Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 34

Diskutiere im Thema planung versus spontanität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 87

    AW: planung versus spontanität

    spontan heisst für mich stress und es bringt meinen ganzen rythmus durcheinander ich bin schon gern spontan aber dann wenn ich es will ist vileicht egoistisch aber ist nun mal so wenn eine kolegin spontan vorbei kommt dann bin ich genervt zuerst später dann nicht mer es ist einfach die situation gerade im moment die mich nervt

    das überrumpelt sein von jemandem so fühlt es sich an wie wenn man in eine ecke gedrängt wird ich glaube ihr versteht mich schon was ich meine

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: planung versus spontanität

    123Jelli schreibt:
    das überrumpelt sein von jemandem so fühlt es sich an wie wenn man in eine ecke gedrängt wird
    genau!genau so fühlt es sich auch für mich an...

    vielleicht ist es unmöglich und gar nicht machbar.aber ich denke zZ drüber nach,ob man das nicht zum teil trainieren kann?also dass man nicht mehr ganz so gestresst ist davon.also dass man sich-zb von ner überraschung,also ner positiven-nicht so drüber aufregt.
    klar,man kann seine persönlichkeit nicht ändern,ein spontaner mensch fängt ja auch nicht auf einmal an,alles akribisch zu planen.
    aber ob man das gefühl des in-die-ecke-gedrängt-werdens nicht vielleich verringern kann?

    weiß das jemand,hats einer probiert?
    weil ich finds zum teil sehr störend an mir selbst.
    vor allem wenn ich mitbekomm,wenn andere so erzählen "jo und dann sind wir am we spontan dahin gefahren,das war ja so witzig..." sowas würd ich auch gern können,zumindest ab und zu.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: planung versus spontanität

    Hallo!!

    Ich kann es auch hassen, wenn man meine Planung durchkreuzt!! Ich habe jeden Tag durchgeplant und alles in meinem Terminkalender eingetragen..auch jede Kleinigkeit....spontane Besuche gehen bei mir gar nicht, dadurch fühle ich mich total aus der Bahn geworfen...und unter Druck gesetzt, auch Termine, die ich einhalten muss (Elternabende etc.)und ich meine heute muss ich anderes erledigen, stressen mich total und ich muss mich zwingen hinzugehen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: planung versus spontanität

    kenn ich alles zu genau!! herrlich...

    viele halten das für einen kontrollzwang...kontrollfreak und so. ja, ...JA, nochmal! Ich will spontan sein, abenteuer erleben, freiheit etc. spüren aber wehe die freiheit kommt wenn ich grad dabei bin, mich innerlich auf das abendessenkochen vorzubereiten. geht gar nicht!

    kenn ich gut. ich kann nicht einfach am abend noch raus, wenn mich jemand spontan fragt. aber ich kann jemanden spontan fragen

    wirr? ach was solls.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: planung versus spontanität

    Kityara schreibt:
    viele halten das für einen kontrollzwang...kontrollfreak und so.
    genau das hat mein ex zu mir gesagt...und ich war kurz davor,ihm zu glauben.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 11

    AW: planung versus spontanität

    Dieses Verhaltensmuster kenne ich irgendwoher!

    Es ist mir nur zu oft garnicht bewusst, dass ich mich wie wilde aufrege, sobald irgendetwas Unerwartetes auf mich eintrifft. Unerwarteter Besuch ist die Hölle!
    Denn: man muss ja vorher aufräumen. Und in diesem Zusatand ist es (meiner Meinung ) nicht zumutbar..... Kurzfristiger Besuch, der sich anmeldet ist der blanke Horror. Sofort renne ich los um irgendwas aufzuräumen, setze mich dann dermaßen unter Druck und leiste in den nächsten paar Minuten kaum was produktives. Der Gedanke lähmt, unter Zeitdruck.


    Wenn sich Besuch angekündigt hat, z.B. eine Woche vorher, wird das aber auch auf den letzten Drücker gemacht und der Zeitdruck ist einem im Nacken. Kann irgendwie nicht anders.


    Aber ich muss euch allen eines sagen! Es ist wichtig!

    Ich finde es ehrlich BEACHTENSWERT, wie ihr alle euer Verhalten in der Beziehung reflektieren könnt. Denn das ist für mich das A und O in einer Beziehung!!
    Meistens (bei mir zumindest) reflektiert der Partner sein Verhalten nämlich kaum.
    Hört auf, euch die Schuld an den Knisereien zu geben. Sie mögen vielleicht auch der Anlass sein, ABER: der Parnter hat nun mal mindestens 50 % der Verantwortung in einer Beziehung.
    Ich spreche vielleicht gerade aus eigener Situation. Ich neige dazu, alle Schuld auf mich zu wälzen und mich als Ursache der entstandenen Probleme zu sehen. Das macht es enorm einfach, denn der Partner ist dann entlastet, sogesehen.




    Ihr seid alle um eures SELBST Willen liebenswert und nicht, wenn ihr eine gewisse Leistung erbringt oder ein Verhalten ablegt. Das muss mir selbst zwar erst klar werden.

    Bin aber Z.z. an einem Punkt angelangt, an dem ich feststellen muss: egal was ich tue, wie ich mich abmühe um gewisse Sachen aufrecht zu erhalten. Letzendlich kommen immer sie selben Verhaltensweisen sowieso raus. Ich ändere mich für niemanden mehr.

    Klar wenn man aneckt, versucht man es dennoch, aber: Man ist gut so, wie man ist und muss sich für miemanden ändern.



    So jetzt ist es dermaßen am Thema vorbei, aber: Es musste grad raus.

    Sorry an alle, die sich dadurch doof angemacht fühlen.


    Liebe Grüße,
    sunny

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: planung versus spontanität

    @sunny:
    ich bin ziemlich selbstreflektiert,nur das mit den verbalattacken,also dass sie unangemessen sind und wirklich viel zerstörten,hab ich in dem maße erst spät gecheckt.
    und ja auch er hat fehler gemacht(eifersuchtsattacken in der öffentlichkeit zu anfang der beziehung).
    nur:er hat bereits(wenn ich auch denke,eine therapie wär auch für ihn wichtig) an sich gearbeitet.
    ich habs versucht und nicht viel an meinem problem ändern können-weil ich bis vor kurzem nichts von ADS ahnte.jetzt,wo ich es weiß,hab ich mich schnellstmöglich informiert,einen diagnosetermin geholt usw.
    und ich kann und will um meinetwillen nicht so bleiben.ich muss,wenn ich jemals funktionierende,lange beziehungen führen will,an diesem punkt an mir arbeiten mit professioneller hilfe.das ist die liebe mir wert.das bin ICH mir wert.eben weil ich weiß,ich bin gut.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: planung versus spontanität

    ich kenne das auch nur zu gut. allerdings frage ich mich, ob das wirklich unspanotanität ist, oder ob es einfach anpassungschwierigkeiten sind, die auch schon mein leben lang mein bester freund sind

    wir können ja spontan sein, wir können uns nur nicht anpassen, wenn andere spontan sind

    wenns nach mir geht, bin ich im grunde den ganzen tag nix anderes als spontan.

    ich plane dann wenn ich spontan! den bedarf hab zu planen, ich halte den plan durch wenn ich spontan den plan halten kann.
    kommen spontane impulse dazwischen, folge ich meist den impulsen, spontan versteht sich

    wenn nun andere mit irgendwas spontanem kommen, bin ich ja gehindert dran, meinen spontanen sachen nachzugehn
    im grunde ist es das, was mir schwierigkeiten macht.
    und ich komme dadurch natürlich draus, weil es mich eh schon unendlich viel kraft, nerv und energie kostet, wenn ich unspontan sein muß, und irgendwas nach geplantem ablauf machen soll

    tschulgt bitte das wirre geschreibsel, es ist die hitze, aber vlt kann ja doch jemand folgen

    unangekündigten besuch hasse ich übrigens auch, egal von wem! und bin mal spontan ganz unfreundlich

    eben weil ich ja dann dran gehindet bin, meinem eigenem ding nachzugehn sondern mich um die person kümmern muß. und natürlich ist man wieder abgelenkt von dem was man machen wollte/sollte, und kriegts erst recht nicht geregelt.

    ich weiß auch nicht, ob man solche züge auch jemals weg bekommt, ich denke nicht. aber ich denke man kann lernen, anders damit umzugehn, daß man eben nicht aggro reagiert oder andere verletzt, sondern angemessen seine anliegen vertritt, versucht kompromisse zu finden.

    dinge wie unangemeldeten besuch finde ich kann man aber auch vermeiden, indem man den personen klar die spielregeln aufstellt, daß die nicht drin sind. und die personen drum bitten, das vorher abzusprechen.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: planung versus spontanität

    nachteule schreibt:
    wir können ja spontan sein, wir können uns nur nicht anpassen, wenn andere spontan sind

    wenns nach mir geht, bin ich im grunde den ganzen tag nix anderes als spontan.

    ich plane dann wenn ich spontan! den bedarf hab zu planen, ich halte den plan durch wenn ich spontan den plan halten kann.
    kommen spontane impulse dazwischen, folge ich meist den impulsen, spontan versteht sich

    wenn nun andere mit irgendwas spontanem kommen, bin ich ja gehindert dran, meinen spontanen sachen nachzugehn
    im grunde ist es das, was mir schwierigkeiten macht.
    DITO!!!genau so ist es.

    nachteule schreibt:
    tschulgt bitte das wirre geschreibsel, es ist die hitze, aber vlt kann ja doch jemand folgen
    also ich hab alles verstanden


    nachteule schreibt:
    unangekündigten besuch hasse ich übrigens auch, egal von wem! und bin mal spontan ganz unfreundlich
    ich stell mich dann meist tot...

    nachteule schreibt:
    dinge wie unangemeldeten besuch finde ich kann man aber auch vermeiden, indem man den personen klar die spielregeln aufstellt, daß die nicht drin sind. und die personen drum bitten, das vorher abzusprechen.
    richtig.mir würds zb schon reichen,wenn mein-hoffentlich-bald-wieder-schatzeinfach ne stunde vor ankunft anrufen würd und sagen würd:"bleib wo du bist und mach dich schick..."wenn er zb was in richtung ausgehen geplant hat oder so.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: planung versus spontanität

    richtig.mir würds zb schon reichen,wenn mein-hoffentlich-bald-wieder-schatzeinfach ne stunde vor ankunft anrufen würd und sagen würd:"bleib wo du bist und mach dich schick..."wenn er zb was in richtung ausgehen geplant hat oder so
    das käme bei mir schon drauf an, ob ich grad in einem spontanem impuls versunken bin.

    wenn ich grad irgendwas spannendes les, irgend etwas von meinem geplanten mache, weil ich es machen MUSS weil es mir sonst keine ruhe lässt, oder ich in meiner spontanen laune zu faul dazu bin oder sonstwas wär mir das auch schon zu kurzfristig

    und ich wär grandig oder zumindest komplett überfordert

    aber auf alle fälle besser als einfach so vor der tür stehn!

    ich muß auch ehrlich sagen, ich bin der meinung, keiner hat hier über meine zeit zu verfügen (es sei denn es handelt sich um einen notfall, oder einen arbeitgeber zB), und sollte es respektieren, wenn ich meine zeit nicht spontan so dem anderem widmen kann, wie er es sich wünscht.

    obwohl ich zar natürlich auch so meine schwierigkeiten hab, das bei anderen dann zu respektieren

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wirkungsdauer Concerta versus Medikinet retard
    Von DieUnruhe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 13:41

Stichworte

Thema: planung versus spontanität im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum