Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 61

Diskutiere im Thema Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Danke.

    Naja, meine Geschwister sind eh besser als ich, hab ja noch 4 davon.
    Bin das Blacksheep of the Family
    Aber vorerst will ich meine Tochter unterstützen wo es nur geht, damit sie ihren Studienplatz demnächst bekommt. Sie hat auch ein tolles Talent und ihr Abi hat sie auch mit 2,1 geschafft. Ich bin sooo stolz auf sie.

    Von meiner Mutter kam nicht mal ... ach, was reg ich mich auf, ich sollte es wirklich endlich und endgültig schaffen, von meiner Familie loszulösen... Hilfe ist eh keine zu erwarten.

    Ich wünsch mir doofer Weise heute noch eine liebevolle Familie, die mich mitsamt meiner Kinder adoptieren würde, damit wir endlich mal sowas schönes erleben dürfen. Aber das bleibt wohl wunschdenken

    Ich glaub ich hab hier irgendwo den Link zu meiner alten Website drin, dort kann man meine alten Werke ansehen. Hab alles selbst gemacht ohne Ahnung von Html und so. Bin ein Autodidakt oder wie man das nennt.

    Ich bekomme immer wieder positives Feedback, aber ich kann Lob und Wertschätzung nicht annehmen, ich fühl mich dabei eher schuldig und schlecht...
    warum auch immer.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    @Newlife

    Bist du ich?

    Gleiche Problematik, nur dass meine Kinder eben noch klein sind ... die eigenen Eltern *blablabla* Schwarzes Schaf der Familie etc.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Newlife,
    ich habe auch große Probleme.Lob anzunehmen und auch zu geben.
    Hört sich immer bißchen gekünstelt an,oder kommt mir so vor.

    Aber ich arbeite dran. Meine Kinder brauchen ihn und ich bin mittlerweile auch so weit,dass ich zugebe,auch Lob zu brauchen,auch wenn ich es dann immer gerne auch wieder runterspiele oder schlecht mache.

    Aber ich und du bestimmt auch, brauchen ein Feedback, richtig zu sein und noch mehr richtig gut zu sein so wie wir sind.

    Ich glaube es ist nicht gut,dass alles über unsere Kinder auszuleben.
    Ich hatte die Problematik als Kind,dass ,wenn ich von irgendjemanden gelobt oder bestätigt wurde, irgend ein Idiot von Geschwisterkind dies wieder schlecht machte oder mich auslachte.Sicher aus Neid,weil wir irgendwie alle zu kurz kamen.
    (Ich habe 7 Geschwister und bei uns war das Chaos angesagt.)
    Da hab ich einen Schutzmechanismus aufgebaut, kein Lob mehr angenommen und so war ich nicht mehr angreifbar.
    Aber es ist mir auch zum Verhängnis geworden, weil ich keine Selbstbestätigung mehr erfahren hab.
    Bei dir weiß ich nicht,wie das kam.
    Aber ich glaub es ist für uns und unser Lebensgefühl wichtig, für Lob dankbar zu sein.

    Aber es ist auch ein Stück harte Arbeit.
    Ich muß mich in dem Moment für den Menschen öffnen und dem Gegenüber Urteilvermögen eizugestehen und Wertschätzung entgegenbringen.

    Also,dass ist meine Meinung.
    Ich weiß nicht,wie du dadrüber denkst!?!

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    @MefaMama

    Könnte sein?

    Mein Sohn ist 12, lebt aber seit einigen Jahren schon bei seinem Vater, denn ich vor ca. 7 jahren verlassen habe, um meine Kinder zu schützen und mich zu entfernen.

    Und zu der Zeit kam auch der Verdacht bei meinem Jungen auf ADHS auf.
    Von meinem Ex und anderen Leuten kamen Sprüche wie : das liegt an deiner Erziehung ( weil Junior echt einige Dinge (anscheinend) verbockt hatte und ich ihn oft von der Schule nach Hause abholen musste. Hausaufgaben ging gar nicht, da waren wir oft stundenlang dran und keiner hat was geschnallt.
    Irgendwann hab ich gemeint, wie soll ich mit meinem Sohn umgehen, wenn ich das Gefühl habe ich steh eigentlich selbst vor mir???

    Ich hab sehr viel einstecken müssen und ein bissle Spiessrutenlaufen war auch mit dabei, denn all die 'Freunde', die zu Ehezeiten da waren, waren plötzlich weg, haben mich ignoriert, oder nur mit meinem Sohn geredet, meine Tochter und ich waren Luft, das war echt hart.

    Tja und meine Mutter meint heut noch, warum haste dich getrennt, warum scheiden lassen? Ihr hättet euch nur zusammenraufen müssen. Bla bla blubb

    Aber selber nen Alki zu Hause haben

    Der hat damals versucht, als ich 12 war und meine Mutter im KH, wegen Geburt... mich zu vergewaltigen. Er war aber zu meinem Glück zu betrunken...

    Aber die Schuld bekam immer ich... egal was war, ich wars...

    Hab viel Prügel einstecken müssen und oft nicht einmal gewusst für was.
    Es hieß dann meist, warte bis der ....... nach Hause kommt, dann kannste was erleben.
    Ich sass dann stundenlang auf dem Klo und hab gebetet, dass die es vergessen... war aber nicht so.

    Mein Hintern hat mit allem Möglichen greifbarem Bekanntschaft gemacht.

    Ohje, ich könnt noch mehr schreiben, aber das wollt ihr gar nicht wissen...
    Mein ganzes Leben ist ein Kampf... und auch wenn ich immer 'stark' geblieben bin, habe ich doch verloren... denn ich schäme mich oft und fühl mich wertlos und nutzlos... meist soweit, dass ich nicht mehr will...

    Doch ich hab ja meine Kinder, die brauchen mich noch.

    Ich heische tagtäglich nach Anerkennung, doch von denen, von denen ich es gebraucht hätte, hab ichs nie bekommen.

    Heute meinte meine Tochter (20), sie hatte das Gefühl mit einer kleinen Schwester unterwegs zu sein. Immer musste sie auf mich aufpassen, weil ich ziemlich verpeilt war...

    Hat wohl ab und zu das kleine Mädchen von damals die Oberhand, das gequält und weggestossen wurde. Liebe oder mal eine Umarmung von meiner Mutter?
    Fehlanzeige.

    Hab vor kurzem sogar erfahren, dass sie manchmal sogar dran schuld war, dass ich Prügel einstecken musste.
    Und ich hab immer noch diese sch*** Schuldgefühle.

    Selbstwertgefühl --->down
    Selbstbewußtsein --->down

    Schuldbewußtsein, für die Fehler anderer ---> high

    tja, so ist das...

    sorry, wenn ich soviel durcheinander geschrieben hab, es musste mal raus...

    danke


    @singesong

    ich liebe und lobe meine Kinder, ich bin stolz auf sie und zeige das auch, es geht nur nicht für mich selbst und selbst runterstutzen kann ich mich super, oft mach ich mich selbst so schlecht, dass ich wieder in depris versinke und mich am liebsten ... naja, ich tus nicht und wie gesagt ich versuch immer wieder stark zu sein.
    doch lob und annerkennung von anderen annehmen, fällt mir schwer.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Mir fällt es auch nicht leicht, aber ich wünsch dir trotzdem,dass wieder bessere Zeiten kommen und du mehr Mut und Hoffnung bekommst.

    Denn ein Stück weit können wir uns unser Leben ja selbst gestalten.

    Und wenn wir mehr auf die positive Seite gelangen( auch oder gerade,wenn wir besser von uns denken) begegnen uns ja auch wieder positivere Menschen und Situationen
    .Ich erfahre das im Moment sehr krass.

    Vor kurzem war alles nur SCh... und jetzt, wo ich Kraft , Mut und Hoffnung habe, sind die Menschen wieder um mich present und ich habe tolle Gespräche und Treffen.
    Es ist unglaublich,
    wie verschieden mein Leben ist. Bei mir ist es ein Aus und Ab.
    Bei dir ist es wohl meist bescheiden,oder?

    Dir wünsche ich wirklich,dass du deinen Wert ,aber auch den Wert der anderen, nicht nur deiner Kinder, wieder neu entdecken darfst.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    also,nachdem ich vor 5 jahren eine gesprächstherapie machte,um meinen selbsthass zu bekämpfen und vor allem die ursachen für meine probleme zu verarbeiten (der klassiker:miese kindheit),hab ich ein super ego.find mich selber echt klasse in vielerlei hinsicht,kenne meine stärken und schwächen.also keinerlei probleme mitm selbstbewusstsein mehr

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 109

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    bei mir ist in der kindheit so einiges schief gelaufen, so dass mein selbstwertgefühl eher gen null tendiert, die aussenwelt erlebt mich allerdings meist völlig gegenteilig, also als aufgeschlossen und kommunikationsfreudig. letzteres hängt nach eingehender analyse aber eher damit zusammen, dass ich durch die negativerfahrungen in der kindheit eher immer das gefühl habe mich beweisen zu müssen. damit gehe ich nicht nur anderen auf die nerven, sondern oft auch mir selbst.
    beruhigend zu sehen, dass ich mit dem spagat nach aussen stark, nach innen schwach nicht alleine bin *freu*.

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Am schlimmsten nagt bei mir immer noch der sexuelle Missbrauch, den ich schon in sehr jungen Jahren (5 oder drunter, verdrängt)) erfahren musste, auch die Vergewaltigung drängt einen ins schwarze Loch, sich minderwertig zu fühlen.
    Vielleicht habe ich mir deshalb ein Polster zugelegt über die Jahre, aus Angst und zum Schutz vor den Männern die mich nur als Sexobjekt betrachten.
    Selbst in der letzten Zeit meiner Ehe war ich eigentlich nur noch auf meine Brüste degradiert worden, als Sexobjekt ohne eigenen Willen.

    Nie wieder, nie mehr!!!

    Daher bleib ich dann doch lieber allein und träume weiter von einem Mann, der mich irgendwann so nimmt, wie ich bin und mich respektiert und nicht für seine eignen Bedürfnisse benutzt.

    So, dass musste mal raus.

    Liebe Grüße,

    Newlife

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 196

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Hallo Newlife...
    Ich kann Dich gut verstehen.
    Wurde auch missbraucht.
    Bin wieder verheiratet, allerdings weiss ich bis heute nicht, wie ich überhaupt auf Männer wirke. Von älteren Herren werde ich oft begrabscht und ich kann mich nicht wehren. Bin wie gelähmt.
    Mein Mann brauchte etwas länger, bis er begriff, warum ich dann oft grantig war...
    Es gibt Männer, die Dich nehmen, wie Du bist.
    Ich muss an meinem Selbstvertrauen arbeiten... Dann weiss ich vielleicht auch, wie ich mich angemessen wehren kann...
    Wünsch Dir alles Gute

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

    Hi,

    hab den Thread mit großem Interesse durchgelesen weil ich mich schon immer frage "Wie komme ich an Selbstbewusstsein heran"

    Ich lieg oft einfach so da und grübel und grübel wie ich einige Lebenssituationen meistern kann...

    Ein freund von mir da bin ich mir ziemlich sicher, dass er ADHS oder derähnliches hat weil ich einen Empfänger für solche Menschen habe und ich mich mit denen verbunden fühle... der hat eine Art Frame den er bis zum letzen hält, obwohl man ihm die Erschöpfung ansieht... Das ist in meinen Augen nicht selbstbewusst.... aber ich will es ihm nicht auf die nase binden weil erfahrungsgemäß dadurch einiges kaputt gemacht wurde...

    Hab es eine Zeitlang mit NLP versucht (Neuro-linguistisches Programmieren)... was mich einfach nur zum durchdrehn brachte weil es einfach bei mir nicht geklappt hat und weiß mittlerweile das ich es schon "für mich persönlich" die beste Methodik erfunden habe

    Muss gestehen das ich mir ab und zu etwas Gras gönne was meine Fantasie ins endlose steigert... aber mich dann unsozial macht, da ich paranoide gedanken bekomme wenn ich mit anderen zusammensitze. Die suchtgefahr ist mir bekannt und ich hab leider auch schon eigene Erfahrungen damit machen müssen...


    Was mich brennend Interessiert ist, was macht ihr wenn ihr erschöpft seid bzw. eine pause braucht (dürft jeder kennen oder ?) und mit leuten unterwegs seit ? Mich verstehen oft welche nicht wieso oft eine Konservation mit mir reibungslos verläuft und im nächsten moment ich für nix empfänglich bin...

    Und meinen respekt an die so ehrlich gewesen sind

Ähnliche Themen

  1. Mehr Selbstbewusstsein durch Methylphenidat / Ritalin?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:18

Stichworte

Thema: Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum