefällt und deinen Tag berreichert hat.

    Ich schreibe ganz gern, da kann man seine Gedanken auslaufen lassen! Eventuell Sachen nochmal umformulieren. Schlüssiger machen.

    Auch für Leute die jetzt nicht direkt nachvollziehen können wie man sich manchmal so fühlt. Vor allem wenn man sich nicht richtig ausgedrückt bekommt.

    Den Text hatte ich eigentlich Dienstag nacht im Kopf formuliert. Weil ich nicht schlafen konnte hab ich ihn auf Papier aufgeschrieben und mir vorgenommen mich hier am nächsten Tag anzumelden und ihn zu veröffentlichen!

    Ja so kam es dann auch!
    xD
    Gerne doch, ich hoffe es kommen noch ein paar "morgenmuffellaunevertreib er" dazu.

    @outlaw:
    Tagesformabhängig ist es bei mir auch!
    Ich bekomm das auch nicht immer zusammen. Wenn ich grad voll überstimmuliert bin, dann geht nichts mehr! Dann brauch ich entweder Sport... oder sport, oder Zeit^^ Einen Tapetenwechsel... schwer zu sagen... einen refresh. ^^

    @Didi:
    Jep genau das find ich auch gut!^^

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Adhs Gedanken

    Und die gehen Schritt für Schritt vorran. Ich bin dann bei Schritt 5 und komme nicht weiter... und die fragen mich... aber da sind wir dcoh noch garnicht... jaa.. ich schon!
    Vor allem, wenn man merkt, dass durch Schritt 2 Schritt 5 total verkompliziert wird und wenn man an Schritt 2 etwas ändern würde, wäre das wesentlich einfacher. Also erklärt man es und die kapieren nicht, worauf man hinaus will und wird mit einem "sehn wir ja dann bei Schritt 5" abgetan. Dann kommen se zu Schritt 5 und stellen fest: Alles noch mal zurück zu Schritt 2 -.-.

    Diese "Fähigkeit" hilft mir eigentlich ganz gut, wenn ich mehrere Dinge nacheinander erledigen muss. Wenn ich mir vorher Zeit nehme und mir darüber gedanken mache, was ich wie anstelle, dann erspar ich mir meistens ne Menge Zeit durch unnötiges Laufen. Genauso Hausarbeiten und so. Wobei es hier lähmend sein kann.

    Feg ich erst den Boden und bezieh dann das Bett neu oder anders herum? Denn Kehre ich erst, dann kann durch die Bettdecke neuer Staub auf dem Boden kommen, Kehre ich erst danach, kann die frische Bettwäsche im Dreck landen ;D. Und dann überleg ich und überleg ich xD.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Adhs Gedanken im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum