Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Fragen... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 63
    Forum-Beiträge: 13

    Fragen...

    Hallo an alle.
    Ich fang einfach mal an, meine Fragen zu sortieren...

    meine erste Frage:
    Was ist Eure Erfahrung: Soll ich meine (wenigen) Freunde damit vertraut machen, daß ich ADS habe?

    Was ist Eure Erfahrung? Wenn ich jemand kennen lerne, soll ich direkt auf ADS hinweisen?

    Wäre schön, Eure Erfahrungen zu wissen.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Fragen...

    Hallo wer-bin-ich,
    kommt auf deine Freunde an.
    Ich sagte meinen Freuden zwar, dass ich Borderlinerin bin, aber AD(H)S drücke ich ihnen nicht auch noch auf.
    Da ohnehin viele glauben, es wäre nur eine Sache für Kinder, und da Schusseligkeit auch bei den Normalos oft vorkommt, sehe ich keine Notwendigkeit, sie darauf hinzuweisen.

    Ich war schon immer schusselig, aber keiner hat mir vorgehalten, es wäre unnormal. Im Gegenteil: Die meisten sagten, das (irgendein Malheur, das ich angerichtet hatte) würde ihnen selber auch oft vorkommen. Oder sie meinten halt nur: Du bist ein bisschen nervös.

    Also, wenn deinen Freunde mit deinen "Eigenheiten" bisher klar kamen, dann müssen sie es nicht zwingend erfahren. Fällt ihnen aber auf, dass bei dir etwas "ungewöhnlich" ist, dann erkläre es ihnen. Das wäre in dem Fall besser, als wenn sie über dich herziehen würden. Aber das wären dann auch keine echten Freunde.

    LG Th.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Fragen...

    also denen ich es erzählt habe halten das für unsinn..
    viele denken die krankheit hat man sich nur ausgedacht..
    also ich erzähle es niemanden mehr.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Fragen...

    Hi, bin neu hier.
    Gleich mal zwei fragen:
    Wie kann ich hier Chatten und wie kann ich hier jemanden eine persönliche Nachricht hinterlassen?

    Danke!

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Fragen...

    Hallo Knut

    Erst mal willkommen hier im Forum.

    Also zuerst einmal kannst du dich hier vorstellen:
    http://adhs-chaoten.net/vorstellungen-neuer-mitglieder/

    Nach deiner Vorstellung dauert es ein paar Stunden bis du freigeschaltest wirst.

    Um Private Nachrichten (PNs) an andere Mitglieder verschicken zu können, musst du dich zuvor vorgestellt haben.

    Um den Chat hier im Forum benutzen zu können, musst du dich 1. vorgestellt haben und freigeschaltet sein, sowie mindestens 10 Beiträge im Forum geschrieben haben.

    Alle Detail dazu findest du hier:
    http://adhs-chaoten.net/vorstellunge...itglieder.html

    Nun wünsche ich dir viel Spass im Forum.

    Herzliche Grüsse
    Pucki

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Fragen...

    Salü wer-bin-ich

    Dieses Thema hatten wir hier schon einmal. Die Entscheidung dazu ist nicht so einfach. Es kommt immer sehr drauf an.

    Ich habe Freunde, die habe mit grossem Verständnis darauf reagiert, aber meine ehemals beste Freundin wollte davon nichts wissen.
    Meine Familie hat es erst ein paar Jahre nach der Diagnose ernst genommen. Vorher habe sie gesagt ich hätte nur zu viel darüber gelesen, nachdem mein Sohn die Diagnose bekommen hat.

    Schaue doch auch mal in dem anderen Thread nach:http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-freunden.html

    Liebe Grüsse
    Pucki

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Fragen...

    am meisten hätte ich mir unterstützung von meiner familie erhofft, aber die tun so als wäre nix... sie wollen nix darüber wissen stellen keine fragen...
    geld bekomme i jetzt immer geschenkt wenn ich da bin =)
    wieso glaubt einem keiner wenn man eine psychische erkrankung hat??

  8. #8
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: Fragen...

    Hey Jany,

    das ist ein Problem unserer Gesellschaft, das man es einem nicht glaubt, wenn man psychische Probleme hat.
    Wie heißt es so schön, das ist nicht Gesellschaftsfähig!!!

    Nee, im Ernst, eine körperliche Beeinträchtig ist real und kann man sehen und anfassen, aber psychisch, was soll man denn da geifen?

    Und alles was man nicht sehen und anfassen kann, gibt es nicht!!!

    So ist es leider viel zu oft und mit vielen Dingen in unserer Gesellschaft.

    LG
    Skywalker74

Ähnliche Themen

  1. Fragen zu Elontril
    Von Sebbi666 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2011, 23:40
  2. Wichtige Fragen zu SGB 12
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 13:08

Stichworte

Thema: Fragen... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum