Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Emotionale Intelligenz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Emotionale Intelligenz

    Hallo!

    Ich wollte mal Fragen ob es euch auch so geht im Bezug auf die Fähigkeit, sich in einen anderen Menschen hineinzuversetzen.

    Oft wenn ich andere Personen treffe habe ich das gefühl das ich nach kurzer Zeit in ihr innerstes sehen kann(das soll sich nicht weise anhören,ich bin weder ein psychologe noch religiös).
    Ich meine damit Handlungen von Personen die die eigentliche absicht verschleiern um die eigenen Schwächen zu verdecken.
    z.b bei meinem Job.Ich arbeite als Koch hat mir auch immer Spass gemacht da ich gerne im Team arbeite.Habe ein paar Jahre in Irland gearbeitet und der Schweiz und kam mit vielen anderen Nationalitäten in Berührung was eine gute Erfahrung war.
    So, kam nach einer weile wieder nach Deutschland und habe gemerkt das dort viele Kollegen waren die eine richtig große Klappe hatten,die nur versucht haben Ihre nichterfahrung mit ihrer großen klappe zu kaschieren.
    Das was mich jetzt verwundert hat war, das ich das Gefühl hatte das es sonst niemand gemerkt hat, und ein großes Ego lustigerweise mit viel können verbunden wird.
    Ich meine wenn du etwas kannst brauchst du es doch nicht raus zu posaunen oder versuchen dich über deinen Kollegen zu stellen(jedenfalls nicht in meinem Beruf,denke ich?).
    Merken diese Leute nicht das sie leicht zu durschauen sind,oder sehe ich das nur so?
    Muss dazu sagen: ich bin kein Hardcore-Idealist, habe aber meine prinzipien und denke, dass das ja einen Menschen zu einem großen Teil ausmacht.

    Habe noch mehr beispiele, würde mich aber Freuen auch etwas von euch zuhören was Ihr so denkt über Mitmenschen und Kollegen usw.

    Ps. Hoffe das dieses Thema nicht schon existiert im Forum (werde mich sonst dort an einer diskussion beteiligen)

    Eine gute Nacht an alle schlafloßen ADHSler

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 74

    AW: Emotionale Intelligenz

    Huhu Andy

    Meinst du emphatisch zu sein? Wenn es das ist, das sind wir glaub alle hier.

    Stubbsnase hat auch gerade ein Thema dazu geschrieben.

    Ich z.b. wenn ich neue Leute kennelerne, weiß ich gleich so ungefähr was mit den auf mich oder andere zukommt. Ob positiv oder negativ, sage ich dann zu meinen Partner, bei den mal ein bisschen aufpassen, weil ich genau weiß das kommt noch Ärger, glaubt er mir oft nicht. Hinterher hatte ich oft recht, dann sagt er immer ja stimmt hast wieder mal recht gehabt.

    Er konnte es sich bis vor kurzen auch nicht vorstellen woher ich das weiß, ich ja selber nicht aber ADS macht´s möglich.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Emotionale Intelligenz

    Hallo Andy,

    ich weiß ganz genau was du meinst. Mir geht es oft genauso. Man sollte jedoch aufpassen dies anderen gegenüber nicht zu äußern. Ich habe mir dann immer anhören müssen ich wäre evt. neidisch oderso. Die haben meist nicht verstanden was ich meinte, also kann ich mir gut vorstellen, dass die anderen das nicht so gesehen haben wie du.

    @Kaosprinzessin: Ich dachte emphatisch wäre Gefühle anderer nachempfinden zu können. Das kann ich vedamt gut, aber meine Menschenkenntnis ist dennoch schlecht, oder wie meinst du das mit der empathie?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Emotionale Intelligenz

    Hallo,

    Empathie ist ein Teil der emotionalen Intelligenz.

    Der Begriff „emotionale Intelligenz“ ist durch das gleichnamige Buch des amerikanischen Psychologen Daniel Golman populär geworden. Goleman schreibt in diesem Buch, dass der EQ die Fähigkeit ist, unsere eigenen Gefühle und die anderer zu erkennen, unsere Eigenmotivation, und gut mit unseren eigenen Emotionen und der unseres Umfelds umzugehen.

    Goleman nennt dazu fünf Teilkriterien:

    -Selbstbewusstsein
    -Selbstmotivation
    -Empathie
    -soziale Kompetenz
    -Selbststeuerung

    Soviel mal zur Definition von dem Begriff emotionale Intelligenz. Ich denke auch, dass Andy die Empathie gemeint hat. Und die kenne ich auch sehr gut. Ich kann zwar nicht so einfach durchschauen, wenn mich jemand anflunkert. Hängt aber wahrscheinlich auch damit zusammen, dass ich, ähnlich wie Snagila, erstmal das Gute im Menschen sehe. Und anstatt auf die Warnungen von meinem Mann zu hören, immernoch offen auf die Menschen zugehe. Leider habe ich dadurch auch schon einige Bruchlandungen erlebt.

    Was ich sehr gut kann ist, mich in einem Gespräch in die Gefühle des anderen hinzuversetzen. Ich spüre es, wie sich derjenige gerade fühlt, wenn er mit mir spricht. Das hat mir in meiner Schaltertätigkeit oft geholfen, denn, auch wenn Menschen mich angefeindet haben, weil sie Probleme hatten, hab ich das nicht persönlich genommen. Ich konnte die Emotionen fühlen und das hat mich in die Lage versetzt, auf diese Menschen einzugehen. Anders als so manche Kollegen von mir, die sich angegriffen fühlten und auf Abwehr gingen. Ich habe es oft erlebt, dass Menschen die zornig reinkamen, lächelnd wieder raus gingen. Drum hat mir meine Arbeit auch sehr viel Spass gemacht.

    Ich spüre es auch, wenn ich einen Raum betrete, welche Stimmung vorherrscht. Da bin ich hochsensibel. Es braucht noch keiner ein Wort zu sagen, dann weiss ich schon, was los ist. Ist für mich nicht immer einfach, weil ich sofort übervorsichtig werde, wenn ich merke, dass die Stimmung im Raum grenzwertig ist. Komme mir dann sehr verknödelt vor und unsicher.

    LG
    Enolem

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Emotionale Intelligenz

    @ all
    EQ / Empathie Wie schütz ich mich? Das macht mich fertig bei so viel input.

    Da ich mit Menschen arbeite und ihnen sehr nahe komme,
    bin ich wohl auf dieser Ebene überlastet worden.
    Bis zum Hospiz da gibt manchmal keine Worte mehr.
    Spüre den Raum wie Enolem. Schönes Gefühl dann helfen zu können!

    Sollte ich nicht wirklich was anderes machen??
    Meine gabe wortlos einige ander Menschen zu verstehen hilft mir beruflich,
    aber macht einigen auch Angst. Ich find das eig. ok.

    Beim Marathon an der Strecke zu helfen und die Welle zu spüren ist unglaublich.
    Diese Welle trägt doch glatt untrainiert losgelaufene Menschenn fast ins Ziel
    und da brechen sie zusammen! Wozu ist das blos gut?

    Da bin ich auf der Grenzwanderung mit meinem feeling und verlier mich in der Menge?
    Kann ich nicht ausschalten? Doch nehm ja nu Antidepressiva.
    Fühl mich damit überlagert. Kann nicht mehr arbeiten und nu Sozialhilfe.
    Ist auch kein Zustand.
    Zu viel fühlen macht mich fertig und antideperssiva auch! Alles Mist!
    Hat hier einer ne Idee für mich?

    Tschöö

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Emotionale Intelligenz

    hey artep!
    inwiefern fühlst Du Dich denn überlastet?
    geht es darum, dass Du Dich unverstanden fühlst da Du mitmenschen gut lesen kannst- dies aber selten auf gegenseitigkeit beruht, also quasi von anderen zu viel erwartest?
    oder ist es kandidat nummer 2, Du wirst schlichtweg emotional erdrückt und wünschst Dir eine nüchternere sichtweise?
    mein tipp miracel whipp: versuche doch es positiv zu sehen(ich weiss, DER abgedroschene spruch schlechthin): durch Dein einfühlungsvermögen bist Du in der lage, grosses verständniss für Deine mitmenschen aufzubringen. das hilft Dir Andere zu verstehen(und untereinander zu vermitteln), wodurch das gefühl der ausgeschlossenheit nachlässt und Du eine der gemeinschaft nützliche tat vollbracht hast.
    und die sogenannte kognitive triade ist auch nicht zu unterschätzen- versuche es umzudrehen und Dich auf die positiven aspekte zu konzentrieren- schon klar, dass dieser verdammte zwangsoptimismus kritisch zu betrachten ist. aber imo hast auch Du die möglichkeit, Deine stimmungen zum. teilweise zu beeinflussen. Denn viele sachverhalte sind durchaus in mind.2 richtungen interpretierbar.
    bitte nicht angegriffen fühlen falls Du Dir eben denkst: "vollidiot, pseudobuddhistischer hanswurst...." dies ist lediglich ein versuch auf Dich einzugehen.....und dass DU in der masse untergehst glaubst Du doch selbst nicht best regards

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Emotionale Intelligenz

    @ kreativkopf
    ach du meine Nase.
    Auf so ne Idee wär ich gar nicht gekommen, mich unverstanden zu fühlen.

    Ich erwarte grundsätzlich nix von den Menschen die zu mir kommen. Beruflich gesehen.
    Ich höre, fühle, taste, bewertungslos. Denke ich eigentlich? Nein ich hab dann ein inneres Wissen? Woher auch immer? Manchmal bin ich besorgt, wenn Menschen unwissentlich sehr krank sind. Ich bin 100% dabei.
    Das ist sehr anstrengend. Ging zuletzt über meine Kraft und macht mich krank, zusammen mit der häuslichen Krise.
    Ich hab, glaub ich, ständig gute Taten/meine Arbeit vollbracht und meine familie dann immer erweitert mit netten Menschen. Ich fühle mich auch nicht ausgeschlossen. Ich such immer die Ruhe und muß mich wieder von den anderen Menschen erholen!?
    Denn Familie hat man bekanntlich, aber Freunde kann man/frau sich aussuchen.
    Trotzdem emotionaler Burnout!
    In der Klinik hab ichs dann irgendwann sogar geschafft, mich nicht ständig um andere zu kümmern. Dann lief aber trotzdem noch das Procedere in meinem Kopf ab, und ich machte mir meine Gedanken sagte aber nix. Die Analyse springt an wie ein Motor auf Mustersuche... Mit den Antidepressiva die mich überlagern, gehts teils besser, teils spür ich mich wie abgeschirmt von mir und meinen Empfindungen. Unter einer dämpfenden Decke ist ja auch der Sinn dieser Medis, aber hilft mir das??? Trainier ich mir grad meine Fähigkeiten wieder ab??
    Im Hyperfokussieren und der richtigen Tages-Dosis davon liegt, glaub ich der Schweinehund begraben. Aber wie?

Ähnliche Themen

  1. Emotionale Erpressung
    Von Felidae im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 11:24
  2. Intelligenz-Tests
    Von Julia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 17:13

Stichworte

Thema: Emotionale Intelligenz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum