Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Innerliches Chaos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    Unglücklich Innerliches Chaos

    Hallo Leute,

    jetzt habe ich 2 Stunden mit mir gerungen ob ich schreiben sollte oder nicht....und tu es jetzt einfach obwohl ich es immer noch nicht weiß.....

    Hmm wo fang ich an...
    In ner Woche und einem Tag habe ich endlich meinen ersten Termin beim Arzt. Tja aber ob ich mich nun freuen soll weiß ich nicht........würde ja gerne absagen, weil ich echt schiss habe das der mich nach hause schickt und sagt: " Bei Ihnen ist alles ok", "Alles nur einbildung" etc.

    Ähm, gut eigentliches Problem:
    Ich weiß einfach zur Zeit nicht wie es mir geht. Ich sitze hier und könnte heulen, lachen und alles andere ebenfalls.
    Einen Grund zum heulen hab ich eigentlich nicht. Habe alles was ich brauche. Einen super Partner der immer für mich da ist, gerade eine Woche Urlaub gehabt und, und, und.
    Mir gehts einfach nur beschissen und ich habe keine Ahnung warum. Am Liebsten würde ich mich irgendwo verkriechen und mit niemanden reden, niemanden sehen und einfach nur weg.

    Wenn ich aus meinem Zimmer gehe muss ich ein relativ "normales" Gesicht machen, damit nicht gleich wieder irgendwelche fragen kommen. Das kann ich gar nicht gebrauchen.

    Ich könnte heulen gerade, der Kloß im Hals ist schon da. Es fällt mir total schwer nicht zu weinen. Ich habe keinen Grund dazu. Warum ist das so???? Was für ein Grund könnte das haben???

    Lust auf Bewegung also Sport habe ich auch, würde sehr gerne raus gehen und laufen. Leider regnet es mal wieder zu doll dafür. Und ein anderer Teil von mir hat darauf gar keine Lust.
    Bewegungsdrang ja aber auch irgendwie nicht.
    Das macht doch gar keinen Sinn....
    Keine Lust auf nichts und doch wieder auf alles.

    Ich weiß einfach nicht was los ist.....

    Ich hoffe irgendjemand konnte mir grad folgen....tut mir Leid für das komplette durcheinander.

    LG Maikätzchen

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Innerliches Chaos

    Hallo Maikätzchen

    solche innere Gefühlszustände kenne ich nur zu gut.

    So als würden mehrere Personen in mir leben und jede Person in mir möchte etwas anderes und am Ende kommt nichts produktives dabei heraus.

    Vielleicht hat es ja was mit diesen Termin zu tun. Immerhin ist es ein weiterer Schritt verstehen zu wollen, was mit einem selber nicht stimmt oder auch die Angst, dass alles o.K. ist und du aber eine Erklärung für dein eigenes Verhalten finden möchtest.

    Kann es sein, dass du dich im Moment selber mit dir auseindersetzt um zu schauen, was in deinem Leben anders war? Um es auch den Arzt besser erklären zu können.

    Solche Gedankengänge rufen schon Gefühle hervor und können einen durcheinander bringen und die Angst vor einer Diagnosestellung ist völlig normal.

    Von einem Arzt solltest du dich angenommen fühlen und wenn dieses nicht der Fall sein sollte, dann ist es der falsche Arzt.

    Es gibt einen Grund warum du zum Arzt willst, und auch wenn es nicht AD(H)S ist, dann ist es was Anderes was dich einschränkt und dass sollte von einem Arzt ernstgenommen werden.

    Daher wünsche ich dir viel Mut und viel Erfolg bei der Diagnosestellung.

    LG, Anja

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Innerliches Chaos

    hallo maikätzchen

    leider erzählst du nur von deinen innerlichen chaos,aber ich kann dich sehr gut verstehen.
    was du erzählst hört sich sehr nach stimmugsschwankungen an.
    die durch vieles entstehen können.
    ich weiß es ist schwer damit um zugehen.
    es könnte sowohl aber auch eine hyberaktivität sein die sich nach innen legt.
    vieles könnte die ursache sein dafür.

    warum bist du eigentlich der meinung das es dir an nichts fehlt?
    was war der genaue auslöser für das du dir einen termin beim arzt gemacht hast?
    bestehen noch andere probleme?
    überlege mal wann das angefangen hat mit den schwankungen.
    was war der auslöser dafür!?
    vieleicht findest du einen zusammen hang.

    wie bist du auf den verdacht gekommen das du adhs haben könntest?
    den termin beim arzt würd ich auf jeden fall wahr nehmen.

    ich weiß wie schwer es ist immer gute miene machen zu müssen und das blöde gerde.was wirst den bloß haben.dir gehts doch gut und hast ja alles.dir kann ja garnichts fehlen.jetzt stell dich nicht so an,
    kopf hoch.
    frag wenn du was wissen willst oder was brauchst .
    jeder zeit

    lg Andrea

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Innerliches Chaos

    Hallo Maikätzchen,

    ich will hier natürlich keine Diagnose stellen, aber für mich hört sich das auch ein wenig nach Depression an. Wenn Du so bald schon einen Termin hast, dann könntest Du das ja auch ansprechen.

    Depressionen gelten zu den Komorbiditäten bei ADS, wäre also nicht ungewöhnlich.

    Das Du Bammel vor dem Termin hast verstehe ich sehr gut. Ich stelle mir vor, dass Du sowas wie Versagensängste hast, Hypochondrie unterstellt bekommst.

    Das, was man als ADSler schon tausend mal erlebt hat, dass man zu hören bekommt, man soll sich doch nicht so anstellen, reiss Dich doch zusammen, was Du Dir schon wieder einbildest.

    Versuche Dich zu beruhigen und sorge diese Woche gut für Dich, damit Du so entspannt wie möglich zum Termin kommst. Der Arzt ist da um Dir zu helfen, nicht um Dich nieder zu machen. Versuch also, ihm zu vertrauen.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Innerliches Chaos

    anja77 schreibt:
    Kann es sein, dass du dich im Moment selber mit dir auseindersetzt um zu schauen, was in deinem Leben anders war? Um es auch den Arzt besser erklären zu können.
    @anja77
    hmm ja das tu ich, da hast du recht.
    Aber viel mehr mach ich mir gedanken darüber, ob ich überhaupt was sage. Meist sage ich dann gar nichts und warte darauf das derjenige mir das aus der Nase zieht.

    Erzähle nicht gerne von mir. Keine Ahnung war noch nie anders. Und wenn das dann doch mal vorkommt dann mit extremen Gefühlsausbrüchen und tränen und so weiter. Und das ist mir dann wieder extrem peinlich vor anderen zu weinen und dann folgt eine aufs andere.



    Andrea71 schreibt:
    warum bist du eigentlich der meinung das es dir an nichts fehlt?
    was war der genaue auslöser für das du dir einen termin beim arzt gemacht hast?
    bestehen noch andere probleme?
    überlege mal wann das angefangen hat mit den schwankungen.
    was war der auslöser dafür!?
    vieleicht findest du einen zusammen hang.

    wie bist du auf den verdacht gekommen das du adhs haben könntest?
    @Andrea 71
    Zu Frage 1: Ich wüsste nicht was mir fehlt?
    Verdiene recht gut Geld, habe einen super tollen Job (wenn auch manchmal ziemlich langweilig wg wenig arbeit) der viel Konzentration und genauigkeit fordert (hängt ne Menge von ab, ist nicht lustig wenn mal was nicht passt), einen super Partner den ich nie mehr missen möchte.

    Habe seit paar Jahren mal richtige Freunde gefunden (hatte nie viele Freunde und aus der Schulzeit leider gar keine mehr).
    Das einzige ist ne Wohnung die ich suche, wohne noch bei meinen Eltern (ok bin aber auch erst 20).

    Zu Frage 2 und 5: Eigentlich ist mir das selber gar nicht so aufgefallen.
    Erst kam von anderen immer:
    "Hörst du mir überhaupt zu?"
    "Konzentrier dich doch mal!!"
    "Kannst nicht einmal still sitzen?" und sowas halt.
    Dann habe ich meinen jetzigen Partner kennengelernt. Tja und der sagte mir dann i-wann ob ich nicht vielleicht doch einen Test machen sollte. Zu mal auch mein Bruder ADHS hat und es recht gut ins Muster passt.

    Zu Frage 3: Hmm....außer das ich schnell Reizbar bin und meist im eigenen Chaos versinke und ständig i-was suche (Handy, manchmal den Schlüssel wenn ich vergessen habe ihn ans Bord zu hängen, Bücher etc.).
    Aber hauptsächlich die Konzentration und dieses beschi**ene Chaos in mir.

    Zu Frage 4: Keine ahnung....dann wäre ich um einiges schlauer und wüsste vielleicht ne Lösung.

    @Enolem
    Ohja, da hast du mächtig ins schwarze getroffen glaube ich. Das wäre ne echte Katastrophe. Aber dennoch spricht mein Lebenslauf total gegen AD(H)S soweit ich das bis jetzt beurteilen konnte.
    Schnurstracks grade durch ohne i-welche Probleme (in den Zeugnissen) aber sehr vielen Arschtritten von Mutter.


    Ich hoffe ich habe jetzt alles i-wie i-wo beantwortet.
    Hab zwar grade noch das gefühl als ob ich i-was nicht geschrieben habe, was ich aber schreiben wollte...hmmm
    Naja wenn mirs wieder einfällt schreib ichs nochmal....

    Wer mich jetzt mal ne stunde hinlegen, vielleicht gehts mir danach dann ja bisschen besser.



    LG

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Innerliches Chaos

    Hallo Maikätzchen,

    ich zweifle bei Dir ADS nicht an. Es spricht auch einiges dafür, aber erst ein Diagnoseverfahren wird es ans Licht bringen, ob es auf Dich zutrifft oder nicht. Wenn schon Dein Bruder ADHS hat, und all das was Du hier schon erzählt hast, besteht zumindest ein begründeter Verdacht. Meine Töchter haben auch beide ADS.

    Depressionen kommen sehr häufig dazu, entwickeln sich im Laufe der Zeit.

    Es ist doch super, dass Du Deine Ausbildung so gut gemeistert hast. Ist aber für ADS kein Ausschlusskriterium. Ich habe meine Ausbildung auch mehr oder weniger straff durchgezogen. Habe eine Ausbildung im öffentlichen Dienst durchgezogen und anschliessend gleich noch die Fortbildung zum gehobenen Dienst. Und trotzdem wurde bei mir ADS diagnostiziert. Davon darfst Du Dich nicht beirren lassen.

    Du könntest die Woche bis zum Termin noch für Dich nutzen, indem Du Dir Stichpunkte aufschreibst, was Dir so einfällt. Wie Du es hier in den Beiträgen schon gemacht hast. Und die nimmst Du Dir mit zum Termin. Du solltest Dich aber nicht reinsteigern. Versuche, die Sache so gelassen wie möglich anzugehen und wie gesagt, sorge gut für Dich. Mach das, was Dir gut tut und Dich entspannt, dann kannst Du diesem Termin auch gelassener entgegen sehen.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Innerliches Chaos

    Hey,
    so nun habe ich meinen ersten Termin hinter mir und sogar den Test schon.
    Man war das die Hölle.....Gefühlsmäßig ging es hin und her und der Kopf war nur am arbeiten.....
    Bin einfach nicht dazu gekommen zu schreiben, geschweige denn zu lesen.
    Jetzt muss ich bis mitte August auf das Ergebnis warten und dann mal gucken was dabei raus gekommen ist....
    Bin jetzt schon total aufgewühlt und zappelig.....und mache mir mal wieder gedanken was sein könnte, was es für folgen haben könnte und bla bla bla....einfach alles...

    Der Test war echt komisch...ich empfand den Fragebogen echt schlimm.... Zwischenzeitlich habe ich mich so wiedergespiegelt gefühlt das ich schon fast wieder tränen in den augen hatte ..
    Und an den PC dort....rechts und links....hallo ich bin ne Frau...recht und linkks ist nicht so mein ding.... wo ist rechts? äähh....öhm....da <-->?
    Das war echt furchtbar...und dann das warten....zappel hier und zappel da. Ich glaube ich habe die anderen Leute dort total nervös gemacht.
    Der eine saß erst ruhig da, aber nach ner stunde fing der auch an dem Bein zu wackeln - angesteckt

    War das bei euch auch so??

    LG Maikätzchen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Innerliches Chaos

    Hi

    Ich habe mich noch nicht getraut, für mich einen Termin zu machen....aber da es mir nun innerlich (seelisch) immer beschissener geht, bleibt mir wohl nichts anderes übrig - dann habe ich endlich Gewissheit, WAS mit mir nicht stimmt und in welche Richtung ich arbeiten kann, bzw. muss!
    Momentan fühle ich mich total mies....habe heute mit jemandem gesprochen, die mir knallhart ins Gesicht sagte: Sie haben keinen Mut, laufen immer weg und wollen keine Hilfe annehmen! BUMMS....das hat gesessen! Das hat genau meinen wunden Pun kt getroffen! Und vor Kurzem sollten wir bei einer Kunsttherapeutin eine bestimmte Übung machen....die hat mir dann auch den Spiegel vorgehalten: Du grinst immer, obwohl es dir eigentlich total mies geht....Maske auf! JAWOHL....wieder voll ins Schwarze!!
    Das sind natürlich alles so Kleinigkeiten, die dann später in meinen Gedanken wieder hoch kommen und mir klar wird: Verdammt, ich bin 38, hab keinen Job, viele Ängste und weiß nicht wirklich, was ich will und was nicht!!!!!!! DAS MACHT MICH IRRE!!!!!!!
    Ich will endlich mit beiden Beinen im Leben stehen und auch zu mir stehen können....*verzweifelt bin*

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Innerliches Chaos

    Hallo Ihr beiden,

    @Maikätzchen: Super! Die erste Hürde ist gepackt. Natürlich will man das Ergebnis am besten gestern schon wissen.. Aber Du hast einen entscheidenden Schritt in Deinem Leben gemacht und kannst jetzt endlich Nägel mit Köpfen machen. Unabhängig, ob sich die Diagnose ADHS bestätigt oder nicht, es geht voran. Und Du kannst Dir zielgerichtet Hilfe holen.

    @Moira: Probleme haben einen Haken, sie können schnell laufen und holen Dich immer wieder ein. Du wirst sie also nur in den Griff kriegen, wenn Du Dich ihnen stellst. Das ist nicht immer angenehm und kostet Kraft, aber es kostet mindestens genauso viel Kraft, immer weg zu laufen. Also pack den Stier bei den Hörnern und greif zum Telefon. Du wirst sehen, wenn Du Gewissheit hast, was mit Dir los ist, ist das eine ungemeine Befreiung.

    Als ich meine Diagnose bekommen hab, hab ich mir auch erst gedacht - oGottoGott, ist das jetzt gut oder schlecht? Aber mir wurde immer mehr bewusst, warum und was in meinem Leben schief läuft. Mit manchen Dingen habe ich mich inzwischen abgefunden, dass ich das nicht mehr werde ändern können, andere Dinge habe ich zum Arbeitsfeld erklärt.

    Aber nur so gehts. Du musst zuerst abklären, was wirklich los ist und dann kannst Du auch effizient an Deine Probleme rangehen. Und am Ende wirst Du mit beiden Beinen im Leben stehen können.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Innerliches Chaos

    Hey,

    jetzt habe ich alles hinter mir...Test ergebnis verkündung....
    und was sagte er zu mir:
    Ja also bis jetzt ist alles in Ordnung...keine Anzeichen auf ADS bei Ihnen. Ihre Zeugnisse sind auch total unauffällig. Sie waren ja nur etwas langsam in der Schule.....

    aaaahhhh Horror und nu??
    Habe jetzt nochn Termin bekommen in 8 Wochen...i-wann im Oktober....
    Jetz soll ich ein paar Bücher lesen (tu ich schon die ganze zeit) und dann will er vielleicht aus probieren ob ich auf das Medikament anspringe oder nicht.
    Er sagte meine Schilderungen würden passen...alles was ich sagte passe zu den Symptomen von ADS.

    maaaaan....wann hat der mist endlich ein ende und ich weiß was los ist???


    LG

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Chaos beim Lebenspartner
    Von Schattentanz im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 10:22
Thema: Innerliches Chaos im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum