Seite 4 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 71

Diskutiere im Thema Cannabis bei ADHS genehmigt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #31
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Wollt ich löschen, war mir gerade zu oersönluch im öffentlichen Bereich
    Geändert von ItsMe (17.12.2017 um 01:19 Uhr)

  2. #32
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ItsMe schreibt:
    Wie ist das bei euch?
    unerwartet,kommt für die Aussenwelt scheinbar aus dem nichts und ist meistens auch äußerlich schnell wieder weg,wobei es mich trotzdem noch ewig eschäftigt.

    Dann kann ich sehr böse sein, meistens verbal verletzend, aber ich leb´s nicht körperlich aus.

    Es kann aber auch ganz schnell wieder gut sein - sofern ich bis dahin nicht zuviel Dummes gemacht habe und die "Außenwelt" erzürnt ist.

    Aber was ganz anderes.

    Wenn man einen Stoff noch nicht kennt ist es manchmal schwer die Wirkung wahrzunehmen

    Deswegen lohnt es sich rauszufinden worauf man achten muss.

    (Bei kleinen Kindern z.B.hat man früher - aktuell weiß ich es nicht - versucht über die handschrift Rückschlüsse auf die MPH-Wirkungzu ziehen)

    Wahrscheinlich rastetst Du nicht jeden Tag aus, deswegen kann man daran vielleicht bis jetzt keineWirkung sehen.

    Gibt es irgendwas woran Du kleinere Kontentrationsunterschiede erkennen könntest?



    Das wäre hilfreich. (ich spiele z.B in solchen Fällen .online sudoku und auch wenn ich es sonst nicht merke, sehe ich da, dass ich schneller bin)

    Hilfreich wäre auch, erstmal mit unret.MPH zu testen - nennt sich Titration - ab wann eine Wirkung spürbar wird.


    Bei Ritalin adult .- das ist irgendwie die letzte Zeit immer Thema - ist es auch eine Frage der Plasmakonzentration im Blut

    https://www.adhspedia.de/wiki/Methylphenidat

    wenn Du Dir das anschaust siehst Du, dass die Zeitverschiebung zwischen max Konzentration und Einnahme gewaltig ist, macht das Zuordnen schwer. (aber Medikinet adult war auch

    nicht gut,oder?)

    Ich nehme an Du bist in Psychotherapie?

  3. #33
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Ja meine Eltern schreie ich dann auch an. Manchmal sobald ich mit wad schönem abgelenkt bin kann aöles wieder toll sein, aber manchmal, wenns zu viel ist fall ich mittlerweile in so ein Tief aber max 1-2 Tage.

    Ist bei mir auch so das ich das innerlich spüre aber ggü fremden unglaublich gut verstecken kann und mir kaum jmd glauben wprde wie ich ausradten kann. Selbst wenn ich weine kann ich mich umdrehen und niemand Fremdes merkt was. Bei nahestehenden mach ich mir da eher keine/wenig Mühe was das betrifft.

    Unret MPH hab ich auch so als erstes genommen, aber nach Bedarf und hab mich bis auf nur einmal 40 mg nicht höher getraut.

    Konzentration leider garnichts gemerkt. Müsste ne Testmöglichkeit überlegen. Sudoku versteh ich nicht so außer wenns noch ganz einfach ist vom Level. Vllt was mit Tempo zu tun hat, das ist was wo ich oft hinterher hänge.

    Das soll hier jetzt natürlich keine Empfehlung sein, aber merkwürdigerweise habe ich mal bei Alk mal gemerkt, dass ich schneller bei einem Spiel wurde. Das ist mir nur mal aufgefallen. Vllt eher weil dann der innere Zeitdruck weniger war.

    Mit dem schriben wirds wohl leider nix bringen. Könnte vllt nur fühlen ob ich unverkrampfter schreibe.

    Ja in Therapie bin ich auch wieder seid neustem.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Geändert von ItsMe (16.12.2017 um 02:50 Uhr)

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ItsMe schreibt:
    Ja meine Eltern schreie ich dann auch an. ...

    Ist bei mir auch so das ich das innerlich spüre aber ggü fremden unglaublich gut verstecken kann und mir kaum jmd glauben wprde wie ich ausradten kann. Selbst wenn ich weine kann ich mich umdrehen und niemand Fremdes merkt was. Bei nahestehenden mach ich mir da eher keine/wenig Mühe was das betrifft.
    SORRY, das ist jetzt nur laut gedacht und ganz neutral gesagt und soll nicht verletzen,das erinnert mich an meine narzisstische Ex-Feundin (und an viel andere Menschen

    aus meinem Leben,die auch Narzissten waren oder sind), hast Du in die Richtung mal gedacht?



    ItsMe schreibt:
    Unret MPH hab ich auch so als erstes genommen, aber nach Bedarf und hab mich bis auf nur einmal 40 mg nicht höher getraut.
    und nicht mal Nebenwirkungen?


    ItsMe schreibt:
    Müsste ne Testmöglichkeit überlegen.
    irgendwas, dass Du sowieso gerne machst vielleicht


    ItsMe schreibt:
    Das soll hier jetzt natürlich keine Empfehlung sein, aber merkwürdigerweise habe ich mal bei Alk mal gemerkt...

    als Beobachtung bestimmt interessant und brauchbar, aber in der Anwendung bringt´s halt nix


    ItsMe schreibt:
    Mit dem schriben wirds wohl leider nix bringen. Könnte vllt nur fühlen ob ich unverkrampfter schreibe.

    eigentlich sollte man es sehen weil das Schriftbild besser wird


    ItsMe schreibt:
    Ja in Therapie bin ich auch wieder seid neustem.
    das ist auf jeden Fall wichtig, glaube ich.

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    optional wäre natürlich zu überlegen, wenn MPH gar nichts bringt (40mg ohne Wirkung sind schon bemerkenswert), Amfetamine zu versuchen - wenn Dein Arzt mitmacht...aber vorsichtig.

    Aus eigener Erfahrung würde ich die dem Strattera auch vorziehen weil es da Zusammenhänge mit der Verträglichkeit gibt und das lernt man lieber mit Amfetaminen als mit Strattera.

    Tatsächlich sprechen schon einige (ungefähr 30%) ADHS-PAtienten nämlich wirklich nicht auf MPH an, dafür gibt es dann die Second-Line-Produkte (in den USA sind Amfetamine First-Line-Mittel)

    das Abhängigkeitspotential ist halt technisch höher, aber tausende ADHS-Patienten dort können´s handeln, Du sicher auch,oder?
    Geändert von Luis Iffre (16.12.2017 um 03:42 Uhr)

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6.025

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Zusammenhänge zwischen MPH und Strattera in der Verträglichkeit, die man besser mit Amphetaminen herausfindet? Äh? Hä?

    Und sie wollte etwas auf Kasse und das wäre bei Amphetaminen auch nur Off-Label und da der Arzt sagte: "kostet was", wird er wohl nur bedingt mitgehen und zumindest keinen Einzelfall durch bringen wollen.

    Aber ich denke, ich werde ja partiell eh nur selektiv oder gar nicht gelesen, warum denk ich eigentlich noch ...

  7. #37
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Was siehst du daran als narzistisch?
    Ich habe nur mit der Zeit gelernt, gewisse Gefühle zu verbergen und vor näherstehenden Menschen sind die meisten ungehemmter und es ist schwerer etwas zu unterdrücken. Mal abgesehen von den Ausraster natürlich schon. Was ich meine ist das ich wenn ich traurig oder beängstigt bin, dass gut verbergen kann z.b. auf der Arbeit.

    Also nein ich denke nicht das es auf mich zutrifft.

    So gleich mut Diagnosen kommen find ich auch nicht so toll und wenn schon sollte das lieber ein Fachmann/frau tun.


    Meine Schrift ist sofern ich langsam schreibe nicht schlimm, da würde soch nichts bemetkbar machen.


    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  8. #38
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Zusammenhänge zwischen MPH und Strattera in der Verträglichkeit, die man besser mit Amphetaminen herausfindet? Äh? Hä?

    Und sie wollte etwas auf Kasse und das wäre bei Amphetaminen auch nur Off-Label und da der Arzt sagte: "kostet was", wird er wohl nur bedingt mitgehen und zumindest keinen Einzelfall durch bringen wollen.

    Aber ich denke, ich werde ja partiell eh nur selektiv oder gar nicht gelesen, warum denk ich eigentlich noch ...
    Sorry falls ich was übersehen hab. Wie gesagt ich lomme mit ser Reihenfolge hier durcheinander oder mein Handy zeigts nicht richtig an. Iwas ist jedenfalls komisch und ich sehe manche Nachrichten plötzlich erst später.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  9. #39
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    Luis Iffre schreibt:
    optional wäre natürlich zu überlegen, wenn MPH gar nichts bringt (40mg ohne Wirkung sind schon bemerkenswert), Amfetamine zu versuchen - wenn Dein Arzt mitmacht...aber vorsichtig.

    Aus eigener Erfahrung würde ich die dem Strattera auch vorziehen weil es da Zusammenhänge mit der Verträglichkeit gibt und das lernt man lieber mit Amfetaminen als mit Strattera.

    Tatsächlich sprechen schon einige (ungefähr 30%) ADHS-PAtienten nämlich wirklich nicht auf MPH an, dafür gibt es dann die Second-Line-Produkte (in den USA sind Amfetamine First-Line-Mittel)

    das Abhängigkeitspotential ist halt technisch höher, aber tausende ADHS-Patienten dort können´s handeln, Du sicher auch,oder?
    Ich bin nicht abhängig, falls ich die Frage richtig verstanden hab

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Cannabis bei ADHS genehmigt?

    ChaosQueeny schreibt:
    warum denk ich eigentlich noch ...
    weil es sich nicht abstellen lässt?

    ChaosQueeny schreibt:
    Zusammenhänge zwischen MPH und Strattera in der Verträglichkeit, die man besser mit Amphetaminen herausfindet? Äh? Hä?
    davon hatten wir es doch vorher noch bzgl der Bluttest, bzgl MPH, Strattera und Amfetamine werden von den gleichen Enzymen verstoffwechselt, fehlen die, verträgt man beides nicht.

    ChaosQueeny schreibt:
    Und sie wollte etwas auf Kasse und das wäre bei Amphetaminen auch nur Off-Label und da der Arzt sagte: "kostet was", wird er wohl nur bedingt mitgehen und zumindest keinen Einzelfall durch bringen wollen.
    Zumindest das DL-Amfetamingemisch aus der Apotheke hab ich auf Kasse bekommen.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ItsMe schreibt:
    Ich bin nicht abhängig, falls ich die Frage richtig verstanden hab

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    super, da macht man sich die Mühe und schreibt was und dann schaffft es der/die andere das (möglicherweise) Hilfreiche zu überlesen und genau das zu finden worüber man sich aufregen kann

    wenn man esnur genügend missversteht. Das muss doch nicht sein.

Ähnliche Themen

  1. Cannabis als ADHS-Medikament -Stellungnahme Zentrales adhs-Netz
    Von Skywalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 16:54
  2. Cannabis und ADHS
    Von sunspot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 1.10.2017, 14:06
  3. Adhs und Cannabis
    Von Tommytom im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 31.08.2016, 23:17
  4. ADHS + Cannabis + Psychosen
    Von xilef im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 18:54
Thema: Cannabis bei ADHS genehmigt? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum