Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Hyperfokus trainieren!? erzeugen!? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Eine Frage bei mir kommt der Hyperfokus fast nie vor. Also wirklich SERH SEHR Selten.. ICh würd den gerne öfters erzeugen können. GEht das iwie!? Welche mittlechen tragen dazu bei!?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Also Chaot, Du immer mit Deine Mittelchen.

    Also Ritalin ischd ein gutes Mittelchen, das den Hyperfokus steuerbarer und dadurch im Endeffekt produktiver macht.

    Trainieren lässt sich da nix und au nix herbeizaubern.

    Der Hyperfokus ischd ein neutraler Begriff.

    Wenn man Deine Frage so liest könnt man aber meinen, dass Du den Hyperfokus für eine ganz geniale Sache häldscht.

    Des ischd der au, wenn Du bei einer Arbeit in den Hyperfokus gerätscht.

    Der Schuss kann aber ebenso nach hinten losgehen, wenn Du in den Hyperfokus der Scheiße gerätscht. Und immer wieder die gleichen Bilder oder Gedanken in einer Art Endlosschleife, dir durchs Hirn geistern.

    Also Hyperfokus ist nix per se Positives.

    Der Begriff beschreibt den Wahrnehmungsstil eines ADHS-Gehirns, das sich nur auf etwas konzentrieren kann, wenn es davon emotional berührt ischd, ob positiv oder negativ, ischd dabei zweitrangig. Das ADHS-Gehirn bringt aber wirklich nur dann was Brauchbares zustande, wenn es sich um einen positiven Hyperfokus handelt.

    Da der ADSler von diesen Erlebnissen gut und gerne berichtet, entsteht der Eindruck, beim Hyperfokus handele es sich um etwas grundsätzlich Positives, was aber in den seltensten Fällen der Fall ist.

    In den Hyperfokus gerät das ADHS-Gehirn dann, wenn die Situation/Umgebung "passt" (auch im negativen Sinne, deshalb "passt" in Anführungszeichen) und ein interessanter Stoff eine starke Emotion auslöst, ob positiver oder negativer Natur, ist wie gesagt gleich.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 142
    Was ist ein Hyperfokus?
    lg
    happy

  4. #4
    Sunshine

    Gast
    Hallo Happy
    Hab dir dazu mal einen Link von Wiki rausgesucht Also mach mal klick

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperfokussieren

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    Lächeln

    Hallo

    Ich haben den Begriff "Hyperfokus", wie man unschwer an den vielen Verlinkungen hier im Thread erkennen kann, zunächst als Kurzbeschreibung für die Popups, in unser ADHS-Lexikon aufgenommen.

    @ Chaot: Die Fähigkeit zum Hyperfokus oder das Hyperfokussieren lässt sich leider weder auf Kommando erzeugen noch beeinflussen.

    Aber man kann diese sehr wertvolle Eigenschaft trotzdem wirkungsvoll ausnutzen, wenn man genau über längere Zeit beobachtet, bei welchen Tätigkeiten oder gedanklichen Thematiken diese Fähigkeit bei einem selber auftritt und demzufolge zum Beispiel seine Berufswünsche oder eine bestimmte Ausbildung auf diese Themenbereiche ausrichtet.

    Dadurch kann man dann diese Fähigkeit zu seinen eigene Gunsten ausnutzen und sehr stark davon profitieren, weil man die bekannte Fähigkeit zum unglaublich schnellen und dauerhaften Erfassen von großen Mengen an Wissen samt allen Nebensächlichkeiten in seine berufliche Tätigkeit integrieren kann und dadurch (eine seltene Ausnahme) einen enormen Vorteil gegenüber nicht von AD(H)S Betroffenen hat.

    @ Eiselein: Ich denke auch nicht, dass Chaot hier mit "Mittelchen" konkret irgendwelche Substanzen mit psychischer Wirkung gemeint hat, sondern bestimmte Fertigkeiten oder Vorgehensweisen, um eben bewusst einen Hyperfokus zu erzeugen oder zu steuern.

    Das ist nach aktuellem Wissenstand aber leider nicht möglich, aber man wird auch hier, wie bei AD(H)S allgemein, sehen, was die Zukunft noch an Forschungsergebnissen zu Tage fördern wird.

    Eine feine Sache wäre es allemal.



    LG,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Jetzt mal ehrlich: Warum kann bei Sachen wie Lernen oder so kein Hyperfokus eintreten??? Frechheit...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Bei mir machts die Kombi Zwang und Interesse, und irgendetwas, was ich nicht definieren kann. Fehlt irgendwas davon, kein Interesse, kein Druck, keine 3. Komponente, klappts nicht.
    Deswegen ließ sich das nie wirklich für die Schule nutzen, da meist kein wirkliches Interesse vorhanden war.
    Mit dem bewußten steuern der Hyperfokussierung wird es da wohl nichts .
    Also ich kann es jedenfalls nicht steuern. Schade auch.

    Liebe Grüße vom Joker

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Ja unter einem bestimmten Druck oder ich ein extremes Interesse daran entwickel dann kann ich das!!!
    Bei mir extrem auffällig gerade in den Druck Phasen passiert es mir das ich in den hyperfokusieren plötzlich von sek zu sek eine totale leere im Kopf habe oder meine Kopfschmerzen mich daran gehindert haben weiter zu machen. Plötzlich ohne Kopfschmerzen und auf dem MPH kam ich in eine ziemlich fatale Situation, das das hyperfokusieren soweit ging das ich plötzlich wichtige Leute in Frage stellte (Ärzte) denen man plötzlich auf die Fehler Ihrer Arbeit hinwies naja was passiert natürlich, das du evtl sogar als Bedrohung gesehen wirst.Dabei konnte ich Ihnen das anhand der Medikamente wiederlegen.Was ich ohne Medikamente vielleicht auch gemacht hätte nur nicht so ausdauernd u nicht ganz so konzentriert.
    Das Problem ist das ich mich in den Situationen auch noch überschlage beim reden und mir kaum noch einer Folgen kann

    ..Und plötzlich wurde mein Wissen mir zum Verhängnis
    Geändert von mcmel (19.12.2009 um 23:35 Uhr)

  9. #9
    Patty

    Gast

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Es ist mir noch nie gelungen, den Hyperfokus zu erzeugen oder irgendwie zu erzwingen.

    Ich habe auch nie vorhersehen können, wann und ob ich da hineingerate.

    Es hängt wie mir scheint davon ab, wie intensiv ich mich mit einer Sache beschäftige (egal ob freiwillig oder nicht) und ob genügend "Futter" da ist, um ihn zu nähren.

    Ganz sicher stellt er sich bei mir ein, wenn es darum geht, Zusammenhänge aufzudecken oder Informationen zu neuen Dingen zusammenzutragen und darzustellen.

    Da ist es dann egal, ob es sich dabei um Zahlen handelt (woraus ergibt sich der Betriebsabrechnungsbogen) oder darum, ob die einzelnen Informationen in den zehn Harry Potter Büchern zueinander stimmig sind.

    Nur bringt mir das nicht viel. Da ich nicht das geringste Interesse daran habe, einen Betriebsabrechnungsbogen zu erstellen.

    Ich weiß, wieso die Informationen in den Harry Potter Büchern (bis auf ganz wenige Ausnahmen) stimmig sind. Ich weiß, welches Grundgerüst dahinter steht. Weiß auch, wie es zu den wenigen Ausnahmen kam. Aber ich werde niemals ein Buch schreiben.

    In dem Moment, wo ich eine Sache bis ins letzte Detail durchblicke, ist mein Interesse verflogen. Das heißt, mit den gewonnenen Erkenntnissen kann ich gar nichts anfangen.

    LG Patty

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Ich lese gerade mit wachsendem erstaunen von "Hyperfokus". Bis vorgestern wusste ich nicht was das ist.

    Meine Ärztin hat mich bei der Diagnose auch gefragt, ob es Situation geibt, in denen ich mich extrem versenken kann, so dass ich alles vergesse - ich dachte, sie will die Gegenargumente der Diagnose abklopfen und hab brav geantwortet: Beim Musikmachen sofern ich nicht stur Skalen oder Fingersätze üben muss, bei bestimmten (für mich) spannenden Tätigekteten wie Programmieren/Codieren oder etwa Matemathik - Beweise führen oder richtig kniffeliges Zeug rauskriegen etc. - seltener Bücher. Im besten Fall meine Arbeit, aber nur bei spannenden neuen Dingen. Ich konnte als Schüler und Student auch in Kneipen lernen, am Strandbad, im Garten; kein Problem, solange es sich um eines der Lieblingsfächer gedreht hat (Physik, Chemie, Mathe). Ergebnis: Die Lehrer sagten "der will ja nicht, der interessiert sich nicht für Englisch und Französisch der faule Hund". Das hab ich dann sogar selber geglaubt - nur, beim Vokabellernen hat mich jedes Spazen-"Tschilp" im Garten aus dem Konzept gebracht.

    Ach ja, und den "negativen" Hyperfokus kenn ich auch - das ist dann eine elende Grübelei die in jamern über das Elend der Welt endet und aus der kaum rauszukommen ist außer - meine Strategie - Körperlich bei Sport total auspowern.

    Und das ist dann auch die Antwort im Tread: Ich habe überhaupt keine Möglichkeit den Hyperfokus anzuknipsen, auch keine ihn auszuknipsen aber ich kann Bedingungen schaffen unter denen es oft funktioniert.
    Geändert von Wildfang (29.09.2011 um 16:38 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum