Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Hyperfokus trainieren!? erzeugen!? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Hallo zusammen,


    ich denke auch, daß man den Hyperfokus nicht erzeugen bzw erzwingen kann. Du brauchst schon ein Thema, daß Dich besonders interessiert. Dann bleibst Du auch automatisch mit den Gedanken bei der Sache. Ansonsten ist alles andere vergebens, die Gedanken schweifen ab, und Du bist enttäuscht.

    Daher wünsche ich Dir, daß Du so ein Thema bzw. auch so einen Beruf findest. Dann wirst Du glücklich.

    Viele Grüße


    Astrofred

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Ich weis nicht ob es auch der Effekt des Hyperfokuss ist, aber ich stelle bei mir immer folgendes fest:

    Wenn es um tierisch wichtige Sachen geht, um schwierige Entscheidungen vor allem, dann fällt mir dass überraschend leicht!
    Gespräche mit Vorgesetzten, Bewerbungsgesprächen etc, Die Entscheidung zugunsten eines neuen Jobs in eine völlig neue Gegend zu ziehen und so weiter.

    Wenn es jedoch um banalitäten geht, dann bin ich völlig Blockiert! Wenn ich beim Aufräumen z.B. einen Kugelschreiber in die Hand nehme, frage ich mich ewig und drei Tage wo ich den jetzt am besten hinräume!

    Da fällt mir ein - Wenn ich dann einen Stapel Papiere in die Hand bekomme, kann ich die nicht einfach bei Seite legen, sondern muss die komplett durchsortieren (Bis mir meine Frau die wegnimmt, weil wir kaum noch Zeit haben die Wohnung für Besuch fertig zu machen)

    Keine Ahnung ob dass mit dem Hyperfokuss zu tun hat oder ob es überhaupt nen ADS-Effekt ist?!

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Das AD(H)S ist für mich alles andere als genial.
    Das schlimme is ja, wenn ich im Hyperfocus bin, bei der Arbeit z.B., vergess ich alles andere, sogar zu trinken, kann dann passieren, dass ich sehr lange nichts trinke, is einfach weg aussem Kopp.

    Kann auch unangenehm werden, wenn ich vergesse, Medikamente zu nehmen, ich bin schon oft im Hyperfocus, bei Dingen, die ich tue, tun muß.

    Ich find das nicht unbedingt angenehm. Is vielleicht fürn Künstler gut, für mich nich, ich vergess ja dann, alles andere zu machen, will ja auch nich inner Drecksbude hausen, weil ich vergesse, zu putzen oder aufzuräumen.
    Irgendwie ganz schön bescheuert

    LG Anni

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Ich glaub es ist manchmal gar nicht klar was so ein Hyperfokus macht.

    Ich beschreib deswegen mal einen Hyperfokus - eigentlich einen doppelten - den ich hatte, als ich nicht noch garnicht wusste dass es so was wie einen Hyperfokus überhaupt gibt. Erst jetzt weiß ich, was damals gelaufen ist. Ich erinnere mich wie gestern an diese Situation, dabei ist sie über 15 Jahre her (meine Güte bin ich alt ..).

    ---

    Ich war in meinem Studium wie in der Schule in manchen Fächern sehr gut und in anderen bodenlos schlecht - je nach Interesse (ach nee), im Mittel war ich ein normal begabte Student halt mit ausgeprägten Lieblings- und Hassbereichen; die meisten anderen waren überall Mittel. Vor allem die Bereiche, in denen man viel lernen muss sind mir schwer gefallen, wenn Mathematik und "Verstehen" eine Rolle gespielt haben war ich richtig gut.

    In einem dieser schlechten Fächer bin ich allerdings zwei mal durch die Klausur gedonnert und musste in die mündliche Nachprüfung. Da saß ich also und schwitzte Blut und Wasser, die Prüfer waren der Professor, kurz vor der Erimitierung, eine absolut anerkannte Koryphäe auf seinem Gebiet (ich sollte ja froh sein, bei ihm studieren zu dürfen), ein knorzeliger aber eigentlich freundlicher Schwabe der eigentlich auch gut erklären konnte - mir lag's nur einfach nicht und das konnte der wiederum garnicht verstehen.
    Der andere Prüfer war eine Generation jünger, ein sympathischer intelligenter akademischer Oberrat. Und die Katastrophe nahm ihren Lauf: Gleich bei der ersten Frage gab's ein blödes Missverständnis mit dem Professor; ein echtes Missverständnis das jetzt nix mit ADHS zu tun hat aber der gute Mann hat leider genauso getickt wie ich und ich hab mich in einer studienentscheidenen Nachprüfung mit dem Prof gefetzt - und zwar über Wortklauberei. Typisch für mich.





    Soweit die Situation zur Vorbereitung des Hyperfokus: Hier der Student, impulsiv wütend, weil er sich ungerecht behandelt fühlte und die Tragweite nicht gesehen hat. Dort der Professor, sauer wegen dem blöden impulsiven uneinsichtigen Studenten der gerade Kümmel spaltet und nicht kapiert, was läuft. Dazwischen der Zweitprüfer der alles genau kapiert hat, den Studenten und den Chef gleichermaßen gut leiden konnte und sichtlich versucht hat, die Situation zu retten. Mich konnte er gut leiden denn sein Fachgebiet wiederum gehörte zu den Bereichen die mir echt Spaß gemacht haben, sein Zeug konnte ich.

    Zur Beruhigung hat dieser Zweitprüfer dann absolut unvermittelt und plötzlich eine Frage gestellt die weit genug weg zu dem Gebiet des Chefs war um alle runterzuholen aber dennoch aus dem Bereich, der geprüft werden sollte und etwas das er einige Wochen zuvor in Vertretung seines Chefs durchgenommen hatte ... und dann hat der Hyperfokus eingesetzt.

    Ich konnte eine kompletten Tafelanschrieb aus der Vorlesung, die etwas 6 Wochen vorher von eben diesem Zweitprüfer gehalten wurde, exakt wiedergeben. Ich konnte die Tafel vor meinem inneren Auge regelrecht abschreiben. Ich hatte in diesem Moment eine komplette Vorlesung vor Augen. Ich habe 20 Minuten lang ein Referat aus dem Stegreif gehalten. Und konnte alles aus dieser Stunde und zwar bis ins letzte Detail.

    Wir waren alle drei platt, ich übrigens auch. Der Prof hat in seiner grummeligen schwäbischen Art dann nur gemeint "na sehe se, se kennets ja doch wenn se wollet" und ich hatte bestanden.

    ---

    So etwas ist nicht zu erzwingen. So was kannst du nicht steuern. Keine Chance. Denn da spielen Emotionen eine Rolle. Wenn ich den Zweitprüfer nicht so gut hätte leiden können wäre ich nicht zwei mal in den Hyperfokus geraten: Erst in der Vorlesung, denn die Vorlesung muss ja in die Birne gekommen sein und ein zweites mal in der Prüfung um die Erinnerung wider abzurufen.

    Das Verrückte, jetzt, während ich das hier schreibe und mich etwas intensiver erinnere kommend die gleichen Emotionen wieder hoch. Ich fange an zu schwitzen wie Prüfungsangst ... volles Programm und ich glaube ich könnte den Tafelanschrieb wieder hinmalen, ich lass das Experiment aber, ist mir insgesamt doch zu unangenehm ... also ein nochmal Hyperfokus in der gleichen Situation, diesmal erinnert ???
    Geändert von Wildfang (21.11.2011 um 22:00 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Patty schreibt:
    In dem Moment, wo ich eine Sache bis ins letzte Detail durchblicke, ist mein Interesse verflogen. Das heißt, mit den gewonnenen Erkenntnissen kann ich gar nichts anfangen.

    LG Patty
    Das geht mir genau so.

    Wenn ich in den HF gerate, das kann jedes beliebige Thema sein, übt das eine derartige Faszination auf mich aus, dass ich dieses Thema wirklich bis ins allerkleinste Detail recherchiere, von allen möglichen Aspekten beleuchte und analysiere. Dieser Zustand kann Tage, Wochen oder auch Monate anhalten.

    Ich erlebe diesen Zustand allerdings nicht als positiv. Das führt nämlich bei mir dazu, dass ich zu Nichts anderem mehr fähig bin. Meine Gedanken beschäftigen sich ausschließlich mit diesem Thema und ich muss dauernd an diesem Thema (manchmal auch ein kniffliges Klavierstück) arbeiten. Das bedeutet, dass ich natürlich alles andere komplett vernachlässige, z.b. Essen kochen, wenn die Kids aus der Schule kommen, oder andere Haushaltstätigkeiten; Verabredungen sage ich dann meist ab, meinen Schlaf vernachlässige ich. Einzig positiver Aspekt: ich habe dann auch keine Zeit mehr zu rauchen (ich rauche nämlich nur draussen)

    Ich kann mich auch meiner Familie nicht widmen. Gesprächen folge ich nicht und neige dazu, gereizt und genervt zu reagieren, wenn mich jemand in meinem Gedankengang unterbricht.
    Es ist gerade so, als sei ich in einer komplett anderen Welt.

    Außerdem ist es problematisch, wenn ich meine Erkenntnisse mit jemandem teilen möchte. Ich stecke ja dann so tief in der Materie drin und setze mein, durch gründliche Recherche erlangtes (Spezial-) Wissen, oft als Allgemeinwissen voraus, womit ich mein Gegenüber natürlich völlig überfordere. Allerdings hindert mich das nur selten daran, meinen Vortrag fortzusetzen.

    Lg
    Chaos_Queen

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ^^^^DITO Queen, nur, dass ich nie studiert hab, und immer, aus dem Grund wohl, oft den HF vermieden hab, weil es ja auch oftmals selbstschädigend ist.

    LG Anni

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Außerdem ist es problematisch, wenn ich meine Erkenntnisse mit jemandem teilen möchte. Ich stecke ja dann so tief in der Materie drin und setze mein, durch gründliche Recherche erlangtes (Spezial-) Wissen, oft als Allgemeinwissen voraus, womit ich mein Gegenüber natürlich völlig überfordere. Allerdings hindert mich das nur selten daran, meinen Vortrag fortzusetzen.

    Ohhh ja ... eine gaaanz unangenehme Eigenschaft von mir ... irgendwie setze isch immer voraus dass alle genau das gleiche Hintergrundwissen haben wie ich ...

  8. #18
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Chaos_Queen schreibt:
    Wenn ich in den HF gerate, das kann jedes beliebige Thema sein, übt das eine derartige Faszination auf mich aus, dass ich dieses Thema wirklich bis ins allerkleinste Detail recherchiere, von allen möglichen Aspekten beleuchte und analysiere. Dieser Zustand kann Tage, Wochen oder auch Monate anhalten.

    Außerdem ist es problematisch, wenn ich meine Erkenntnisse mit jemandem teilen möchte. Ich stecke ja dann so tief in der Materie drin und setze mein, durch gründliche Recherche erlangtes (Spezial-) Wissen, oft als Allgemeinwissen voraus, womit ich mein Gegenüber natürlich völlig überfordere. Allerdings hindert mich das nur selten daran, meinen Vortrag fortzusetzen.
    Ja genau, bei mir kann es allerdings auch Jahre anhalten. Schreckliche Jahre sind das je nach Thema. Mit 14 begann ich damit, Biographien aus dem 2.WK zu lesen. Das hat mir nicht gut getan.

    Mit meinem vorletzten Thema bin ich regelmäßig meinen Kindern und jedem den ich als "Anhörpartner" auserkoren hatte, auf die Nerven gegangen. Ich war nicht zu stoppen und konnte mich auch selber nicht stoppen. Ich habe mich bisweilen komplett zurückgezogen, um jedes Detail einsaugen zu können. Manchmal kam mitten während der Arbeit ein "Blitzgedanke" zum Thema und ich war verloren. Sofort mußte ich dann etwas zum Blitzgedanken rausfinden. Nun noch jemanden finden, mit dem ich das durchdiskutieren kann ...
    Wenn ich mit glänzenden Augen auf meinen Sohn zugegangen bin, dann kam: "Nö! Es interessiert mich nicht!"
    Zum Glück hatten wir damals noch kein Internet. Ich glaube, ich wäre in einem Forum zu dem Thema versumpft. Jetzt bin ich in einem Forum zum Thema. Nur interessiert es mich überhaupt nicht mehr.

    Patty

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Patty schreibt:
    Ja genau, bei mir kann es allerdings auch Jahre anhalten.
    Ups, stimmt, ich habe ja auch ein Dauerthema. Ich habe eine Leidenschaft für die großen Fussballtuniere entwickelt und verfolge diese sehr konsequent seit der WM in Mexiko 1986. Ich lege meine eigene Statistik an und führe bei jedem Tunier eine Mappe, die neben den üblichen Dingen, wie Aufstellung, Auswechselungen, Ahndungen, Ergebnis u.s.w. Details zur Historie, Anekdoten und sonstiges unnützes Wissen enthält. Das setzt natürlich voraus, dass ich alle, aber auch wirklich alle Spiele anschaue (seit 1998 sind das bei der WM insgesamt 64 Spiele). Seit der WM 1990 zeichne ich sogar alle Spiele auf.

    Am meisten Spaß habe ich, wenn ich Spiele in Gesellschaft schaue und einige Männer augenverdrehend zur Kenntnis nehmen, dass wieder mal eine Frau dabei ist, die keine Ahnung hat, wahrscheinlich eh´ nur nervt und blöde Fragen stellt.
    So bspw bei der WM 2010, Achtelfinale Deutschland - England, beim 1:0 für Deutschland durch Klose: Einer der männlichen Zuschauer: "Wieso ist denn da nicht Abseits gepfiffen worden!" Als nun auch noch Steffen Simon (der ARD Kommentator) zu bedenken gab, dass es eigentlich ein Abseitstor gewesen sein müsste, begann man(n) darüber zu diskutieren.
    Ich warf dann gelangweilt in die Runde: "Beim Abstoß gibt es kein Abseits!" Man(n) sah mich überrascht, zweifelnd, verwundert, ungläubig an, diskutierte aber weiter, ohne meine Bemerkung zu kommentieren. Der Brüller war dann perfekt, als Steffen Simon wenig später, deutlich hörbar, zugeflüstert wurde, dass es beim Abstoß kein Abseits gibt.

    Ich hatte etwas später ein Bier vor mir stehen, wohl die offzielle Aufnahme in den "Club"

    LG
    Chaos_Queen




    Ab 2016 wird die Endrunde mit 24 Mannschaften ausgetragen

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!?

    Ja, aber wo fängt der Dauer"hyperfokus" an und wo hört das ganz normale Steckenpferd auf? Ich hab da Abgrenzungsprobleme zum normalen. Ich kenn genug garantiert nicht-ADHSler die auch irgendwo ein extremes Lieblingsthema haben ...

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Hyperfokus trainieren!? erzeugen!? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum