Seite 5 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 71

Diskutiere im Thema Cannabis bei ADHS genehmigt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Das war mitten in der Nacht und ich wollte eigentlich schlafen weil ich früh aufstehen musste.

    Sorry, was hab ich denn wichtiges übersehen?

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6.039

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Hmm?

    Ich denke, dass ich Strattera probieren würde, auch als Nonresponder bei MPH. Den Versuch würde ich nicht auslassen wollen ...

    Also zumindest bevor ich Amphetamin oder gar Neuroleptika nehme.

    Ggf bringt es nichts, vielleicht aber doch, denn ich könnte mir vorstellen, dass Nonresponder und "Schnell-Verstoffwechsler" unterschiedliche Ursachen haben, weil sonst ja zumindest eine höhere Dosis zumindest eine begrenzte Wirkung zeigen müsste und im anderen Fall auch eine hohe Dosis keine Wirkung zeigen dürfte.
    (Hey, es war spät oder auch früh und ich hab nicht alles aufnehmen können. )


    Gerade die gleichmässigere Wirkung, die deutliche Entlastung bezüglich der inneren Anspannung, eine leichtere Kontrolle der Impulsivität und die bessere Stimmungsstabilität sprechen dafür aber mE oft für Strattera. Denn oft sind es gerade diese Dinge, die den Leidensdruck verursachen ...

  3. #43
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 593

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Zusammenhänge zwischen MPH und Strattera in der Verträglichkeit, die man besser mit Amphetaminen herausfindet? Äh? Hä?

    Und sie wollte etwas auf Kasse und das wäre bei Amphetaminen auch nur Off-Label und da der Arzt sagte: "kostet was", wird er wohl nur bedingt mitgehen und zumindest keinen Einzelfall durch bringen wollen.

    Aber ich denke, ich werde ja partiell eh nur selektiv oder gar nicht gelesen, warum denk ich eigentlich noch ...
    Ich les dich immer und mit Interesse Wir sind wohl nicht umsonst im ADHS-forum

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Hmm?

    Ich denke, dass ich Strattera probieren würde, auch als Nonresponder bei MPH. Den Versuch würde ich nicht auslassen wollen ...

    Also zumindest bevor ich Amphetamin oder gar Neuroleptika nehme.
    wenn man es - weil die Enzyme fehlen - nicht verträgt sind die Folgen bei Strattera deutlich übler.

    schon deshalb, weil Strattera ein Spiegelmedikament ist und es länger dauert bis 1) die Folgen bemerkt werden und 2)es wieder aus dem System raus ist.


    Und die Nebenwirkungen können richtig blöd sein, z.B. -bei Männern- Jahre über die Einnahme hinausgehende Impotenz. In nem großen US-ADHS-Forum klagen Männlein wie Weiblein

    mitunter sehr über ewig-lang-andauernde Bewegungsstörungen-bzw .Schmerzen.Das ist doch heftig, oder.

    Also ich finde, da sollte man sich schon überlegen ob man nicht erst seinen Metabolizer-Status rausfindet oder ein anderes CYP 450 2D6 Substrat testet


    Versteh mich richtig, ich freu mich sehr für Dich,dass es Dir hilft. Du bist offenischtlich davon nicht betroffen und damit fein raus,das ist schön.

    Ich will nur zu bedenken geben, dass ca 6-10 % der europ-Bevölkerung eben 2D6-Poor Metabolizer sind.

    D.h.dass die Chance auf Unverträglichkeit für nen Strattera-Neuling so utopisch gering nicht sind.

  5. #45
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Hmm?

    Ich denke, dass ich Strattera probieren würde, auch als Nonresponder bei MPH. Den Versuch würde ich nicht auslassen wollen ...

    Also zumindest bevor ich Amphetamin oder gar Neuroleptika nehme.

    Ggf bringt es nichts, vielleicht aber doch, denn ich könnte mir vorstellen, dass Nonresponder und "Schnell-Verstoffwechsler" unterschiedliche Ursachen haben, weil sonst ja zumindest eine höhere Dosis zumindest eine begrenzte Wirkung zeigen müsste und im anderen Fall auch eine hohe Dosis keine Wirkung zeigen dürfte.
    (Hey, es war spät oder auch früh und ich hab nicht alles aufnehmen können. )


    Gerade die gleichmässigere Wirkung, die deutliche Entlastung bezüglich der inneren Anspannung, eine leichtere Kontrolle der Impulsivität und die bessere Stimmungsstabilität sprechen dafür aber mE oft für Strattera. Denn oft sind es gerade diese Dinge, die den Leidensdruck verursachen ...
    Ja wie gesagt ich versuche es erstmal mit Ritalin adult und alles weitere werde ich dann sehen wenns soweit ist, wenn ich wüsste das ich Nonresponder bin. Die kurzwirksamen bis zur Dosis probieren wo man was spürt habe ich so nicht nur nach Bedarf, dass wäre auch kochmal eine Überlegung. Von denen habe ich aber nur noxh wenige übrig.

    Muss man dann wieder zum Psychiater (der bei mir etwas weiter weg ist) oder reicht dann auch der Hausarzt, wenn dieser das ret. Ritalin adult verschreiben darf?

    Ist Amphetamim nicht auch Methylphenidat?



    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  6. #46
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ItsMe schreibt:
    Was siehst du daran als narzistisch?
    Die Wutanfälle.

    und die Tatsache, dass die vorwiegend...

    ItsMe schreibt:
    Ich habe nur mit der Zeit gelernt, gewisse Gefühle zu verbergen und vor näherstehenden Menschen sind die meisten ungehemmter und es ist schwerer etwas zu unterdrücken. Mal abgesehen von den Ausraster natürlich schon. Was ich meine ist das ich wenn ich traurig oder beängstigt bin, dass gut verbergen kann z.b. auf der Arbeit.
    ....Leute treffen, bei denen Du denkst, dass Du es Dir erlauben kannst. Is also nicht völlig kontrrollverlustig


    ItsMe schreibt:
    So gleich mut Diagnosen kommen find ich auch nicht so toll und wenn schon sollte das lieber ein Fachmann/frau tun.
    ich arbeite jetzt seit 20 Jahren in verschiedenen BVereichen mit mehr oder weniger gestörten Leutenund hab sicher schon einige hundert Klienten mit Persönlichkeitsstörungen gehabt, da nehm

    ich es mir tatsächlich raus ab und zu malne Idee zu haben, sorry.

  7. #47
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Nein Amfetamine und MPH sind nicht dasselbe.

    SIe wirken deswegen auch geringfügig anders und deswegen helfen Amfetamine manchmal wenn MPH nicht hilft.

    Wenn der Hausarzt MPH verschreiben kann sollte er auch Amfetamine verschreiben können. Beides BTMG....

    Du solltest allerdings vorsichtig fragen, Amfetamin-Verschreibungen machen die meisten Ärzte nicht so "gern" bzw noch weniger gern als MPH.

    Und Du solltest DIch beraten lassen was Du von der Kasse erstatte bekommst, meines Wissens nach nur die Mixturenaus der Apotheke, der Rest geht nur über Privatrezept, aber wenn´s hilft ist es

    schon darstellbar (Attentin ca € 1,50/ Tablette)

    Wobei natürlich D-Amfetamin ( nicht die Mixtur) schon das "feinere" ist

  8. #48
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Luis Iffre schreibt:
    Die Wutanfälle.

    und die Tatsache, dass die vorwiegend...



    ....Leute treffen, bei denen Du denkst, dass Du es Dir erlauben kannst. Is also nicht völlig kontrrollverlustig




    ich arbeite jetzt seit 20 Jahren in verschiedenen BVereichen mit mehr oder weniger gestörten Leutenund hab sicher schon einige hundert Klienten mit Persönlichkeitsstörungen gehabt, da nehm

    ich es mir tatsächlich raus ab und zu malne Idee zu haben, sorry.
    Ich kenne mich da auch etwas aus und arbeite tiefenpsychologisch im präventiv Bereich und weiß, dass noch einige andere Puntke damit zusammen hängen können, aber das ist eben deine Vermutung.

    Bei Narzismus reagiere ich nur etwas empfindlich, weil ich überhaupt nicht so bin. Ich prahle nicht, Zuwendung gerne, aber muss nicht im Mittelpunkt stehen oder bin nicht jmd der absolut von sich selbst überzeugt ist z.B. zum Schutze der eigentlichen Unsicherheit etc. Mag sich ggf. auch bei jedem etwas anders äußern und mag das hier auch garnicht pauschalisieren, auch da gibt es sicher verschiedene "Typen". Ich sehe die Ursache des enthemmt seins vor meinen Eltern eher im Zusammenhang mit Überfürsorglichkeit und u.a. einer gewissen Ambivalenz bei mir zwischen Autonomie und extremem Nähebedürfnis.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  9. #49
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Achso nein nein, ging um unret. MPH. Also wenn der Hausarzt von meinem Psy ein Schreiben bekommen hat und nun informiert ist und ret. MPH auf meinem letzten Rezept stand ob dieser dann auch unret. MPH verschrieben darf? Wegen der Tri... was jmd hier empfohlen hatte.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  10. #50
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ItsMe schreibt:
    I Ich sehe die Ursache des enthemmt seins vor meinen Eltern eher im Zusammenhang mit Überfürsorglichkeit und u.a. einer gewissen Ambivalenz bei mir zwischen Autonomie und extremem Nähebedürfnis.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    das macht natürlich durchaus Sinn.

    ich hab ja auch nur gefragt

Ähnliche Themen

  1. Cannabis als ADHS-Medikament -Stellungnahme Zentrales adhs-Netz
    Von Skywalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 15:54
  2. Cannabis und ADHS
    Von sunspot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 1.10.2017, 13:06
  3. Adhs und Cannabis
    Von Tommytom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 31.08.2016, 22:17
  4. ADHS + Cannabis + Psychosen
    Von xilef im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 17:54
Thema: Cannabis bei ADHS genehmigt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum