Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Angst vor der Wahrheit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 25

    Angst vor der Wahrheit

    Hallo,

    ich kämpfe heute wieder mit der Wahrheit... Ich will die Wahrheit nicht akzeptieren, dass ich Hilfe brauche.

    Also, ich bin eher der verschlossene Typ. In meiner Vergangenheit gibt es Sachen, auf die ich verdammt nochmal nicht stolz bin. Also eigentlich sind die Sachen gar nicht so schlimm, aber dank meiner erst vor 6 Jahren so richtig erststellten Diagnose bin ich in dieser Sache noch nicht weiter.

    Also ich habe Fehler in meiner Finanzplanung (sage ich mal so) gemacht.. diese Fehler holen mich immer wieder ein, obwohl ich immer wieder selbst versuche (oder auch unter Zuhilfe von extern) diese Sachen in Griff zu bekommen. Irgendwie hat mich dann aber immer wieder was abgelenkt und ich habe es nicht konsequent weiterverfolgt.

    Ich habe zwar meiner Frau gesagt, dass ich ADS/ADHS habe (bin so das mittelding zwischen Träumer und Hypi), aber viele Sachen aus meiner Vergangenheit verschwiegen (gerade was das mit Geld angeht).
    Nun sind wir einie kleine Familie und ich sehe unsere Existenz bedroht.
    Nur Stichpunkt Gerichtsvollzieher....
    Hinzu kommt,dass ich nun die Chance auf eine neue Arbeit habe, die aber nicht hier vorort ist, sondern ich müsste eine Zweitwohnung beziehen. Ich habe Panik, das alles dann über Kopf geht und mich meine Frau mit meinen beiden Kindern verläßt (die beiden Zwerge sind 7 Monate alt). Ich hatte mir vorgenommen, dass ich versuche, über meinen Schatten zu springen und Ihr alles erzähle.. aber dann habe ich Angst, dass sie mich verläßt.. weil ich Ihr das nie gesagt habe...

    Ich habe eben schon wieder wie ein Schloßhund geheult.... irgendwie habe ich kein Glück...

    Hat jemand ähnliches Erfahrungen und kann mir einer einen Tipp geben?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Angst vor der Wahrheit

    Hej Lucky

    Angst ist etwas , das einen total lähmen kann und vor allem die Gedankenkaruselle die sich daraus ergeben ...

    Begründete Angst kann einen schützen ... Angst vor der Wahrheit , die Wahrheit aktzeptieren ...ist eher etwas das einen quält, weil ständig die Angst im Nacken sitzt und das Kopfkino keine Ruhe gibt ...

    ich kämpfe heute wieder mit der Wahrheit... Ich will die Wahrheit nicht akzeptieren, dass ich Hilfe brauche.
    ...das macht es leider schwierig , solange du die Wahrheit nicht aktzeptieren kannst , auch die Wahrheit Hilfe zu brauchen ...

    Ich hatte mir vorgenommen, dass ich versuche, über meinen Schatten zu springen und Ihr alles erzähle.. aber dann habe ich Angst, dass sie mich verläßt.. weil ich Ihr das nie gesagt habe...
    ...das braucht eine große Portion Mut und Vertrauen , es zu sagen .... dieses nicht sagen , scheint dich ganz schön zu streßen ..Angst, Verlassensängste...

    ... aber eben darum hat man auch geheiratet, nicht nur die guten Zeiten zu teilen , sondern auch die schlechten ... da bist du nicht der Einzige der die schlechten außen vor läßt...vor allem als Mann, da fällt es nochmal schwerer es einzugestehen schwach zu sein, Hilfe zu brauchen ....aber genau das Gegenteil ist es , es ist Stärke , sich seinen Schwachheiten zu stellen ...egal ob Mann oder Frau..

    klar kann die Wahrheit auch sehr weh tun , auch kann das befürchtete eintreten , verlassen zu werden ...

    ... in der Situation einen Rat geben finde ich schwierig, weil du wirst mit dem leben müssen , ob du es sagst oder nicht , wichtig ist , finde ich das du mit dir auch klar kommst ...die Wahrheit aktzeptierst , solange du kämpfst , ist es schwierig Hilfe anzunehmen , weil man innerlich doch blockiert ...

    wichtig ist, das du hinter dem was du sagst und tust , selber dazu stehen kannst und nicht weil andere es geraten haben oder meinten das oder jenes wäre gut ... ich wünsch dir das du deinen Standpunkt findest ....mir hat Hilfe von "außen" geholfen meinen Standpunkt zu finden , auch was Ehe betrifft ...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Angst vor der Wahrheit

    Hallo Lucky,

    ich kann dir jetzt noch aus einer anderen Postion schreiben.

    Mein Ex-Lebensgefährte hat mir nie gesagt, wie es finanziell genau bei ihm aussieht, wir waren insgesamt 7 Jahre zusammen. Mein ganzes Geld und darüber hinaus floss in die Beziehung. Anstatt dass er sich öffnete, beschimpfte und etwertete er mich nur und mit der Zeit wurde es immer schlimmer. Meine Vorschläge in eine kleinere Wohnung zu ziehen und das Auto abzugeben schoss er in den Wind.

    Ich wünschte er wäre offen gewesen, ich wünschte er hätte mir geredet, stattdessen bekam ich nur seine Agressionen ab. Ansosten war er sehr introvertriert, Reden miteinander ging kaum.

    Ich habe aufgegeben, ich kann mit niemanden so leben der sich so verhält und vor allem sich nicht helfen lassen will, abgesehen davon kam ich mir mit der Zeit sehr ausgenutzt vor.

    Ich kann dir nur dringend empfehlen dich zu öffnen und Hilfe anzunehmen, die du bekommst. Es ist leichter zu einem Partner zu stehen und mit ihm zu leben der offen ist, wie auch immer die Lage sein mag, weil erst dann kann man planen und überlegen, wie man so eine Situation meistert und vor allem wird der Partner mit einbezogen und nicht ausgegrenzt.

    Ich wünsche dir viel Zuversicht und Mut.

    LG, Anja

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Angst vor der Wahrheit

    Danke euch beiden... ich werde mir nun eine Strategie zurecht legen... also wann es am besten ist mit meiner Frau zu reden..

    Ihr habt beide mir ein wenig Mut gemacht! Danke...

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Angst vor der Wahrheit

    hey lucky13,
    hab deinen beitrag grad gelesen und komme nicht umhin,auch ein kommentar dazu abzugeben...
    also klar musst du selbst wissen und entscheiden,was du nun tust-
    aber:
    ich bin der meinung,deine frau muss das wissen.sie hat ein recht,zu erfahren,was los ist-grade auch weil ihr kinder habt und somit eine riesige (bzw die wahrscheinlich größte)verantwortung.
    natürlich wird sie sauer sein und enttäuscht-aber mir persönlich wär es lieber,jemand,den ich liebe,ist EHRLICH und begründet enttäuscht und wütend auf mich,als unehrlich begeistert und weiß von nichts...
    ads hin oder her-man muss die konsequenzen tragen für sein handeln,jeder muss das.
    außerdem denke ich,dass sie nur dann eine chance hat deine niedergeschlagenheit zu verstehen,wenn sie die gründe(dein schlechtes gewissen und die ängste wegen der finanzen) dafür kennt.
    ach ja ich weiß nicht was du davon hältst,aber vielleicht fällt es dir leichter und du kannst ihr alles besser in einem brief erklären als es einfach so zu sagen?ich kann mich bei sehr komplexen (emotionalen)problemen schriftlich meist besser erklären und mitteilen.heißt ja nicht,dass ihr nicht auch so darüber reden werdet-aber evtl kannst du ihr die umstände usw besser schriftlich erläutern.
    wünsche dir und deiner familie alles gute und bin mir sicher,dass du es schaffst,das zu lösen!
    und sich hilfe von aussen zu suchen,ist nunmal manchmal unumgänglich und nichts schlimmes.
    lg,
    flopsi

Stichworte

Thema: Angst vor der Wahrheit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum