Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Oh ja ich kenn das Problem!

    Wenn ich grad merke, das alles so vernebelt ist, das ich in dem Zustand gerade so gut wie garnicht denken kann und jemand redet mit mir. Versteh ich das erstmal nicht.

    Dann ist es echt einfach wie "bla bla bla", ich frag dann direkt nochmal "was hast du gesagt?"
    und dann versuch ich mich ganz stark zu konzentrieren!

    Dann antworte ich, und es ist mir auch schon passiert, das ich gefragt hab, was ich denn gesagt hätte.


    Weitere schlimme Beispiele sind Namen! Ich kenn ihn, ich weiß ihn! Aber ich kann den grad nicht sagen.

    Hat mich schon in so manch peinliche Situation gebracht.
    Z.b. ist mir an meinem eigenen Geburtstag der Name meiner neuen Freudin nicht eingefallen.

    Ich war am Telefon und sagte einem Freund von mir "Nein Jung, brauchst uns nicht abholen, Hans und Ursula gehen so nach Hause, Kalle kommt mit mir und meiner Freudin ... ... .. ah.... ah.... ah..... Emmillie mit. (Namen fiktiv wq. Forenregeln)

    Und meine damalige Freudin guckt mich an!!! Entsetzt! "DU WEIßT MEINEN NAMEN NICHT!!"

    Oh man sie war sauer und ich wusste nicht was ich ihr antworten soll...

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Also mir macht gerade Angst, dass bei mir irgendwie von allem etwas ist. Heute morgen hab ich meine Freundin erzählt, dass meine Eltern Abends vllt kommen - 15 Min später fragte ich sie, ob ich ihr das überhaupt schon erzählt habe.

    Gestern wusste ich zwar, dass wir noch eine weitere Sache einkaufen wollten, aber im Laden wusste ich absolut nicht mehr was es war.

    Vor 4 Wochen oder so hab ich nen Termin total verbummelt und wusste nur noch die ungefähre Woche ^^'.

    Manchmal kann mir meine Freundin Dinge doppelt und dreifach erzählen und ich weiß nicht mehr, dass sie es überhaupt erwähnt hat. Oft vergess ich auch, wer mir was erzählt hat und manchmal auch, mit wem ich wo war.

    Manchmal geh ich zum Besteck-Schrank um einen Löffel zu holen, auf dem Weg dahin frag ich mich dann aber, was ich da überhaupt wollte und kehr um. Auf dem Rückweg fällt mir das dann wieder ein, hol dabb aber ne Gabel, um auf halben Weg festzustellen, dass das eigentlich Schwachsinnig ist und warum ich bitte ne Gable brauch. Erst wenn ich am Platz bin, merk ich, dass es ein Löffel war, was ich brauchte und schaffs meistens dann, diesen zu holen.

    Letzteres sind dann die schlimmsten Aussetzer, die aber zum Glück wirklich selten sind .

    Und bevor der Post total vom Thema abweicht:

    Gelegentlich muss mir meine Freundin sagen, was ich zu letzt gemacht habe, damit ich Gegenstände wieder finde, die ich verlegt habe - wenn ich die denn wirklich verlegt habe und entweder garnicht erst geholt oder schon aufgeräumt habe.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 115

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Volucris schreibt:

    Manchmal geh ich zum Besteck-Schrank um einen Löffel zu holen, auf dem Weg dahin frag ich mich dann aber, was ich da überhaupt wollte und kehr um. Auf dem Rückweg fällt mir das dann wieder ein, hol dabb aber ne Gabel, um auf halben Weg festzustellen, dass das eigentlich Schwachsinnig ist und warum ich bitte ne Gable brauch. Erst wenn ich am Platz bin, merk ich, dass es ein Löffel war, was ich brauchte und schaffs meistens dann, diesen zu holen.

    Letzteres sind dann die schlimmsten Aussetzer, die aber zum Glück wirklich selten sind .

    Ich geh in den Keller um nach meiner Wäsche zu gucken, ob diese schon fertig getrocknet ist.

    Auf dem Weg dahin schweife ich total ab.
    Ich find mich dann im Vorratskeller wieder und siniere erstmal 20 Sekunden was ich hier überhaupt will. Meistens bekomme ich dabei Appetit

    Ich bin schon so oft im Keller gelandet, jedesmal im Vorratskeller, stand da... und dachte mist!

    Was willst du hier???

    Genauso gibts auch andere Situationen! Ist ganz normal denke ich xD

    Zu dem verlegen von Gegenständen! Das beste ist meiner Meinung nach, jedem Gegenstand einen festen Platz geben!

    Mein Schlüssel darf z.B. nur auf dem Schrank, Schreibtisch oder Nachttisch liegen.

    Anders gibbet nicht xD noch nie verloren!

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Zu dem verlegen von Gegenständen! Das beste ist meiner Meinung nach, jedem Gegenstand einen festen Platz geben!
    Oooohja!
    An meinem Geldbeutel hängt mein Haustürschlüssel, da ich nie ohne Geldbeutel das Haus verlasse. Dieser liegt immer direkt vor mir auf dem Schreibtisch - gleich daneben das Handy und mein Autoschlüssel. Immer! Das sind die drei Dinge, die immer da liegen und immer liegen werden. Im Flur in einer Schüssel liegt mein Motorradschlüssel - aber nur, weil der so winzig ist und der in meinem Chaos auf dem Schreibtisch hier untergehen würde xD.

    Und sollte mal etwas nicht auf dem Haufen liegen - Handy oder Autoschlüssel - merk ich es spätestens, wenn ich draußen bin und ärgere mich dann. Problem ist: Dann geht die große Suche los -.-.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Volucris schreibt:
    Gelegentlich muss mir meine Freundin sagen, was ich zu letzt gemacht habe, damit ich Gegenstände wieder finde, die ich verlegt habe - wenn ich die denn wirklich verlegt habe und entweder garnicht erst geholt oder schon aufgeräumt habe.
    Dank dieser "Technik" habe ich erst die Tage endlich herausgefunden wo meine DigiCam geblieben ist

    Termine muss ich mir notieren, sonst vergesse ich sie garantiert.

    Für andere Einfälle/Aufgaben habe ich überall (Küche, Wohnzimmer, am Bett, im Auto,..) Zettel, damit ich sie sofort aufschreiben kann.
    Ich liiiiiebe Post-it-Zettel!!

    Was andere mir erzählen, vergesse ich leider auch nur zu gerne. Meine besten Freundinnen wissen das und wiederholen wichtiges gerne.
    Meinen Mann habe ich damit bis vor kurzem zur Weißglut gebracht, jetzt hat er zum Glück mehr Verständnis.
    Dafür erzähle ich anderen gerne alles doppelt und dreifach

    Und nicht selten komme ich z.B. in die Küche und wundere mich, dass der Geschirrspüler offen (voll und sauber!) ist.
    Da hab ich mal wieder ein paar Gläser ins Wohnzimmer getragen, dann irgendetwas von den Kindern in eines der Kinderzimmer gebracht, dort festgestellt, dass Saugen notwendig ist, aus dem Keller den Sauger geholt,....
    und das ist beliebig erweiter- und austauschbar.

  6. #26
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    hallo bundu,
    ich weiß oft nicht wem ich was gesagt habe. Oder ich vergesse was wichtiges zu sagen, weil ich überzeugt bin es schon getan zu haben.

    Das dumme ist, dass man sich ja nicht auch noch aufschreiben kann was man den ganzen Tag so redet und mit wem.

    Du bist nicht allein!!!

    vG. happypill

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Oh weh, ich find mich ÜBERALL wieder

    LG Anni

    ps. Bin jetzt leider schon zu müde, gut nacht

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Termine vergesse ich so gut wie nie, ist mir ehrlich gesagt erst einmal im Leben passiert (als ich nach einem tragischen Todesfall vergessen habe, zum Abschlussgespräch nach dem ADHS-Test zu gehen). Allerdings vergesse ich öfters, was ich zu wem gesagt habe. Es kann sein, dass ich jemandem eine Story erzähle, die er schon mal von mir gehört hat. Zum Glück reagiert mein privates Umfeld gelassen, aber auf einer früheren Arbeitsstelle ist eine Kollegin in solchen Situationen mehrmals laut geworden, weil sie das sehr genervt hat.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    wow ...was für ein thread !
    ich hab immer gedacht ich hab mir das hirn weggeballert durch mein polytox konsum.
    es scheint wohl doch zu meiner krankheit zu gehören...

    Termine und Aufgaben schreib ich mir immer sofort in meinen Kalender mit entsprechender erinnerung ...handy/smartphone sei dank

    bevor ich aus dem Haus gehe sag ich mir immer : " Handy, schlüssel, geldbeutel, ausweis(für die arbeit)"
    die geschichte mit dem löffel holen un mit der gabel wieder am tisch sitzen kenn ich auch sehr gut !
    Was bei mir sehr stark ausgeprägt ist, meine Erinnerung an die Vergangenheit. Ich kann mich an nichts mehr aus meiner kindheit/jugend erinnern. wenn meine freunde oder family geschichten über mich erzählen, sag ich immer : ja kann sein. das stört mich aber nich wirklich.

    was aber richtig scheisse iz, ich kann mich an Problemlösungen auf Arbeit nicht erinnern. Alles was länger als 3 Monate her ist, ist einfach gelöscht. Das ist dann immer echt peinlich wenn die kollegen dann sagen: ahh das hatten wir schonmal! weißt noch ? machs einfach wie damals"
    un ich sitz da un kann mich an nichts erinnern
    krass ist auch, wenn ich in alten programmiercode von mir schaue. Ich hab absolut keine ahnung was ich da gemacht und was ich mir dabei gedacht hab des so zu programmieren. voll scheisse wenn dann an der stelle was korrigiert werden muss...
    naja... ich könnt noch weiter so erzählen

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat"

    Ja, das sorgt bei mir auch häufiger für Stress, insbesondere im Umgang mit Kollegen.

    Irgendwas ist nicht richtig gelaufen, irgendwas ist nicht an seinem Platz gewesen, irgendwas wurde nicht weggeräumt, irgendeine Maschine wurde angelassen.

    Niemand weiß wer es war, wenn mich die Leute kennen ist der Verdacht grundsätzlich bei mir (auch wenn es nicht ausgesprochen wird, so fair sind sie zum Glück dann doch). Und das Schlimme ist: Ich zweifel dann selbst dran und geb mir allzuoft die Schuld obwohl ich es nicht war. Ich beginne an mir selbst und meiner Wahrnehmung zu zweifeln "Du hast es doch gemacht oder? Du erinnerst dich dran. Oder doch nicht?? Bildest du dir das ein? Keine Ahnung..."
    Ich kann dann in den seltensten Fällen wirklich sagen, ob ich das war oder nicht, weil ich mich einfach nicht dran erinnere, was ich getan habe und was nicht.

    Das größte Problem, dass ich damit habe ist die zwischenmenschliche Komponente - andere interpretieren das als Rücksichtslosigkeit. Für sie muss es so wirken, als sei mir vollkommen egal, ob mein Handeln sich auf andere auswirken kann. Die Sache ist - irgendwo akzeptiere ich solche Fehler auch inzwischen mit einem Schulterzucken, nicht weil mir die Menschen wirklich egal sind, sondern weil mich das runterziehen würde, mir immer wirklich ein schlechtes Gewissen deswegen zu machen. Lange Zeit ( vor der Diagnose) habe ich auch einfach nicht verstanden, dass es nicht "normal" ist. Bestes Beispiel: Die Konversation mit einer Kollegin an der Stelle die ich wechseln musste da ich mit denen nicht mehr klarkam:
    Ich: "Naja, jeder macht mal Fehler denke ich. Ich mache das ja nicht absichtlich"
    Kollegin: "Ja, aber es werden so langsam ein paar viele Fehler und das scheint dir ganz egal zu sein."

    Dasselbe mit dem nicht richtig Zuhören können. Sie denken ich mache das absichtlich weil mich einfach nicht interessiert, was sie sagen. Sie denken ich sei arrogant und der Eindruck wird durch meine Problematik mit Autoritäten und "Unterwürfigkeit" verstärkt. In ihren Augen muss ich arrogant, rücksichtslos, faul und gleichzeitig ungeschickt sein. Oder zusammengefasst: Ein rundum schlechter Mensch. =(

    Noch ein konkretes Beispiel: Ich habe zum ersten Mal an einer sehr teuren Maschine gearbeitet. Mir wurden die Arbeitsschritte erklärt und ich habe dann die Proben vorbereitet. Ich bin mit der Kollegin zum Gerät, sie hat die Probe reingestellt und vermessen. Dann stellte sich heraus - die (transparente) Abdeckungsfolie fehlte. Das Gerät war nun mit der verdampften Probe kontaminiert. Sie war sich nicht sicher ob das Gerät nun beschädigt ist. Der Kundenservice musste angerufen werden, das Gerät kompliziert auseinandergenommen und gereinigt werden.

    Man muss dazu sagen, dass mein Verhältnis zu dieser Kollegin besonders gespannt war. Sie war in meinen Augen sehr unfair und reagierte grundsätzlich emotional unangemessen. In diesem Moment dachte ich mir nur "Du hättest ja auch mal einen Blick draufwerfen können ob die Folie draufklebt, ich mache das schließlich zum ersten Mal, ich weiß nicht dass das wichtig ist". Naja und ich konnte mich nicht dran erinnern, dass mir jemals gesagt wurde, dass da eine Folie drüber muss. Also hab ich auf ihre hysterischen Vorwürfe dummerweise reagiert mit: "Das hat mir niemand gesagt!!"

    Ohoh, da war die Kacke am Dampfen! Natürlich wurde mir das gesagt. Vermutlich hab ich es nicht gehört. Nun sah es aber so aus als wolle ich meine Schuld auf andere schieben. Und um dies zu erreichen tatsächlich so weit gehen, einfach für meine Sache zu lügen. Ich habe nie gelogen, ich habe ausgesprochen, wie ich es wahrgenommen habe. Ich sag mal ich bin dann jemand der dann dennoch recht schnell kapiert, dass das eine dumme Aussage war. Entschuldigung usw. folgten aber trotzdem blieb das als ein für mich extrem ungünstig verlaufenes Ereignis.


    Aus all diesen Gründen habe ich Probleme, auf der Arbeit Respekt von anderen zu bekommen. In einer Art Abwehrmechanismus gebe ich ihnen dann auch keinen respektvollen Umgang zurück, was die Situation verschlimmert. Ich muss mir ernsthaft angewöhnen, mehr das Positive in Menschen zu sehen. Auch wenn es manchmal schwerfällt.

    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus. Ich denke unser ganz persönliches Problem ist, dass wir nicht so ganz die Kontrolle darüber haben was wir hineinrufen, bzw. nicht genau hören können wie unser Ruf im Endeffekt klingt. Ich weiß nicht, wie man daran am besten etwas ändert. Aber ich weiß, dass man geneigt ist ebenfalls zu spiegeln, was einem die anderen geben. Respektlosigkeit (die aus der eigenen Sicht unbegründet ist) kontert man allzuschnell mit ebenfalls respektlosem Feedback. Ohne zu bemerken, dass man zu Beginn der Interaktion selbst respektlos erschienen ist. Vielleicht kann man das bessern, wenn man versucht, diese Defensivhaltung abzustellen.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  2. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  3. Faul oder "einfach nicht können" - wo ist der Unterschied?
    Von Nasenbär im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:51

Stichworte

Thema: Vergesslichkeit "was man selber getan oder gesagt hat" im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum