Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 28

Diskutiere im Thema Ordnungs-und Putzzwang bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    :-)

    Gast

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)



    damit kann ich nichts anfangen ! sorry bei mir ist immer chaos im system , dinge müssem einen bestimmten platz haben aber mit dem aufräumen halte ich es nicht so genau , bin ehrlich ist leider so aber wenn es darauf ankommt ist alles tip top sauber

    lg ;-)

  2. #12
    soary

    Gast

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Hallo canvidalocca,

    ich hab jetzt 2 oder 3 Mal von dir gelesen, ob der Putzzwang besser wird, wenn du Medis nimmst.

    Medis sind definitiv nicht die Wundermittelchen, wie du sie dir anscheinend vorstellst.
    Also nehmen und alles is gut is nich.

    Wie du hier gelesen hast, haben die meisten eher das Problem, dass sie das Chaos leben.
    Ich nehme mich da nicht raus. Bei mir wars auch immer völlig chaotisch.
    Aber selbst mit Medis hat das nix geholfen, ich konnt trotzdem keine Ordnung halten. Schon aus dem Grund nicht, weil ich kein Plan hatte, wo ich eigentlich anfangen sollte.

    Erst mit ner Therapie, wo unter anderem Haushalt n Thema war, ist es besser geworden.

    Umgekehrt gibt es sicher auch Menschen, die n Putzzwang haben und ebenfalls (vielleicht) in einer Therapie lernen müssen, sich von dem zu "verabschieden".

    Ich hab lernen jetzt in fett geschrieben, weil eben die Medis keine Wunderpillen sind sondern man auch an sich selber arbeiten muss.

    Bitte verabschiede dich von dem Gedanken: "Medis rein und alles is rosarot".

    LG soary

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 187

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Delphin schreibt:

    Ich denke es gibt beides. Die ADS-ler, die nciht leben können, wenn nicht alles genau so eingerichtet und aufgeräumt ist, wie sie es sich vorstellen. Ja vielleicht mutet das zwanghaft an. Im Beruf ist es aber definitiv ein Vorteil. Meine Freundin mit ADS hatte viele Schwierigkeiten in der Ausbildung, z.B. weil sie sich Informationen nicht merken konnte, aber ihre Chefin sagte ihr: Bezüglich Ordnung könne man wirklich nichts reklamieren. Ich denke ADS mit zwanghaftem Ordnungssinn ist vorteilhafter als zwanghaft chaotisch, um es mal direkt zu sagen...(hoffe, ich trete niemanden damit auf die Füsse). Dies ist einfach meine Überzeugung und ich wäre froh, einen solchen Ordungssinn zu haben.
    gruss, Delphin
    Witzig, also ich kann mir z.B. auf der Arbeit vieles merken, ok alles was mir wichtig erscheint, ich nannte mich immer pragmatisch Genauso hab ich auch gearbeitet. ABer mein Schreibtisch sah immer aus wie Sau, abends hab ich alles zusammen geschoben.
    Zu H ause, nun ja solange ich arbeiten war, ging das, war zwar auch chaotisch, aber ging, hatte ja nicht soviel Zeit zum Chaos machen, aber nu wo ich zu Hause bin, autschie.

    Wie sehen eure SChubladen und SChränke aus? Meine sind auch da ich schmeiss einfach alles rein. So alle halbe Jahre sortier ich mal aus, lol. Im SChrank und SChubladen meines LEbensgefährten ist alles fein säuberlich.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Also, mit dem putzen und Hausarbeit hab ich es nicht so - das liegt aber wohl daran, daß es niemals fertig ist. Hat man gespült, ist kurz darauf schon wieder Geschirr schmutzig.
    Ich wünsche mir oft, daß ich einmal etwas tue, damit es erledigt ist - aber dieses immer wiederkehrende ohne Ende ... für mich furchtbar.

    Woran ich aber "leide" ist ein extremer Entrümpelungs-Wahn. Alles was ich besitze erscheint mir "zu viel", und es stört und nervt mich.
    Keine Ahnung, ob das ein ADS-Phänomen sein könnte .... aber ich bin ständig auf der Suche nach Dingen, die ich noch loswerden kann.
    Egal ob das Bücher sind oder Klamotten, unnützer Dekokrams, Haushaltsgeräte, Kosmetika ...
    Ich habe wohl irgendwie das Gefühl, daß sich durch weniger Krempel irgendwie auch innerlich was bewegt, etwas weniger wird und mich weniger belastet

    Ordentlich muß ich es auch haben - mein Arbeitsumfeld aufgeräumt, jedes Ding an seinem Platz usw., das ist auch schon fast zwanghaft. Denn wenn mal nicht alles aufgeräumt an bestimmten Orten liegt ist das für mich ein Zustand, den ich sehr unschön finde und der mich innerlich total unruhig macht.

    Liebe Grüße
    Versatile

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    oh, ich weiss, ich war lange nicht hier.......hatte soviel mit mir und meiner Familie zu tun ( Sohn , 8 Jahre, hat auch ADS, ein 12 jährige Pubertierende und eine 7 Jährige, die mir Alex in die 1. Klasse geht), , das ich den Weg einfach hierhin nicht mehr finden konnte.
    Nehme jetzt Reboxetin ein Jahr lang und meine, dass es mir nicht mehr helfen kann......die Smypthome , weswegen ich es verschrieben bekommen hatte, stellen sich langsam wieder ein.
    Das soll heißen, dass ich mit meinem Alltag mit meinen Kids nicht mehr klarkomme, oder nennt es auch einfach Überforderung meinerseits. Ich weiss nur nicht wie ich hier wieder rauskommen soll?
    Den Putz-Ordnungszwand- habe ich ja immer noch, aber es geht schon so einigermassen.
    Die Kids müssen, bis auf den Dienstag, jeden Tag herumgefahren wenden, um ihre Hobbys machen zu können. Im schlimmsten Fall bin ich dann von 14:30 bis 18:00 nur im Auto unterwegs. Und das Schlimme ist, dass ich keine Zeit habe, um auch mal zuzuschauen!
    Dafür bleibt aber wieder derHaushalt liegen!
    Wer sollte den dannn machen?

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 266

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Hallo!

    Ich gehöre -wie einige andere hier auch - zur Chaos-Fraktion.

    Obwohl ich mir nichts sehnlicher wünsche, als dass Ordnung ist. Leider macht sich diese nicht von allein, und das ist mein Problem. Es fällt mir sehr schwer, mich auf eine Sache zu konzentrieren, da ich das gesamte Chaos sehe. Da springe ich von Stelle zu Stelle und im Gesamten wird nichts.

    Habe ich es doch mal geschafft, einigermaßen aufzuräumen, dann kann ich sicher sein, dass es allerspätestens am nächsten Tag schon wieder chaotisch aussieht.

    Vorhin hab ich mir z.B. das Schlafzimmer vorgenommen. Habe die ganzen Wäscheberge in Körbe sortiert und das Bett abgezogen. Putzmittel steht auch schon bereit, um mal über Schränke zu wischen. Aber was mach ich jetzt? Am Computer sitzen **grummel**.

    Das Ganze laugt mich ganz schön aus. Es macht mich wahnsinnig, dass ich NIE fertig werde, dass es immer wieder chaotisch aussieht. Obwohl ich das Gefühl habe, dass ich dauernd was mache.
    Dann kommt noch der Garten hinzu, wo auch ganz schön viel gemacht werden muss (aber längst nicht so schlimm wie in der Wohnung).

    Letzte Woche hatte ich dennoch ein Erfolgserlebnis: Habe unsere Abstellkammer ausgemistet. Dort herrschte das heillose Chaos, weil ich da immer alles nur reingeworfen hatte. Man konnte garnicht mehr drin laufen!
    Habe alles ausgeräumt, viel weggeworfen oder ans rote Kreuz und Tierheim gespendet.
    Das hat soooo gut getan - eine Befreiung!!!!

    Aber das gute Gefühl ist schon wieder vorbei, wenn ich z.B. die Küche sehe!!!!!

    In meiner Therapie (die leider zuende ist :-( ) habe ich "gelernt" alles nacheinander zu machen. Manchmal klappt das auch. Aber dann ist wieder die Luft raus und ich springe chaotisch umher...

    In meinen Kleiderschränken sieht es übrigens auch nicht grad ordentlich aus. Ab und zu reiße ich alle Sachen raus und sortiere sie, dann siehts ordentlich aus. Aber ich schaffe es nie, die Sachen ordentlich rauszunehmen und wieder reinzutun. Obwohl es eine Sache von Sekunden wäre! Aber ES GEHT NICHT !!!

    Manchmal wünschte ich mir eine Wohnung, wo nur das nötigste vorhanden ist, ebenso bei meinen Klamotten. Da könnte ich vllt. besser Ordnung halten.
    Aber es sammelt sich halt einiges an, was man auch nicht wegewerfen kann (obwohl ich mich hier schon echt gebessert habe).

    So, nun geh ich weiter putzen, muss dann nämlich zur Vorlesung (ja, ein Studium muss ich in diesem ganzen Chaos auch noch bewältigen )

    Allerliebste Grüße

    Nasenbär

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Hallo,

    also ich bin eher der Aufräumer, weil ich auch zu den ADHS´lern gehöre, die eher einen "Putzzwang" haben. Ich habe wirklich das Gefühl, wenn alles an seinem Platz ist, und bei uns hat jedes Teil seinen bestimmten Platz, dann ist es innerlich auch strukturierter. Ich habe einige Maßnahmen mitgemacht, bei denen man lernt, sich zu strukturieren. Sprich Listen machen, nacheinander statt chaotisch zu putzen. Das habe ich natürlich immer noch nicht ganz gelernt, aber es wird besser. Heut fange ich zwar z.B. im Bad an zu Putzen, schaffe es aber erst nach ca. 4 Stunden den Raum zu beenden, was natürlich für Ärger sorgt, weil in der Zeit ja niemand das Bad benutzen kann.
    Wichtig für mich ist es ber trotzdem, strukturiert an das Chaos zu gehen, äußerlich wie innerlich. Ich schreibe mir viele Gedanken gleich auf eine Liste, die ich immer bei mir habe, um dem Vergessen vorzubeugen, und auch um so viele Gedanken gleich aus dem Kopf zu bekommen.
    So funktioniert es ganz gut und bringt Struktur in das Chaos.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Hallo

    ich glaube, in mir steckt ein chaot, der es gerne sehr exakt, strukturiert und ordentlich hätte..
    allgemein glaube ich, das ich bei allem zum extremen tendiere... ich finde kein mittelmass...

    mein traum wäre eine spährlich eingerichtete wohnung, wo ich platz hätte und von keinem krimskrams "erschlagen" werde - (pur, luft, rein :-)

    mehr ordnung, würde (so glaube ich) mein leben vereinfachen - doch wie dies zu schaffen ist?

    doch ich arbeite daran

    gruss

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 36

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Hallo.
    Mir gehts auch so, ich brauch immer alles tip top, bevor ich mich wohlfühle.
    Wenn nur meine Freundin nicht immer dagegen arbeiten würde....

    Aber grundsätzlich hebe ich jedes Staubkörnchen auf, wenn ich es nur sehe.
    Ich putze noch am morgen vor der arbeit (Kleinigkeiten,
    und das erste was ich mache wenn ich heimkomme ist putzen und aufräumen.
    Und erst dann kann ich die Beine hoch legen!
    Ist ein richtiger Zwang, gegen den ich nicht ankomme!

    Ich bin eigentlich sehr ordentlich und auch gut organisiert,
    allerdings habe ich manchmal das Gefühl, daß meine ganze Energie
    eben fürs Putzen und dem Ordnung machen und auch halten drauf geht.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 135

    AW: wem geht es auch so? (Ordnungs-und Putzzwang)

    Putzen? Was ist das??? Also bei uns herrscht Chaos. Im Wohnzimmer, Kinderzimmer und Küche versuche ich, dem Herr zu werden, was mir leider nicht immer gelingt.
    In meinem eigenen Schlafzimmer und Badezimmer herrscht eher so ne Messi-Stimmung. Das krieg ich einfach nicht in den Griff.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ordnungs-Theorie
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 10:32

Stichworte

Thema: Ordnungs-und Putzzwang bei ADHS / ADS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum