Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Kann man Emotionen überhaupt steuern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    Frage Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Was ich immer wieder mit einiger Verwunderung lese, ist, dass weithin behauptet wird, man könne Emotionen steuern, dass dies sogar ein Kriterium für "emotionale Intelligenz" ist.

    Eigentlich läuft das allen meinen Kenntnissen zuwider. Meiner Erfahrung nach sind Emotionen - Gefühle wie Begeisterung, Trauer, gute oder schlechte Laune, Motivation und Interesse für bestimmte Tätigkeiten - Dinge, die "von oben", mehr oder minder zufällig oder durch äußere Einflüsse, kommen, auf die man aber selbst sehr wenig oder gar keinen Einfluss hat.

    Wenn man mal schlecht drauf ist und zu gar nichts Lust hat - kann man da wirklich ernsthaft was gegen machen (außer Psychopharmaka futtern)? Normal ist doch: Schlechte Stimmung ist wie schlechtes Wetter - man kann nichts dagegen tun, man muss warten, bis es vorbei ist.

    Kann man sich wirklich für bestimmte Tätigkeiten (z.B. Arbeiten) motivieren, die von einem von der Umwelt oder durch Sachzwänge gefordert werden (NICHT sich mit Gewalt dazu zwingen!)? Es müssen ja nicht immer nur die ausgesprochenen Hassarbeiten wie Putzen, Aufräumen, Steuererklärung usw. sein, sondern auch mäßig interessante, aber keineswegs nur unangenehme Arbeiten.

    Mir geht es z.B. beim Beruf oft so, dass ich die ersten Wochen und Monate eine gewisse Anfangseuphorie habe und vieles richtig gut hinkriege, aber mit der Zeit wird es langweilige Routine, und entsprechend geht die Leistung runter, bis meist irgendwann der Rauswurf erfolgt. Ist es möglich, dass sich da jemand trotzdem noch weiter motiviert, so dass er die Arbeit mit Begeisterung und Interesse macht und nicht sich mit Müh und Not durchschleppt?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Huhu ,

    gutes und irgendwie schwieriges Thema finde ich.

    Bei mir ist es ähnlich wie bei Dir. Ich kann meine Emotionen und Launen selten steuern oder beeinflussen. Bei mir ist es aber so, dass ich wenn ich sie auslebe oft den schnellen Umschwung herbeiführen kann. Bin ich zB sauer und lasse es kräftig knallen (was bei mir meist dann so ist, weil ich es nicht im Griff habe), dann schlägt die Laune danach meist um. Entweder werde ich dann traurig bis depri oder ich bekomme die Kurve (selten) und werde wieder besser gelaunt. Aber beeinflussen kann ich es nicht wirklich. Ist es auf der Arbeit so, dass ich richtig wütend bin (zb auf einen Kunden der sich richtig daneben benimmt) muss ich es schlucken in dem Moment, aber nach Feierabend entläd es sich dann um so heftiger. Ich kann die Emotion Wut also nicht ändern, aber eine Zeit zurückdrängen wenn es sein muss.
    Mit depression bzw trauer ist es noch schwieriger, das habe ich dann meist wirklich kaum unter kontrolle und bin sehr empfindlich.
    Im Hotel (meine erste Ausbildung vor fast 10 Jahren) habe ich während der Arbeit in der Küche alles was ich in der Hand hatte hingeschmissen und hemmungslos losgeheult, weil ich vorher richtig runtergeputzt worden bin, meiner Meinung nach ohne Grund. Heute würde ich das vielleicht etwas besser nach hinten schieben können, aber wirklich etwas gegen die Emotionen tun... nein kann ich nicht.
    Aber ich bin ehrlich, das ist das was ich zwar oft hasse, aber ich finde das macht uns doch auch zu etwas besonderem und ich empfinde es als gut, dass ich Gefühle zeigen und ausleben kann. Ich wünschte nur eben auch ich könnte es etwas besser im Griff haben, aber ich finde es besser als ein Gefühlsarmer/kalter Mensch zu sein.

    Ich denke schon, dass es viele Menschen gibt die es steuern können, die sich einfach aus schlechter Stimmung "raushangeln" können indem sie sich zb etwas gutes tun oder so. Ich gehöre nicht dazu und ich lebe das (wenns im privaten ist) dann auch aus und sage "ich bin einfach mies drauf heute, lass mich halt". Und irgendwann ist es dann auch wieder vorbei. Genauso muss ich aber auch Euphorie ausleben (ich spacke dann manchmal total ab, oder benehme mich sehr kindisch, hüpfe und singe rum oder mache dumme sachen *g*)!

    Gefühle sind wichtig und ich finde wir sollten sie nicht bekämfen (solange es nicht eine ernsthafte Depression ist, aber das empfinde ich auch nicht mehr als "normales" Gefühl) sondern lernen damit umzugehen und zu leben!

    LG

    Rose

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Gedanken kann man mindestens so wenig steuern wie Gefühle, oder? Kann ich das-und-das denken, weil ich es so entschieden habe? Bei Gefühlen kann ich noch mit allerlei Psychotechniken versuchen, auf ihre Richtung Einfluss zu nehmen. Aber bei Gedanken erscheint mir das eher noch schwieriger. Mir scheint, dass das auch eine Qualität ist, die zum Leben gehört. Man stelle sich vor, alles laufe nach Plan (und wer macht den? Wohl Gedanken und Gefühle, oder?). Das wäre doch etwas gespenstisch. Ob die Gefühle und Gedanken so, wie sie kommen, immer willkommen sind, ist eine andere Frage.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Hallo,

    ich denke einmal, dass man die Entstehung der Gefühle nicht steuern kann, sehr wohl aber das Auslleben, dass nach außen tragen, dass zeigen der Gefühle.
    Es ist nicht immer angebracht, wenn man seine Gefünhle zeigt, oder seine Launen.
    Übrig, bleibt da dann nur zu schauspielern, sich zu verstellen ..... in wie weit das Jeder für sich umsetzt und anwendet, hängt von der jeweiligen Lebenssituation und dem jeweiligen Charakter ab.

    Grüßle Silke

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Hallo Zusammen

    ich finde auch, dass es ein sehr spannendes, schwieriges und gutes Thema ist.

    Mir geht es in vielen Dingen ähnlich, wenn ich mich z.B. im Geschäft über eine Kollegin geärgert habe, dann komme ich gedanklich nicht mehr runter, meine Gedanken und somit auch meine Gefühle kreiseln und kreiseln in meinem struppigen Kopf, was natürlich dann auch Einfluss auf meine Arbeit hatte.

    Leider kann ich noch nicht meine Gedanken beeinflussen, aber die Hoffnung mag ich noch nicht aufgeben. Ich schaffe es auch nicht mich zusammenreißen. Mir ist auch dann schon öfters passiert, sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich, dass ich impulsiv handle, aus mir ausbreche und mich dabei im Ton vergreife.

    Was ich selber auch ganz schrecklich finde, dass ich lauter werde, nicht weil schreie sondern weil mich der Ärger so erregt, das geht im Geschäft gar nicht, ich weiß nicht, wie ich mich im Griff kriegen soll?! Und dann plagen mich wieder die Schuldgefühle, was für ein Sche.......

    Und auch was XPF-Chaot geschrieben hat, finde ich mich wieder. Leider habe ich auch immer wieder erlebt, dass mir die Arbeit langweilig wird und die Motivation nachlässt.
    Ich brauche Struktur und Routine und kann sie doch nicht leiden, weil die Langeweile grüßen lässt.

    LG, Anja

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Hallo zusammen,

    ich denke auch, dass Emotionen einfach vorhanden sind und man nur beeinflussen kann, wie sehr man sich von ihnen leiten lässt.

    Und das ist für uns vielleicht ein größeres Problem als für Andere aber trotzdem machbar mit gewaltigem Aufwand.

    Was Wut angeht kann ich nix in mich reinfressen, sonst platz ich früher oder später. Wenn ich also unterwegs bin und so eine s**blöde Situation erlebe, wo ich nicht wirklich rumwüten kann wie so ein HB-Männchen, dann muss ich diesen Agressionsanstau anders loswerden. Funktioniert aber auch, wenn ich Freunde anrufe und mir verbal Luft mache oder indem ich schreibe oder mich sportlich bzw. im Garten verausgabe. Nur - RAUS MUSS ES IRGENDWIE!

    Mit Freude oder Trauer geht es mir ähnlich, sind aber leichter zu lenken (nicht so stark wie Wut?).

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Hallo XPFChaot,

    hier meine Meinung zu diesem Punk:

    Mir geht es z.B. beim Beruf oft so, dass ich die ersten Wochen und Monate eine gewisse Anfangseuphorie habe und vieles richtig gut hinkriege, aber mit der Zeit wird es langweilige Routine, und entsprechend geht die Leistung runter, bis meist irgendwann der Rauswurf erfolgt. Ist es möglich, dass sich da jemand trotzdem noch weiter motiviert, so dass er die Arbeit mit Begeisterung und Interesse macht und nicht sich mit Müh und Not durchschleppt?[/quote]



    Ich glaube, daß es Möglich ist sich zur Arbeit zu motivieren
    Die Anfangseuphorie wirst Du Dir wahrscheinlich nicht auf Dauer erhalten können, aber es muß nicht immer in einem sich durchschleppen enden.
    Vielleicht verfolgst Du ja ein zu hohes Ziel indem du die Arbeit mit Begeisterung machen willst. Auch in der Liebe schwebt man ja tendenziell eher zu Anfang auf Wolke 7.
    Habe mit dem Rauchen aufghört und es hat mir sehr geholfen darüber nachzudenken wer ich rauchfrei sein will bzw. wer ich in 10 Jahren sein werde, wenn ich weiter rauche.


    LG

    Claire

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Hallo Zusammen,

    ich kenne das Problem ein wenig differenzierter. Ich habe nicht das Problem mit Wütend sein. Bei mir ist es so, dass meine Gefühle am Tag achterbahn fahren. Von starken Druck bis zur Leichtigkeit und wieder zurück. Alltagsarbeiten fallen mir schwer. Einfach weil das Gefühl schwer ist. Wenn ich mich dann mal durch ringe, die Dinge doch zu tun, geht es auf einmal und ich wundere mich, warum die Anlaufphase immer so schwer ist.

    Ich habe zum Bespiel auch festgestellt, wenn ich nur vorm Fernseher sitze, dass die Gefühle sich ständig ändern. Und wenn ich dann an Dinge denke, die ich hätte tun sollen, dann bekomme ich ein schlechtes Gewissen.

    Ich fühle mich oft meine Gefühlen ausgeliefert. Auf der einen Seite wünsche ich mir Ruhe und wenn ich Ruhig bin, kann ich das auch nur schwer ertragen, weil dann ist ja nix los.

    Wie seht Ihr das?

    Lg

    Buffy

  9. #9
    :-)

    Gast

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    Warum soll ich Emotionen steuern können ? Das ist doch nur zu Menschlich ... oder etwa nicht egal ob Positiv oder Negativ - ist doch nur eine Reaktion auf das Erlebnis - Gefühle - sollte man zu kennen geben - damit teile ich ja etwas mit - was ich sonst nicht Ausdrücken könnte !

    Vg von :-)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Kann man Emotionen überhaupt steuern?

    oh ja manchmal wünschte ich mir Emotionen steuern zu können

    nähmlich dann wenn ich bescheiden drauf bin und es andere spüren lassen
    noch schlimmer -ich vor Leuten anfange zu heulen
    da wünshe ich mir krater in die ich versinken möchte #

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Emotionen und schauspielerisches Talent
    Von as2205 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 12:44
  2. Kann man es lernen...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:22
  3. "Archäologie der Emotionen" - Ulrike-Amanda Herzog
    Von sonsee im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 6.05.2009, 11:16

Stichworte

Thema: Kann man Emotionen überhaupt steuern? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum